Man gedenkt der Opfer des 9/11 mit Moscheebau am Ground Zero

„Es war fast selbstverständlich, dass so etwas aus der Asche von 9 / 11 entstehen musste“, sagte Daisy Khan von der American Society for Muslim Advancement (ASMA) dem internationalen Spiegel.
„In gewisser Weise hat es die Hand des Göttlichen geschrieben. Es ist fast, als ob Gott beteiligt werden wollte.“

(Quelle: WorldNetDaily im Dez. 2009)

Am Ground Zero in New York, wo der „Anschlag“ auf die Twintowers stattfand, ist nun zum Jahrestag der Bau eines 15-stöckigen muslimischen Gebetshauses geplant. Am 11. September 2001 sollen dort islamistische Extremisten knapp 3000 Menschen im Namen Allahs ermordet haben.

Ist die Idee, genau an diesem heiligen Ort der Trauer eine Moschee zu errichten, etwa nur ein schlechter Scherz?

Der Imam einer Moschee im Manhattaner Stadtteil TriBeCa (Triangle Below Canal Street) sieht den Bau als Schritt der Versöhnung: Feisal Abdul Rauf – Geistlicher, aber auch Buchautor und Aktivist – erklärt zu seiner detaillierten Beschreibung (s. u.) als Initiator der Moschee, dem „Cordoba-Haus“ am Park Place 45, (das nur zwei Blocks nördlich von der Stelle entfernt ist, an der soviele Unschuldige ihr Leben ließen): „Es gibt nichts Vergleichbares“! Womit er nicht Unrecht hat. Niemand, außer den von religiösem und / oder wirtschaftlichem Machtwahn geleiteten Ideologen / Auserwählten, besitzt soviel Dreistigkeit, die Opfer und deren Hinterbliebene nach einem von der Politik als solchen deklarierten „muslimischen Terrorakt“ in dieser Weise zu verhöhnen.

„Stoppt die Monster-Moschee“, forderten einige von ihnen in einer Demonstration am geplanten Standort. „Sie liegt zu nahe an dem Ort, wo unsere Angehörigen ermordet wurden“, sagte Evelyn Pettigano, die ihre Schwester verloren hatte. Rosemary Cain, deren Sohn, ein Feuerwehrmann, am 11. September 2001 starb, bezeichnete die Idee gar als „widerwärtig“. Und Anita LaFond Korsonsky, die ebenfalls den Verlust einer Schwester zu beklagen hat, meinte: „Ich setze voraus, dass sich diese Leute dort nicht versammeln werden, um einen neuen Anschlag zu planen.“ – „Wenn Sie mich fragen, das ist eine Religion des Hasses“, äußerte sich der Rentner Jim Riches, dessen Sohn – ebenfalls als helfender Feuerwehrmann – in den Trümmern starb, gegenüber der „Daily News“. „Vergessen wir nicht, wie sie getanzt haben am 11. September in allen Ländern in Nahost. Ich glaube, das haben wir vergessen, aber wir sollten uns daran erinnern!“ Jim Riches Senior macht keineswegs alle Muslime für den Terrorschlag verantwortlich. Aber wenn er am Ground Zero, dem einstigen Standort des World Trade Centers, seines Sohnes gedenkt, „möchte er nicht auf eine Moschee schauen“.

Imam Rauf, der sich von seinem Bauvorhaben sicherlich nicht abbringen lässt, gibt Schulungen / Bewusstseinstraining für das FBI. Ein Zufall? Berichten zufolge hätte er – laut WorldDailyNet – Christen beschuldigt, massenhafte Attacken auf Zivilisten zu verüben. Der Westen müsse den Standpunkt der Terroristen verstehen. Präsident Osama Obama, der bereits vorher in verschiedenen Interviews und Talkshows zugab, selbst Moslem zu sein, (Zitat: „I am one of them!“), versteht ihn – den Standpunkt der Terroristen. Am 04. Juni 2009 hat er in seiner Rede in Kairo für die muslimische Welt seinen eigenen, daheim verschmähten Mittelnamen (Hussein) bekanntgegeben und daran erinnert, wie er als junger Mensch einst in einem islamischen Land aufwuchs. Eine herzzerreißende Ansprache soll es gewesen sein. Die Klage über Washingtons Hybris beim Marsch auf Bagdad verziert Obama mit weisen Zitaten amerikanischer Gründerväter; die Schande und Schmach der Folter in Amerikas Kerkern von Abu Ghraib und Guantanamo denunziert er als Verrat an ur-nationalen Werten und Prinzipien. (Ob er die der Indianer meint, ist unklar.) Eine Entschuldigung, wie sie muslimische Gelehrte vorab verlangt hatten, gibt der Neo-Amerikaner allerdings nicht ab. Das wolle er nicht, dass könne er nicht – „daheim“ zetert die konservative Rechte bereits, der Präsident krieche vor der Welt im Staube und ziehe seine Nation durch den Dreck. Politologen nennen diese Phase jeden Neubeginns „Stage-Setting“. Obama zimmert – wie die Sueddeutsche ebenfalls im Juni 2009 schreibt – derzeit nur die Bühne, auf der er später einmal – in Form von Krisenkonferenzen oder globalen Gipfeln – seine Weltpolitik inszenieren will. Seine? Nein. Er ist doch selbst nur eine Marionette…

Aber wer sind denn jetzt diese Christen, von denen Imam Rauf spricht? Religiöse Fanatiker? Banker? Geheimdienstmitarbeiter? Politiker? Gutmenschen? Ist er sich sicher, dass es Christen sind, die soetwas tun? Es ist ein heilloses Durcheinander in den Köpfen der Menschheit. („Das“ verstehe ich.) Rauf erklärt seine Aussage wie folgt:
Die islamische Methode der Kriegsführung sei nicht unschuldige Zivilisten zu töten. „Aber es waren Christen im Zweiten Weltkrieg, die Zivilisten in Dresden und Hiroshima bombardiert haben, die garkeine militärischen Ziele waren!“ Da war sie schonwieder. Diese Verurteilung der „fremden“ – nicht seiner eigenen – Religion. Sowas muss man natürlich verstehen. Alles andere wäre islamfeindlich bzw. islamophob, rassistisch und eben genauso wie „damals“ bei den bösen Deutschen, deren eigene Landsleute heute zum Großteil propagieren, dass dieser feige Angriff auf Zivilisten absolut verdient gewesen wäre. Widerliche Antideutsche fordern sogar, diesen Akt der Grausamkeit zu wiederholen! Zitat: „Bomber Harris – do it again!“

(Ups – Der Imam hätte das wohl besser nicht sagen sollen…) Ich bin übrigens nicht der Meinung, dass es „Christen“ waren, sondern machthungrige, vom Geld getriebene NWO-Verschwörer, die einer ganz eigenen Religion angehören und den nötigen Hass verbreiten, der für die ausführenden Organe als Rechtfertigung für menschenverachtende Kriegsspiele dient! Das Christentum zu beschuldigen, ist genauso schwachsinnig wie die durch etliche unabhängige Wissenschaftler widerlegte 9/11-Propaganda. Dass unsere Regierung dieses Spiel trotzdem mitspielt und unsere Soldaten in Kriege schickt, die „nicht“ der Verteidigung unseres Landes, sondern der Macht- und Geldgier der eigentlichen „Nazis“ dienen, ist für mich wieder einer der Gründe, weshalb ich mit Politik nichts zutun haben möchte. Unsere Politik scheint offensichtlich nicht am Wohle der Völker und auch nicht an Einigkeit und Recht und Freiheit interessiert zu sein! Egal, was sie uns vorheucheln – Politiker, die sich nicht klar gegen die Machenschaften von Völker- und auch Volksgeistmördern aussprechen, sind käuflich und somit für mich keine würdigen Volksvertreter! Multikulti – also eine Zwangsvermischung aller Menschen – zu propagieren, bei der auf das Existenz- und Selbstbestimmungsrecht der Völker keine Rücksicht genommen wird, dient nur der schnelleren und durch den selbst inszenierten Hass unter den verschiedenen, nicht vermischbaren Kulturen „begründeten“ Herstellung einer „Neuen-Welt-Ordnung“ / New-World-Order… Das ist keine Verschwörungstheorie. Die Landesführer der Nationen sprechen inzwischen selbst offen darüber! (Nur über die Methoden und ehrlichen Ziele nicht…)

