Sag ich auch immer: „Sie haben 60 Jahre lang geschwiegen“

VIELEN DANK ÖSTERREICH !!

Ich weiß, ich bin spät dran, aber ich frage mich, warum niemand mehr darüber spricht:

Haben die Kommunisten die Tötung etwa vertuscht??

„Die Nachfolger und Träger der sogenannten Errungenschaften des Volksbefreiungskampfs mussten wissen, was geschehen war, doch sie haben 60 Jahre lang geschwiegen“.

Sie hätten kein Recht, „mit Staatsmitteln finanziert zu werden“ und würden auch den Namen Sieger nicht verdienen! Mit Blick auf die Entdeckung des Massengrabs im Bergwerk „Huda Jama“ („Schlimme Grube“) betonte Anton Kokalj, „dass dort unschuldige Menschen liegen, die auf bestialische Weise umgebracht wurden“.

Der Partisanenverband hat sich nach der erschütternden Entdeckung eines Massengrabs in einem zentralslowenischen Bergwerk klar von den Massentötungen nach dem Zweiten Weltkrieg distanziert. „Wir verurteilen dieses Verbrechen“, betonte der Vorsitzende des slowenischen Partisanenverbands, Janez Stanovnik, laut Medienberichten vom Freitag, dem 06. März 2009.

„Die Tötungen standen in diametralem Widerspruch zu den Werten des Volksbefreiungskampfs“, unterstrich Stanovnik mit Blick auf den Partisanenaufstand gegen die nationalsozialistischen und faschistischen Besatzer im Zweiten Weltkrieg. Die Tötungen seien nach dem Krieg erfolgt, als die slowenische Partisanenarmee bereits in der jugoslawischen Armee aufgegangen war. „Sie operierte unter dem Kommando des Oberbefehlshabers (des späteren jugoslawischen Präsidenten Josip Broz Tito) und nicht mehr des slowenischen Hauptstabs“, erklärte Stanovnik.

Vertreter der slowenischen Rechtsparteien geben sich mit diesen Distanzierungen allerdings nicht zufrieden. Sie werfen der postkommunistischen Linken vor, die Massentötungen vertuscht zu haben. Generalstaatsanwältin Barbara Brezigar kritisierte scharf, „dass wir 60 Jahre lang nicht in der Lage gewesen sind, solche Verbrechen zu untersuchen“. Es sei fraglich, ob von den Tätern überhaupt noch jemand lebe. Zeugen sind inzwischen größtenteils verstorben. Die Zeit rennt.

Anton Kokalj, der stellvertretende Vorsitzende der christdemokratischen Partei „Neues Slowenien“ (NSi), forderte indes eine Abschaffung der staatlichen Privilegien für die Veteranen des Partisanenkriegs.

Die Frage der Massentötungen nach dem Zweiten Weltkrieg ist nicht nur in Slowenien seit Jahren ein ideologisches Streitthema. Die dortigen Linksparteien wollten die Opfer der Nachkriegsgewalt, unter denen viele Nazi- Kollaborateure sind, bisher nicht auf eine Stufe mit den Opfern des Befreiungskampfs gegen Hitler- Deutschland stellen, und blockierten entsprechende Vorstöße für ein Kriegsgräbergesetz. Der sozialdemokratische Premier Borut Pahor hat dennoch durch die Entdeckung des neuen Massengrabs einen raschen Beschluss des Gesetzes verlangt und versprochen, dass die Opfer „auf würdige und respektvolle Weise“ bestattet werden.

Das Massengrab war am 03. März 2009 entdeckt worden, nachdem sich die Ermittler mehrere Monate lang in mühsamer Kleinarbeit durch den auf 90 Meter Länge zugeschütteten Stollen gearbeitet hatten. 400 Meter im Inneren des Berges befinden sich zwei 60 Meter tiefe Schächte, die randvoll mit sterblichen Überresten sein sollen. Der Boden des Stollens ist zudem bedeckt mit etwa 200 bis 300 mumifizierten Leichen, die offenbar keinen Platz mehr in den beiden Gruben gefunden hatten. Die Toten weisen keine Schussverletzungen auf, was Spekulationen über einen qualvollen Tod durch Ersticken nährte. Sie sollen entweder lebend eingemauert oder vergast worden sein. Über die Identität der Opfer wissen die Ermittler bisher noch nichts. Es dürfte sich um eine gemischte Gruppe aus einheimischen und kroatischen Hitler- Kollaborateuren handeln. Möglicherweise sind auch Volksdeutsche darunter.

