Bundespräsident Horst Köhler: Der Rücktritt + Offener Brief vom Volk

Bundespräsident Horst Köhler ist heute, am 31.05.2010 überraschend zurückgetreten. „Ich erkläre meinen Rücktritt vom Amt des Bundespräsidenten“, sagte er in Berlin.

Seine Begründung ist die Kritik an seinen Äußerungen zu den Auslandseinsätzen der Bundeswehr. „Meine Äußerungen zu Auslandseinsätzen der Bundeswehr am 22. Mai dieses Jahres sind auf heftige Kritik gestoßen. Ich bedauere, daß meine Äußerungen in einer für unsere Nation wichtigen und schwierigen Frage zu Missverständnissen führen konnten. Die Kritik geht aber so weit, mir zu unterstellen, ich befürwortete Einsätze der Bundeswehr die vom Grundgesetz nicht gedeckt wären. Diese Kritik entbehrt jeder Rechtfertigung. Sie läßt den notwendigen Respekt für mein Amt vermissen.“

„Ich schwöre, daß ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

So lautet in Deutschland der Amtseid der Minister, des Bundeskanzlers und des Bundespräsidenten. Auch Horst Köhler hat diesen Schwur geleistet! Also – WARUM ist er wirklich zurückgetreten? Bereitet er uns auf etwas vor? Ich erinnere an seine „zu Unrecht“ stark kritisierten Worte im Interview mit dem Deutschlandradio:

„Meine Einschätzung ist aber, daß insgesamt wir auf dem Wege sind, doch auch in der Breite der Gesellschaft zu verstehen, daß ein Land unserer Größe mit dieser Außenhandelsorientierung und damit auch Außenhandelsabhängigkeit auch wissen muß, daß im Zweifel, im Notfall auch militärischer Einsatz notwendig ist, um unsere Interessen zu wahren, zum Beispiel freie Handelswege, zum Beispiel ganze regionale Instabilitäten zu verhindern, die mit Sicherheit dann auch auf unsere Chancen zurückschlagen negativ durch Handel, Arbeitsplätze und Einkommen.“

Dieses „Geständnis“ auf das, was wahre Patrioten schon längst wussten, sollte ihm nun zum Verhängnis werden. Von allen Seiten bekam er Backpfeifen für „ehrliche“ Worte, die er an sein Volk richtete, um es zu warnen. Ich war letzte Woche überglücklich, dass nach so langer Zeit ein Mann in seiner Position den Mut und die Kraft aufbringt, diesen Kreis der systematischen Volksverarsche endlich zu brechen und das Volk aufzuklären!

LIEBER HERR KÖHLER,

BITTE WEITER SO! SIE WAREN ENDLICH EHRLICH UND SOLLTEN SICH NICHT DURCH DIESES LINKE GESCHMEISS UNTER DRUCK SETZEN LASSEN! SIE WISSEN NOCH MEHR, WAS SIE UNS GERN MITTEILEN WOLLEN! ICH DENKE, SIE HABEN EIN GEWISSEN – ALSO TUN SIE ES – SPRECHEN SIE ZU UNS! WAHRE PATRIOTEN WERDEN IHNEN NICHT DEN KOPF ABREISSEN! WENN SIE UNS SAGEN, WORAN WIR SIND, STEHEN WIR ALS VOLK HINTER IHNEN – NICHT HINTER DEN HEUCHLERN, DIE UNS SEIT JAHRZEHNTEN ERZÄHLEN WOLLEN, DASS ALLES IN ORDNUNG SEI UND ES KEINEN GRUND ZUR SORGE GÄBE! WENN SIE MIT JEMANDEM REDEN UND IHN ÜBER UNSERE ZUKUNFT AUFKLÄREN WOLLEN, DANN BITTE MIT NIEMANDEM, DEN IHNEN IHRE „BERATER“ EMPFEHLEN. SUCHEN SIE SICH JEMANDEN AUS DEM VOLK ODER WENDEN SIE SICH AN JENE, DIE BISHER – WIE SIE NUN AUCH – INS VISIER DER POLITISCH KORREKTEN MEINUNGSDIKTATUR GERATEN SIND! DENKEN SIE AN IHREN SCHWUR:

„Sie haben geschworen, dass Sie Ihre Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, Ihre Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werden. So wahr Ihnen Gott helfe.“

DA SICH DIE ANDEREN NICHT AN DIE GRUNDGESETZE HIELTEN, IST ES IHRE PFLICHT, DEM VOLK BEIZUSTEHEN, UM VON SEINEM RECHT AUF WIDERSTAND GEBRAUCH MACHEN ZU KÖNNEN! HELFEN SIE UNS – WENN AUCH NICHT MEHR ALS BUNDESPRÄSIDENT – DANN DOCH ALS EIN TEIL DES VOLKES – HIER AUFZURÄUMEN! SIE KENNEN DIE WAHRHEIT – SPRECHEN SIE SIE AUS – WENN IHNEN DANACH ETWAS PASSIEREN SOLLTE, WIE ES BISHER IMMER ÜBLICH WAR, SOBALD SICH EIN PRÄSIDENT ZU SEINEM VOLK BEKANNT HAT, SO WISSEN DANN AUCH DIE LETZTEN SCHAFE, DASS SIE NICHT GELOGEN HABEN! BEACHTEN SIE AUCH, DASS NUR DIE LÜGE DIE STÜTZE DER STAATSGEWALT BRAUCHT – DIE WAHRHEIT STEHT ALLEIN AUFRECHT! ICH GLAUBE AN SIE – ICH HÖRE IHNEN ZU – AUCH WENN SIE IN DER VERGANGENHEIT NICHT IMMER BEWEISEN KONNTEN, WAS IN IHNEN STECKT – JETZT KÖNNEN SIE ES! DAS VOLK BRAUCHT MUTIGE MENSCHEN, KEINE DRÜCKEBERGER! DIE POLIZEI, DIE BUNDESWEHR UND DAS VOLK WIRD IHNEN FÜR DIE WAHRHEIT DANKEN!

HOCHACHTUNGSVOLL

„Im Namen des Volkes“

– DEE EX –
(NO HOE ARMY)

Ich würde ihm das auch gern persönlich schicken, nur denke ich, dass ihn die Post durch den Rücktritt nicht erreichen wird. Falls jemand privaten Kontakt hat, bitte ich im Interesse des Volkes darum, Herrn Köhler auf die dringende Notwendigkeit einer Aussprache hinzuweisen!

Warum? Darum:

Die verstärkte Militarisierung der EU mit vorgegebener Zielrichtung ist bereits im Reformvertrag von Lissabon verankert! Die im Artikel 28 der EU-Verfassung aufgeführten Worthülsen wie Konfliktverhütung, Krisenbewältigung, Friedensschaffende Maßnahmen sowie Terrorismusbekämpfung kaschieren nur dürftig die wahren Absichten, die da wären: militärische Interventionen auch für »strategische Interessen«.

Militärische Mittel dürfen auch zur Wiederherstellung der Ordnung in »gescheiterten Staaten« eingesetzt werden!