Wie dem auch sei – die Welt ist empört über die Baupläne des Großprojekts einer 15 Stockwerke hohen Moschee am Ground Zero. Zumindest sind es die, die über das Vorhaben informiert sind. (Sogar einige Muslime!) Die Verwirklichung des Projektes soll etwa 100-150 Millionen Dollar kosten. In der Begegnungsstätte will man jeden Freitag 1000 bis 2000 Gläubige zum Gebet versammeln; darüber hinaus werde das Gebäude aber allen New Yorkern offen stehen. Wie der friedliebende(?) Iman Rauf ankündigt, werden zu dem Gebäude aus Glas und Stahl zwei Kelleretagen, ein Theater mit 500 Sitzplätzen, ein Swimmingpool und eine Basketball-Halle gehören. Er und seine Frau Daisy Khan, die als Vorsitzende der Cordoba-Initiative tätig ist, verweisen auf solvente Unterstützer ihrer Organisationen. Dazu gehören die Ford Foundation und der Rockefeller Brothers Found. Doch von Ford- wie Rockefeller-Vertretern wurde bereits erklärt, man werde sich an dem New Yorker Moscheebau nicht(?) beteiligen. Wie denn nun? Wirklich nicht? Oder wussten die „Vertreter“ einfach noch nichts von den Plänen?

Der zwölfköpfige Stadtrat des New Yorker Finanzdistrikts hatte zumindest keine Vorbehalte und stimmte den Bauplänen im Herbst einstimmig zu. „Ich denke, das wird eine wunderbare Ergänzung für unsere Kommune“, sagte Ro Sheffe, Vorsitzender des Gremiums. Zustimmungspflichtig war allerdings nur der Erwerb und der Umbau der Burlington-Mantel-Schneiderei, die der Moschee Platz machen soll. Die alte Fabrik war am 11. September 2001 durch Trümmerteile beschädigt worden und stand leer. Dass dort ein islamisches Zentrum entstehen soll, wusste der Rat, aber es spielte bei der Investitionsbewilligung keine Rolle. Es geht schließlich darum, die Anhänger des Islam glauben zu lassen, er hätte eine Chance, eine Weltreligion zu werden. Die Extremisten wittern da natürlich „diiie Gelegenheit“ zur Machtübernahme. Dass die zugewanderten Muslime indes für andere Pläne benutzt werden, weil sie nachweislich völlig kulturfremd und anpassungsunfähig sind und es durch die Scharia auch bleiben werden, merken sie selbst nicht. Das merken nur Nichtmuslime, weil die sich plötzlich an die neuen Mitbürger anpassen sollen. Kurios, nicht wahr? Die Nichtmuslime meinen es noch nicht einmal böse, wenn sie es wagen, in ihren kulturell nunmal gegensätzlich geprägten Heimatländern auf diverse Differenzen hinzuweisen. Die „friedlichen“ Muslime, also die Scharia-Gesetzesuntreuen, sollten endlich anfangen, in ihren eigenen Reihen aufzuräumen und die Gewalttäter / Kriminellen selbst aus den Gastgeberländern verweisen! Dulden sie es weiterhin, dass „ihre“ Landsleute und Religionsgenossen sich mit Gewalt und Hass bei den Gastgebern bedanken, müssen sie sich nicht wundern, wenn man sie irgendwann pauschalisiert verurteilt und in den jeweiligen Ländern auch nicht länger dulden möchte. So, wie es momentan läuft, geht es auf garkeinen Fall weiter.

Ich erinnere: Rassismus ist, wenn man sich als etwas Besseres darstellt, (dazu zählt auch „den Unschuldsengel spielen“), obwohl man es nicht ist und einer Minderheit (also denen, die sich trauen, tabuisierte Probleme anzusprechen) Schlechtes nachsagt, um diese aus der Gesellschaft auszugrenzen! Beispiel: „Nazis raus aus Deutschland!“ (Als Nazi wird heute jeder beschimpft, der sich zu Deutschland bekennt.) Mehr dazu gibt es >> HIER <<
Kein Rassismus ist – obwohl seit Jahren das Gegenteil behauptet wird – auf Probleme bestimmter Gruppierungen hinzuweisen und nach Lösungen zu suchen, um wieder für Ruhe und Frieden zu sorgen! Beispiel: „Kriminelle Ausländer zurück in ihre Heimat!“ (Der Großteil sieht auch in 2ter oder 3ter Generation Deutschland nicht als seine Heimat an. Davon mal abgesehen, haben wir schon genug Irre, die ihr eigenes Vaterland derart mit Füßen treten!)

Vermutlich dient dieser umstrittene – ich finde sogar extrem provozierende Bau und die Vorantreibung der „Islamisierung“ nur wieder der Spaltung der Gesellschaft, die sich durch Uneinigkeit und kulturgeschichtliche Gegensätze selbst bekriegen und somit den Blick für die eigentlichen Feinde der Menschheit, der Freiheit und des Friedens verlieren soll. Im Großen und Ganzen bedarf diese Verschleierung der Wahrheit aber kaum noch Unterstützung. Die meisten Bewohner unseres Planeten sind ohnehin bereits vor lauter Hass und Vorurteilen erblindet. Auf allen Seiten. Da aber „Gott sei Dank“ immer mehr Menschen die Schlinge am Hals spüren, endlich anfangen, sich gegen die schleichende Versklavung und die Unterdrückung ihrer Länder zur Wehr zu setzen und nach der Wahrheit suchen, muss die sogenannte „Elite“ immer wieder „Öl“ ins Feuer kippen, damit die lodernden Flammen aus Angst und Terror niemals erlischen und man – von den Logenplätzen dieses Schauspiels aus – weiterhin die „Retter“ und „Befreier“ vom Bösen und teilweise sogar „Gott“ spielen kann. (Er möge mir diesen Vergleich verzeihen!)

(Quellen: u. a. WorldNewsDaily, Spiegel International, S I 2, 20min.ch, Welt, …)

Danke an den Seelenkrieger, der mich draufhingewiesen hat!

80 thoughts on “Man gedenkt der Opfer des 9/11 mit Moscheebau am Ground Zero

  1. Ausgerechnet da!! ziemlich geschmacklos… mal ganz abgesehen davon dass da großer Ärger vorprogrammiert ist… pure Provokation…!!😦 – Aber schön zu sehen dass
    K. (Seelenkrieger) mit von der Partie ist!😉

      • Die Obama-Täuschung:

        >> http://vimeo.com/9412807

        Themenschwerpunkte unter anderen:

        – Wie die internationalen Bankster absichtlich den Zusammenbruch des weltweiten Finanzsystems inszeniert haben, um die Nationen in den Bankrott zu treiben, damit sie als Rettungslösung die Weltregierung durchsetzen können.