Quelle: salzburg.at

53 thoughts on “Sag ich auch immer: „Sie haben 60 Jahre lang geschwiegen“

  1. Schreckliche Meldung, aber sicher nur die Spitze eines Eisberges. Auch in Deutschland fehlen noch viele Spuren von Menschen die nach dem Kriege verschleppt wurden. So auch in meiner Familie 2 „Dolmetscher“ welche Russisch sprachen, mal ernsthaft, Fremdsprachebeherschung als Grund für den Tod?

    • „Deutsch zu sein“ reicht den Antideutschen schon, um den Tod Unschuldiger zu rechtfertigen. Die Antifa-Parolen muss man ja nicht nochmal wiederholen… Vielleicht sollten Deine Familienangehörigen noch die deutsche „Verlierer-Geschichte“ in die „Siegergeschichte“ übersetzen, bevor man es ihnen „gedankt“ hat? Wer weiß? Mir tut es jedenfalls sehr leid, dass so viel im Ungewissen bleiben sollte. Ich hoffe, dass sich bald alles aufklären wird. Schweigen ist wie Lügen – Ich werde um des Friedens Willen weiterforschen. Wie aller Länder Opfer haben das auch unsere Angehörigen verdient!

  2. Das Bergwerk liegt bei der Ortschaft Lasko, das ist der slowenische Name für die deutsch-untersteirische Ortschaft Tüffer.
    Ist also ziemlich wahrscheinlich, daß sich unter den Toten auch eine Menge Volksdeutsche befinden.

    Als am 20. Oktober 1944 die Schlacht um Belgrad vorbei war, gerieten rund 30000 deutsche Soldaten in die Gewalt der Partisanen. Sie wurden in Gruppen zu vielen Hundert vor Panzergräben geführt und erschossen. Hunderte von Gefangenen, die mit erhobenen Händen aus Häusern und Kellern kamen, wurden auf den Straßen niedergemacht. Nachrichtenhelferinnen wurden auf grausamste Weise gefoltert und umgebracht. Auf einem einzigen Platz in Belgrad starben 5000 deutsche Soldaten, nachdem sie sich ergeben hatten. Auf dem Hauptbahnhof von Belgrad stand ein Lazarettzug, voll belegt mit verwundeten deutschen Soldaten. Sie alle starben unter den Messern und Dolchen der Partisanen, berichtete eine Rotkreuzschwester. Die Schilderungen des mehrere Tage währenden Massenmordes an deutschen Kriegsgefangenen nach der Einnahme von Belgrad stammen fast ausschließlich von jugoslawischen Bürgern der Hauptstadt, die Augenzeugen dieses in aller Öffentlichkeit durchgeführten Massakers wurden. Das war nur Belgrad. Insgesamt sind, zum Großteil erst nach dem Krieg, über 70000 deutsche Kriegsgefangene in Jugoslawien ums Leben gekommen.

  3. Ohne jetzt hier noch ein Extrafass aufmachen zu wollen, aber die Tatsache, dass immer noch so viele Menschen verschwunden sind, zieht ja auch den ganzen offiziellen Dresden-Diskussionen immer wieder den Boden unter den politisch korrekten Füßen Weg. So tauchen z.B. ca. 200,000 Flüchtlinge aus dem Raum Breslau, die wohl über Dresden geflüchtet sind, nirgendwo wieder auf. Das bedeutet jetzt nicht, dass die alle in Dresden waren und alle da umgekommen sind, aber nur mal so als ketzerische Frage: Warum versagen da immer gerade die Großmäuler, die doch sonst immer nur so von „den Dingen im Kontext betrachten“ und „kritisch reflektieren“ schwafeln?