Der Kopp-Verlag weist außerdem auf Art. 42 des EU-Vertrages hin. Damit werden militärische Missionen zur Wahrung der Werte der Union und im Dienste ihrer Interessen real. Das heißt im Klartext: Angriffskriege zur Wahrung ideeller Werte und ökonomische Interessen. Hier geht es dann ausschließlich um die Sicherung der Energieversorgung und den weltweiten freien Warenverkehr.

Noch deutlicher spricht sogar Art. 43 Abs. 1 EUV. Dort ist von »Kampfeinsätzen im Rahmen der Krisenbewältigung einschließlich Frieden schaffender Maßnahmen und Operationen zur Stabilisierung der Lage nach Konflikten« die Rede.

Wie wichtig der CDU/CSU die militärische »Zugangssicherung« zu Erdöl, Gas und Rohstoffen in fremden Ländern ist, macht auch ein Beschluss der Bundestagsfraktion mit dem Titel Eine Sicherheitsstrategie für Deutschland vom Mai 2008 deutlich.

Darin heißt es: »Die Herstellung von Energiesicherheit und Rohstoffversorgung kann auch den Einsatz militärischer Mittel notwendig machen, zum Beispiel zur Sicherung von anfälligen Seehandelswegen oder von Infrastruktur wie Häfen, Pipelines, Förderanlagen etc.« Spätestens bei den Förderanlagen wird es kriminell. Denn es sind nicht die einheimischen Förderanlagen gemeint.

Diese Absicht wurde schon im European Defense Paper angedeutet:

Die »ökonomische Überlebensfähigkeit« der EU muss durch »Stabilitätsexport zum Schutz der Handelsrouten und dem Fluss von Rohstoffen« gesichert werden. Offen wird vom »präventiven Engagement« gesprochen und sogar die Möglichkeit erwähnt, britische und französische Nuklearstreitkräfte mit einzubeziehen. Hier ist die Handschrift des Pentagons nicht zu verleugnen!

Der Widerstand gegen diese Zielsetzungen ist von deutschen Politikern und Parteien, wie CDU, SPD, den Grünen und den Linken bisher kaum zu bemerken.

Stattdessen schimpft man über jemanden, der zumindest versucht hat, das Volk gedanklich auf etwas Bevorstehendes vorzubereiten!

Herr Köhler – von den einen für seinen heutigen Entschluss verachtet, von anderen weiterhin als Ehrenmann geschätzt. Auch ich denke, wir sollten ihm die Möglichkeit geben, seinen Kopf aus der Schlinge zu ziehen! Er hat einen Eid geschworen und Fehler begangen. Vielleicht ist sein Rücktritt ein erster Schritt nach vorn – in Volksnähe! Ich wünsche es uns allen!

83 thoughts on “Bundespräsident Horst Köhler: Der Rücktritt + Offener Brief vom Volk

  1. Der Rücktritt hat mit Sicherheit einen anderen Hintergrund,als den genannten.
    Ich kann mir jedoch nicht vorstellen,dass Herrn Köhler das schlechte Gewissen plagt.Er ist/war ein Teil des Systems.Wenn ich mich irre,um so besser.

    Erst Koch-nun Köhler.Wer ist der/die Nächste ?
    Die Ratten verlassen das sinkende Schiff. Nur was kommt dann???

    • Sicherlich war er ein Teil des Systems. Aber ich schätze, dass er es nicht länger verkraftet hat, das Gegenteil von dem zu tun, was er in Berufung auf Gott geschworen hat. Ich hoffe, er ist aufgewacht – es ist nur sehr bedauerlich, dass er ohne Befugnis eines Präsidenten nur noch als Mensch handeln kann und er jetzt den gleichen Risiken ausgesetzt ist, wie wir es sind…

      • er ist kein Mensch, er ist Kapitalist und zwar einer von denen die andere Menschen verachten wenn es um den Profit geht. Deshalb ist er kein Mensch.

        Mit entsprechendem Profit wird Kapital kühn.
        Zehn Prozent sicher, und man kann es überall anwenden;
        20 Prozent, es wird lebhaft;
        50 Prozent, positiv waghalsig;
        für 100 Prozent stampft es alle menschlichen Gesetze unter seinen Fuß;
        300 Prozent, und es existiert kein Verbrechen, das es nicht riskiert, selbst auf die Gefahr des Galgens.

        • Er hätte weiterhin geschwiegen, wenn er nicht gewollt hätte, dass wir die Wahrheit über die militärischen Einsätze erfahren! Ich denke – ich hoffe – ich wünsche, dass er erkannt hat, worauf es hinausläuft, wenn wir bzw. die irrgeleiteten Schafe des Volkes weiterhin in Unkenntnis gelassen werden. Ich sehe dieses „Geständnis“ als solches an und nicht als „unglücklich gewählte Worte“. Er scheint ein Gewissen zu haben, das an ihm nagt – er soll die Möglichkeit bekommen, es uns zu beweisen, indem er weitere Wahrheiten berichtet. Du bist ein Freund, der Bundespräsident war bisher ein irrgeleiteter Feind des Deutschen Volkes. Er war aber nicht der Drahtzieher! Gib ihm die Chance einer Wiedergutmachung. Er kennt ALLE Geheimnisse, die wir auch kennen. Möglicherweise sogar mehr…

          • Dein letzter Satz stimmt zu 100%

            Ansonsten ist meine persönliche Meinung.
            Er hat sich verquatscht und das nimmt man ihm jetzt übel.
            Aber meine persönliche Meinung steht nicht zu Debatte, weil ich mich auch irren kann.
            Ansonsten schließe ich mich deinen Wünschen an.

          • Schätzeken, wenn er sich „verquatscht“ hätte, wäre eine „Richtigstellung“ bzw. erneute Verdrehung des Wahrheitsgehalts seiner Aussage sinnvoller gewesen, als ein Rücktritt. Dieser bestätigt nur, dass er zu seinem Wort steht. Er wollte uns scheinbar über die wahren Hintergründe informieren und weist nun die in der Kritik gefallenen „Unterstellungen der Befürwortung solcher Bundeswehreinsätze“ von sich. Er unterstreicht seine Abwehrhaltung zu solchen Methoden mit seinem Rücktritt von einem im Kriegsfall gesicherten Posten. Lies doch mal zwischen den Zeilen seiner beiden o. g. Zitate.😉

            Achso: Herr Köhler dankte den Menschen in Deutschland, die ihm Vertrauen entgegengebracht und ihn in seiner Arbeit unterstützt hätten und schloss seine Erklärung mit den Worten: „Es war mir eine Ehre, Deutschland als Bundespräsident zu dienen.“

            Er hat NICHT „Bundesrepublik Deutschland“ gesagt! Auch oben sprach er von einer für „unsere Nation“ wichtigen und schwierigen Frage! Er benutzt offensichtlich den politisch unkorrekten deutschen Wortschatz. Das sind Kleinigkeiten, die meiner Meinung nach für seinen Wandel sprechen. Aber auch ich kann mich irren – keine Sorge!😀

          • Er war nicht MEIN Präsident.
            ICH durfte ihn nicht wählen so wie alle anderen Deutschen auch nicht.

