Das Schweigen der Belämmerten und andere interessante Standpunkte

„Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse, in Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten. Überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist.“
Goethe zu Eckermann

Dokument

An Gen. J. R. Becher (handschriftlich)
Memorandum Herbert Gessner,
Karl-Eduard von Schnitzler

Streng vertraulich

Berlin, den 12.07.1953

(Nur zur Vorlage bei sowjetischen Stellen und beim Genossen Otto Grotewohl.)

»Der Rundfunk hat als entscheidendes Instrument der öffentlichen Meinungsbildung versagt. Er hat die Information und Beeinflussung der Bevölkerung den irreführenden gegnerischen Sendern überlassen. Nur eine grundlegende Reorganisation – auch auf künstlerischem Gebiet – kann den Rundfunk in die Lage versetzen, das Interesse und das Vertrauen der Hörer wiederzugewinnen und den Einfluss der gegnerischen Sender zurückzudrängen.«


❗ Diese Feststellung aus den von der ‚Deutschen Akademie der Künste‘ der Regierung übergebenen Vorschlägen trifft den Nagel auf den Kopf.

Ich habe ihn zwar erst im letzten Kommentarbereich „verlinkt“, aber auch hier sollten wir auf den Mann hören, der uns – über das amerikanische Volk hinaus – warnte:

Kurz vor seiner heimtückischen Ermordung wandte sich Kennedy nochmals an die nach Frieden und Freiheit strebenden Völker: „Nie hatten die Nationen der Welt soviel zu verlieren oder soviel zu gewinnen. Gemeinsam werden wir diesen Planeten retten oder gemeinsam in seinen Flammen sterben. Wir können ihn retten und wir müssen ihn retten. Dann ist uns der Dank der Menschheit auf Ewig sicher und als Friedensstifter auch der ewige Segen Gottes.“

Dazu passend der Original-Wortlaut aus David Rockefellers Memoiren:

„For more than a century, ideological extremists at either end of the political spectrum have seized upon well-publicized incidents to attack the Rockefeller family for the inordinate influence they claim we wield over American political and economic institutions. Some even believe we are part of a secret cabal working against the best interests of the United States, characterizing my family and me as ‚internationalists‘ and of conspiring with others around the world to build a more integrated global political and economic structure – one world, if you will. If that’s the charge, I stand guilty, and I am proud of it.“

Übersetzt hieße das: “Über ein Jahrhundert lang haben ideologische Extremisten von beiden Seiten des politischen Spektrums gut publizierte Ereignisse wahrgenommen, die Rockefeller-Familie für den übermäßigen Einfluss, den wir laut ihnen auf amerikanische politische und wirtschaftliche Institutionen ausüben, anzugreifen. Manche glauben gar, wir seien Teil einer geheimen Kabale, die entgegen der besten Interessen der USA arbeitet, charakterisieren mich und meine Familie als “Internationalisten” und Verschwörer, die gemeinsam mit anderen weltweit eine integriertere globale politische und wirtschaftliche Struktur schaffen — Eine Welt, wenn sie so wollen. Wenn das die Anklage ist, dann bin ich schuldig, und ich bin stolz darauf.”

Ich sehe das jetzt einfach mal als Geständnis an. Doch wer schweigt? Die Medien und die Völker. Unser Volk am „heftigsten“… Ich nenne es „Das Schweigen der Belämmerten!“ Glücklicherweise haben sich aber noch ein paar andere Leute zu Wort gemeldet, die dafür eine einfache Erklärung haben:

Die Gebrüder Rothschild (1863) sind nur die Spitze des Eisbergs: „Die wenigen, die das System verstehen, werden so sehr an ihrem Profit interessiert oder so abhängig sein von der Gunst des Systems, dass aus deren Reihen nie eine Opposition hervorgehen wird. Die große Masse der Leute aber, mental unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne zu Mutmaßen, dass das System ihren Interessen feindlich ist.“

Auch Irre sind menschlich! Natürlich geht aus den Reihen derer, die das System ebenfalls verstehen, eine Opposition hervor – wir wollen aber nicht abhängig sein „von der Gunst des Systems“! Von welcher Gunst auch? Von der, uns als verwöhnte Sklaven vor den selbsternannten „Schöpfern der Neuen Weltordnung“ niederknieen und um unser Leben betteln zu dürfen? Niemals! 8) Da hat sich wohl jemand verrechnet?? *hehe

  • „Die Welt wird von gänzlich anderen Personen regiert als man sich das denkt, wenn man sich nicht hinter den Kulissen befindet. […] Die Regierung der Gegenwart hat sich nicht nur mit anderen Regierungen, mit Eroberern, Königen und Ministern ausseinanderzusetzen, sondern auch mit Geheimbünden, welche überall ihre skrupelosen Agenten besitzen und welche im letzten Moment alle Regierungspläne umstürzen können.“ Benjamin Disreali – erster britischer Premierminister 1844

Stimmt. Aber es gibt tatsächlich Menschen, die das auch ohne sich zu verkaufen herausgefunden haben…

  • „Seit ich in die Politik gegangen bin, habe ich hauptsächlich privat die Ansichten der Leute zu hören bekommen. Einige der größten Männer der Vereinigten Staaten, im Bereich der Geschäftswelt und Produktion, haben vor etwas Angst. Sie wissen, dass es eine Macht gibt, so organisiert, so substil, so aufmerksam, so ineinandergreifend, so komplett, so durchdringend, dass sie lieber flüstern, wenn sie in Verdammung darüber sprechen“. Woodrow Wilson – U.S. President 1913
  • „Die wirkliche Bedrohung unserer Republik ist die unsichtbare Regierung, welche wie ein gigantischer Oktopus seine schleimigen Arme über Stadt, Staat und Nation ausbreitet. Wie der reale Oktopus, operiert sie verdeckt unter einem selbst kreierten Schirm. Am Kopf dieses Oktopus sind die Rockefeller und eine kleine Gruppe von machtvollen Bankhäusern, üblicherweise bezeichnet als internationale Banker. Diese kleine geschlossene Gesellschaft bestehend aus einflussreichen internationalen Bankiers regieren im Grunde die Vereinten Nationen und zwar nach ihren eigenen Interessen. Sie kontrollieren im Prinzip beide Parteien.“ John F. Hylan – Bürgermeister von New York (1918-1925) 1922
  • „Die wirkliche Wahrheit dieser Angelegenheit ist, wie du und ich wissen, dass die großen Zentren der Regierung einem Teil des Finanzwesens gehören – schon immer – seit den Tagen von Andrew Jackson.“ Franklin Delano Roosevelt – U.S. President, 1933
  • „50 Menschen bestimmen über Amerika und das ist eine hohe Schätzung.”
    Joseph Kennedy – U.S. Ambassador Father of JFK and RFK 1936

