“False Flag” – Unter falscher Flagge

Gegen die Langeweile und für die Erweiterung der Denkfähigkeit:

Um sich eine eigene Meinung bilden zu können, ist es immer wichtig, sich “überall” zu informieren. Auch da, wo man es üblicherweise ablehnt, nur weil der Großteil der Gesellschaft es ebenso machen würde. Doch warum macht man das?

  • Warum fügt man sich dem Gruppenzwang?
    Weil man es selbst möchte? Oder weil jemand anderes es so möchte?
  • Warum lässt man seinen Gedanken nicht freien Lauf?
    Die Antwort auf diese Fragen muss jeder für sich selbst herausfinden…

Ich bitte darum, sich erst nach dem Anschauen des kompletten Films ein Urteil darüber zu erlauben. Halbwahrheiten führen immer nur zu Missverständnissen; aber genau die gilt es zu klären.

About these ads

24 Gedanken zu ““False Flag” – Unter falscher Flagge

  1. Loose Change mit deutscher Synchronisation – Teil 1 von 9 – Amerikas Regierung hat die wahre Bedeutung von Patriotismus missbraucht:

      • Ich erinnere mich noch genau, damals in einer großen Filiale des Media-Marktes gewesen zu sein. Kam in das Stockwerk mit den TV-Geräten und sah auf ca. 50 Bildschirmen die rauchenden Türme. Hatte anderes im Sinn, achtete nicht besonders darauf und dachte mir so nebenbei, es handle sich um eine DVD und ging weiter in die Computer-Abteilung. Auf dem Returweg so 5 Min später fiel mir das CNN-Logo auf den Bildschirmen auf und wußte nun, dass es ernst war. Die Anteilnahme der wenigen anderen Besucher war nicht sehr groß. Die dürften so wie ich anfangs gedacht haben. Sah noch ein paar Minuten zu und ging, knapp bevor der erste Turm einstürzte.

        Habe schon andere Filme gleichen Inhaltes gesehen. Sie sind, von kleineren Detailles abgesehen, recht überzeugend. Was mich am meisten irritiert: Die US-Regierung ist ja nicht zimperlich. Aber warum hat sie dann nicht vorsorglich die „Terroristen“ entsorgt, von denen nach dem 11. September noch mindestens neun gesehen wurden ? Leuchtet mir nicht ein.

        Hier ist noch ein interessantes Inteview:
        http://de.altermedia.info/general/ehemaliger-bbc-reporter-uber-hintergrunde-des-11-september-29-05-10_45809.html

    • Ganz lieben Dank dafür. Ich weiß nicht, was ich sagen soll. Du machst das schon viel länger als ich und hättest eigentlich diesen Lohn bekommen sollen. Ich werde Dich ebenfalls weiterempfehlen. Deine Seite und die vielen Hintergrundinformationen können sich sehen lassen! :)

  2. Was ist den heute los ? Gestern haut man sich noch die Köpfe ein und heute Funkstille ?
    Hab da eher den Verdacht das es manchen Diskutanten nicht ins Weltbild passt ;-)
    Sehenswerte Filme allemal ! Danke Mia!

    • Sehr gern! ;) Wenn man sich alles ansehen will, braucht es schon ein paar Stunden und danach sollte man das Ganze auch erst auf sich wirken lassen. Für Neueinsteiger sind es ziemlich viele Informationen, die einen auch erstmal lahmlegen können. Dabei ist das in diesem Artikel nur die Spitze vom Eisberg…

      Was einige noch wissen sollten: Es geht hier nicht darum, die Meinungen in den Filmen zu teilen, sondern darum, sich fehlende Puzzleteile fürs eigene Weltbild herauszuziehen. Es geht hier um Hintergründe und Zusammenhänge; widerlegte Fakten und berechtigte Zweifel. Wer sich mit so etwas nicht auseinandersetzt, weiß sowieso schon alles oder ist nicht auf der Suche nach der Wahrheit, da es ihm “noch” gut geht.

      “Niemand ist hoffnungsloser versklavt als der, der fälschlicherweise glaubt, frei zu sein.”
      (Johann Wolfgang Goethe)

    • Danke für den Artikel! Vielleicht haben die Linken (nicht nur die Holländer) ja was von dem Mohnanbau in Afghanistan mitbekommen und haben jetzt evtl. auch bald Interesse daran, das daraus gewonnene Opium & Heroin unter die Leute zu bringen!? Irgendwie müssen unsere ihre SED-Partei ja am Leben erhalten ;) (Ich rede natürlich vom Erlös durch den Verkauf. Drogen nehmen sie ja “bestimmt” nicht; so klar, wie sie sind.)