            Frauen haben eher ein Gespür für die Kleinigkeiten zwischen den Zeilen. Sei es geschrieben oder gesprochen🙂
            Deswegen kann man ein Frau auch nicht anschwindeln, sie merkt es doch.🙂
            Männer-Erfahrung.

          • Ich weiß. Das Merkel hat ihn damals vorgeschlagen. Deswegen ist er ja von seiner leitenden Position und kurz vor einer evtl. zweiten Amtszeit beim IWF zurückgetreten…🙂

            Ich habe übrigens auch keinen Präsidenten, ebensowenig habe ich eine Kanzlerin, noch ein Parlament. Ich habe eine Identität, ein Land und ein Volk, dem ich mich verpflichtet habe.

      • Hallo De3X,

        Bitte nicht den öffentlichen „Erklärungen“ Glauben schenken. Es liegen Insider-Informationen vor:

        Köhler ist nicht wegen Afghanistan zurück getreten. Wer ist so naiv und kann das glauben? Oh ja, ich vergaß……die weich-gekochten Deutschen natürlich….oder?

        Nein. Wäre Afghanistan der Grund, so hätte er schon viel früher abtreten müssen. Diese „Erklärung“ ist eine Absprache mit Merkel, die natürlich versichert, dass sie von nichts nie nix gewusst hat.

        Die wahren Gründe sind (Insider-Informationen):

        Weil er -leider nur
        manchmal- die Wahrheit verkündete. Vor Eintritt in die EU hat er gewarnt. Als Wirtschaftsboss. Vor der Umstellung zum Euro hat er gewarnt. Als Bundespräsident.

        Nun, der Stabilitätspakt, der Verstoß gegen eigene EU-Gesetze, 800 Milliarden in den Euro-Topf für kaputte Länder, allen voran die bewusst betrügerisch handelnden Griechen (Zitat Merkel dazu: ach ja, wir sind alle keine Heiligen, auch wir haben über unserer Verhältnisse gelebt). Punktum…das war’s.

        Die sogenannten 100 Wirtschaftsweisen warnen und warnten vor dem Euro und vor dieser EU. Vier namhafte Politiker klagten zuletzt vor dem BVG.

        Köhler wusste genau, dass dieser Pakt,dieser Akt, nun endgültig den Untergang unseres Landes bedeutet.

        Als höchster Staatsmann, als Bundespräsident, musste er all das letztendlich mittragen und genehmigen.

        Das konnte er nicht mehr. Der Punkt war erreicht.
        Seinem Gewissen, seiner Treue Deutschland gegenüber, hat er nachgegeben und seinen Rücktritt verkündet.
        Glaubt nicht den Unsinn und völligen Quatsch mit Soldaten und Afghanistan. Da hätte er als Bundespräsident drüber gestanden. Er sagte seine Meinung, dass ist sein gutes Recht. Über das Geschreie darauf musste er als Bundespräsident erhaben sein.

        Nein! Der Grund sind der Verrat an Deutschland durch Merkel und CO..
        Der Euro, die EU und der Stabilitätspakt.

        Bedenkt: 800 Milliarden…..der größte Teil aus Deutschland….und andere Länder werden weiter fordern.

        Erinnert euch an die Worte vom Schweizer Blocher (ein feiner Kerl) der kürzlich öffentlich sagte:
        Lasst Deutschland endlich in Ruhe. Es reicht.
        Schließen wir uns Blocher und Köhler an:

        ES REICHT!!!!!!!!!!!!!!

        • Du bist ja putzig.😀 Natürlich glaube ich NICHT, dass er sein Schweigen nur wegen „Afghanistan“ gebrochen hat. Es geht um den grundsätzlichen militärischen Einsatz zu Wirtschaftszwecken und um die Machtdemonstration der NWO. Er hat Afghanistan möglicherweise nur genutzt, weil uns die „Wahrheit“ in diesem Zusammenhang (in Gedenken an unsere „geopferten“ / gefallenen Soldaten) emotionaler berührt, als wenn es um bloße Darstellung von Finanzstatistiken ginge, bei denen man gern weghört, nur weil man nicht nachrechnen kann oder will… Er hat vielleicht gehofft, vielen „Normalbürgern“ die Augen öffnen zu können. Dass das in deren desolaten Zustand aber nicht reicht, konnte er nicht ahnen, da er sich bisher nicht „mit dem Pöbel und der harten Realität“ auseinandergesetzt hat. Egal. Es war trotzdem ein kluger Schachzug, weil er somit „indirekt“ gestanden hat, dass es „evtl.“ auch im 1. + 2. Weltkrieg nur um Geld ging. Nicht unwichtig finde ich bei diesem Gedankensprung, dass der IWF, für den Horst Köhler 2000-2004 die Leitung übernahm, […] im Jahr 1944 in Übersee durch eine internationale Übereinkunft gegründet wurde. Den größten Stimmanteil hat mit über 15% die USA und der Sitz ist in Washington DC. Da er jetzt kein Bundespräsident mehr ist, wird er wohl vorerst nur „privat“ darüber sprechen. Wenn wir seine ersten Gehversuche auf bürgerlichem „Terrain“ immer gleich niederschlagen, wird er nicht wissen, an wen er sich wenden kann.

          Du kennst doch den Spruch: Die schlimmste Strafe für einen Lügner ist nicht, dass ihm keiner mehr glaubt, sondern dass er selbst niemandem mehr glauben kann. Da er aber (wenn auch selten) Mut zur Wahrheit gezeigt hat, möchte ich ihm die Sicherheit geben, dass wir weitere Wahrheiten vertragen werden. (Wir kennen sie ja größtenteils schon – aber eine öffentliche Stellungnahme wäre trotzdem toll, um den Heuchlern, die uns weiter zerstören wollen, endlich die „Rote Karte“ zeigen zu können!)😉

        • Na sowas… Ich habe gerade ein Video entdeckt, in dem meine / unsere Vermutung am Ende zum Teil bestätigt wird:

          Um die Hetzheuchler zu umgehen, habe ich mal das Wichtigste herausgeschrieben: …bla bla bla… […] Die SPD forderte, Köhler solle öfter schweigen und die Grünen forderten, er solle seine Worte zurücknehmen. Das hat der ehem. Bundespräsident zwar nicht getan, aber zumindest klargestellt, dass es ihm im Interview nicht um Afghanistan, sondern um „Auslandseinsätze im Allgemeinen“ ging. Am Abend ließ er noch durch einen Sprecher ausrichten, „er begrüße das Interesse an einer Diskussion um deutsche Auslandseinsätze.“

          Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg unterstützt diese Gesprächsbereitschaft sogar: „…die Debatte selbst ist eine, die wir nicht nur schüchtern führen müssen, sondern die man auch führen kann – wir haben auch die Verantwortung, zukünftig Ressourcensicherheit für die Menschen unseres Landes sicherzustellen – wir haben sicherzustellen, dass auch diese Punkte in unserem Interesse gewährleistet werden können…“
          Auf einer Gedenkzeremonie gesteht er: „Tod und Verwundung sind Begleiter unserer Einsätze geworden. Und sie werden es auch in den nächsten Jahren sein – wohl nicht nur in Afghanistan.“

