Archiv | 19. Februar 2010

Lob vom Boss: ACHERONTA MOVEBO zeigt, was zur NHA-Aufklärungsarbeit gehört

Ein ehrenhaftes Beispiel, dem bitte jeder aufrichtige NHA-Soldat folgen sollte:


„Wollt grad nochmal auf was hinweisen…hier auf der rechten Seite——> befindet sich ein Link zu einem Artikel in der JF ueber den Konstanzer Soziologen Jost Bauch, der das Opfer einer beispiellosen Hetzkampagne linker AStA Berufsidioten geworden ist…nur weil er die JF liest und dort schreibt.

Ich habe an die Adresse des UniRektors ulrich.ruediger@uni-konstanz.de folgende Protestmail geschrieben und wuerde mich freuen wenn moeglichst viele meinem Beispiel folgen (geht auch anonym):

Sehr geehrter Herr Prof. Ruediger,

mit Erschrecken habe ich die Diskussion um den an der Uni Konstanz taetigen Jost Bauch verfolgt. Mehr und mehr geht in unserem Land der Sinn dafuer verloren, dass Meinungsvielfalt eben auch bedeutet, Meinungen zuzulassen, die eventuell nicht ganz der “herrschenden Lehre” in Politik und Gesellschaft entsprechen.

Unter Ihrer Fuehrerschaft und Billigung beteiligt sich die Uni Konstanz an einer beispiellosen Hetzkampagne, die das Leben und wirtschaftliche Existenz eines honorigen Wissenschaftlers massiv bedroht, und dies nur, weil er darauf hingewiesen hat, dass das muslimische Element in unserem Land in einer Weise zunimmt, die den sozialen Frieden in nicht unerheblicher Weise bedroht.

Sie persoenlich lassen es zu, dass Jost Bauch aufgrund einer nuechternen und wahrheitsgemaessen Analyse in die Naehe von Rechtsextremisten gerueckt wird.

Sie sollten sich, mit Verlaub, schaemen.

Mit freundlichen Gruessen XXX

Also, Kampfgenossen, wuerde mich freuen wenn man hier ebenfalls aktiv wuerde, ist kein Aufwand und kann durchaus dem Herrn Bauch an der Uni helfen…jedenfalls darf man solch einen Skandal nicht kamplos hinnehmen!!!!!!“

Deutsch-Rap: Vom Flügelschlag zum Wirbelsturm

>>> vom 18.02.2010 pi-news.net

“Deutsch-Rap” oder “Singen für das Vaterland” – so oder irgendwie so ähnlich könnte man das bezeichnen, was die junge Berlinerin “Dee Ex” (27, Foto) macht. “Mit Patriotismus zur Freiheit” ist auf ihrem Musikblog zu lesen. Die Größe ihrer Fangemeinde im Internet wächst täglich rasant. Linke Gutmenschen haben die Nazikeule bereits herausgekramt. PI hat die widerstandsfähige Künstlerin zu einem Gespräch gebeten.

Dee Ex hat das, was viele Menschen in diesem Land betrifft und berührt, im “Rap-Style” in Liedern verarbeitet. Nur so lässt sich ihr enormer Erfolg in den bekanntesten Internet-Portalen erklären. Ihre Veröffentlichungen wurden bereits über eine Millionen mal angeklickt.

(gezeigt wurde das Beispiel „Deutschland – kein Wintermärchen“)

PI: Dee Ex, wer bist Du?

Dee Ex: Manche behaupten, ich sei ein Segen, andere sehen mich eher als Fluch der modernen Gesellschaft. Eigentlich bin ich ein ganz normaler Mensch, der sagt, was er denkt und fühlt, weil er im etwas größeren Stil aufräumen möchte, um sich seine eigene kleine Welt lebenswerter zu gestalten. Ich rede nicht von materiellen Dingen. Ich rede von meinem Umfeld, meinen Mitmenschen, meinem Heimatland. Ich bin bereits über 20 mal umgezogen, aber Deutschland wirkt seit Jahren überall grau, depressiv bis rot, aggressiv. Wer die Augen davor verschließt, feiert und lügt sich seine Welt eben bunt… Dass man Tatsachen nicht aus der Welt schafft, indem man sie ignoriert, vergessen die meisten.

Was genau möchtest Du ändern?