…Nicht nur über Amerika. Aber das konnte er damals noch nicht wissen…:mrgreen:

  • “Viele Menschen werden die Neue Weltordnung hassen und werden, bei dem Versuch dagegen zu protestieren, sterben.“ H.G. Wells – in seinem Buch , „The New World Order“, 1940

Das werden wir ja noch sehen❗

  • “Bänkern gehört die Welt, wenn du sie ihnen wegnimmst, aber ihnen die Macht überlässt, Kredite zu vergeben, werden sie mit der Bewegung eines Stiftes genug Geld erschaffen, um sie wieder zurückzukaufen. Wenn ihr Sklaven von Bänkern sein wollt und die Kosten der eigenen Versklavung tragen wollt, dann lasst Bänker Geld und Kredit kontrollieren.“ Sir Josiah Stamp – Direktor, Bank of England, 1940
  • „Wir sollten eine Weltregierung haben, ob wir dies mögen oder nicht. Die einzige Frage ist, wie eine Weltregierung erreicht werden wird, durch Eroberung oder durch Übereinkunft.“ James Paul Warburg, 1950

So ein Quatsch. Keiner will und keiner braucht die NWO!

  • „Die Tatsache einer Regierung durch Eliten ist unwiderlegbar“
    William Fulbright – U.S. Senator 1963

Hat der ein Glück, dass er keine Namen genannt hat…😀

  • „Der Sinn der totalen Überwachung ist nicht Terroristen zu fangen… sondern der Sinn ist, Zeugen zu identifizieren und zu eliminieren, welche die Verbrechen der Regierungen und ihrer Hintermänner aufdecken und verraten.“ Freeman
  • “Die Trilaterale Kommission ist ein Werkzeug für die multinationale Vereinigung des Handels und der Interessen der Banken, durch Kontrollübernahme der Regierung der Vereinten Nationen… sie werden die Zukunft bestimmen.“ Barry Goldwater – U.S. Senator 1964

Nix da! Die Zukunft bestimmen die Völker allein – es muss ihnen nur noch bewusst werden!

  • “Die Mächte des Kapitalismus hatten ein anderes weitreichendes Ziel – nichts anderes, als ein Weltsystem der finanziellen Kontrolle zu erschaffen, welches in privaten Händen und in der Lage ist, das politische System eines jeden Landes und die Wirtschaft der Welt als Ganzes vollständig zu kontrollieren.“ aus dem Buch “Tragedy and Hope”, 1966

In etwa so:

  • „Wir danken der Washington Post, der New York Times, dem Time Magazine und anderen großen Medien, deren Direktoren an unseren Treffen teilgenommen und ihre Zusagen für Diskretion seit fast 40 Jahren eingehalten haben. Es wäre unmöglich gewesen, dass wir unseren Plan für die Weltherrschaft hätten entwickeln können, wenn wir Gegenstand der öffentlichen Beobachtung gewesen wären. Aber die Welt ist jetzt weiter entwickelt und darauf vorbereitet, in Richtung einer Weltregierung zu marschieren. Die supranationale Souveränität einer intellektuellen Elite und der Weltbänker ist sicher der nationalen Souveränität, wie sie in der Vergangenheit praktiziert wurde, vorzuziehen.“ David Rockefeller – 1991

Schade, dass er sich nicht auch bei einigen unserer Politiker und Medienvertreter bedankt hat. Anscheinend legte er auf deren Anwesenheit nicht ganz so viel Wert…😉

  • „Im nächsten Jahrhundert werden Nationen, wie wir sie kennen, obsolet sein. Alle Staaten werden eine einzige globale Autorität anerkennen. Nationale Souveränität war keine besonders gute Idee.“ Strobe Talbot – Zitat aus dem Time Magazine, 20. Juli 1992
  • „Die wahren Herrscher Washingtons sind unsichtbar und üben ihre Macht hinter den Kulissen aus.“ Felix Frankfurter Richter des obersten Gerichtshofs der USA
  • „Soldaten sind nur dumme Tiere, die als Schachbauern in der Aussenpolitik benutzt werden.“ Henry Kissinger – Council on Foreign Relations
  • „Um die neue Weltordnung zu verteidigen, werden US Soldaten töten und sterben müssen“ Arthur Schlesinger – Council on Foreign Relations Journal

Nicht nur US-Soldaten! Auf der ganzen Welt sterben Menschen für die egoistischen Ziele dieser Puppenspieler; doch spricht man das Thema an, wird man als „Spinner“ oder was auch immer bezeichnet und so lange mit Keulen „bearbeitet“, bis man sich oder zumindest seinen Kampf um die Freiheit aufgibt. Antifanten jagen einem Phantom hinterher und die Zionisten / Kapitalisten freuen sich, dass die das größtenteils aus purer Lust am Frustabbau machen. Frust, den sie denen, die sie bekämpfen und bespucken nicht einmal anlasten können. Die Menschen kennen einander nicht, weil sie nicht miteinander kommunizieren. Sie hassen sich einfach – prinzipiell; weil das „irgendwer“ – wer aufgepasst hat, weiß wer – „irgendwann“ mal so entschieden hat. „Divide et impera“. Teile und herrsche. Oder aber: Wenn Zwei sich streiten, freut sich der Dritte! Öfter mal an Omis Sprichworte denken… Die bewirken Wunder, wenn man sie zu deuten weiß!🙂