        – Wie die Elite die Kunstfigur Barack Obama benutzt um die Menschen zu blenden und zu täuschen, damit sie den Zwischenschritt zur Weltregierung, die Nordamerikanische Union schlucken, und er einen neuen Kalten Krieg gegen Russland und China starten, und die Besatzung des Irak und Afghanistan fortsetzen kann.

  2. Was in manchen Ländern mit der Sharia auf Sportplätzen passiert…..naja. Darum wohl auch die Sporthalle.(für die Zukunft) Ist wohl nur eine frage der Zeit bis man eine Steuer für Ungläubige fordet, sonst wird man auf den Platz gebracht. Zur sportlichen Unterhaltung für unsere unterdrückten Mitbürger.

  3. Ja, diese und andere ihrer Gesetze sind Dinge, weshalb der Westen bzw. hauptsächlich das Abendland absolut ungeeignet ist, um den muslimischen Glauben als glaubhaft friedlich zu integrieren. Hier ein Auszug vom Aufruf zum finalen Dschihad – Das ist kein Spiel, wie auf einer bekannten islamischen Seite verkündet wird:

    „Gerade jetzt forcieren die westlichen Nationen aktiv die Kultur Shaitans auf der ganzen restlichen Welt. Sie sind die mächtigsten Nationen, militärisch und ökonomisch, die jemals in der Geschichte der Welt existiert haben. Sie benutzen ihre militärische und ökonomische Macht, um die Welt in ihrem Sinne neu zu erschaffen. Sie verfügen auch über die wirkungsvollsten Mittel der Propaganda und beeinflussen die Welt, wie man es noch nicht gesehen hat. Diese Form der Gehirnwäsche wird ausgeführt von den Nachrichtenmedien, vom Fernsehen, Filmen, Popmusik, und der Mode. Sie sind sehr erfolgreich gewesen in den Entwicklungsländern und in den muslimischen Nationen, indem sie diese mächtigen Mittel benutzt haben um das Bewusstsein der Jugend zu formen und zu verdrehen, so dass sie nach dieser verkommenen Welt lechzen, ihr lobpreisen und daran teilnehmen wollen. […] Der Islam ist die einzige, reale Bedrohung, die ihre Lebensart bedroht, dem Shaitanischen Aspekt ihrer Kultur. Nichts anderes auf dieser Welt hat irgendeine Chance, die Macht des westlichen, säkularen Materialismus zu stoppen. Allah hat den Menschen der Welt den Islam als ihre Religion gegeben. Der Islam ist der einzige Weg um die Macht des Shaitan aufzuhalten, der diese Welt regieren will.

    Letzteres ist natürlich völliger Schwachsinn. Ich brauche den Islam nicht, um mich als freier Mensch mit freiem Willen gegen den Materialismus / den Kommerzwahn und die Lügen der Welt zur Wehr zu setzen. „Nichts anderes auf dieser Welt hat irgendeine Chance, die Macht des westlichen, säkularen Materialismus zu stoppen. Allah hat den Menschen der Welt den Islam als ihre Religion gegeben.“ Hat er das? Bin ich ein Gottesmensch? Oder warum weiß ich, dass die eigene Identität – der freie Geist eines jeden Menschen – entscheidend ist und nicht ein Buch eines Irren, der eigene kranke Phantasien neben einigermaßen klugen Ansätzen verbreiten wollte? Ich sag´ es den verblendeten Muslimen gern nochmal: „Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will.“ Und wenn ich mein Leben nicht nach einem Buch oder religiösen Gesetzen ausrichten will, obwohl ich sonst ein Kufar / eine Ungläubige bin, die bekämpft werden muss, dann nehme ich mir die Freiheit und glaube eben an das, was mein Herz mir sagt. Da sitzt kein Souffleur drin. Das nennt man Gewissen. „Niemand ist frei, der über sich selbst nicht Herr ist.“ Ich lasse mich nicht dazu zwingen, an etwas zu glauben, was ich mit meinem eigenen moralischen Empfinden nicht vereinbaren kann. Ganz einfach.😉

    Übrigens: Geschminkte Kopftuch-Frauen oder solche, die trotz Kopftuch eine enge Knackarsch-Jeans & enge Oberteile tragen und sich die Nägel lackieren, verdecken ihre Reize nicht. Entweder ganz oder garnicht. Und da „ganz“ einem mobilen Gefängnis gleicht – in einem freien Land also nichts zu suchen hat – sollten die Damen das Kopftuch auch gleich weglassen. Niemand glaubt mehr, dass sie dadurch mehr Interesse der westlichen Männerwelt auf sich ziehen. Dieses Gerücht entstand durch die Eifersucht derer, die Angst haben, ihre Frauen an andere Männer zu verlieren, weil sie wissen, dass sie sie selbst schlecht behandeln. Sollen die muslimischen Herren ihren Frauen den Hof machen, sie ehren, wie sie es bisher mit ihren Autos und den Teppichen gemacht haben. Dann hätten die Frauen auch keinen Grund, sich nach etwas mehr Liebe zu sehnen. Achja: Lieben können auch nur freie Menschen. Alles andere ist Abhängigkeit und Herrschsucht.

  4. Wer über den wirklichen Islam etwas aus erster Hand lesen will.

    Mark A. Gabriel: „Islam und Terrorismus“.

    Herr Gabriel, der den Koran bereits mit 12 Jahren auswendig konnte, war Student an der führenden Universität der islamischen Welt, der Al-Azhar Universität in Kairo und schloss als Zweitbester von über 5.000 Studenten ab. Anschließend wurde er dort Professor für islamische Geschichte. Es gibt wohl wenige Menschen auf diesem Planeten, die den wahren Islam besser kennen als er.

    Als er endgültig erkannte, wie gefährlich und gewalttätig der echte Islam ist, hat er sich vom Islam losgesagt und entschieden oben genanntes Buch zu schreiben, um die Welt zu warnen.

    Professor Gabriel macht Schluss mit dem in (angeblich) aufgeklärten Kreisen viel zitierten Märchen , dass der wahre Islam grundsätzlich eine friedliche Religion sei. Er erklärt sehr anschaulich dass die grundsätzlich von Mohammed vorgeschriebene Vorgehensweise diejenige der Gewalt gegen Ungläubige ist. Ggfs. auch der erlaubten Lüge gegen Ungläubige (Taqiyya).

    Er zeigt in klarer und nachvollziehbarer Logik, dass der überwiegende Teil der (glücklicherweise) friedlichen Moslems den Islam nicht wirklich verstanden hat. Diejenigen, die den Djihad (heiligen Krieg) praktizieren, handeln streng nach der Tradition und den Vorgaben Mohammeds und des Koran.

    Scheich Abd-Al Rahman, der den ersten Bombenanschlag auf das WTC in New York 1993 organisiert hatte, war z.B. einer der Lehrer von Mark Gabriel. Diese und viele andere biographische Details machen das Buch sehr spannend.

    Wir dürfen uns jedoch auf keinen Fall von der Tatsache täuschen lassen, dass die meisten Moslems friedfertige Menschen sind. Einerseits ist auch in dieser Personengruppe ein relativ hoher Prozentsatz latent gewaltbereit wenn es um den Glauben geht (siehe Umfragen unter jungen Moslems in Deutschland und Großbritannien). Andererseits würden die meisten friedlichen Moslems der von den Djihadisten ausgeübten Gewalt nicht entgegentreten, sondern diese zumindest tolerieren.