    Wo bitte wird denn tatsächlich „kritisch reflektiert“, wo die Dinge „im Kontext betrachtet“? In der Schule? In der Universität? Über die Vorstellung, da kann jeder Schüler/Student doch nur müde drüber lächeln. Auch deswegen danke, dass Du solche Artikel bringst, Dee.🙂

  4. Das ist die reinste Folter hier. Ein Faden wo ich unbedingt mitschreiben will, und meine Beiträge verschwinden im virtuellen Nirwana.

    • Das Problem hatten einige meiner Leute auch bei Youtube. Vielleicht gehören die Seiten irgendwie zusammen? Ist schon komisch, dass es meistens Beiträge trifft, die inhaltlich sehr interessant gewesen wären bzw. das glücklicherweise auch manchmal sein dürfen… Hetze, Beleidigungen und Drohungen kamen bei Youtube immer durch. Zumindest hat sich mal keiner meiner Feinde beschwert😛

    • @DNVP
      Wenn du einen Beitrag schreibst, dürfen dort nicht mehr als 2 Verweise drin sein.
      Sind es mehr verschwindet dein Beitrag in der Warteschleife und der admin muß erst gucken wo und dann wenn er ihn gefundden hat freischalten.
      Also besser nur EINEN Verweis pro Beitrag……
      Dein Kamerad Joshi

  5. Joshi :@DNVPWenn du einen Beitrag schreibst, dürfen dort nicht mehr als 2 Verweise drin sein.Sind es mehr verschwindet dein Beitrag in der Warteschleife und der admin muß erst gucken wo und dann wenn er ihn gefundden hat freischalten.Also besser nur EINEN Verweis pro Beitrag……Dein Kamerad Joshi

    Also Joshi, wo findest du in meinen Beitrag von 16:20 Uhr auch nur einen Verweis ?
    Trotzdem verschwand der Beitrag (im Spam).
    Das ganze Problem hab ich erst seit 4 Tagen. Vorher funktionierte alles monatelang reibungslos.
    Es ist als wäre auf jedem WordPress-Blog plötzlich eine Barriere.

    • Hast Du es mal über nen Proxy versucht? Kann mir nur vorstellen, dass man Deine IP blockiert, bzw. alle, die einer bestimmten ähneln… Musst ja nicht gleich an allem schuld sein😉 Hab gestern oder vorgestern leider nur die Tests im Spamordner gehabt. Sollte da noch mehr ankommen?

  6. DNVP :

    Joshi :@DNVPWenn du einen Beitrag schreibst, dürfen dort nicht mehr als 2 Verweise drin sein.Sind es mehr verschwindet dein Beitrag in der Warteschleife und der admin muß erst gucken wo und dann wenn er ihn gefundden hat freischalten.Also besser nur EINEN Verweis pro Beitrag……Dein Kamerad Joshi

    Also Joshi, wo findest du in meinen Beitrag von 16:20 Uhr auch nur einen Verweis ?Trotzdem verschwand der Beitrag (im Spam).Das ganze Problem hab ich erst seit 4 Tagen. Vorher funktionierte alles monatelang reibungslos.Es ist als wäre auf jedem WordPress-Blog plötzlich eine Barriere.

    Sieh an, wenn ich zitiere ist dieser Beitrag plötzlich sofort zu sehen. Hat gestern Abend hier aber nicht geklappt.

  7. Guten abend Leute!

    Eigendlich traurig das Ganze weil ich davon schon vor 11 Jahren erfahren habe ein alter Serbe hatte mir davon erzählt( er war damals 18 Jahre alt und war in einer Tschetnik- Einheit), ich war Reiseführer und wir kammen Abends ins Gespräch es war hoch interessant und erschreckend zugleich.

    Das Problem das wir haben ist ein ganz anderes, es ist einfach die Art und Weise wie damit umgegangen wird, wenn man sich mit diesem Abschnitt deutscher Geschichte befasst und solche Fakten zu Tage fördert, ist man automatich, egal welche politische Einstellung man hat, doch gleich ein „Ewiggestriger“.