  • “Die Neue Weltordnung wird erschaffen werden, die Endphase nationaler Souveränität. Diese Stück für Stück zu untergraben, wird sich weit mehr durchsetzen, als der altmodische frontale Angriff.“ James Paul Warburg
  • „In der Politik geschieht nichts durch Zufall. Wenn etwas geschah, kann man sich sicher sein, dass es so geplant war.“ Franklin D. Roosevelt
  • “Gebt mir die Kontrolle über das Geld einer Nation und es ist mir egal, wer die Gesetze macht.” Mayer Amschel Bauer Rothschild
  • „Als ich im Fadenkreuz derjenigen stand die auf die Freiheiten des Zweiten Verfassungszusatz abziehlen, realisierte ich, dass Waffen nicht das einzige Problem sind. Nein, es ist viel, viel größer als das. Ich verstand immer mehr, dass ein kultureller Krieg durch unser Land fegt, in welchem mit Orwellschem Eifer, gewisse akzeptable Gedanken und Reden in Auftrag gegeben werden.“ Charlton Heston
  • „Durch kluge und dauernde Anwendung von Propaganda (kann) einem Volke selbst der Himmel als Hölle vorgemacht werden und umgekehrt das elendste Leben als Paradies.“ Adolf Hitler
  • “Das Individuum ist benachteiligt bei dem Zusammentreffen mit einer so umfassenden Verschwörung so gewaltig, dass er nicht glauben kann, dass sie existiert.“ J. Edgar Hoover
  • „Die Unsichtbare Macht des Gelds kontrolliert und versklavt die Menschheit. Sie finanzierte Kommunismus, Faschismus, Marxismus, Zionismus, Sozialismus. All diese sind dafür bestimmt die USA zu einem Mitglied der Weltregierung zu machen.“ Mercury Magazine, Dezember 1957, Seite 92
  • “Ich habe unwillentlich mein Land ruiniert. Eine große Industrienation wird von ihrem Kreditsystem kontrolliert. Unser Kreditsystem liegt konzentriert in den Händen einiger weniger. Wir sind zu einer der schlechtregiertesten, eine der am meist kontrollierten und dominierten Regierungen der Welt geworden…. nicht länger eine Regierung der Freien Meinung, nicht länger eine Regierung der Überzeugung und Wahlen der Mehrheit, sondern eine Regierung der Meinung und Zwang einer kleinen Gruppe dominierender Menschen.“ Woodrow Wilson U.S. President
  • “Das einzige Ziel dieser Finanziers ist Weltkontrolle durch die Schaffung von unauslöschlichen Schulden. […] Es ist gut, dass die Menschen des Landes das Bankensystem und das Geldsystem nicht verstehen, wenn sie dies täten, so glaube ich gäbe es eine Revolution vor morgen früh.“ Henry Ford – Industrie Gigant
  • “Wer auch immer die Geldmenge in unserem Land kontrolliert, ist der uneingeschränkte Herrscher über den gesamten Handel und die Industrie… Und sobald man begreift, dass das ganze System sehr einfach gesteuert werden kann, so oder so, durch einige wenige an seiner Spitze, dann braucht einem nicht mehr erklärt werden, woher Zyklen der Inflation und Rezession kommen.“ James A. Garfield, ermordeter Präsident der USA
  • “Die Regierung sollte sämtliches Geld und Guthaben schaffen und in Umlauf bringen, das sie braucht, um den Bedarf ihrer selbst und den aller Konsumenten zu decken. Durch Einführung dieses Prinzips würden die Steuerzahler Unmengen an Zinsen sparen. Das Privileg, Geld zu schaffen und auszustellen ist nicht nur das höchste Vorrecht der Regierung, sondern auch ihre größte gestalterische Einflussmöglichkeit.“ Abraham Lincoln, ermordeter Präsident der USA
  • “Bis die Geldschöpfung wieder der Regierung obliegt und als ihre deutlichste und heiligste Verantwortung anerkannt wird, ist alles Gerede über Souveränität des Parlaments und Demokratie leer und aussichtslos… Sobald eine Nation diesen Einfluss abtritt, ist es gleich, wer ihre Gesetze schreibt… Zinswucher, sobald wirksam, zerstört jede Nation.“ William Lyon Mackenzie King, ehemaliger Premierminister von Kanada (der die Bank von Kanada verstaatlichte)
  • „Wir befinden uns am Anfang einer globalen Umwälzung. Alles, was noch fehlt, ist eine große weltweite Krise, bevor die Nationen die Neue Weltordnung akzeptieren.“ David Rockefeller 2005 auf der Bilderberger-Konferenz in Rottach-Egern

Spätestens an diesem Satz sollten die Antifanten, Punks und Mitläufer doch endlich erkennen, dass sie dem Feind gedient und verdammt vielen unschuldigen Menschen Unrecht getan haben. „Eine einzige globale Autorität“ ist eine Weltdiktatur – erschaffen von Irren für Irre!

Sowas kann nicht gut gehen… Ich wünsche mir von Herzen, dass diese Leute  ihrem K(r)ampf gegen Rechts und ihrem Hass auf Deutschland ein Ende machen. Kein Patriot hasst ein anderes Volk, dass genauso in der Schei*e steckt, wie das eigene! Solidarität der Vaterländer und der Erhalt der eigenen Werte und Kulturen ist das, was die Kapitalisten an ihrem Vorhaben scheitern lässt. Wer wirklich ein Mensch sein will, unterstützt diese Geldgeier nicht, da denen die Völker der Welt völlig egal sind. „Alle Menschen seien gleich“ haben sie einem einreden wollen. Aber das stimmt nicht! Jeder sollte auf seine eigene Art und Weise etwas Besonderes sein dürfen…

Jede Nation hat eine eigene Geschichte, jedes Land sein Existenzrecht für Bräuche, Sitten und Kultur. Das sollte nicht mutwillig durch eine erzwungene Vereinheitlichung zerstört werden. Denkt an MultiKulti (verteilt auf die jeweiligen Herkunftsländer der verschiedenen Kulturen und Traditionen), die es am Ende vom Lied – wenn die Globalisten ihr Ziel erreicht haben, nämlich NICHT mehr geben wird. Die Menschen, die den Weg zur NWO überleben, verlieren ihre Identität, ihre Heimat und ihre Kultur. Die NWO ist ein menschenfeindliches Projekt – ausgedacht und bisher vorangetrieben aus reiner Geld- und Machtgier!

„Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das Deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit grösserer Erbitterung, als ihre wirklichen Feinde.“ Napoleon Bonaparte



46 thoughts on “Das Schweigen der Belämmerten und andere interessante Standpunkte

  1. Dass das „streng vertrauliche“ Dokument mit der Kritik an den Medien existierte, beweist die Googlesuche:

    DRA - Deutsches Rundfunkarchiv

    Es wurde aber inzwischen ZENSIERT und ist im Original, sofern es niemand als Bilddatei gesichert hat, weder im Deutschen Rundfunkarchiv, noch auf einer anderen Plattform weiterhin für die öffentliche Meinungsbildung verfügbar.

  2. Zu dem Tema „WAHRHEIT“ eine interessante Mitteilung:
    Vor fünf Jahren wurde ein junges Mädchen auf dem Nachhauseweg von einer Party von einem PKW tödlich verletzt. Im Auto saß eine Polizistin, sie telefonierte mit dem Handy am Ohr und übersah das Mädchen.
    Es wurde alles totgeschwiegen, kein Richter verurteilte sie, Zivilklage ohne Begründung abgewiesen.
    Die Mutter kämpfte bis zum damaligen Innenminister Beckstein-alles ohne Erfolg, ja sie bekam vom Polizeichef einen Brief, in dem er sie warnte und Drohungen aussprach.