          Entweder ist er der Nächste, der zurücktritt oder wir müssen die wahrheitsgetreue(!) öffentliche Diskussion dieser ganzen Themen „gemeinsam“ auf der Straße – am Besten vor dem Bundestag – einfordern. Als geeintes Volk! Die militärisch durchgesetzte Wirtschaftsressourcenstablilisierung ist unbestritten auf die globale Inanspruchnahme der Wahrung von Interessen unserer vermeintlichen „Volksvertreter“ ausgerichtet. Die Strippenzieher sitzen aber nicht im Bundestag, sondern hauptsächlich dort, wo sich unsere Kanzlerin am Meisten einschleimt. Dass diese Interessen aber nicht die unseres Volkes sind, müssen wir unserer Regierung klarmachen, damit sie sich – ebenfalls vereint – zurück zur Staatssouveränität bekennt, aus der EU, der NATO usw. aussteigt und unseren Soldaten die sichere Heimkehr und ein Überleben gewährleisten kann. Alles andere kriegen wir auch hin, wenn denn endlich mal vernünftige Konversationen zwischen Volk und Regierung zustande kommen. Es wird nur nicht über das Artikel- und Kommentareschreiben funktionieren. Wir müssen endlich den Allerwertesten hochbekommen, bevor es zu spät ist und die letzten „Nicht-Linken“ das sinkende Schiff verlassen…😦

          • Guttenberg hat letztens auch sinngemäß dieses gesagt.
            Als es um Geld und Vermögen von Politikern ging.

            Er bräuchte nicht soooo aufpassen was er sagt und welche Meinung er hat. Er ist finanziell versorgt für das „später“

            So ungefähr sinngemäß konnte man das rauslesen.

            Eigentlich nicht schlecht…..weil es zeigt, das es doch gewisse Freiheiten gibt, wenn man etwas vermögend ist.
            Ich hoffe das Guttenberg mal davon Gebrauch macht…..ohne Angst vor wirtschaftlichen Ruin seiner Person die Wahrheit zu sagen

  2. Mia, weißt du nicht wer Köhler ist?
    Oh Mann oh Mann wie kaann man nur so naiv sein.

    Er ist ein Vetreter dessen was du bekämpfen willst.
    Er ist ein Globalplayer und er ist dafür das sich die „Großen“ zu denen auch Deutschland gehört, sich notfalls den Weg freischießen sollten wenn es um wirtschaftliche Interessen geht.
    Er ist ein Kapitalist übelster Sorte.

    Haben wir sowas verdient?
    Wir brauchen sowas nicht in Deutschland.

    • Joshi, Du weißt, dass ich keine – oder so gut wie keine – Ahnung von Politik habe. Ich sehe die Dinge, wie sie „jetzt im Moment“ sind und wenn sich ein „Systemling“ vom System entfernt, freue ich mich für den (wenn auch späten) Entschluss, nicht länger als Marionette dienen zu wollen. Ich nehme ihn mit offenen Armen auf und bin bereit für ein gegenseitiges Aufklären. Wenn ein Horst Köhler, der bisher ein Vertreter dessen war, das ich bekämpfe, auf mein Angebot eingeht und sich willig zeigt, das Ruder herumzureißen, um Schaden vom Volk abzuwenden, dann sehe ich keinen Grund, weshalb ich ihn für begangene Fehler hängen sollte. Ich bin kein Unmensch. Ich bin ein Mensch. Das ist nicht naiv – das ist volksbewusst! Ich warte ab, was er uns künftig offenbaren wird, bevor ich ihn verurteile.

      • ok, akzeptiert.
        DU würdest ihn nie hänge…..wohl aber er DICH, wenn es sein muß.
        Vergiß sowas niemals.

        Wir werden sehen was die Zukunft bringt, es ist alles noch zu frisch.

        Ansonsten schließe ich mich der Meinung an.
        „Die Ratten verlassen das sinkende Schiff“

        Erst Koch,jetzt Köhler…….
        Dumm….nein dumm sind die gewiß nicht.

        • „DU würdest ihn nie hänge…..wohl aber er DICH, wenn es sein muß.
          Vergiß sowas niemals.“

          So sehe ich die Menschheit seit fast einem viertel Jahrhundert. Ich rechne immer mit allem. Aber ER würde mich nicht hängen, wenn er mich erstmal unter 4 Augen gesprochen hat. Da bin ich mir sicher!🙂 Ich sehe Licht, wo für andere völlige Dunkelheit herrscht. Ich sehe das Gute im Bösen. Auch unser Bundespräsident war mal ein unschuldiges weinendes Kind im Arm seiner Mutter. Jeder hat Schwächen und ER ist gerade dabei, seine zuzugeben.

          • Pass auf, dass ich Dich nicht „Nase“ nenne…😉 Ich muss nicht um jeden Preis recht haben. Aber wie bereits oben geschrieben:

            „Vielleicht ist sein Rücktritt ein erster Schritt nach vorn – in Volksnähe! Ich wünsche es uns allen!“

          • du kennst duch die beiden berühmten Paragraphen.

            §1 Eine Frau hat immer recht.

            §2 Hat eine Frau mal nicht recht, tritt automatisch §1 in Kraft.

            Also……ich halte mich an die Gesetze.
            Brauchst auch nicht mehr zu antworten, ich weiß auch, das Frauen immer das letzte Wort haben.
            🙂
            …….selber „Nase“ bäh……
            Bis später……🙂

          • ob er dich vor dem hängen noch zu wort kommen liesse, stünde auf einem anderen blatt. denn genau dieses würde ich stark anzweifeln.

      • Ja De3X,

        Köhler war vorher gegen EU und Euro. Bedenkt sein Zögern vor dem Unterschreiben des Lissabonner Vertrages.
        Stück für Stück wurde er unter Druck gesetzt.
        Merkel und Co….sind die Hinterleute, die wahren Feinde.
        Köhler konnte nicht länger gegen sein Gewissen und gegen seiner Verpflichtung dem Deutschen Volk gegenüber, handeln.

        Denkt an den kürzlichen Rücktritt von Roland Koch.
        An den Rücktritt von Frank Schäffler, MdB.
        Gerade dieser hat eine öffentliche Erklärung abgegeben, die natürlich wegen political Correctness nicht in den Mainstream-Medien veröffentlicht wurde.

        Seine höchst interessante Abschieds-Mitteilung ist hier für den Feed zu lang.

        Ihr könnt ihn komplett nachlesen oder auch herunterladen unter

        http://www.alteundneuezeiten.de./40604.html

    • @ Joshi,ich stimme dir schon zu mit der Beschreibung von Köhler, aber lass Mia doch machen man soll doch jede Möglichkeit in Betracht ziehen,selbst bei einer Chance von Eins zu einer Million sollte man so einen Versuch wagen. “ Wer nicht kämpft hat schon verloren „

  3. ich habe dich gerade auf einem anderen Blog als Nachfolgekandidatin für Köhler ins Rennen gebracht🙂
    Mal sehen was da kommt.

