Berliner Fraktionen beschließen Resolution gegen „linke Gewalt“

Sie wollen sich ändern – das ist ja schonmal was…

BERLIN. In einer gemeinsamen Erklärung wurde die zunehmende linksextremistische Gewalt von den Fraktionen SPD, Linkspartei, Grünen und CDU im Berliner Abgeordnetenhaus „auf das schärfste“ verurteilt.

In einer zweiseitigen Erklärung heisst es: „Brandanschläge – sei es auf Wohnprojekte, Baustellen oder auch Kraftfahrzeuge – sind kriminell und kein Ausdruck politischen Handelns. Sie dürfen weder akzeptiert noch gerechtfertigt werden. Kein brennendes Auto, kein Anschlag auf ein neues Gebäude löst ein einziges Problem dieser Stadt“.

Laut eines heute erschienenen Beitrags der Jungen Freiheit forderten die vier Fraktionschefs alle politisch Aktiven, Verbände, Organisationen und Parteien dazu auf, solche Straftaten zu verurteilen und sich klar von ihnen zu distanzieren. „Alle politisch Verantwortlichen sollten ein Zeichen setzen“

„Nicht nur wir als Mandatsträger, sondern alle politisch Verantwortlichen sollten ein Zeichen setzen und dafür sorgen, daß jeder Anschein von Sympathie oder Unterstützung für Straftaten vermieden wird.“

Berlin leidet seit über einem Jahr an einer Serie von Brandanschlägen auf Fahrzeuge. Wie den nicht wegschauenden Bürgern unseres Landes bereits bekannt, vermutet nun auch die Polizei einen Großteil der Täter in der linksextremen Szene. Die Situation hat sich seit einigen Monaten noch verschärft, da vermutlich linksextreme Täter Anschläge mit Gaskartuschen auf Gebäude verüben.

Die JF berichtete: Single-News-Display-mit-Komm.154+M557db8b5cca

„Zu Beginn der Woche hatte Bundesinnenminister Thomas de Maizière die aktuellen Zahlen über die politisch motivierte Kriminalität in Deutschland vorgestellt. Diese befindet sich auf einem Rekordniveau, was vor allem auf den enormen Anstieg linksmotivierter Straftaten zurückzuführen ist. (krk)“

Dazu der Artikel: Single-News-Display-mit-Komm.154+M536ae4489ce

Ich rezitiere: „…kriminell und kein Ausdruck politischen Handelns…“

„Nicht nur wir als Mandatsträger, sondern alle politisch Verantwortlichen sollten ein Zeichen setzen und dafür sorgen, daß jeder Anschein von Sympathie oder Unterstützung für Straftaten vermieden wird.“

Klingt toll, allerdings kann man nicht politisch „links“ denken, die Täter mit dem „Kampf gegen Rechts“ mobilisieren und sich jetzt, wo alles aus dem Ruder läuft, davon distanzieren. Sich aus der Verantwortung ziehen zu wollen, nur um kein schlechtes Bild entstehen zu lassen, ist eine Farce.

Ich würde sagen, für eine Abgrenzung ist es definitiv zu spät. Vielleicht sollte man den Kampf gegen Rechts endlich aufgeben und einen Schritt auf die vielen zu Unrecht verurteilten Menschen zugehen, damit sie einem im „Kampf gegen sinnlose Gewalt“ zur Seite stehen.

Bin mir sicher, dass sich dadurch mehr ändert, als bei weiteren leeren Worten – Das freie Volk (meine NoHoeArmy + alle, die denken wie wir) hilft gern, wenn man es nicht ständig belügt!
Ich bin weder Mandatsträgerin noch politisch und dennoch kämpfe ich als volksbewusste Patriotin gegen alle Missstände in unserem Land. Wie man es Menschen wie mir dankt, kann man ja meinen letzten Artikeln entnehmen… Ich bin nicht die Einzige, die man grundlos mundtot machen will, um eine Hilfe vom Volk fürs Volk zu unterbinden. Wir fordern schon lange, was sich SPD, Linkspartei, Grünen und CDU jetzt erst ausgedacht haben!