    Lest es einfach auf meiner HP:

    http://www.deutschland-quo-vadis.de

    unter „Deutsche Polizei“.
    Klickt auf das zusammengesetzte Bild und ihr könnt die Protokolle lesen.Es sind viel mehr, doch ich habe nur die Wichtigsten eingestellt.

    Die Mutter wollte zum fünften Todestag eine Annonce in die Zeitung bringen mit meiner HP-Adresse und die Zeitung hatte es ohne Begründung abgelehnt.
    Ihr solltet es wirklich mal lesen und ihr wisst, in welchem Rechtsstaat ihr lebt!

  3. Hey De3X,

    danke für den interessanten Artikel😉. Aber ich glaube nicht das die Deutschen die einzigen sind welche ein leichtgläubiges Volk sind, das ist bei uns in Österreich so wie auch (trau ich mich jetzt mal behaupten) in allen anderen Ländern so, natürlich betrifft das (darüber bin ich äußerst glücklich) nicht alle. Ein großes Problem sehe ich bei der Macht der Medien bzw. auch das das Hinterfragen von Inhalten, es wird einfach zu wenig hinterfragt finde ich. Bei vielen Zeitungen ist es so das man sich gar keine eigene Meinung bildet, sondern man wird gezielt in eine Richtung getrieben… Ja aber das Gute ist man muss sich ja nicht diesen Quatsch antun sondern kann sich alternative Medien suchen, vielleicht gehts auch ganz ohne… hmm..
    Gruß The_Eye_of_Truth

    • Du hast völlig recht – aber ich konnte Napoleons Worte nicht einfach umschreiben.😀

      Zur Macht der Medien: Die meisten Menschen wissen nicht, wie sehr sie manipuliert werden und die, die es erkannt haben, trauen sich größtenteils nicht, Fragen zu stellen, weil „nonkonforme Fragen“ den „Ruf“ oder die „Karriere“ kosten könnten. Das gilt für Schreiber und Leser, Moderatoren und Zuschauer gleichermaßen. In der BRD brechen die Leute lieber unter einer Schuldlast, die man ihnen auferlegt hat, zusammen, anstatt sich aufzurichten und den wahren Verbrechern die Grenzen aufzuzeigen… Es reicht leider auch nicht, wenn immer nur einer aufsteht – er wird sofort mundtot gemacht. Es müssen alle gleichzeitig zum „beliebten“ Schlag-mich-mit-der-Keule-tot-ich-bleib-trotzdem-stehen-Spiel aufstehen. Medien und antideutsche Politiker wären machtlos, sofern sich das Volk endlich mal einig wäre, was es will. Bin mir sicher, dass sich dann auch die letzten ehrlichen „Volksvertreter“ wieder ihrer eigentlichen Aufgabe widmen würden…

      • Ja stimmt da hast du Recht, gemeinsam sind wir stark😀. Hierzu fällt mir auch ein Beispiel ein was sehr gut die Macht der Medien zeigt, ich war nämlich so wie viele andere auch auf eine Demo in Wien gegen den Lissabonvertrag (dort wo ich mitmaschiert bin, war es eine ganz normale friedliche Demonstration). Und da haben halt mehrere Leute: „Frei, sozial, national!“ geschrien und was macht der ORF drauß er filmt Leute in Springerstiefel mit extrem kurzen Haarschnitt und schnibbelt sich so zusammen wie es passt und trara fertig ist eine natzionalsozialistische veranlagte Demo…
        ——————————————–
        WAAAAAAAAAAA da würd ich am liebsten irgendwas zerschmettern vor Wut wenn ich dran denke an diese Hinterfotzige Berichterstattung, aber das sollte uns nicht daran hindern weiterhin unseren Unmut gegenüber Nichtbefragung des Volkes zu solchen und anderen Themen zu zeigen.
        Danke auch für deine Arbeit in deine Artikel/Website.
        Gruß The_Eye_of_Truth

  4. Liebe Mia,

    vielen Dank für diesen Artikel! Hier noch ein paar weitere Aspekte, die mir dazu durch den Kopf gegangen sind:

    1. Das Problem der stummen Zeugnisse (so nennt es Taleb in seinem hervorragenden Buch „der Schwarze Schwan“). Es ist die Art, wie wir Geschichte(n) erzählen. Wir blicken zurück und konstruieren sie kausal, stimmig. Von Altbundeskanzler Schröder ist überliefert, wie er als Jugendlicher an den Gitterstäben des Kanzleramtes rüttelte und rief „hier will ich rein“. Aber all die anderen, die auch am Zaun gerüttelt haben und jetzt mittlere Verwaltungsbeamte in Kleinosterhausen oder Groß-Gerau sind? Wir nehmen also immer nur die Erfolgsgeschichten wahr. Bei den Bankern kommt noch hinzu: Größenwahn, der noch gefüttert wird durch allzuviele (scheinbar) erfolgreiche Jahre.

    Ich will gar nicht behaupten, daß Rothschild, Rockefeller und all die anderen keine illegitime Macht augehäuft haben. Nur glaube ich, daß ihr Einfluß letztlich geringer und kurzlebiger ist, als es gemeinhin vermutet wird. Sie hatten eben in der Vergangenheit auch oft das Glück gehabt, daß die Weltgeschichte in ihrem Snne verlaufen ist — und vielleicht auch einstweilen von mächtigen Verbündeten profitiert.

    2. Ein sehr viel größeres Problem als die anfängliche Machtfülle unserer Hochfinanz ist die Dummheit unserer Politiker, bei jeder sich bietenden Gelegenheit sich in die Abhängigkeit dieser Leute zu begeben. Z. B. ließ die rot-grüne Bundesregierung Gesetze von Rechtsberatern entwerfen, die ihr Geld überwiegend mit Investmentbankern verdienten. Jetzt fliegen der Nachfolgeregierung diese Gesetzte um die Ohren. Wozu beschäftigen wir eigentlich noch Beamte im Justizministerium?

    „Das erste steht uns frei, beim zweiten sind wir Knechte.“ Getreu diesem Motto haben unsere Volksvertreter uns beim Euro-Rettungspaket den Interessen diverser europäischer Regierungen und Großbanken ausgeliefert. Sind demnach die Banken in der Kontrolle unserer Politiker besser aufgehoben?