    Auf deinem Blog hier, bekämst du ja 100% Zusimmung inklusiver meiner.🙂
    Also wäre es langweilig.

    • Nach meiner heutigen Verfassung würde ich es sogar machen… *haha* Die Welt würde plötzlich auf dem Kopf stehen – ein kleines „Mädchen“ würde den Puppenspielern die Puppen wegnehmen und endlich für Ruhe und Ordnung sorgen. Na zumindest so lange, bis es einen organisierten Autounfall oder einen Flugzeugabsturz hat. Die wissen schon, warum sie mich bisher offiziell ignorieren. Inoffiziell wissen sie, dass ich keine Schandtat unkommentiert lasse. Was das Volk dann daraus macht, werde ich zu 99% befürworten. Es lebe die Demokratie / Volksherrschaft!😉

      • Schonmal darüber nachgedacht, dass dir das Schicksal die Rolle einer Jeanne d’Arc zugedacht haben könnte?
        Die hat nämlich genauso angefangen wie du.
        Kleines Mädchen mit einer Vision die Unmögliches möglich gemacht hat.

        • Der NID-Blog hat mal einen schmeichelhaften Artikel darüber verfasst. Aber ich sehe ( – mal ganz abgesehen vom Äußeren!) mehr Parallelen zu Theodor Körner. Sein Lieblingsinstrument war die Gitarre, er hat gemalt, war Dichter und Sänger. Er lebte seine Lieder und dichtete sein Leben. Im Bundeslied vor der Schlacht hat er den Tod beschrieben, dem er später im Freiheitskrieg gegen die napoleonische Fremdherrschaft entgegentrat.

          Das mit der Vision klingt natürlich auch großartig, aber Deutschland hat schon ein „Mädchen“ mit einer Vision – sogar mit einer Euro-Vision.🙂 Dass die Kleene nie kämpfen musste, weil sie einen Diplomaten-Opa hat, der ehem. Staatssekretär und Chef des Bundespräsidialamtes war, interessiert da niemanden. Sie hat „gewonnen“ und ist somit für das Spaßvolk ehrbarer als eine alte Trulla aus einer Freiheitskämpferfamilie, in der jede Generation mindestens 2x bei Null anfängt.😉 Quatsch – das ist kein Neid. Man ist es doch gewohnt, dass manchen alles in den Arsch geblasen wird, während andere die Drecksarbeit übernehmen. Drollig finde ich nur, dass Lena sich verhält wie eine Mia in so einem alten Video-„Interview“, das mir erst kürzlich wieder zwangsvorgeführt wurde. Man könnte meinen, das „Management“, das mir damals über die Youtube-Nachrichtenfunktion dringend abgeraten hat, dieses „unprofessionelle“ Werk im Netz zu lassen, hatte nicht recht, als es behauptete, „real“ und „nicht fehlerfrei zu sein“ wäre karriereschädigend. Meine Güte – war das eine bekloppte Diskussion! Und jetzt? Bei einer „Lena“, bei der mein Verhalten als „neu“ und „unverkrampft“ in Kombination mit Teilzeit-Patriotismus (der zwar schön anzusehen, aber dennoch durch seine kurze Lebensdauer beschämend ist) in Szene gesetzt und von allen Medien gefördert wird, ist es scheinbar „diiiiiiie Marktlücke“. Glückwunsch zu dieser „Neu“-Entdeckung, die die wahren Probleme des Landes mit vorgeschriebenen Liedtexten und Bratwurstzappelrhythmus leider auch nicht lösen kann! Sollte Lenchen jemals ein Schwert in der Hand halten müssen, wünsche ich ihr, dass sie nicht unter der Last zusammenbricht. Sie ist doch sooo süüüß! Ernsthaft! Ich finde sie süß, aber nur, weil sie sich verhält wie ich… Wenn es eine „Rolle“ ist, spielt sie sie verdammt gut. Wenn nicht, dann ist es die erste Frau in der Öffentlichkeit, die ich nicht als „daneben“ bezeichnen würde. Mal abwarten, was die Ritterlilie auf der Innenseite ihres Oberarms zu bedeuten hat (http://i47.tinypic.com/30w5t0y.jpg) und ob künftig noch mehr fragwürdige Symbole erscheinen werden. Ich habe da was „Lustiges“ entdeckt: http://www.youtube.com/watch?v=00C3feH5z0A&feature=related😀
          „Showbusiness is Hoebusiness“ – bin gespannt, wie lange sie „Lena“ bleibt.

        • Ich erinnere mich! Ist schon beängstigend, wenn sich so viele „Spinnereien“ plötzlich als doch möglich entpuppen. So ganz irre sind wir also nicht!😉 LG zurück

  4. Eine Politmarionette dankt ab – eine neue Politmarionette ersetzt ihn.

    Klar hat er schön Süßholz geraspelt, hätte Pfarrer werden sollen.
    Hat er aber etwas gegen die schleichende Islamisierung Deutschlands getan?
    Hat er sich getraut eine hohe Ausländerkriminalität, oder neudeutsch Integrationsprobleme, zuzugeben?
    Hat er, außer gegen rechts zu brüllen wie alle anderen, auch einmal nach
    links geschaut was Linkskriminelle und Antifaschläger in Deutschland so
    treiben und dies anzuprangern?

    Er ist nichts weiter als ein Systemgünstling, der nach der politischen
    Großwetterkarte redet – wie alle anderen der „etablierten“ Parteien.
    Aber eins war er sicher nicht: der Widerlichste von dem ganzen Haufen,
    dass muss man ihm lassen.

    • ne der Widerlichste war er nicht……da gibt es jemand der noch weit weit vor ihm liegt an der nach oben offen Skala der Widerlichkeiten🙂

  5. Zur Zeit sind die Mainstream-Medien voll mit Hinweisen, dass Deutschland der größte Profiteur der Griechenland-Krise ist.

    Eine Reihe von Erklärungen werden aufgeführt. Kreditwürdigkeit, Zinssatz u.s.w..

    Auch hier: Glaubt diesen Schmarrn nicht. Bedenkt die vielen Milliarden, die Deutschland an die EU zahlt und nun auch der größte Schuldenbezahler der falsch-spielenden Griechen.
    Merkel und ihre Gefolgsleute wollen dem deutschen Volk, dass nervös und beunruhigt ist, auch langsam wütend wird, einlullen.
    Einlullen in dem sie die Mär vom größten Gewinner erzählen.

    Selbst unbedarfte Mitbürger sollten doch noch in der Lage sein, sich über Hintergründe zu informieren und einfache Rechenaufgaben zu lösen.
    Mehr ist nicht nötig.

    Es ist ganz einfach: es ist sogar kinderleicht. Nur etwas rechnen sollte man können und ein wenig Wissen über Kredite und FInanzen.