    Fazit: Für Menschen in einer aufgeklärten, säkularen Gesellschaft, die nicht Gefahr laufen wollen in ein paar Jahrzehnten ihre Töchter und Enkelinnen in die Burka kleiden zu müssen ist dieses Buch absolut empfehlenswert!

    Wer nun glaubt, obiges Beispiel mit der Burka sei weit her geholt, der sei darauf verwiesen, was bereits seit Jahren Praxis mitten in Europa ist. Fundamentalistische Moslems praktizieren bisher noch (sic!) unter Ihresgleichen die Praxis der Smileys. Damit ist gemeint, dass sie jungen Muslimas, die sie ohne „angemessene“ Bekleidung antreffen mit dem Messer die Wangen beidseitig der Mundwinkel bis zu den Ohren aufritzen (sog. Smiley), um sie für ihre „unanständige“ Kleidung zu bestrafen. Die Medien berichten – entgegen ihrer ureigensten Aufgabe – zumeist nicht über solche Vorfälle. Wenn hier nicht Einhalt geboten wird, dann ist es nur eine Frage der Zeit, wann die ersten europäischen Mädchen Islam-Smileys verpasst bekommen.

  5. Habe schon von jungen Frauen oder Mädchen gehört, die sich ein Kopftuch anlegen um den Nachstellungen unserer Mitbürger zu entgehen. Weil ohne Kopftuch=Hure.
    Was soll man auch machen ohne Schulbildung und Beruf. Und dabei hat man doch die wahre Religion und alle anderen sind….ja was eigentlich. Alles was sie haben ist die Hoffnung auf ein besseres Leben nach dem Tod. Und da diese Leben sowieso egal ist( und man auch nicht anders kann), macht man was man will. Diese Konzentration von Hass und Unwissen in der jüngsten Generation wird uns das Genick brechen, sollten wir weiter Toleranz für alles zeigen ausser für die Wahrheit.

      • Versteh ich nicht??????
        18% Erwerblos + 41% Hausfrauen(also auch Erwerbslos) + 65% Erwerbspersonen… Macht nach A.Ries 124%. Zumindest in B/W, oder versteh ich da was falsch.?

        • Es gibt etliche Möglichkeiten:

          1. Als Erwerbspersonen zählen alle, die „arbeitsfähig“ sind – daher tauchen sie in mehreren Statistiken auf

          2. Erwerbslose, die einem 1€ Job nachgehen, tauchen in zwei Statistiken auf (also auch bei „Erwerbspersonen“)

          3. Hausfrauen, die sich arbeitssuchend melden, tauchen in zwei Statistiken auf (also auch bei „erwerbslos“)

          4. Einige Erwerbslose arbeiten „offiziell“ schwarz und unsere Behörden decken sie… usw.

          Letzteres ist eher unwahrscheinlich, weil unsere Behörden doch niemanden bevorzugt behandeln würden. Aber Du hast recht. Man sollte schon genauer hinsehen, wenn uns Ämter etwas vorlegen. Man hört schließlich öfter von „versehentlichen Fehlern“ bei der Berechnung. Danke für den Hinweis!🙂

  6. Ja, das ist mal ein Hammer. Gerade dort soll jetzt eine Monster-Moschee entstehen?
    Warum?
    Was denken die Verantwortlichen in den Behörden sich dabei?
    Aber es passt. Es passt zur allgemeinen Tendenz der Ausbreitung des Islams.

    Man nehme nur Deutschland. Wo und wie viele Moscheen quer durch das Land gebaut werden. Nicht selten sogar so gebaut, dass unbedarfte Bürger es von außen kaum noch erkennen können.
    So bleiben Massenproteste aus. Die wenigen, die das Spiel durchschaut haben, reichen nicht aus, um diesen Trend zu stoppen.

    Stück für Stück. Wie ein gigantisches Puzzlebild. Keiner erkennt bei den vielen kleinen Stücken das Bild, was sich dahinter verbirgt.
    Erst wenn es fertig ist, also zu spät, entpuppt sich das Ganze.
    Der weltweite Islam, gesteuert von der Türkei aus.
    West-Europa und die ganze westliche Welt unterwandert und ausgehöhlt.
    Erstickt und versunken an ihrer eigenen dummen Toleranz und Dekadenz.
    Taub, blind und naiv-dumm. Hört sich ganz nach den Linken an.

  7. Das ist eine Ohrfeige ins Gesicht aller Opfer dieses Anschlages und der gesamten, aufgeklärten westlichen Welt. Zugleich ist es ein Armutszeugnis, ein Ausdruck der Schwäche und jämmerlichen Prinzipienlosigkeit unserer sogenannten Demokratien, ein eigentlicher Ausdruck eines Werteverfalls ohnegleichen. Wenn die islamischen (nicht islamistischen!!) Hardliner von unserer Schwäche und unserem Untergang sprechen, ja bereits triumphieren (!), dann ist dieser geplante Bau ein weiterer Baustein dazu. Statt diesen islamischen Faschisten, nichts anderes sind sie, unsere ganze Kraft und Entschlossenheit entgegenzusetzen, faseln unsere Gesetzes und Meinungsmacher von Toleranz und vergessen dabei, dass bei der Auseinandersetzung mit dem faschistischen Ideologien wie dem Islam nur Härte und Konsequenz angebracht sind. Ich persönlich, obwohl nicht Opfer, bin empört ob der offensichtlichen Provokation der Islamvertreter einerseits und der an Defätismus und Kollaboration grenzenden Einstellung unserer parlamentarischen Vertreter gegenüber unseren schlimmsten ideologischen Feinden andererseits. Das sind die Vertreter des heute praktizierten Islam in Europa und weltweit definitiv und nicht die Juden oder Israelis, die bisher immer für alles Schiefgelaufene in der Historie herhalten mussten. Leider habe ich den Eindruck, dass viele Linke und Regierungen dieser Welt lieber eine Unterwerfung unter den arabischen Islam anstreben, als der grünen Pest entschieden den Boden zu entziehen. Conclusion: it’s a shame, pure shame and – I am very angry, very..

  8. na ja……..Obama ist halt nicht nur ein Neger sondern auch ein Musel, wie er selber sagt.

    Hier ein lustiges Video🙂

  9. Und sowas wird über Youtube verbreitet? – Und Dee Ex wurde gesperrt! – Was schließen wir daraus: Obama und Dee Ex haben die gleichen Feinde!😉

    • free speech……eines der Bürgerrechte der USA
      Bei uns leider unbekannt.

      Bevor wir die Meiningsfreiheit nicht erkämpfen ist jeder Versuch etwas zu ändern zwecklos.

      • natürlich kann man sich die öffentliche Meinung in den USA auch kaufen, mit dem nötigen Kleingeld.

        In Deutschland geht das nicht.
        Aber dafür haben wir den §130
        Ist beqeumer…..einfach das Maul verbieten

  10. Also, wenn ich mir die Kommentare so durchlese; Wer von Euch glaubt noch an das Märchen, dass islamistische Terroristen mit entführten Flugzeugen in die Türme geflogen sind?

    • Wie auch immer.
      Fakt ist, die Moslems weltweit feierten dieses Ereignis und schon deswegen ist der Bau einer Moschee an dieser Stelle eine Verhöhnung der Opfer.
      Außerdem gehört der Islam genausowenig nach Amerika wie nach Europa.