    Die Standard Argumente des “ Establishment“ sind folgende :

    1. „Das will doch keiner mehr hören!“(ironischerweise von den Leuten die sich jedesmal wie die Geier auf jede Geschichte stürzen in der wir Deutschen die Verbrecher waren, und selbst dort wird meist nicht sachlich argumentiert sondern immer ein moralicher Nexus geschaffen der keine nüchterne Argumentation zulässt)

    2. “ Daran sind wir selber Schuld wegen Hitlers Vernichtungskrieg!“( Das klassische Totschlag Argument, aber sehr gefährlich weil es mindestens 2 Gegenargumente mit sich zieht, erstens weil es impliziert das Rache gleich welcher Art immer gerechtfertigt ist, nach dem Motto so wie du mir so ich Dir, zweitens und jetzt kommt der Knackpunkt es eigendlich heissen würde das spätestens nach 1954 wir unsere „Schuld“ damit beglichen haben und diese Staaten in dehnen dieses geschehen ist keinen Anspruch auf eine Wiedergutmachung haben.)

    3. “ Wir wissen das schon seit Jahren, aber wir wollen es uns nicht mit unseren Freunden vergraulen( Naja zumindest ehrlich, aber was sind das für „Freunde“ gerade im aktuellen Bezug auf Polen und Griechenland, die jedesmal wenn sie ihren Willen nicht bekommen das „braune Gespenst“ aus der Klamotten Kiste hollen.)

    Leider ist es halt so das die offizielle „Geschichtsschreibung“ in Deutschland das machtvollste Instrument der herrschenden Klasse ist und das ist schon lange nicht mehr nur das 3.Reich seit ein paar Jahren kommen auch vermehrt das 2. Deutsche Kaiserreich und speziel seine ehemaligen Kolonien zum Zug , und es würde mich auch nicht mehr wundern wenn bald auch die deutsche Komponennte in der Ausrottung der Indianervölker stärker hervorgehoben wird, ihr lacht, oh das ist nicht zum Lachen ich habe selbst eine Diskussion mit einem Amerikaner hinter mir der genau dies behauptet, mit dem Argument das durch die massenhafte Einwandernung von Deutschen in die USA des 19.Jahrhundert erst diese brutale Expansion in den Wilden Westen ermöglicht wurde, es ist nur eine Frage der Zeit bis „Märchenonkel“ Guido diese These aufgreift. ich kann mir schon den Titel vorstellen “ Von „Sittingbull bis Himmler“

    • @Orkan:
      Über deine Ironie im letzten Abschnitt deines Kommentars:
      Es ist ja wirklich so, dass die Geschichte natürlich im gesamten Zusammenhang richtig zu verstehen ist. Unsere heutigen (Staats-) Systeme haben sich nicht plötzlich so entfaltet. Der Trick der Geschichtsfälschungen ist ja gerade, dass man Teile aus dem Gesamtzusammenhang reißt (durch fehlende Informationen u. durch Fehlinformationen), um dann seine eigene Version zu kreieren. Alles unterliegt dem Wandel und das nur durch die Entwicklung. Diese ist kein Zufall.

  8. Vielleicht dreht da ja heimlich jemand mit am Hebel, wenn Du etwas schreibst!?😉 Verbrechen an Deutschen interessieren niemand, auch dann nicht, wenn sie vor 1933 verübt wurden. In alten Zeitungen, die der katholischen Zentrums-Partei nahestanden, und somit unverdächtig für rechte Propaganda sind stehen ab 1919 immer wieder Artikel von Vergewaltigungen im besetzten Rheinland durch die Franzosen, von Plünderungen durch die Briten, vom Leid der Deutschen in den polnisch besetzten Gebieten.
    Würde man die Geschichte neu erforschen, so würde man feststellen, daß hier etwas hinzugefügt und dort einiges weggelassen wurde und wir würden endlich frei sein.
    Ich befürchte aber, daß das andere nach uns erst tun werden, und Deutsche dann eine Minderheit, eine kleine Folkloregruppe in diesem Lande seien werden!

  9. De3X :Hast Du es mal über nen Proxy versucht? Kann mir nur vorstellen, dass man Deine IP blockiert, bzw. alle, die einer bestimmten ähneln… Musst ja nicht gleich an allem schuld sein Hab gestern oder vorgestern leider nur die Tests im Spamordner gehabt. Sollte da noch mehr ankommen?

    Im Faden „Neuer Schriftsatz über V-Leute“ hab ich in den vergangenen Tagen gut 8 mal versucht eine Antwort auf deinen Beitrag unterzubringen. Darunter waren aber auch „Test“-Kommentare.