    Die Antwort lautet: Deutschland hat bisher 500 Milliarden in 15 Jahren in die Eu gesteckt. Das Geld, dass sie für inländische Projekte zurück bekamen, ist bereis abgezogen.
    Der deutsche Gewinn durch Exporte in EU-Länder beträgt 260 Milliarden.
    Ein Minus von 240 Milliarden.
    Der Zinstechnische Gewinn bei den Griechenlandzahlungen (und für weitere Länder) liegt jährliche bei etwa 5 Milliarden.
    Die Nettozahlung innerhalb 3- Jahre aber 125 Milliarden, ohne Länder wie Italien, Portugal, Irland und andere.
    Für wie dumm halten sie uns, diese Merkelianer?

    Es ist schon eine große Beleidigung für jeden Deutschen, dass versucht wird, mit solch billigen Mitteln, Lügen zu verbreiten.

    Doch wer es glaubt……….schlaf weiter.

    • Keine Sorge. Es verirren sich nur Menschen hierher, die keine Lust mehr auf Oma Merkels Märchenstunde haben. Ich habe sogar „linke“ Leser, die langsam verstehen, wozu sie jahrelang missbraucht wurden. Im Endeffekt sitzen sie im gleichen Boot wie wir. In Deutschland. Nur – Deren heutiger Nachteil ist, dass wir Patrioten schon immer „irgendwie“ recht hatten und dass man uns stets daran hinderte, das Schiff vom direkten Kurs auf den Eisberg abzubringen, um alle retten zu können. Jetzt dürfen die zukünftigen Ex-Mitläufer zittern und müssen sich einen Platz an der Sonne durch Fleiß und Mitarbeit, vorallem aber durch Ehrlichkeit verdienen. Bin gespannt, wie viele von nun an bereit sind, zuzuhören und ob wir irgendwann eine Entschuldigung für die ewige Hetzjagd bekommen werden…😉

      http://info.kopp-verlag.de/news/merkels-maerchenstunde-so-beluegt-die-bundesregierung-die-bevoelkerung.html

  6. Tut mit nicht leid aber der Mann hat in seinen Ansprachen die sattsam bekannten Lügen über menschengemachten Klimawandel und das Glück Deutschlands, von integrationsdesinteressieren Migranten überrannt zu werden, verbreitet, wie kann man da Respekt haben?

    • Er ist zurückgetreten. Das hätte er nicht gemacht, wenn er ein reines Gewissen hätte. Ich nehme ihn nicht in Schutz – er hat die Schelte des Volkes verdient, aber er hat es ebenfalls verdient, für die wenigen Wahrheiten, die er ausgesprochen hat, nicht hingerichtet zu werden. Gib´ ihm doch die Chance einer Wiedergutmachung. Vielleicht ist er der Einzige aus dem System, der mit einem bestimmten Satz die Nation wieder aufrichten und zum Beginn der Selbstschutzhandlung motivieren kann. Er wäre es uns zumindest schuldig…

      • siehe unten stehendes Video.
        Deutschland, Deutschland über alles……..vielleicht hat er mit diesem Satz schon alles gesagt.

        Vielleicht denkt er so wie ich?
        Deutschland, Deutschland über alles…
        Nicht über alle anderen Völker sondern über alles andere in meineem Herzen im Bezug auf Heimat und Vaterland.

  7. Oder sollte dies der wirklich wahrste Hintergrund gewesen sein?
    Köhlers Rücktritt als Präventionsmaßnahme um einer verspäteten Enttarnung als “Nazi” und “Rechtsextremist” durch den NDR zuvor zu kommen?

    Tja Mia….vielleicht hast du ja doch recht.🙂

  8. Was Horst Köhler nun fertig gebracht, sucht seines gleichen. Auf jeden Fall hat er nun nach berechtigter Kritik an seiner Person ein Alleinstellungsmerkmal hinsichtlich seiner unrühmlichen Amtsniederlegung. Einfach weggelaufen ist er, nachdem es ein kleines bisschen turbulenter um ihn wurde. Vielleicht ist es auch gut so.

  9. Tippfehler!

    „Nicht unwichtig finde ich bei diesem Gedankensprung, dass der IWF, für den Horst Köhler 2000-2004 die Leitung übernahm, etwa 2 Monate nach Deutschlands Kapitulation im Jahr 1944 gegründet wurde.“

    Dei Deutsche Wehrmacht hat nicht im Jahre 1944, sondern am 08.Mai 1945 bedingungslos kapituliert. Demnach müßte der IWF im Juli 1945 gegründet worden sein.

    Nur der guten Ordnung wegen…’tschuldigung!

    • Oh – vielen Dank! Du hast natürlich recht. ´45 beendeten die Freimaurer das Theater auf der deutschen Bühne – Die für den Wiederaufbau des Weltwirtschaftssystems entscheidenden Verhandlungen fanden trotzdem schon vom 1. Juli bis 22. Juli 1944 statt. Der IWF wurde also noch während der „Show“ – und wie sollte es anders sein – in Übersee durch eine internationale Übereinkunft gegründet. Tut mir leid… Ich ändere das gleich.😉

      • Dear Sovereignty Dee-Ex!

        Thousands of Years of Paranoia is not
        Healthy…….Trainspotter….

        Anmerkung / Frage vom Boss: Warum schreibst Du als Deutscher, der kein Englisch kann, nicht deutsch? Denkst Du, unterschwellige Randbemerkungen von Leuten, die sonst keine Probleme haben, hätten hier keinen Platz?😉

        • Natürlich; alles, was einem anerzogen wurde,
          ist heilbar. Man muss das „neben dem Verstand“ – also das Omen – nur dorthin zurückschicken,
          wo es hergekommen ist:

          zurück in die Hölle

  10. Man sieht heute leider verdammt selten, dass jemand aus dieser „Liga“ einen Funken von Menschlichkeit zeigt. Meiner Meinung nach trat er auch zurück, weil er nicht länger das Volk belügen konnte, geschweige denn wollte…

    Die öffentliche Berichterstattung kurz nach seinem Rücktritt ist für mich noch mehr ein Beweis dafür, dass er einen wunden Punkt im System getroffen hat. Wenn ich mir die „Nachrichten“ so anschaue, dann lese ich zwischen den Zeilen in etwa:

    „Ja der böse Horst! Hätte er uns doch beinahe auflaufen lassen!“

    Im gleichen Atemzug wird einem dann Lena vor´s Gesicht geknallt, auf das man diesen blöden „Zwischenfall“ am Besten sofort wieder aus dem Gedächtnis löscht.
    Die Manipulation und die Verhinderung der freien Meinungsbildung ist wirklich offensichtlich.

    Sicher hat auch Horst Köhler Fehler gemacht – die macht jeder Mensch. Wer etwas anderes behauptet, der lügt ganz einfach.

    Viel erschrecknender finde ich all die Menschen, die uns (nicht nur unser Land) wissentlich in den Abgrund stürzen, uns das Ganze als Rettung verkaufen und sich selbst für jedes Verbrechen Absolution erteilen.