  11. Meine Güte, was ist den hier los???
    Anscheinend hat sich hier keiner mal Gedanken gemacht wieso das alles!?
    Erstens der 11.September ist meiner Meinung nach eine „False Flag“ Operation,es gibt viel zu viele Ungereimtheiten in der offizielen Version als das ich auch nur einen Pfifferlig darauf geben würde.
    Zweitens der Islam ist ein Feindbild das genau von den Personen aufgebaut wurde die 9/11 eingefädelt haben.Aus dem einfachen Grund das man dieses Feindbild haben muss um ein permanentes Gefühl von Terror und Angst zu haben,was mittelfristig besten funktioniert um die Massen zu beschäftigen.
    Die neuste Entwicklung oben passt doch genau ins Muster, Wacht auf Leute!
    Die Islamisten sind genauso ein Bauer im Spiel wie Obama,Bush und co.
    Wenn ihr den Islam in Deutschland verteufelt, dann seht ihr zu kurz der ist nur ein Werkzeug, fangt an die Puppenspieler zu suchen! Qui Bono!!

        • Ohne Bilderberger, Zionisten und Co. stellte sich die Frage über Islamisierung in Europa bzw. Deutschland erst gar nicht. Diejenigen sind es, die diese Agenda verfolgen, um dann ihre Weltregierung irgendwann durchzusetzen.

          • Stimmt. Aber nur zur Hälfte. Oder willst du mir nun einreden, der Islam hätte gar kein eigenes Interesse sich in Europa breitzumachen ???

            Die Einwanderer sind ja freiwillig gekommen und möchten bleiben, die hat ja niemand hierher gezerrt.
            Das ist der Feind, der die feindliche Übernahme anvisiert.

  12. „Wenn ihr den Islam in Deutschland verteufelt, dann seht ihr zu kurz der ist nur ein Werkzeug,“

    Gerade hier in Deutschland und Westeuropa ist er zu verteulfeln, weil auf Eroberung und Landklau aus, aber das scheinst du entweder nicht zu verstehen oder es stört dich nicht. Oder du wünscht die „Integration“ des Islams in Europa, dann ist dir sowieso nicht zu helfen.

    Was der Islam hingegen in seinen Heimatgebieten macht, geht uns nichts an. Dort ist er nicht unser Feind.

    • der Islam hat seine Berechtigung in den Ländern (Erdteilen) wo die Bevölkerung dieser Religion nachgeht.
      Ich hab auch nix gegen Iraner, Iraker, Afghanen und vor allem Palästinenser, die ja auch Muslime sind.
      Vor allem weil sie erkannt haben, wer der Feind ist.
      Ja genau…..die USA.

      Das was wir in Westeuropa erleben, ist nicht anderes als der Versuch der Osmanen, das Osmanische Reich wiedererstehen zu lassen.
      Damals haben sie vor Wien den Arsch voll bekommen, militärisch.
      Heute versuchen sie es auf anderem Weg und das mit Erfolg.
      Und wir haben leider keinen Prinz Eugen.

      • Und genau das muß man diesen Integrationakrobaten Marke Armin Laschet immer wieder erklären.
        Auch das Argument mit den „Puppenspielern“ greift meiner Meinung nach zu kurz.
        Diejenigen Politiker, die Einwanderungsgesetze beschließen sind größtenteils deutscher Volkszugehörigkeit und die Journalisten, Lobbyisten, usw. die das ganze propagieren, ebenfalls.

        Ohne deren Mithilfe könnten die „Puppenspieler“ gar nichts machen.

        Dort muß ein Prinz Eugen ansetzen. In Wien und anderswo.

        • ja genau…….ein Schwert, eine Rüstung, Kanonen und Landsknechte……das ist nicht mehr zeitgemäß.

          Es muß von „Unten“ kommen, aus der Mitte des Volkes und dann wird es auch einen Prinz Eugen oder eine Prinzessin Eugénie geben.🙂

          • Übrigens warum wird in diesen Zusammenhang immer Prinz Eugen erwähnt ?
            Der war damals noch ein mittelhoher Offizier. Das militärisch geniale Hirn der Entsatztruppen war Carl V. von Lothringen.

        • Journalisten schreiben auch nur das, was der Verlag hören möchte, sonst sind sie ihren Arbeitsplatz los. Und rate mal, wem die Verlage gehören. Genau, den Globalisten. Politiker sind alle gekauft von den Konzernen, Lobbyisten – wiederum alles Globalisten. Und wenn einer von den Volkszertretern aus der Reihe tanzt… kannst du dir an dem Beispielen von Kennedy, Möllemann, Haider usw. ausmalen. Das Europa, insbesondere Deutschland durch Zersetzung den Bach heruntergeht, liegt wohl eindeutig im Interesse der USA. Noch nie etwas von der Kanzlerakte gehört?

          • Alles so einfach für dich. Die armen Einwanderer – natürlich unschuldig, die gehorchen ja nur der NWO.
            Und das Politiker- und Journalistenpack ? – genauso unschuldig, sind ja keine Überzeugungstäter dabei…

        • …..einmal Ohm machen ausatmen,einatmen….;-)
          Also DNVP, ich habe glaube nicht gesagt das mich der Islam hier in Europa nicht stört! Ich habe nur gesagt das man zu KURZ sieht, sprich nicht das ganze Bild betrachtet, die herrschend Elite in Deutschland ist auch ein Werkzeug,
          Das der Islam meiner Meinung nach in Europa nichts zu suchen hat, ist nicht Thema der Diskussion,es geht darum Ursache und Wirkung zu unterscheiden!!

          • Ich kann ja lesen was oben steht und außerdem kenn ich ja noch deine Meinung im Faden „Deutschland und der Islam“ auf Arialds Blog.

  13. Es ist eine Aufgabe europäische Patrioten, dieses Problem zu lösen.
    Nationale schaffen das nicht allein.

    Ich mag Europa in der heutigen Form nicht.
    Die ersten Europärer waren diese hier.
    Die Kameraden der 5.SS-Panzerdivision Wiking.
    Diesen Traditionen sollten wir uns bewußt werden.
    Sie sind damals angetreten Europa gegen den jüdischen Bolschewismus zu verteidigen.
    Heute ist es der Islam.

    Das Video ist in finnischer Sprache.
    Und einer der Divisionskommandeure General der Waffen SS Felix Steiner hat am gleichen Tag Geburtstag wie ich (23.05)und stammt aus meiner alten Heimat.

  14. erschreckend, wie einseitig viele Blocker das sehen. Jaja, die USA mögen ihre Ziele haben, klar, es gibt da denkbare Hinweise. Nur wieder dieses jüdisch, plutokratische Bilderberg-Argument..sorry, ist einfach zu einseitig und blöd, weil aus totaler Unwissenheit geboren. Menschenskind, ist euch wirklich nicht bewusst oder wisst ihr es einfach wirklich nicht, dass die angebliche Stellvertreter-Rolle Israels für die USA ebenso konstruiert und falsch ist? Ich empfehle jedenfalls die Lektüre „Der ewige Sündenbock“ von Tilman Tarach mit einem Geleitwort von Henry M. Broder. Das ist natürlich nichts für die ewigen Palästinenser-Fans. Die sollten sich mal fragen, warum sie eine Bevölkerungsgruppe verteidigen, deren Ideologie im wesentlichen aus Terror und Vernichtungswillen besteht. Mir hängen diese ewigen Berufsflüchtlinge mit ihrem penetranten Auftreten in aller Welt zum Halse heraus. Gerade Hamas heute, wie auch Fatah unter Arafat in der Vergangenheit speis(t)en Ihre Ideologie neben dem verdammten Koran eben auch aus nazistischen Quellen während der Nazizeit. Schon damals bestand eine enge Übereinstimmung und Zusammenarbeit des Grossmuftis von Jerusalem (übrigens SS-Mitglied!!) mit der nazistischen antijüdischen Naziideologie und-führung. An dieser Übereinstimmung hat sich bei den Paläsinensern bis heute nichts geändert, der Mufti Hajj Muhammed Amin el-Husseini wird dort bis heute verehrt und häufig zitiert. Diese Wahrheiten will natürlich im aufgeklärten Europa niemand wissen, nicht die Linke und nicht die Rechte.