    Eine Anmerkung noch zum ersten Satz dieses Artikels: Es wird schon etwas darüber gesprochen, aber meist im Rahmen der Diskussion über das „Zentrum gegen Vertreibungen“.

    Hiermit möchte ich dir auch vorschlagen, daß du irgendwann mal dazu einen Artikel bringst. Obwohl die Diskussion leider mit dem Einknicken („Kompromiss“ genannt)Steinbachs vor ihrer CDU so gut wie beendet scheint. Aber das Pfingsttreffen verschiedener Landsmannschaften könnte wieder einen Anlass dazu bieten.
    Würde mich freuen.

    • Unglaublich! 8 mal? Da habe ich nicht einmal Testkommentare bekommen… Vielleicht sollte ich doch über eine Alternative zu WordPress nachdenken. Ist ja schrecklich, wie einen dieser Fluch verfolgt. Tut mir leid, DNVP. Sei Dir sicher, dass weder „der Boss“ noch ich Eure Kommentare blocken. Es wird alles genehmigt, was nicht zu Gewalt oder Ähnlichem aufruft. Wünsche Dir (und allen anderen natürlich auch) eine gute Nacht. Lass Dich nicht ärgern. LG von *Mia

      • Vielen Dank für diese nette Antwort, die neu motiviert und für so manchen Ärger der letzten Tage entschädigend wirkt.😉

  10. Heute im Namen des Antirassismus sind die Mischlinge die besseren Menschen, der Antifa Mopp trägt auch dazu bei es uns schmackhaft zu präsentieren, es ist sogar erwünscht! Sie sind genauso Wahnsinnig wie Hitler es war. Wenn man daran schon denkt, wird einem schon schlecht. Kotz!

  11. Hallo Dee Ex,

    wir haben die Vorgestern an die eMail Adresse *****@live.de eine Interviewanfrage gesendet. Ist die angekommen? Oder war das die falsche Adresse? Wenn ja so teil uns doch bitte mit an welche eMail Anschrift wir unsere Fragen senden können.

    Vielen Dank!

    Mit besten Grüßen

    NID Infoblog Redaktion

    • Die ist korrekt. Ich habe allerdings 15 verschiedene Adressen und komme nicht täglich dazu, sie alle zu überprüfen. Werde gleich mal nachschauen. VfG von *Mia

  12. Tut mir leid ist off-topic, aber es ist einfach zu interessant/erschreckend!
    Lest euch mal das durch:

    „13.04.2010 – Hirnforschung
    Gendefekt unterdrückt rassistische Vorurteile

    Kindern mit dem Williams-Syndrom fehlt nicht nur die Ängstlichkeit gegenüber Fremden – sie beurteilen auch Menschen anderer Hautfarbe unvoreingenommen.

    Erstmals ist bei einer speziellen Gruppe von Menschen die völlige Abwesenheit von rassistischen Vorurteilen festgestellt worden: Es sind Kinder, die an dem sogenannten Williams-Syndrom leiden. Ein Nebeneffekt dieser Erbkrankheit ist die Offenheit und Kontaktfreudigkeit der betroffenen Kinder, denen sogar gegenüber Fremden Misstrauen und Abneigung oft völlig fehlen. Die Experimente deutscher Forscher zeigen nun, dass sie auch gegenüber Menschen anderer Hautfarbe vollständig vorurteilslos sind, wohingegen normalerweise Kinder „fremdeln“. Die Ergebnisse sind in ihrer Deutlichkeit erstaunlich, zumal die Williams-Syndrom-Patienten andere klischeehafte Wertungen wie geschlechtsspezifische Rollenverteilungen durchaus nachvollzogen.