    3. Der Kapitalismus ist prinzipiell gut. Schlecht ist die Verquickung aus Macht und Kapital. Die Zielsetzung von Ludwig Erhards sozialer Marktwirtschaft war es immer, diese Verquickung zu unterbinden — notfalls durch Regulierung. „In der Tat sind 25% als Renditeziel für eine Bank zu viel. Das Problem liegt aber nicht in erster Linie in der fehlenden Moral der Akteure, sondern in den falschen Anreizen, die das Rechtsinstitut der Haftungsbeschränkung in Verbindung mit einer allzu laschen Regulierung liefert. Weil es den Banken ermöglicht wird, ihr Geschäft mit einem Minimum an Eigenkapital zu betreiben, finden sie es attraktiv, mit dem Geld ihrer Kunden auf dem Weltkapitalmärkten Roulette zu spielen.“ (Hans-Werner Sinn, Kasino-Kapitalismus, S. 13) Manchmal gibt es für große Probleme einfache Lösungen. Aber das Geschrei der Lobbyisten muß man dann als Politiker halt aushalten. Aber unsere Politiker drücken sich lieber vor der Verantwortung und kämpfen dafür ein bißchen gegen Rechts.

    Viele Grüße
    Martin

  5. Die stillen Netzwerke der Hochfinanz werden produziert wie Cola Dosen – alle sehen anders aus und haben einen eigenen Namen – Kommunismus – Faschismus – Logen – Clubs – aber ohne Medienmacht sind sie gar nichts – wir haben unsere Chance – selbst denken zu lernen.

  6. Schade, dass er sich nicht auch bei einigen unserer Politiker und Medienvertreter bedankt hat. Anscheinend legte er auf deren Anwesenheit nicht ganz so viel Wert…

    Oh doch, die sind sehr wohl anwesend und höchst verschwiegen: Speziell Vertreter des Springer-Konzerns und der ZEIT sind dort gern gesehene Gäste. Die ZEIT ist deshalb wichtig, weil sie von Multiplikatoren gelesen wird, von Professoren, Lehrern und Journalisten. Wer die ZEIT kontrolliert, bestimmt, was die Eliten denken.

    Darf ich ein wenig Eigenwerbung betreiben?

    http://korrektheiten.com/2010/06/02/sensation-kritische-analyse-ueber-bilderberger-im-dlf/

    • Dass sie nicht da gewesen wären, meinte ich nicht. Weiß ja selbst, dass Schröder, Merkel, Westerwave etc. schon dort waren… Springer und Zeit konnte ich mir denken, wobei Frau M. ja zusätzlich noch regelmäßige Treffen mit den Presse-Chefs haben soll, um ihnen das Lügen zu befehlen, damit es im Volk keine Unruhen gibt, (sofern es von den wahren Missständen im Land erfährt)…

      Danke für die Eigenwerbung! Du weißt doch, dass Du hier alle Freiheiten hast😉

  7. Michel steh auf, sei auf der Hut,
    sonst liegt ganz Deutschland im eigenen Blut.
    Hör nicht auf das, was die Parteien diktieren,
    das Lügengebäude läßt Uns glatt erfrieren.
    Ob Merkel, ob Schäuble, ob Wulff oder Kohl,
    sie arbeiten alle zum eigenen Wohl.
    Du ackerst und arbeitest dein Leben lang,
    du denkst an Rente und schon wird dir bang.
    Die Angst erdrückt dich, du kannst es nicht wissen,
    bekomm ich als Rentner noch nen ordentlichen Bissen?
    Du gehst ganz brav zu allen Wahlen,
    den letzten Heller musst du nun zahlen.
    Man nimmt dich aus wie ne Weihnachtsgans,
    nur ohne Glimmer und Lamettaglanz.
    Du hast nicht viel als Rentner zum Leben,
    es sei denn du hattest genug Geld zum Kleben.
    Wie sagte der Blüm: „Die Renten sind sicher!“
    Dreht sich herum und…kicher,kicher.

    Als Kind in der Schule schriebst du auf die Bank,
    Hier hab ich gesessen, was ist der Dank?
    Du hast nicht geglaubt das diese Regierung,
    das Deutschland zerstört ohn jegliche Regung.
    Drum Michel steh auf, bevor es zu spät,
    wehr dich bevor Deutschland untergeht.
    Das Deutsche, Kultur, Sprache und Wissen
    ist längst nicht mehr ein Ruhekissen.
    Du darfst nicht vergessen; das Volk bist du,
    drum Michel steh auf, geh nicht zur Ruh.
    Verjag die Regierung die unfähig ist,
    zeige denen da oben, wie stark du bist.
    Erhebe die Stimme schrei deine Wut,
    hinaus in die Lande, sei voller Glut.
    Vertraue auf Deutschland, vertrau deiner Kraft,
    noch steht du stark in Kraft und Saft.
    Drum Michel steh auf, sei auf der Hut,
    sonst liegt ganz Deutschland im eigenen Blut.

    Von mir

        • Ist die Forderung „Nieder mit…“ nicht eine Aufforderung zu Gewaltaktionen? Mit dem zweiten Satz hast Du nicht Unrecht, weil viele Heuchler die Ziele ehrlicher Menschen ausnutzen, um die eigenen zu erreichen. Die „Nie wieder Deutschland“-Fraktion zähle ich u. A. zu diesen Falschspielern…

  8. J.F. Kennedy hat ein Buch geschrieben mit dem Titel „Zivilcourage“. Es geht um amerikanische Politiker, die gegen den Strom geschwommen sind, Anfeindungen und Nachteile in Kauf genommen haben, nur um den von ihnen für richtig erkannten Weg verfolgen zu können. – (Von unseren BRD-Politikern fällt einem da schon lange keiner mehr ein!) Darin schreibt er: „Die Leute scheren sich überhaupt nicht darum, was ein Senator oder Abgeordneter redet; und der Grund dafür ist, daß sie wissen, daß 99 Prozent von dem, was im Kongress zu hören ist, albernes Geschwätz, Unverstand und Demagogie ist, worauf man sich nicht verlassen darf…“ – Da waren uns die Amis 40 Jahre voraus! Bei uns setzt sich jetzt erst allmählich diese Erkenntnis durch.😉

  9. Mia,ich bin wieder mal stark beeindruckt.Wo treibst Du das bloß alles auf?Ich muß ehrlich sagen ich hätte nie gedacht was ich dem Vierteljahr dazugelernt habe.Die Kennedy Rede hat es ja echt in sich und sollte auch dem letzten Befürworter dieser sogenannten „Demokratie“ die Augen öffnen.Der absolute Hammer ist aber das letzte Zitat von Rockefeller.Genau das ist es,was sie vorhaben – den großen globalen Crash,um dann der geschockten, um ihre bescheidenen Besitztümer gebrachten Masse ihr Modell der NWO als heilsbringende Rettung zu verkaufen.Und deswegen bekämpfen sie uns so hartnäckig,wir sind vielleicht der letzte Stachel im Fleisch dieser gewissenlosen Vaterlandsverräter.Nicht umsonst soll doch durch die staatliche Bildungspolitik und die Unterhaltungsmedien der verblödete Deutsche gezüchtet werden.Nur ein dummes Volk Läßt sich nach Belieben manipulieren.Aber da spucken wir ihnen noch ein bischen in die Suppe!Habe diesen Beitrag schon gehörig weiterverbreitet!
    Da cajus pupus so ein schönes Gedicht abgelefert hat
    möchte ich auch noch etwas beitragen.Ich will mich nicht mit fremden Federn schmücken ,es stand vor einigen Jahren in der Parteizeitung der Republikaner(ich hoffe,es hat niemand was degegen,wenn ich das hier zitiere)aber ich denke es ist aktueller denn je!