  15. Herlich Willkommen in der Realität!!
    Genau diese Diskussion beschreibt doch mal wieder die das aktuelle Problem!
    Im patriotischen Lager gibt es 2 Positionen auf der einen Seite die sagen wir mal P.I,Pro NRW usw. auf der andern Seite die Pro Pali und Anti Israel!
    Leute merkt ihr nicht das ihr Spielbälle seid, will den eine Seite von beiden ein starkes SOUVERÄNES Deutschland ? NEIN! Da habt ihr eure Antwort,lasst euch nicht vor fremde Karren spannen !

    • ich hatte schon angefangen zu schreiben…..wegen PRO , PI usw.
      Ich hab es sein gelasssen, weil dies hier nicht der Platz für Gräbenkämpfe ist.
      GR ist da besser geeignet.

      Zunindestens wollen wir Nationalen ein souveränes Deutsschland ohne US oder Israel Fahnen.
      Sowas brauchen wir nicht…..wir sind FREI

    • „Im patriotischen Lager gibt es 2 Positionen auf der einen Seite die sagen wir mal P.I,Pro NRW usw. auf der andern Seite die Pro Pali und Anti Israel!“

      Es gibt 4 Positionen. Zum einen gibt´s da noch die Teilzeit-Patrioten, die garnicht wissen, was um sie herum passiert – sie kennen nur Arbeit, Bier und Fußball. Sie stehen leider nur zur EM / WM hinter ihrer Flagge. Und zum anderen gibt es noch die heimattreuen Patrioten. WIR zum Beispiel vertreten UNSERE Heimat – Deutschland – und die rein menschlichen Interessen UNSERES Volkes – sonst nichts! Wir lieben unsere Heimat und achten die der anderen. Jeder ist für sich selbst verantwortlich und hat nicht das Recht, anderen seinen Willen aufzuzwängen. Wären wir die Mehrheit, würden wir den anderen gespaltenen Völkern als Vorbild dienen – Deswegen soll ja unser Volksgeist vernichtet werden.😀
      Ich brauche weder einen Moslem noch einen Juden, um meine Meinung zu vertreten! Mir ist im Grunde genommen egal, WER der Feind meines Landes ist. Ich werde es gegen jeden verteidigen, der es angreift und werde um die Menschenrechte kämpfen, die UNSERE Ahnen für uns geschaffen haben, damit wir ein sicheres Zuhause und eine Zukunft im Sinne unserer Väter und Großväter für unsere Nachkommen haben. Dass diese Rechte, die im Grunde niemandem schaden, plötzlich umgeschrieben werden, um es anderen recht zu machen, die sich nicht assimilieren wollen / können, rechtfertigt nicht, dass das ursprüngliche Volk auf der Strecke bleiben soll. Es ist unbestreitbar, dass äußerliche Einflüsse für die heutigen Zustände in unserem Land verantwortlich sind und innere Entscheidungsbefugte sich von Geld und Machtversprechen leiten lassen. ABER: Es sind nicht die Völker, die andere Völker bekriegen – immerhin hat jeder seinen eigentlichen Platz auf dieser Erde. („Jedes Tier hat sein Revier und wird seine Familie schützen. Wenn es sein muss, kämpft es bis zum Tod.“) Es sind die Oberen, die sich selbst als „Auserwählte“ sehen; die die Völker gegeneinander ausspielen und für ihre perversen Genozidpläne die Religionen missbrauchen, um die nur ihnen nützlichen Ziele zu erreichen. Die Völker / die Menschen sind den Oberen völlig egal. Es geht nur um den eigenen Arsch, den sie im „Notfall“ retten werden, falls ihre Kriegsspiele doch irgendwann nach hinten losgehen. Der kriechende Pöbel ist nichts wert – der darf sich ruhig selbst zerstören… Als Beispiel nenne ich mal ganz dreist Stalin, der sein eigenes Volk hungern und sterben ließ, um seine Waffen im Kampf gegen Westeuropa aufrüsten zu können. Es ist und bleibt das Geld und die Macht, die in den falschen Händen zu Kriegen führen. Mich würde nicht wundern, wenn Hitler auch nur eine Marionette in diesem Spiel gewesen ist.

      „Leute merkt ihr nicht das ihr Spielbälle seid, will denn eine Seite von beiden ein starkes SOUVERÄNES Deutschland ? NEIN! Da habt ihr eure Antwort,lasst euch nicht vor fremde Karren spannen !“

      Volltreffer! Ich bin sehr glücklich, das von einem anderen als mir zu lesen. Du hast es verstanden! Der Glaube an weitere „Versteher“ wächst. Wir werden es schaffen, diese ganzen Missverständnisse und inszenierten Feindschaften aufzuklären und den Oberen zeigen, was sie uns mal können… Gernhaben!😉

      • Klar war Hitler eine Marionette, oder kennst du nicht die Collage von John Heartfield (zeitgenössischer Künstler)
        Titel: Der Sinn des Hitlergrußes.

        • Wenn ich es mir so recht überlege haben die Gladiatoren doch auch den Arm gehoben und folgendes gesagt:
          „Ave Caesar morituri te salutant !“😉

          • „Morituri te salutant!“

            Du ernster Gruß voll stiller Todesweihe,
            Du schmerzen- und erhebungsreiches Wort,
            Durch der Geschlechter endlos lange Reihe,
            Durch alle Zeiten tönst du siegreich fort!
            Sie Alle, die, berührt von Gottes Strale,
            Ein Höh’res kennen als ihr enges Ich,
            Sie jauchzen freudig auf zum Ideale:
            Die Todgeweihten grüßen dich! –

            Kanonendonner macht den Grund erbeben;
            Da ist kein Mann, der von dem Gegner läßt!
            Verbluten müssen hier viel tausend Leben,
            Es hält der Tod ein großes Erntefest.
            Doch, ob zertreten von der Rosse Hufen,
            Vom Blei gefällt, durchbohrt vom Lanzenstich,
            Nach ihrer Fahne blicken sie und rufen:
            Die Todgeweihten grüßen dich!

            Es suchet durch die öde Wasserwüste
            Der kühne Weltumsegler seine Bahn.
            Auffinden wollt‘ er unbekannte Küsten
            Und findet nur ein Grab im Ozean!
            Doch nach dem Land, das er im Geiste schauet
            Den Blick gewandt, erhebt er gläubig sich,
            Und rufet, schon vom Untergang umgrauet:
            Die Todgeweihten grüßen dich!

            Der Forscher fühlt in mitternächt’gen Stunden
            Um welchen Preis das Wissen sich erkauft!
            Und welcher Dichter hat es nicht empfunden,
            Daß Poesie mit Blut und Feuer tauft?
            Doch lächeln lehret sie jedweder Wunde
            Die heil’ge Kraft, die nie von ihnen wich,
            Und leise tönt’s von ihrem bleichen Munde:
            Die Todgeweihten grüßen dich!

            Sie, die mit tiefem, schwindelndem Entzücken
            Der Zaubermacht der Liebe sich bewußt,
            Begeistert schauen sie empor und drücken
            Den Dolch des Schmerzes willig in die Brust!
            Und heißt sie das Geschick mit ihrem Blute
            Den Traum bezahlen, der ihr Herz beschlich,
            So sprechen sie mit ungebeugtem Mute:
            Die Todgeweihten grüßen dich!