    • „Die öffentliche Berichterstattung kurz nach seinem Rücktritt ist für mich noch mehr ein Beweis dafür, dass er einen wunden Punkt im System getroffen hat. Wenn ich mir die „Nachrichten“ so anschaue, dann lese ich zwischen den Zeilen in etwa:

      „Ja der böse Horst! Hätte er uns doch beinahe auflaufen lassen!“

      Im gleichen Atemzug wird einem dann Lena vor´s Gesicht geknallt, auf das man diesen blöden „Zwischenfall“ am Besten sofort wieder aus dem Gedächtnis löscht.
      Die Manipulation und die Verhinderung der freien Meinungsbildung ist wirklich offensichtlich.“

      Ich freue mich über Deine propagandaresistente Grundhaltung! Du gehörst zu den wenigen, die ‚das System hinter dem System‘ erkannt haben. Hoffentlich werden es bald noch mehr!😀

      • Ich muss ehrlich gestehen, dass ich den Medien bis vor kurzem auch blind vertraut habe. Durch Zufall bin ich über Youtube auf die Unzensiert-Reihe vom Kopp-Verlag gestoßen, was mein Weltbild doch ziemlich zerstört hat (was gut war).

        Es werden ganz sicher mehr, da bin ich mir sicher. Die Menschen müssen einfach wieder lernen, wie wichtig Zusammenhalt untereinander ist.

        Danke an dieser Stelle, dass du dich dafür einsetzt🙂

        • Aber sowas von gern geschehen! Ich finde es auch gut, dass man Dir Dein vorheriges „Weltbild“ zerstört hat. Jetzt baust Du wenigstens Dein eigenes auf.😀

  11. Köhler ist sicherlich nicht nur wegen seinen Aussagen zum Afghanistaneinsatz der Bundeswehr zurückgetreten. Das war allerhöchstens ein Vorwand um die ganz, ganz, gutgläubigen und gutmütigen im Volk etwas vorzugaukeln. Mehr nicht. Beim Kopp-Verlag erschien zum Köhler Rücktritt ein guter Artikel von Udo Ulfkotte mit der Überschrift: „Fahnenflucht – Rette Dich, wer kann! Horst Köhler verlässt das sinkende Schiff Deutschland“ ( Link: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/fahnenflucht-rette-dich-wer-kann-horst-koehler-verlaesst-das-sinkende-schiff-deutschland.html )

    Dort wird relativ anschaulich beschrieben wieso ein Mann des Geldes, sprich des internationalen Finanzkapitals (Köhler war unter anderem Chef des Internationalen Währungsfonds IWF, einer Frontorganisation der NWO-Finanzaristokraten), urplötzlich seinen Posten als Bundespräsident hinschmeißt. Erst Koch, jetzt Köhler, alles Zufall? Eher die Erkenntnis das die Ratten das sinkende Schiff verlassen, weniger die das Horst Köhler in irgendeiner Art- und Weise „Menschlichkeit“ gezeigt hätte oder „zu sein Fehlern gestanden“ habe, wie einige Berichterstatter sich herbeihalluzinieren.

    Das Schiff BRD GmbH geht langsam unter, mal schauen wer als nächstes davon schwimmt!

  12. Hallo @lle!

    Horst Köhler war bisher immer ein Mann des „Systems“, ob sich da etwas geändert hat, wird die Zukunft dann sicher zeigen. Vielleicht hängt der Rücktritt ja auch mit der an diesem Wochenende stattfindenden Konferenz der Bilderberger zusammen, wer weiß?

    Die Sache mit Europa ist eher noch schlimmer, als in Deinem Artikel beschrieben, denn die Todesstrafe (ohne Gerichtsurteil) wurde wieder eingeführt, es gibt inzwischen seit einigen Jahren eine europäische Gendarmerietruppe, hierzu hatte ich seinerzeit (2009) einen Artikel verfaßt:
    http://kulissenriss.eu/2009/11/16/die-europaische-gendarmerietruppe/

    Vielleicht kennen einige den Sachverhalt noch nicht – also lesen!

    LG aus Hannover

  13. sollte es denn so kommen, frag ich mich schon, welch albernes prozedere es für gewisse dinge bedarf.

    ————————-

    „Die Vorschriften für Wulffs Amtswechsel

    Hannover (dpa) – Die absehbare neue Aufgabe von Christian Wulff als Bundespräsident beschert den Juristen in seiner Staatskanzlei in Hannover mächtig Kopfzerbrechen. Denn der niedersächsische Ministerpräsident muss beim Wechsel ins Schloss Bellevue etliche Vorschriften beachten.

    So schreibt das Grundgesetz in Artikel 55 vor, dass der CDU-Politiker noch vor der Annahme des Bundespräsidentenamtes als Chef der niedersächsischen Regierung zurücktreten und auch sein Landtagsmandat abgeben muss. Die Regeln sollen für mehr politische Unabhängigkeit des Präsidenten sorgen.

    „Ob es ausreicht zwischen Wahl und Annahme der Wahl, oder ob das früher der Fall sein muss, wird geprüft. Ich habe die Verfassungsabteilung meines Hauses gebeten, sich das noch einmal ganz genau, und zwar minutiös anzugucken“, sagt der Chef der Staatskanzlei, Lothar Hagebölling.

    Sobald Wulff als Ministerpräsident zurücktritt, gilt seine komplette Landesregierung ebenfalls als zurückgetreten. Das wiederum regelt Artikel 33 der niedersächsischen Verfassung. Somit muss eine Sondersitzung des Landtages einberufen werden. Die Frist dafür beträgt höchstens 21 Tage.“

    ——————————-

  14. Ich persönlich bin ja dafür, den neuen Präsidenten vom Volk wählen zu lassen. Bei Herrn Wulff kann von Unabhängigkeit ja wohl keine Rede sein.
    Soll denn ernsthaft jemand glauben, dass dieser Mann keine Parteiinteressen mehr verfolgt, nur weil er seine Ämter nieder legt?

    • Zunächst hieß es ja eine Frau solle es werden. Würde ich sagen Eva Hermann solle es machen oder noch besser Erika Steinbach, um die Beziehungen zu den Abschaum von Nachbarn jenseits von Oder und Neisse auf die angemessene Temperatur abstürzen zu lassen🙂

      Mal ehrlich: Das Volk wählt schon bei den Parteien seit Jahrzehnten seine eigenen Schlächter, also diesen verseuchten Schmutz namens LinkeGrüneSpdFdpCduCsu, also warum sollte es bei der Wahl des Präsidenten mehr Verstand haben😉

      Haben wir Österreicher auch nicht. Unlängst wurde so ein geisteskranker Schuldkult-Kriecher mit 80% der Wählerstimmen in seinen Amt bestätigt.

        • 100 pro,eine Frau mit einer bewundernswerten Charakterstärke und einem Rückrad wie es in der heutigen Politikerlandschaft seinesgleichen sucht.Aber auch das wird ja nichts werden,dafür sorgt dieser Filz schon.Man schaue sich doch nur die Namen der möglichen Kandidaten an,da wird es einem doch schon kotzübel,würde mich sogar nicht wundern wenn Maria Böhmers Name noch fällt

          • Na diese Beurteilung ist meiner Meinung nach dann doch zu hoch gegriffen.