      Der Anbau von Schlafmohn war immerhin in der DDR sogar bis zur Wiedervereinigung weit verbreitet. Da er jetzt aber unter das BTM-Gesetz fällt, bräuchte man eben neue Quellen. Österreich schenkt den Antideutschen ganz sicher nichts, also müssten sie sich bei denen einschleimen, die die dicksten Mohnfelder besitzen.

      Die illegalen Hauptanbaugebiete von Schlafmohn liegen in Afghanistan und in Südostasien (Goldenes Dreieck). Ich habe irgendwo gelesen, dass das sogar zweidrittel der weltweiten Anbaugebiete wären. Legaler Anbau zu medizinischen Zwecken wird hauptsächlich in Indien, in der Türkei und Ländern der ehemaligen Sowjetrepubliken betrieben. Lustig, wa? So ein Zufall. :)

      Wegen dem Teufelszeug gab es leider schon früher Kriege – die Opiumkriege…
      Der Erste Opiumkrieg war ein militärischer Konflikt zwischen Großbritannien und dem Kaiserreich China der Qing-Dynastie von 1839 bis 1842. Als Ergebnis des Kriegs wurde China zur Öffnung seiner Märkte und insbesondere zur Duldung des Opiumhandels gezwungen. Auch der Zweite Opiumkrieg oder Arrow-Krieg ging von Großbritannien aus gegen das Kaiserreich China (1856 bis 1860). Frankreich wurde erpresst, sich gegen China anzuschließen.

      Also was genau macht die Bundeswehr da unten? Unsere Soldaten sollen ja bereits einige Mohn-Gebiete bewachen. Ich habe ein Video gesehen in dem ein Oberbefehlshaber Stillschweigen verlangt hat und erklärte, dass die Mohnblumen nicht dazu da wären, um Fotos zu schießen und sie nach Hause zur Frau zu schicken… Passt irgendwie zusammen. Nur eines nicht: Der angebliche Wunsch unserer Linken, unsere Jungs und Mädels heimzuholen.

      Es könnte reine Tarnung sein, um Wählerstimmen zu bekommen. Hat ja auch wunderbar geklappt! Wo ist unsere Bundeswehr? Immernoch unten, obwohl die Niederlande z. B. ihre Truppen ab August dort abziehen.
      Wenn unsere linken Chaoten es wirklich wollten, würden sie ihren Ossi-Dickschädel durchsetzen. Unsere Verteidigungstruppe, die uns da unten garnicht verteidigt, zurückzuholen, wäre zur Abwechslung mal eine gute Tat! :D

      Achso; falls die Frage käme, was Mohn mit Heroin zu tun hat:
      Aus den noch grünen Mohnkapseln wird durch Abkratzen der getrocknete, braun verfärbte Milchsaft − das Rohopium − gewonnen. Eine Kapsel liefert etwa 20−50 mg Rohopium, das 3−23 % Morphin enthält. Durch chemische Derivatisierung (Acetylierung → Säurerestebildung) des Morphins entsteht Heroin.

      • Am Ende vom Film sagen die das auch mit Afghanisthan.Die Taliban war gegen den Drogenhandel und seit die Amis da sind wird mehr angebaut als vorher (falls jugendliche hier sind der Film ist erst ab 18 also nicht anklicken !!!)

    • Wer kontrolliert das Verbrechen (Drogenhandel)

      1980 bis frühe 1990er Jahre, Afghanistan: Der CIA unterstützte die Mujahedeen, die intensiv am Drogenhandel beteiligt waren. Der Hauptkunde der Agentur war Gulbuddin Hekmatyar, einer der führenden Drogenbarone des Landes und ein führender Heroinaufbereiter.
      Der CIA lieferte Lastwagen und Maultiere, welche dazu verwendet wurden, Waffen nach Afghanistan und Opium zu den Drogenlabors an der afghanisch/pakistanischen Grenze zu bringen.

      Hier gibts mehr interessante Infos.

      http://www.phumph.com/drugs.german.html

  3. Ich denke, dass dies der letzte Versuch von den Roten unternommen wurde um Deutschland für die Sowjetische Sache zu gewinnen, also das Volk für die Weltrevolution reif zu machen. Es war ein Spielball der zwei großen Weltpolizisten. Auf der einen Seite die USA und auf der anderen Sowjetunion, die aber niemals gegeneinander Kämpfen. Keiner von den großen hatte jemals das Interesse, Deutschlands verlorene Gebiete wiederzugeben. Es sei den…nur ein Mittel zum Ziel.
    Lenin hatte einmal gesagt: “Der Kommunismus hat in Russland gesiegt, er wird auch in der übrigen Welt siegen.” Man muss sich also nur einmal das Russland alter Ordnung vorstellen.