            Und nimmer wird’s der Welt an Helden fehlen,
            Triumpheslieder singend in der Qual,
            So lange du lebendig in den Seelen,
            Hochheil’ger Glaube an das Ideal!
            In alle Lüfte laß dein Banner wallen,
            Dem nie ein irdisches an Reinheit glich!
            Die für dich kämpfen, leiden, siegend fallen,
            Die Todgeweihten grüßen dich!

            (von Betty Paoli)

  16. Da gebe ich den Nationalen absolut Recht. Das ist aber nur die eine Seite. Ich bin auch für ein starkes, souveränes D! Nur ohne Muselmanen oder allenfalls solche, die sich deutschen Gepflogenheiten anpassen und nicht frech und penetrant ihre eigene Parallelgesellschaft durchsetzen wollen. Da sind sie bisher durchaus erfolgreich und dies mit tatkräftiger Hilfe von links und rechts..

    Übrigens dürfte es kaum israelisches Interesse sein, Deutschland zu erobern..also dämlicher gehts wohl nicht? Die Israelis haben andere Sorgen, sie wollen endlich mal in Ruhe gelassen werden von diesen Sch..arabern!

    • neee die Israelis wollen uns nicht erobern.
      Sie haben ja ihren Zentralrat hier fest instaalliert, der genaustens darüber wacht, was hier in DE gesagt wird.
      Und der Zentralrat bestimmt was antisemitisch ist und was nicht.
      Und wer als Antisemit abgestempelt ist kann gehen (Job)
      Dafür gibt es genügend Beispiele.

      Ich weiß ja nicht……wenn plötzlich jemand auf deinem Grundstück siedelt und anfängt dir Vorschriften zu machen, guckst du auch nicht tatenlos zu…oder.

      Der Staat Israel hat völkerrechtlich gesehen kein Existenzrecht.
      Das ist nunmal so…….und wir können das nicht ändern.
      Ich persönlich sehe das so.

      INVASOREN und Besatzer können keinen Staat ausrufen – egal wie sie ihr Gebilde irreführenderweise nennen !
      Israel ist eben VÖLKERRECHTlich kein Staat, sondern ein Besatzungsgebiet !

      Oder anders gesagt.
      WER ist nach Palestina gekommen und hat einen Staat ausgerufen?
      Die Araber oder die Zionisten?

      • Man muss mal anfangen zwischen Israelis und einer kleinen Clique von sog „Super – Zionisten“ zu unterscheiden, die ihr eigenes Volk/Religionsgemeinschaft genauso missbrauchen wie alle andern!(Ironie der Geschichte streng genommen sind alle „Superzionisten“ gar kein Bestandteil der hebräischen Stämme sondern entstammen Khasaren von der Krim)

  17. @DNVP
    Ich habe nicht behauptet, dass die genannten Personen unschuldig sind. Ich habe vollstes Verständnis dafür, dass du angefressen bist – mir geht es genauso. Nur ein Beispiel: Kohl und Konsorten haben vor Jahrzehnten versprochen, dass es eine allmähliche Rückführung der reingeholten Ausländer geben wird. Was aus dem „Versprechen“ (zweideutig ;)) geworden ist, sieht man heute. Irgendjemand muss sie daran gehindert haben. Sie, die Politiker, haben also für jemanden (nicht das deutsche Volk) die Arbeit verrichtet. Was würde wohl Dir passieren, wenn du nicht das machst, was dein Chef dir aufträgt? Du würdest wohlmöglich gefeuert werden. Ein Politker dürfte dann auch schon mal mit dem Leben bezahlen.

    Die ganzen Schmarotzer – davon öfters Ausländer – sind, so ärgerlich es ist, alles nur Nutznießer. Solange sie keiner in die Schranken weist, wird sich daran auch nichts ändern. Die ach so unabhängigen Medien (gemeint sind die Systemmedien) schreiben auch nur das, was von oben kommt, denn sie werden mitunter vom Staat bezahlt. Das Gleiche gilt für Gerichte, Richter usw., die im Namen des Systems (nicht des Volkes) urteilen.

    Naja die Masse interessiert es nicht mehr, was hier eigentlich abläuft. Sie hat sich der Verblödung völlig preisgegeben. Vor etwa einem Jahr war ich auch noch einer von ihnen (den Nichtswissenden), obwohl ich mich schon immer über die alleinige Kriegschuld Deutschlands beider Weltkriege gewundert habe. Und die Medien treten dann immer wieder nach, veranstalten Hetzkampagnen. Sie machen alles andere als differenziert zu berichten.

    Das ist ein Teufelskreis, der solange geht, bis die Masse nichts mehr zu essen hat – die Sportschau wird es dann schon längst nicht mehr geben. Aber dann, dann wird es einen regelrechten Spießrutenlauf geben. Dann spricht keiner mehr von Ausländerhass, Diskriminierung usw. Ich glaube z.B. kaum, dass dann noch jemand von der Antifa sein eigenes Leben für einen Ausländer opfern würde, es sei denn er ist lebensmüde.

    Dazu kommt noch, dass Deutschland mit 70.000 US-Soldaten immer noch besetzt ist. Während die Bundeswehr am Hindukusch unsere Freiheit verteidigt, lach, räumen die GIs bei einem Volksaufstand stattdessen hier auf – notfalls auch mit eine paar A-Bomben.

    Die Amis müssten erstmal bei ihrer Regierung aufräumen. Auch die Wall Street mitsamt dem ganzen Gesocks müsste dem Erdboden gleichgemacht werden. Dort sitzen sie, die ganzen leitenden Zionisten, Globalisten, Bankster, Finaziers. Aber deren Bevölkerung (nicht Volk) ist ja noch schlimmer dem Konsumwahn verfallen als hierzulande.

    Naja und könnte ich immer weiter schreiben… Wenn Deutschland wirklich souverän wäre, würde bei dem Ausländerproblem ganz schnell Nägel mit Köpfen gemacht.

    • ein souveräner Staat braucht eine Verfassung unhd die haben wir ja leider nicht.
      Keine Ahnung wie das in Österreich ist.
      Klär uns mal auf DNVP

      • Österreich ist durch den „Staatsvertrag“ von 1955 angeblich unabhängig, dürfte aber in seiner Souveränität eingeschränkt sein. Ich hatte aber noch keine Gelegenheit hier weiter nachzuforschen.

    • Du sprichst aus meiner Seele. Wenn die Fütterungszeit vorbei ist wird etwas kommen müssen und den Amis wird es nicht gefallen.Sie werden das tun was sie am besten können(wie immer).Nur wird es dan auch im Land der Freien(und Tapferen)Probleme geben. Und Technisch betrachtet müsste die 70.000(hört sich fast an wie der Film 300)erst mal versorgt werden. Und die A-Bomben liegen alle in Bundewehrbunkern.(Atomarteilhabe) Aber du hast recht, sobald sie wieder selber für ihren Lebensunterhalt sorgen müssen wird es Krieg geben, leider haben sie auch die Mittel dazu. Aber solange der Tanz um das Kalb noch nicht vorbei ist….

      • ….sie werden uns nicht mehr mit dem „american way of life“ beglücken sondern mit Bomben, so wie sie es schon einmal getan haben.
        Bomben = Gewalt

        Ich frag mich wo die GRÜNE Friedensbewegung ist und die Entleerung der A-Bomben Bunker fordert.