            Sechs Jahre gelungene Öffentlichkeitsarbeit, in der durch geschicktes Taktieren Steinbachs die deutsche Öffentlichkeit wieder mit den Vertreibungsthema konfrontiert wurde, sind anschließend mit einem äußerst JÄMMERLICHEN Kompromiß im Sinne der Unions-Parteiräson und des Koalitionsfriedens „belohnt“ worden.

            Das Rückgrat, das sie sechs Jahre lang zeigte, hat sie schlußendlich ihrer Kanzlerin geopfert.

            Trotzdem ist sie noch irgendwie respektabel. Im Reich der Blinden ist ja der (die) Einäugige König (in).

  15. @DNVP
    Das Volk wählt …
    Das Volk wählt gar nicht mehr. Das Volk bleibt zuhaus.
    Da es schlicht keine wählbaren Parteien mehr gibt. Nicht eine. Alles ein sozialistischer Einheitsbrei.

    • Sehe ich nicht ganz so.Mal angenommen es gehen nur noch 10 (zehn!)Leute wählen und von denen würden 6 die CDU wählen,dann hätte nach unseren Wahlgesetzen die CDU die absolute Mehrheit und könnte mit der gleichen Zahl von Abgeordneten so weiter-machen wie bisher.Und deswegen ist den Herrschaften die Wahlbeteiligung auch sch…egal.Klar,wir können alle zu Hause bleiben und lassen die 10 Leute wählen gehen – nur,dadurch ändert sich auch nichts.Wer einen Militärputsch oder einen offenen Bürgerkrieg ausschließen will, kommt an der Wahlurne nicht vorbei wenn er unser Land noch retten will.Und daß es keine wählbaren Parteien gibt,also bitte.Es gibt mehr als 5!Der Zustand unserer Gesellschaft gebietet es geradezu sein Kreuz zu machen.Ich weiß,der Glaube an Veränderung fällt schwer,aber wer sich aufgibt hat schon verloren.

      • ….und sie werden sagen (die CDU), das sie vom Volk den Auftrag bekommen haben eine Regierung zu bilden.
        Weil vom ganzen Vol nur 10 zur Wahl sind und 6 davon CDU gewählt haben.

        Es ist immer die gleiche Lüge am Wahlabend und gleichzeitig die erste Lüge einer neuen Regierung in spe.
        Sie wurden nicht vom Volk gewählt, sondern von einem Prozentsatz der Wähler die gewählt haben.
        Man kann das leicht ausrechenen wenn man die Zahl aller Wahlberechtigten als absolute Zahl und 100% nimmt.

  16. Wir werden wohl nie erfahren, warum Köhler und kurz vor ihm Koch gegangen sind. Kurz vor seinem Rücktritt hat Koch noch medienwirksame Spartipps gegeben. Kurz darauf fällt ihm plötzlich ein, dass es für ihn noch mehr als Politik gibt? Wer´s glaubt wird seelig.
    Die Begründung von Köhler ist höchstens eine Zehntelwahrheit. Da haben mit Sicherheit noch viele Dinge mit hereingespielt.

    Wusste er von den Sparmaßnahmen, die die Regierung jetzt verabschieden will und die zu Lasten der Bevölkerung gehen werden?
    Wusste er von dem sich abzeichnenden Kollaps des Euro?
    Wusste er, dass der Bevölkung eine weitere Währungsreform bevor stehen wird und das viele Bürger ein Großteil ihres Ersparten verlieren werden?
    Konnte er nicht damit leben, dass Millionenhilfspaket für die Eurostaaten im Hauruckverfahren unterzeichnet zu haben und damit dem eigenen Land schwer geschadet zu haben?
    Wusste er von künftigen militärischen Aktionen, bei denen die Bundeswehr mit eingebunden werden sollte?
    Viele „Wusste er“, aber wir werden die Wahrheit wahrscheinlich nicht erfahren.
    Ich bin auf den weiteren Verlauf dieses Jahres gespannt. Ich bin mir nicht sicher, ob diese Koalition das Jahr überleben wird. Ebenso scheint Angela M. die längste Zeit Kanzerlin gewesen zu sein.

  17. Jeder der in der Hauptschule in der 5. Klasse in Mathematik halbwegs mitgekommen ist, kann sich ausrechnen wieviel Prozent des VOLKES unsere sog. Volksvertreter tatsächlich repräsentieren.Der Gedankenaustausch auf dieser Seite bringt mich auch auf völlig neue Ideen…..Ich denke mal laut: Im Bundestag werden 589 Mandate (+ Zahl x Überhangmandate) vergeben.Wieso werden die bei einer z.B. 57% igen Wahlbetei-ligung vergeben?Müßte es da nicht eine Rechenformel geben die diese unter 100 % ige Wahlbeteiligung berücksichtigt?Zugegeben wie die aussehen soll weiß ich auch nicht,aber ich denke,jeder der hier vor dem Rechner sitzt will nicht bloß rumpalavern sondern Deutschland nach vorne bringen.Also,ich bin gespannt auf Vorschläge

  18. Ich habe da ganz konkrete Vorstellungen…
    1. Parteien sollten sich ausschließlich durch ihre Mitglieder finanzieren dürfen.
    – jegliche Beteiligung der Wirtschaft sollte ausgeschlossen sein

    2. Sämtliche Kontobewegungen auf den Geschäftskonten jeder Partei sollten der Öffentlichkeit frei zugänglich sein.
    – Betrug, Bestechung etc. könnten mit einem Ausschluss der betroffenen Partei für eine komplette Legislaturperiode geahndet werden.

    3. Die Diäten der Abgeordneten richten sich nach der Leistung der regierenden Partei und dem Durschnittseinkommen der Bürger.
    – Die Gründe dafür sollten wohl jedem klar sein😉 GERECHTIGKEIT

    4. Niemand, der in der Politik tätig ist, darf gleichzeitig andere Posten in der Wirtschaft besetzen.
    – Das Stichwort lautet hier natürlich Unabhängigkeit und Neutralität

    5. Jeder Politiker haftet persönlich für von ihm verursachte Schäden
    – Betrug, Bestechung, Verstoß gegen das Grundgesetz und der gleichen sollten mit sofortigem Ausschluss und Streichung – Ja, Streichung aller Bezüge bestraft werden. Eine Rente, wie sie jedem Bürger zusteht, der gearbeitet hat würde natürlich gezahlt (davon kann man sowieso nicht leben)

    Das klingt hart? Nun, zugegeben, das ist es auch – aber es wäre gerecht.

    Es sollte doch möglich sein, so etwas per Petition durchzubringen – Die Zustimmung der breiten Masse wäre mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit gegeben.
    Was haltet ihr davon?

    Meiner Meinung nach, würde das von Natur aus gierige und unmoralische Menschen davon abhalten, solch einen Posten anzutreten. Es wäre dann Platz für die Menschen, denen es wirklich um uns alle geht.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s