    • Stalin war es, der nach der Potsdamer Konferenz stets das Zusammenkommen einer Friedenskonferenz verhinderte. Seinen Propagandaschmäh von 1952 haben die die Westmächte und Westdeutschland zurecht als unaufrichtig zurückgewiesen.

      Es ist unglaublich, das dieser Propagandaschmäh heutzutage noch die Runde macht. Auch bei Altermedia sind einige Kommentatoren so naiv, dies ernstzunehmen.
      Sogar die “Nation und Europa “erblödete sich vor einigen Jahren noch dazu.

      Es ist eine Tatsache, das die Westmächte noch bis in die späten Sechzigerjahre an der deutschen Wiedervereinigung – natürlich mit OSTdeutschland und nicht nur mit Mitteldeutschland – in ihren offiziellen Erklärungen festhielten.
      So z.B.

      1. Protest gegen das Görlitzer Abkommen (Erklärung des amerikanischen Hochkommissars und des Foreign Office sowie der Bundesregierung vom 9. Juni 1950, Beschluß des deutschen Bundestages vom 13. Juni 1950);
      2. Gemeinsame Erklärung der Außenminister der drei Westmächte und Bundeskanzler Dr. Adenauers über die Wiederherstellung der Souveränität der Bundesrepublik Deutschland vom 22. November 1951;
      3. Antwortnote der drei Westmächte vom 25. März 1952 auf den sowjetischen Vorschlag für einen deutschen Friedensvertrag vom 10. März 1952;
      4. Vertrag über die Beziehungen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und den drei Westmächten (Deutschlandvertrag) vom 26. Mai 1952, Artikel 7;
      5. Protokoll zum Atlantikvertrag über den Beitritt der Bundesrepublik Deutschland zur NATO vom 23. Oktober 1954;
      6. Entschließung des Nordatlantik-Rates anläßlich des Beitritts der Bundesrepublik Deutschland zum Nordatlantikpakt vom 23. Oktober 1954;
      7. Gemeinsame Erklärung der Außenminister der Vereinigten Staaten, Großbritanniens und Frankreichs, New York, vom 28. September 1955 (anläßlich des Abkommens zwischen der SBZ und der Sowjetunion vom 20. September 1955);
      8. Ablehnende Antworten der drei Westmächte auf die polnische Note vom 20. Juli 1960 betreffend Anerkennung der Oder-Neiße-Linie;
      9. Drei-Mächte-Erklärung zum Moskauer Abkommen zwischen der SBZ und der UdSSR vom 12. Juni 1964, abgegeben am 26. Juni 1964;
      10. Erklärung des amerikanischen Außenministeriums zur Oder-Neiße-Linie vom 27. April 1965

        • Schlimmer als du ? Dabei kann es sich nur um ein Kompliment handeln, wofür ich mich bedanke. :)

          Es ist aus der Denkschrift
          “Die völkerrechtlichen Irrtümer der evangelischen Ost-Denkschrift.” des BdV (Bund der Vertriebenen) 1966, die als Reaktion auf die sogenannte Ostdenkschrift der EKD (Evangelischen Kirche Deutschlands) geschrieben wurde.

  4. Hallo Dee Ex. Ich habe mich endlich durch deine ganzen Artikel gekämpft und muß sagen was du machst hat mein absoluten Respekt verdient. gibt kaum Frauen, die sich für so was intressieren.Von daher also Hut ab und laß dich bloß nicht unterkriegen! Dein Weg ist richtig und vielleicht sogar der Einzige, um wirklich was zu verändern. Weißt ja selber wie dumm sich linke und rechte anstellen, wenns heißt „Andersdenkende“ im Anmarsch. Immer nur sich an der eignen Meinung festbeißen, bringt uns alle nicht weiter. Kompromissemachen und weiterdenken wie du das machst schon eher. Du bist vielen ein Vorbild also immer weiter so!

    • Und ich ziehe den Hut vor jedem, der dieses Wirrwar an Informationen angeschaut und verstanden hat… Danke, JB. :) Wünsche Dir (natürlich auch allen anderen) ein schönes Wochenende. Patriotische Grüße von *Mia

  5. Pingback: Oliver Janich: “Das Kapitalismus-Komplott. Die geheimen Zirkel der Macht und ihre Methoden.” | Manfreds politische Korrektheiten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s