NHA-Motto: „Nicht wegschauen, sondern handeln – Auch gegen linke Gewalt!


33 thoughts on “Berliner Fraktionen beschließen Resolution gegen „linke Gewalt“

    • Bin auch gespannt😉 Wenn nicht, mach ich trotzdem weiter. Ich weiß ja, dass aus den o.g. Parteien „einzelne“ Mitglieder meine Musik bzw. mein JF-Interview mögen. Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass die sich durchsetzen werden. Das „Wollen“ ist ja schonmal ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung…

  1. Die distanzieren sich,wie niedlich.Ich glaube denen kein Wort!!Bei der nächsten „Häkeln gegen Rechts“-Aktion,häkeln die Genossen der CDU fleißig an der Seite der SED/PDS/Die Linke,Trotzkisten und Marxisten.Wie meinte der Innensenator Berlins „Nobelkarossen nicht provokant parken“.Nach dem Herr Körting mit Leibwächtern vor linken Gewalttätern aus einer Kreuzberger Kneipe fliehen mußte,wäre es höchste Zeit für solch eine Erklärung gewesen.Ich denke dabei nur eins:Der Wahlkampf ist eröffnet.

  2. Nichts als Worthülsen um damit den Pöbel ein wenig zu beruhigen. Die terroristischen (!) Anschläge werden weitergehen, dito die multikriminelle „Bereicherung“ von immer mehr Stadtteilen. Mit offener oder heimlicher Unterstützung „gewisser“ Gewissenloser.
    In kurzer Zeit sind die schönen Worte dann vergessen und es wird zum verstärkten K(r)ampf gegen „Rechts“ getrötet, wahrscheinlich weil dann irgendwo ein „Rechter“ gefurzt (Verzeihung) hat, damit das 4. 5. und 6. Reich unmittelbar bevorsteht…

  3. heyy ….da sind einige ziemlich verärgert wegen der löschung von NoHoeArmy
    der schuss könnte schwer nach hinten losgegangen sein für diese heuchler ;o))

    JEDES WORT WAHRHEIT IST EIN SCHRITT RICHTUNG FREIHEIT!!! NHA4LIFE
    gruss vom BOZZSOLDIER

  4. Die Linksfaschisten triumphieren, da deren Helfer und Helfershelfer stark in Politik, Justiz und vor allem in den Medien vertreten sind.
    Wenn Linkskriminelle wieder mal zuschlagen kann somit leicht alles verdreht und vertuscht werden. Die meisten linken Gewalttäter sind nichts anderes al der verlängerte Arm von „Die Linke“ und „Die Grünen“. Solange sich an der linkslastigen Politik nichts ändert, solange wird sich Deutschlandauch mit linken Gewaltexzessen abfinden müssen.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    http://www.siteupload.de/p1049913-roterfaschismusgif.html

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  5. …mal was anderes…ich seh gerade pro7…und mir wird nur schlecht…!
    Was kann man gegen solchen Müll bloß unternehmen?…ich fühl mich so hilflos…

    Vorschlag vom Boss: Schalt den Fernseher aus und werde kreativ😀

  6. @ mc300: Von hier und heute geht eine neue Epoche der Weltgeschichte aus, und du kannst später somit sagen: ich bin dabeigewesen!

    (Frei nach Goethe)

    • Hmm… Davon abgesehen daß ich dem alten JWG nicht glaube daß er das so früh schon gewusst haben will – hat er das nicht nach einer für Preussen etwas unglücklich gelaufenen Schlacht gesagt?! Aber lassen wir die historische Klugscheißerei..😀
      Wenns nun endlich mal eine mächtige Bewegung hin zu einer Normalisierung gibt in unserm Deutschen Volk, das wär schon was ganz großes! Da bin ich gern dabei.