    Deutschland 2030
    Ich wurde wach vom Ruf des Muezzins, der über Lautsprecher von der benachbarten Moschee in mein Ohr drang. Ich habe mich längst daran gewöhnt. Früher war das mal eine Kirche, aber sie war schon vor vielen Jahren zur Moschee umfunktioniert worden, nachdem es der islamischen Gemeinde in unserem Viertel in ihrer alten Moschee zu eng wurde. Die wenigen verbliebenen Christen hatten keinen Einspruch gewagt. Unser türkischer Bürgermeister, Herr Mehmezal, meinte, es sei längst an der Zeit, der einzig wahren Religion mehr Platz zu schaffen. Die wenigen Deutschen, die noch in unserer Gegend wohnen, schicken ihre Kinder lieber in die Koranschule, damit sie es leichter haben, sich zu integrieren. In den Schulen wird in türkisch unterrichtet, auch in jugoslawisch oder arabisch, je nach der Mehrheit.
    Die wenigen deutschen Kinder müssen sich eben anpassen; Kinder haben ja wenig Mühe mit dem Erlernen von Fremdsprachen.
    Alex, unser Zehnjähriger, spricht zu Hause meist gebrochen deutsch, fällt aber immer wieder ins Türkische; da wir das nicht können, schämen wir uns. Alex ist das einzige Kind mit deutschen Eltern in seiner Klasse, er versucht, sich so gut er kann anzupassen. Ich will die Nachrichten im Radio einschalten, finde aber erst nach langem Suchen einen deutschsprachigen Sender. Seit die Frequenzen nach dem Bevölkerungsanteil vergeben werden, müssen wir uns eben umstellen.
    Der Sprecher sagt, daß auf Druck der fundamentalistischen „Partei des einzig richtigen Weges“ im Nationalrat ein Kopftuchzwang für alle Frauen eingeführt wird. Meine Frau trägt auch eins, um weniger aufzufallen; sie wird jetzt nicht mehr sofort als Deutsche erkannt und freundlicher behandelt.
    Außerdem soll auf einstimmigen Beschluß ein „Tag der Deutschen Schande“ eingeführt werden, der an die Intoleranz der Deutschen erinnern soll, insbesondere an die Ausländerfeindlichkeit.
    Ich sehe aus dem Fenster auf die Straße. Die Barrikaden sind noch nicht weggeräumt und rauchen noch; aber die Müllabfuhr ist schon am Aufräumen. Gestern hatten sich serbische und kroatische Jugendliche in unserer Straße eine Schlacht geliefert – oder waren es türkische und kurdische? Unsere Scheiben sind diesmal heil geblieben.
    Meine Frau hat wieder Arbeit gefunden, in einem türkischen Restaurant, als Aushilfe. Da Ausländer bei der Arbeitsvergabe vorrangig behandelt werden, ist das ein großes Glück. Ich muß nicht mehr zum Arbeitsamt. Mein Berater, Herr Hassan Muftluft sagt, ich sei als Deutscher nicht mehr vermittelbar, und hat mir einen Sprachkurs in Aussicht gestellt. Ich habe natürlich zugestimmt, so eine Chance bekommt man nicht alle Tage.
    Mein Vermieter, Herr Ali Yueksel, erwähnte gestern beiläufig, daß er die Wohnung einem seiner Brüder und dessen Familie versprochen habe und wir uns schon mal nach etwas anderem umsehen sollten. Auf meinen schüchternen Einspruch hin meinte er nur, er habe gute Beziehungen zu den örtlichen Behörden. Nun müssen wir also raus, aber besonders schwer fällt uns der Abschied aus unserer Gemeinde nicht.
    Wahrscheinlich werden wir, wie viele unserer alten Bekannten und Nachbarn, in die anatolische Steppe auswandern. Die türkische Regierung hat dort allen Deutschsprachigen großzügigerweise ein Stück Land angeboten. Es ist eine Art Reservat für uns. Wir wären dort unter uns und könnten unsere Sprache und Kultur pflegen. Diese Idee beschäftigt uns schon lange!

    Nun ja,bevor es soweit kommt,kommt nach „Tischlein deck dich“ erst mal „Knüppel aus dem sack!!!“

  10. Danke Mia für diese aufschlussreiche Zitatensammlung!

    Das Rockefeller Zitat von 2005 zum erhofften „Crash“ beunruhigt schon. Bislang hatte ich die Hoffnung gehegt, die uns bevorstehende EU-Krise wäre etwas außerplanmäßiges, nicht-gewolltes und für uns die Chance für einen Neuanfang (Bereinigungseffekt). – So kann man sich irren.

    Aus meiner Sicht eine Zusammenfassung der (geplanten?) Krisenszenarien:
    1. EU-Pleite mit Euro-Crash (Im Herbst d. Jahres?, http://www.youtube.com/watch?v=0m6u4YjStBU&feature=related ).
    2. EU-Weiter Mitbürger- gegen Bürgerkrieg in den Städten.
    3. Iran Krieg, Auswirkungen für uns hier, wie unter 2.

    Es ist auch die Frage, wann das Lügengerüst/ Vertuschungskonzept der Regierung und Massenmedien zusammenbricht, welches bislang dafür sorgt, dass die Verhältnisse noch „normal“ erscheinen. Vielleicht hat man Frau M. befohlen, dass sie uns die wahren wirtschaftlichen Verhältnisse am besten zeitgleich mit dem Ausbruch des Iran Kriegs servieren soll. – Zwecks Maximierung des Effektes! Aber das ist Spekulation.