Wer in der Demokratie schläft, wird in der Diktatur aufwachen. Ich möchte Taube zum Hören und Blinde zum Sehen bringen, bevor es zu spät ist. Gerade unsere Jugend leidet sehr unter den Missständen in unserem Land. Hier läuft seit einiger Zeit Einiges verkehrt und wenn die Leute nicht aufhören, sich dem Mainstream anzupassen, wird das ein böses Erwachen geben. Das ganze Leben ist eine Lüge – nur wer mit ihr leben kann, weil er naiv genug ist und an sich selbst glaubt, wird alt und glücklich sterben. Aber genau da liegt das Problem. Die Menschen glauben nicht mehr an sich selbst. Sie glauben an das, was ihnen seit Jahren als Ideal vorgegeben wird. Gerade Teenager sind heute völlig identitätslos! Sie passen sich der Masse, den meist importierten Stärkeren an, um dazuzugehören. Dass diese Masse von Respektlosigkeit, Pornografie und Gewalt, Konsum und Missbrauch beherrscht wird, sehen sie nicht als bedrohlich an… Zu viele Eltern und Lehrer haben den Kampf um die Zukunftsträger aufgegeben, was letztendlich zu einem absoluten Kultur- und Werteverfall führen wird.

Aufwachen durch Musik?

Aufwachen und Handeln. Ja. Ich schreibe meine Lieder, um die Sorgen und Gedanken, die im Grunde alle teilen, zu verarbeiten und anderen die Möglichkeit zu geben, über die Musik wieder zu sich selbst und zu Gleichgesinnten zu finden. Die Menschen verblöden zunehmend, weil sie sich von den “politisch korrekten” Medien und “Musik-Charts” zu Sklaven des Alltags machen lassen. Sie bekommen nicht mit, dass man sie manipuliert und gegeneinander aufhetzt. Deutschland bietet verschiedensten Völkern ein Zuhause. Nur dem deutschen Volk nicht mehr. Das wird aus der Gesellschaft ausgegrenzt und bestärkt durch Medien und Politik irgendwann komplett abgeschafft, um es durch Multi-Kulti zu ersetzen. Jeder hat das Recht, seine Herkunft und Kultur zu lieben, seine Identität zu wahren und seine Traditionen auszuleben. Für einen Deutschen ist das allerdings undenkbar. Ruft er nach Gleichberechtigung, bekommt er zu hören, er würde die anderen Völker nicht achten, wäre “rechts” und es gäbe im eigenen Land keinen Platz für ihn.

In Deinen Blogs liest man oft von Patriotismus. Was bist Du für eine Patriotin?

Eine stolze deutsche Patriotin, die weiß, was sie will! Tabuthemen gibt es nicht. Vorneweg möchte ich loswerden, dass der radikale Weg keine Lösung eines Problems bewirkt. Weder der Weg, ohne Beteiligung des deutschen Volkes Entscheidungen zu treffen, von denen man weiß, dass dieses denen nie zugestimmt hätte, noch der Weg, sich prinzipiell von allem zu lösen, was “schadhaft” fürs Vaterland sei. Patriotismus ist der gesunde, aber konsequente Mittelweg, um endlich Ordnung ins System zu bekommen. Das wissen die Puppenspieler. Sie haben Angst, dass die Wahrheit ihre Spielchen beenden könnte. Deswegen versuchen sie auch krampfhaft, eine Ausbreitung zu verhindern. Im K(r)ampf gegen Rechts wird mal eben alles, was prodeutsch ist, als “politisch unkorrekt = böse” bezeichnet und mundtot gemacht. Wie die meisten sicherlich schon mitbekommen haben, wird uns die Politik nur noch tiefer in die Scheiße reiten, als wir ohnehin schon drin sitzen… Durch die vielen Fehlschläge, die sich unsere Damen und Herren des Bundestags bisher erlaubt haben, kann ich unseren “Volksvertretern” nicht mehr trauen und vertrete mein Volk, als eine von ihnen, lieber selbst.

Wir bedanken uns für das Gespräch und wünschen Dir weiterhin viel Erfolg!

Sehr gerne, ich habe zu danken! <<< Das meine ich übrigens ernst. Ich finde es großartig, dass auch PI einmal mehr bewiesen hat, nicht zu den Bösen und Intoleranten unserer Gesellschaft zu gehören. Auch hier wurde ich wie ein Mensch behandelt und darf unseren Neulingen das Original nicht vorenthalten:

http://www.pi-news.net/2010/02/deutsch-rap-vom-fluegelschlag-zum-wirbelsturm/

Ich freue mich, dass es sich gelohnt hat, den Heinzelmännchen dieses politisch unkorrekten Forums vertraut zu haben. Die Zusammenarbeit war kurz, aber herzlich! Von Rechtsextremisten keine Spur!! Test bestanden!! 😉