  7. Da hier nun anscheinend ein zweiter Steffen ist, bin ich nun wieder ibelive…..
    ich hatte nämlich kein Fernsehen geschaut gestern abend…:-)

  8. Im Gegensatz zu allen Gewaltstatisken, reagiert unsere Bunte Regierung nur scharf wenn es gegen Rechts geht. Nur was ist überhaupt „rechts“? Was ist „Links“? Wozu diese zwei Begrifflichkeiten? Mitte=Gut, aha. Bist du als Bürger einer Meinung zugetan, wird sofort die dazugehörige Schublade geöffnet und dir gewisse Dogmen die dieser Richtung angeheftet werden, mit vorgeworfen.

    Und die Medien arbeiten fleissig mit. Lebhafte Demokratie. Ja wo haben wir sie denn? Beispiel die Umfrage in Hamburg über die Schuluniform. Da hat sich das Proletariat der Bevölkerung doch tatsächlich dafür ausgesprochen. Was macht die Presse? Fordert Tagungen und mehr kritischere Berichterstattung gegen Schuluniform, damit die Bevölkerung eine andere Meinung bekommt. Also ist das Demokratie? Wenn der Bürger eine Meinung hat, diese mittels Propaganda solange zerflücken, bis er im Fahrwasser der Regierenden mitschwimmt?

    Da werden Bürger der Schweiz plötzlich zu Extremisten weil sie gegen Minarette sind?!

    Ja das geht schnell. Unsere Medien und ihre Berichterstattung zielen nur auf eines ab. Und wer Zuhörer hat und nicht mitzieht, wird aus dem Verkehr gezogen. Die mit Millionen staatlich subventionierte Antifa darf da nicht fehlen. Hunderte Linksextremisten stehen in Lohn und Brot von dieser Regierung in den „gegen Rechts“ Institutionen, in der Medienlandschaft usw.

    Mich verwundert da garnichts mehr.

    • aber einer fängt immer an mit Gewalt..und Gewalt erzeugt Gegengewalt.
      Wir sind keine Pazifisten und wissen uns zu wehren.

      Später wird niemand fragen ob Gewalt angewendet wurde, man wir fragen was ist der Grund der Gewalt und wer Gewalt angewendet.

      Und Gewalt wendet immer der an, dem die Argumente ausgehen und wer das ist, ist in diesem Fall ja wohl klar.

      Gewalt ist auch nicht immer körperliche Gewalt……..all das was da gegen Mia läuft ist auch eine Form von Gewalt.
      Eben weil gewisse Leute keine Argumente mehr haben.

      Oft ist es so, dass Leute gegen die Gewalt in jeglicher Form angewendet wurde und wird, sich organisieren um auf diese Gewalt zu antworten.

      Gewaltlose Pazifisten sterben meistens keines natürlichen Todes.
      Siehe Mahatma Ghandi und Dr.Martin Luther King.

      Also……Gewalt bliebt nicht immer Gewalt, genau wie Krieg nicht immer Krieg bleibt.
      Man sollte da schon differenzieren.

      Jeder Mensch hat das Recht sich zu wehren wenn er gewaltsam angegriffen wird (Notwehr).
      Jedes Land/Volk hat das Recht Krieg zu führen wenn es angegriffen wird. (Verteidigung)

  9. Mit einem mal.. Es ist noch gar nicht so lange her da löste Ministerin Kristina Köhler mit ihrer Ankündigung den Extremismus auf allen Seiten und nicht nur einseitig Rechts zu bekämpfen eine Hetzkampagne gegen ihre Person aus, die letzendlich dazu führte das sie wieder einen Rückzieher machte.
    http://www.pi-news.net/2010/01/extremismusdebatte-gutmenschen-laufen-amok/

    Nun mit einmal solche Töne? Es ist höchste Eisenbahn, linksextremistische Gewalt wird immer dreister, schon deshalb weil sie sich der indirekten Unterstützung durch unsere Richter bis auf wenige Ausnahmen sicher sein kann.
    Stoppt den Krieg in den Städten!
    http://www.brennende-autos.de/

    Viele Grüsse
    Andreas (von Pi)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s