    Um den anscheinend erhofften Chaos-Effekt der NW0-Spinner entgegenzutreten, sollten wir Deutsche und alle anderen EU-Nationalitäten uns maximal gut vorbereiten.
    Damit sag ich unter den Leuten hier nichts Neues, trotzdem meinerseits, eine kurze Zusammenfassung (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):
    0. Alle Freunde/Bekannte/ Verwandte vorsichtig informieren, und zwar so, dass man nicht gleich als Spinner hingestellt wird.
    Leute die Internet haben, können ihre Gehirnwäsche mit Mias Internetseite sicherlich gut therapieren.
    1. Genügend Lebensmittel im Haushalt bunkern (Hamsterkäufe tätigen für z.B. 1/2 Jahr).
    2. Sparguthaben abheben und daheim gut verstecken. Und den Euro teilweise nach Möglichkeit in Edelmetalle (Silbermünzen) tauschen. Damit nicht alles verloren geht.
    3. Tauschgüter (Schnaps, Salz, Zucker, usw.) erwerben, für das Bezahlen von Dienstleistungen während der Krise, wenn der Euro nicht mehr akzeptiert wird.
    4. Zusammenhalt in der Familie und in der Nachbarschaft suchen; Einzelgänger haben wohl keine Chance und in der Gemeinschaft lebt es sich bekanntlich sicherer.
    5. Abwehrmöglichkeiten gegen Gewalteinwirkungen zum Schutz von Leib und Leben beschaffen, wenn endgültig keine Polizei mehr für uns zur Verfügung steht.

    Ich bleibe bei der Auffassung, in jeder Krise stecken auch immer Chancen!
    Freu mich schon auf den Tag, an dem aus „NWO“ ein „NW0“-Pleitegeier wird.
    Es kommt bekanntlich immer anders, als man denkt!

    In diesem Sinne
    Grüße
    Max

    • Ich möchte die Liste noch etwas ergänzen bzw. kommentieren.
      zu 0. Das ist schwierig,ich merke es immer wieder wie erschreckend wenig Leute sich wirklich ernsthaft für Politik interessieren.
      zu 1. Ist so eine Sache,wenn man das ungefähre Datum der Katastrophe nicht kennt.Wenn ich mir vorstelle jetzt Lebensmittel zu bunkern die 2 Jahre haltbar sind und in den 2 Jahren pssiert „es“ noch nicht,dann kann ich erst mal ein halbes Jahr Konserven wegfuttern.Grundidee ist aber schon okay.Für ein halbes Jahr Bier setzt einen etwas geräumigen Keller voraus😉
      zu 2.Am Edelmetall scheiden sich wohl die Geister.Aber ein kleiner Vorrat kann nicht schaden.Münzen ist richtig,was will ich mit einem Goldbarren,kann ja schlecht jedesmal was absägen.
      zu 3.Sehr richtig und vielleicht noch wichtiger als Punkt 2.Was war nach dem WK II die inoffizielle Währung?Zigaretten!
      zu 4. Ganz wichtig,völlig richtig!
      zu 5. völlig legitim,wenn nur die Beschaffung nicht so schwierig wäre.
      Ergänzen möchte ich das Ganze noch mit dem Tip sich ein leistungsfähiges Notstromaggregat anzuschaffen und mit dem Öltanken nicht immer bis zur letzten Reserve zu warten.Von allen Punkten aber denke ich ist Punkt 4 wirklich der Wichtigste.Nur wenn man Leute kennt den man vertrauen und auf die man sich verlassen kann hat man eine Chance.

  11. Pingback: Dit Kampfjebrüll der ACNA-Rotfront alias Antifa-Clowns-Nasen-Armee… « Mit Patriotismus zur Freiheit

  12. Wer sich auf den Seiten der allgemeinen linken Szene mal umsieht, entdeckt wahrlich kriminelle Dinge.
    Da wird offen zu Diebstahl, Totschlag und Mord aufgerufen.

    Aber keine von diesen Seiten wird gesperrt…..warum???

    Desgleichen bei z.B. Youtube. Massenweise Aufrufe zu Gewalttaten der schlimmsten Art, bis hin zu Mord an Polizisten……macht sich einer die Mühe, die Seiten zu melden??
    Werden sie dann gesperrt??
    Jeder sollte das verfolgen. Seiten von linksradiaklen Chaoten melden.
    Dann sehen ob diese gesperrt werden.
    Seiten mit Aufruf zur Gewalt an Polizeibeamte/innen, sofort der Polizei melden.
    Wieder darauf achten, ob sie gelöscht werden……

    Macht es mal! Danach sprechen wir dann weiter.

    Mein Fazit ist: ohne Gegengewalt geht es nicht mehr!!
    Die Linken müssen merken, dass wir noch da sind.
    Oder wir sind nicht mehr da………………

  13. Das habe ich gerade bei WKW entdeckt:

    Michel D – 17.12.09, 20:45
    „Lest mal hier rein. Hab ich gerade entdeckt.

    Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, Angela Merkel,

    der Höflichkeit halber stelle ich mich kurz vor:

    Ich bin eine alleinerziehende Mutter von 2 Kindern. Zu meinen Prizipien gehören u.a. Ehrlichkeit & Wahrheit, gegenseitige Achtung & Respekt gegenüber allen Lebewesen. Diese Tugenden geben ich an meine Kinder weiter.

    Ich gehöre keiner Partei oder ähnlichem an. Ich habe dennoch als Bürgerin einige Fragen an Sie, die mich schon lange beschäftigen, die Sie mir bitte schon wegen Höflichkeit, Respekt und Achtung mir gegenüber, für die Sie ja DIENEN wollen, beantworten. Dafür bedanke ich mich schon jetzt ganz herzlich.

    1. Bei der Pressekonferenz, wo Sie Ihr neues Kabinett vorstellten, wurden Sie von einem Journalisten gefragt – Zitat: “
    Nun wollen Sie das Finanzministerium besetzen mit einer Person, die öffentlich beteuert hat im deutschen Bundestag, dass er einen Waffenhändler nur eimal getroffen hat und dabei vergessen hat, dass er auch noch 100.000 DM von dem angenommen hat, wie können Sie so eine Person als sehr kompetent schätzen so vertrauen, die Finanzen von 82 Mio Deutschen zu leiten. Wie können Sie ihn vertrauen, die Finanzen der Menschen zu übernehmen, wenn der vergessen hat, dass er 100.000 DM in seiner Schublade rumliegen hat?“

    Sie antworteten nur: „er hat mein Vertrauen“ – auf weitere Antworten ließen Sie sich nicht ein und schwiegen.

    Da die Frage nicht von Ihnen klar beantwortet wurde, dennoch für uns Bürger sehr wichtig ist und sie nur ausgewichen sind, greife ich sie nochmals auf:

    Wie können Sie Herrn Schäuble dieses Vertrauen entgegenbringen, wo Sie doch einen Eid geschworen haben, Schaden vom Deutschen Volk abzuwenden, wenn dieser Mensch nicht mal mit 100.000 DM umgehen kann und sie mal so schnell in seiner Schublade verschwinden lässt und vergisst? Wenn er das schon mit 100.000 DM macht, wie können wir Bürger drauf vertrauen, dass er die ihm anvertrauten, schwer verdienten Steuergelder dafür verwendet, für die sie verwendet werden sollen – nämlich zum Wohle des deutschen Volkes und nicht für irgendwelche dunkle Kanäle oder Löcher?