    Die Zuschreibung bestimmter Merkmale zu einem Menschen aufgrund von Hautfarbe, Religion oder Geschlecht ist allgegenwärtig. So zeigen auch dreijährige Kinder Misstrauen gegenüber Menschen aus fremden ethnischen Gruppen und bevorzugen Mitglieder der eigenen Gruppe. Dies gilt nicht für Kinder mit Williams-Syndrom, wie die Wissenschaftler nun gezeigt haben. Die Ursache dieser Krankheit ist das Fehlen von 26 Genen auf einem bestimmten Chromosom. Die Patienten haben eine veränderte Kopfform, das sogenannte Elfengesicht, und leiden unter Ess- und Hörstörungen sowie Infektionen und kognitiver Behinderung. Eine Besonderheit ist, dass die Erkrankten oft auch sehr kontaktfreudig sind und offen auf fremde Menschen zugehen: Ihnen fehlt die bei vielen Kinder typische Schüchternheit oder Angst in neuen gesellschaftlichen Situationen.

    Ihre Experimente führten die Forscher mit 20 hellhäutigen sieben- bis sechzehnjährigen Kindern mit Williams-Syndrom durch. Diesen präsentierten sie Bilder mit jeweils zwei Personen – eine mit dunkler, die andere mit heller Haut. Dazu wurde in einer Geschichte eine Person beschrieben: Entweder mit negativen Eigenschaften wie hässlich, dumm oder böse, oder mit positiven Eigenschaften wie schön, intelligent und nett. Die Probanden mussten dann die Geschichte einer der gezeigten Personen zuordnen. Die gleiche Aufgabe wurde einer Kontrollgruppe aus gesunden Kindern gestellt.

    Die Kinder mit Williams-Syndrom verteilten dabei gute und schlechte Charaktereigenschaften gleich oft auf die zwei abgebildeten Personen, während ihre gleichaltrigen gesunden Altersgenossen die deutliche Tendenz zeigten, Personen mit heller Hautfarbe bessere Eigenschaften zuzuschreiben. Diese Abwesenheit von Vorurteilen erstreckte sich aber nicht auf die Geschlechterrollen: Wie auch die gesunden Kinder wiesen die Kranken mit dem Gendefekt männlichen und weiblichen Personen die jeweils typischen Klischees zu. „Wir vermuteten zwar, dass Kinder mit Williams-Syndrom weniger deutliche Vorlieben für Menschen der eigenen ethnischen Gruppe zeigen würden“, erklärt Meyer-Lindenberg. „Das völlige Fehlen von Vorurteilen gegenüber Personen mit anderer Hautfarbe ist aber erstaunlich.“ Mit einem besseren Verständnis der dafür verantwortlichen Gehirnprozesse hoffen die Forscher, Ansätze zu finden, um rassistischen Vorbehalten begegnen zu können: Kontaktfreudiges Verhalten sei ein Mittel gegen rassistische Vorurteile.“

    Und hier der Link:

    http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/310744.html

    • Wurden nicht auch schon Labormäuse gezüchtet denen die natürliche Vorsicht fehlte ?

      Ansonsten gibt es in der Natur ja nur Mäuse mit „Vorurteilen“ gegen Katzen und andere Feinde, die sie fressen wollen😉

      Und wie erging es den flugunfähigen Vögeln auf den ozeanischen Inseln nach Ankunft des Menschen und der von ihm eingeschleppten Raubtiere ? Sie wurden fast vollständig ausgerottet. Weil ihnen die natürlichen Instinkte bzw. „Vorurteile“ fehlten.😉

  13. Hallo Mia,

    weiß nicht wie ich dir privat schreiben kann? Bist du am Samstag in Berlin?

    Demo „Meinungsfreiheit ist ein Grundrecht“ am 17.4.2010 14:00 Uhr vor der Niederländischen Botschaft

    http://www.bpe-berlin.de/

    Würde dich gerne mal in den Arm nehmen! Natürlich sag ich erst Tach! Und überlass dir die Entscheidung!😉

    • …und da marschieren nur ein paar Tausend auf, insgesamt (Dresden, 1. Mai, kleinere Demos etc)…Was macht die Polizei denn wenn mal 10.000 Rechte gegen 10.000 Linke aufmarschieren (oder 10.000 Migranten)? Dann ist hier Bürgerkrieg!

  14. De3X :Jetzt ja Danke Ariald.

    Ist jetzt auch bei Altermedia veröffentlicht worden.
    Den Verweis geb ich aus den bekannten Gründen nicht rein. Ihr werdet es schon finden.