        Wir brauchen keine A-Waffen, schon gar keine die uns nicht gehören, weil wir über deren Einsatz nicht verfügen können.

        • American way of life ? Ich dachte immer Bomben gehören dazu. Und die Grünen Demonstrieren jedes Jahr dagegen mit Bratwurst,Wunderkerzen,Transparenten und nächstes Jahr bestimmt mit ein paar traurigen Clowns.

  18. aach Joshi, das ist ja das Dilemma. Solange jemand wie du solchen Mist nachquatscht, den vor allem die Linke verzapft, wird alles, was die lieben Palästinenser anstellen, den Segen von Halbwissenden erhalten. Ich unterstelle dem aber Absicht. Lies einfach mal mehr Quellen, historische, dann denkst du hoffentlich differenzierter. Das Antijüdische (Semiten sind auch die Araber) gab es lange bevor überhaupt Zionisten dort aktiv wurden. Dem Argument mit dem Grundstück ist leicht zu entgegnen mit der Frage ‚warum eigentlich immer von den Juden erwartet wurde/wird stille zu halten, wenn es den Kameltreibern gefiel/gefällt, sie wieder mal auszurotten? Wehe, wenn sich ein Jude wehrt, dann schreien alle ‚der böse Jude..!‘. Wohlgemerkt, ich bin keiner und auch kein Freund von langlockigen Orthodoxen, weil das ebenfalls Fundamentalisten sind. Keinesfalls bin ich auch ein Fan der genannten Organisation, und schon gar nicht von dessen Ehemaligem Friedmann. Das spielt hier aber keine Rolle! Thema ist ja eigentlich, dass etwas gegen die fundamentalistischen Islamvertreter getan werden muss, die uns hier ihre Ideologie aufdrücken wollen. Burkas und Imame, die hier rumhetzen haben definitiv in D nichts verloren!!

    • Existenzrecht Israels…sollen Sie haben.Auch Moslems oder Moscheen sind kein problem.Und was die Palästinenser anstellen oder die Orthodoxen ist mir gleich.Und das würde es bleiben wie es das Leben in diesem Lande nicht berührt.Aber leider wird man von Migranten bedroht, von den Banken ausgeraubt und von seiner Regierung erpresst und belogen.Und da fragt man sich doch in wiso? Gut finde ich das Du Notwehr gerecht findest, egal wer anfängt.Wer hat eigentlich angefangen…???

  19. Der Faschismus des 21.Jahrhunderts heißt ISLAM!
    Nur Ignoranten, hochgradig Irre oder Islamisten selbst bestreiten dies.

  20. îch bin ein freier Nationalist und ein Kameltreiber der seine Kamele auf seine eigene Weide treibt ist mir hundertmal lieber als einer der das Recht einfordert diese Weide zu besitzen, weil es in alten Schriften so geschrieben steht.

    Das Land gehört dem der es nutzt und nicht dem der es verlassen hat.

    Oder anderes Beispiel.
    Die Zigeuner haaben auch kein eigenes Land/Staat.
    Sollte es denen urplötzlich einfallen einen Staat zu gründen und sich irgendwo Land zu nehmen…..was glaubst du was dann passiert.
    Zigeuner haben keine Lobby…..Juden ja.

    Islam……..der Islam ist nicht das alleinige Thema, sondern nur ein Teil.
    In Deutschland gibt es mehr Themen, die alle mittelbar und unmittelbar zusammengehören.

    Den Islam eindämmen geht nur, indem man ihm die soziale Grundlage hier entzieht.
    Das bedeutet…..Rauslösung türkisch/muslimischer Schmarotzer aus dem deutschen Sozialsystem, Rückführung türkisch/muslimischer Erwerbsloser in die Türkei.
    Vergabe von Arbeitsplätzen nur an Deutsche, Sonderabgaben für Unternehmen die Türken beschäftigen, Streichung des Kindergeldes für türkische Familien, Einführung eines Müttergehaltes für Deutsche…..usw usw.
    Alles Dinge die von der NPD gefordert werden.

    Alles in allem ist es wichtig den Sumpf auszutrocknen und den Leuten den Nährboden zu entziehen.
    Dann ist es nicht mehr interessant für die hier zu leben.

    Dann haben die auch kein Interess Moscheen hier zu bauen. Warum auch.

    Ein Themen Parteien wie proNRW die nur auf die Islamisiernung pochen haben keine Chance auf Dauer.
    Das haben die Landtagswahlen in NRW gezeigt.

  21. jetzt verstehen wir uns schon besser..

    das mit den Juden werden wir nie genau beurteilen können bzw. eine Einigkeit erzielen, auch weil zuviel Nonsens verbreitet wird. trotzdem stehen mir die Israelis näher, schon kulturell, denn die modernen Israelis sind Europäer..und lieben das Leben. Ein Volk, dessen Ideologie die Todessehnsucht ist, und dessen Kinder in diesem Sinne erzogen werden, Hass und nochmal Hass lernen und verbreiten, ist zutiefst kultur-und menschenfeindlich und schlicht furzdumm. Dagegen würde ich mich immer wehren, auch als Israeli im angeblich widerrechtlich besetzten Land..wenn ich denn einer wäre..

    • …die Juden sind wirklich nicht unser momentanes Problem.
      Ich jedenfalls fühle mich persönlich nicht von denen bedrängt oder sonstwas.
      Wenn du jetzt sagst, die Israelis haben aus der Wüste blühende Garten gemacht und die Kibuze da sind nicht unbedingt die schlechteste Lebensform…..gebe ich dir recht.

      Klar wenn ich ein Israele wäre würde ich mich auch dagegen verwehren als Landräuber beschimpft zu werden.
      Woran man sieht, das alles relativ ist.🙂

  22. Ich bin beeindruckt.
    Von dieser Webseite, von einem Deiner Songs, von Deinem Patriotismus und dass Du Dich traust, dazu zu stehen!
    Deutschland braucht noch sehr viel mehr Menschen Deines Schlages – egal welchen Alters, wobei ich glaube, dass viele der Älteren leider die Hosen zu voll haben, um zu ihrer wahren Meinung zu stehen.
    Weiter so!

    Deinen Song habe ich in meinem Artikel „Die Drahtzieher der NWO werden nervös?!“ verlinkt.
    Siehe meine Webseite kulissenriss.eu.

    Herzlichen Gruß aus Hannover

  23. Und was sagen die New Yorker dazu?

    Lasst mich raten die lassen sich auch alles in den Mund legen was die Politiker sagen..

    • Nach Obamas gefallenem Satz ‚Amerika sei nicht länger ein christliches Land‘ dürfte einigen bewusst geworden sein, dass die Menschen dieser Erde nichts mehr gegen die Ungerechtigkeiten und Freiheitseinschränkungen durch die Spiel-Führer ausrichten können, solange sie nicht in erster Linie regional / national zusammenhalten… Dort drüben findet die gleiche Islamisierung statt, wie bei uns in Europa. Auch Amerikas Patrioten seien laut der Aussage eines US-Soldaten bereits politisch verfolgte Minderheiten, die mit schwersten und unmenschlichsten Konsequenzen für ihren Einsatz zum Schutz ihrer Mitmenschen und ihrer Freiheit rechnen müssten. Das Video habe ich vor etwa einem Jahr bei Youtube entdeckt und abgelegt. Durch die Sperrung meines Kontos kann ich es leider nicht suchen und einstellen. Ich kam nur zufällig drauf… Es klang aber definitiv nach einem internationalen Hilferuf, mit dem der Patriot auf die dortigen Zustände aufmerksam machen wollte.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s