  15. Negrides Ghetto-Gestammel einer Volkstürkin,so sieht die Dame jedenfalls aus,soll jetzt Deutschland retten?Niemals!
    Auch für Dich Mia gilt:Gute Heimreise!Du darfst die Nationale Tür öffnen und danach gehts ab nach hause!!!!!!iiiiaaaaaa

    • Redneck in seinem Fieberwahn,
      zeigt gleich in seinem ersten Beitrag, was er kann.
      Sein Geschreibsel offenbart cerebrale Insuffizienz pur,
      oder will er provozieren nur?
      Wer produziert solche Sachen,
      über den kann man nur herzlich lachen!
      Allen ist bekannt aus nah und fern:
      Mia ist unser hoffnungsvoller, strahlender Stern!
      Wer denn bringt Deutschland endlich die langersehnte Wende?
      Jeder weiß es – Mia, d i e deutsche Legende!

  16. Redneck :
    Negrides Ghetto-Gestammel einer Volkstürkin,so sieht die Dame jedenfalls aus,soll jetzt Deutschland retten?Niemals!
    Auch für Dich Mia gilt:Gute Heimreise!Du darfst die Nationale Tür öffnen und danach gehts ab nach hause!!!!!!iiiiaaaaaa

    Geh vom Spiegel weg und überlege was Du hier schreibst.

    • Seit wann haben Volkstürken bunte und verfilzte Haare?😀
      Lass ihn quatschen, mein Guter…
      Wir beide – und noch ein paar mehr – wissen, wer ich bin.

      Alles Liebe für Dich / Euch von *Mia

        • Du musst es ja wissen. Übrigens, „Frank Graf“ alias Redneck… Ich zitiere Dich mal vom 03. Juli 2009 – 8:49 Uhr:

          „An: Pride (Warum wählen Sie nicht das deutsche Wort “stolz” als Spitznamen? Schämen Sie sich für die deutsche Sprache? Wollen Sie besonders modern und angepaßt wirken?)“

          …und kommentiere wie folgt:

          An: Redneck (Warum wählst Du nicht das deutsche Wort „Rotnacken“ als Spitznamen? Schämst Du Dich für die deutsche Sprache? Willst Du besonders modern und angepaßt wirken?)😉

          Ich würde sagen, durch soviel Witz (mir sind noch weitere Details über Dich bekannt) hast Du Dir wahrlich einen Neuanfang verdient…

          Lieber Rotnacken, versuche am besten nicht mit mir zu diskutieren. Wir beide wissen, wovon ich spreche. „Sich dumm stellen“ hilft in Deiner misslichen Lage auch nichts mehr. Ich empfehle Dir, schnellstens die Koffer zu packen und zu schauen, wo der „Exit“ ist. Da rennen doch alle Aussteiger hin, denen das Aufhetzen für Geld plötzlich zu gefährlich wird?!?

          Du bist raus! Schätzchen

          „Redneck“ hahahaha😀 Wie doof muss man sein, um zu denken, man könne „Mia“ vorspielen, was ein typisch pöööhser Nazi / Rassist oder was auch immer ist?? Herrlich. Ab ins Aussteigerprogramm mit Dir! Du hast versagt!

          @ alle, die seine Beiträge bei Altermedia, beim blog.zeit.stoerungsmelder usw. bisher so sehr schätzten

          Und wieder ist es enttäuschend zu sehen, dass ein „Volksgenosse“ seine Kameraden ans Messer geliefert hätte…

  17. Kairos :

    Redneck in seinem Fieberwahn,
    zeigt gleich in seinem ersten Beitrag, was er kann.
    Sein Geschreibsel offenbart cerebrale Insuffizienz pur,
    oder will er provozieren nur?
    Wer produziert solche Sachen,
    über den kann man nur herzlich lachen!
    Allen ist bekannt aus nah und fern:
    Mia ist unser hoffnungsvoller, strahlender Stern!
    Wer denn bringt Deutschland endlich die langersehnte Wende?
    Jeder weiß es – Mia, d i e deutsche Legende!

    Oh man… Kairos, Du bist so ein Lieber,
    glaub Mia – ich bewundere Dein Können!
    Überraschst mich einfach immer wieder +
    schmeißt REDnecks damit aus dem Rönnen!😀

  18. Pingback: Anonymous

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s