    Mein Vertrauen hat dieser Mensch nicht.

    Erst schickt er uns eine scheinbare Sicherheit vor, um alle Bürger dieses Landes auszuspähen, unterstellt jedem Bürger Vorsatz zum Betrug oder Terrorismus, und schaffte einen totalitären, gut getarnten Überwachunsstaat. Diese Überwachung schluckt Millionen von Steuergeldern, die wo anders dringend benötigt werden.

    Jetzt soll er auch noch unsere Finanzen verwalten? Frau Merkel, solch einem Menschen schenken Sie Vertrauen?
    WARUM? Bitte nennen Sie mir den Grund für dieses blinde Vertrauen?

    —————————————————————————————————————————

    2. Bei der Feier 20 Jahre Mauerfall freuten Sie sich. Sie lobten Ihre „Freunde“ aus Amerika, England und Frankreich. Sie bezeichneten diese Staaten als FREUNDE.

    Frau Merkel, ich glaube, Sie haben den Begriff „Freunde“ nicht begriffen. (wie Sie auch den Parteinamen CDU – christlich demokratische Union nicht verstanden haben – denn das Verhalten der Partei verdient nicht das Wort christlich und demokratisch)

    a) Ein Freund lügt einem nicht an – Ihre Freunde aber setzen uns eine falsche Pandemien vor, die keine ist, wir müssen für Medikamente/Impfungen zahlen, die nachweislich Körperverletzung bedeuten, die gegen den Nürberger Kodex verstoßen, ja sogar vor Tötung schrecken die nicht zurück. Wir werden angelogen und uns eine Wiedervereinigung vorgegaukelt, die es so nicht gegeben hat, uns wird gesagt, dass Deutschland ein freies, souveränes Land ist, was aber von den Freunden regiert und bevormundet wird. Sie lügen uns an, dass wir ein Staat sind, jedoch ist seit Juli 1990 die BRD eine GmbH. Sie lassen es zu und machen fleissig mit? Warum?

    b) Ein Freund schreibt mir nicht vor, was ich zu tun oder zu lassen habe – Ihre angeblichen Freunde aber bevormunden das gesamte Deutsche Volk, plündern es aus, machen es arm und Sie lassen es zu bzw. machen fleissig mit? WARUM?

    c) Ein Freund erpresst mich nicht mit Zahlungen um sich zu bereichern und mich arm zu machen – Ihre angeblichen Freunde aber verlangen von uns Zahlungen für Kriegsschäden, obwohl sie wissen, dass sie selbst diese Schäden angerichtet haben – ICH und meine Kinder haben damit nichts mehr zu tun! Dennoch müssen wir immer noch dafür zahlen – Sie lassen dies zu oder machen fleissig mit. Warum?

    d) Ein Freund nimmt mir nicht die Freiheit – Ihre Freunde aber nehmen uns die Freiheiten mit immer mehr Einschränkungen (RFID in den Pässen (bald unter der Haut), kpl. Überwachung, Vorratsdatenspeicherung, Kontoeinsichten usw.) Und Sie lassen es zu und machen fleissig mit? Warum?

    e) Ein Freund verlangt nicht von mir, meinem Kindern und Familie das Geld, Eigentum usw. wegzunehmen, um es ihm zu geben – Sie aber geben unsere schwer verdienten Einkommen den „Freunden“, die aus Regierungen, Pharmalobby, Logen etc. bestehen – Sie lassen es zu, dass das Volk immer mehr verarmt – damit es besser manipulierbar ist? Sie lassen das zu und machen fleissig mit – Warum?

    f) Ein Freund nimmt mir nicht die Heimat – Ihre angeblichen Freunde nahmen uns aber den Staat, denn die BRD ist kein Staat, sondern nur eine Wirtschaftsvereinigung eines besetzten Gebietes – bis heute noch – und eine GmbH. Wir sind Personal ohne Rechte, im Pass steht kein Staat, sondern nur deutsch – wir sind nur auf das Eigenschaftswort „deutsch“ begrenzt, wir gehören keinem Staat an, sondern sind Leibeigene Ihrer Freunde. Sie lassen es zu und machen fleissig mit – Warum?

    h) Ein Freund plündert nicht die Gelder, die man schwer verdient – Ihre Freunde erfinden immer neuere und höhere Steuern, die sie von uns, dem besetzen Gebiet, gar nicht verlangen dürfen, da sie es sind, die für die Kosten aufkommen müssen – NICHT WIR! Aber Sie lassen es zu und machen fleissig mit – WARUM?

    i) Ein Freund redet mir nicht ständig eine Schuld ein, die ich nicht begangen habe – Ihre Freunde aber setzen ständig neue Mahnmale, was die bösen Deutschen gemacht haben – ständig müssen wir mit einer Schuld hinhalten, die ICH und meine Kinder nicht gemacht haben! Der Krieg war grausam – auf ALLEN Seiten. Und nicht nur die Deutschen haben Schlimmes gemacht. Doch die Greultaten der anderen (siehe auch Israelis – die sie heute noch tun) werden verschwiegen. Auch deutsche Frauen wurden vergewaltigt, geschändet, vertrieben, Kinder getötet. Ihre Freunde setzen uns immer noch einen Stempel auf und erpressen uns damit, um so auch von ihren Greultaten abzulenken. Sie lassen es zu und machen fleissig mit! Warum?

    k) Ein Freund vergibt – Ihre angeblichen Freunde halten uns Deutsche immer noch als Feindmacht, wir haben immer noch keinen Friedensvertrag, wir haben immer noch, nach über 60 Jahren, keine eigene Verfassung, sondern immer noch ein Grundgesetz, was nur ein Provessorium ist und uns ständig die Grundrechte weiter einschränkt, da es ohne unsere Erlaubnis ständig geändert wird. – Sie wissen das, aber lassen es zu und machen fleissig mit – was wieder eine Eidbruch ist! Warum?

    l) Ein Freund nimmt mir nicht das Eigentum – Ihre Freunde aber nahmen das ganze Volksvermögen, was meine Vorfahren mit Schweiß, Arbeit, Gesundheit bezahlten. Ihre Freunde nahmen das ganze Land, die ganzen Grundstücke, verkauften die Post, die Bahn, unsere Wasserwerke, Kläranlagen, Stromerzeugung – klauten unser Gold. Wenn man in Deutschland ein Grundstück kauft, denkt man mit dem Eintrag ins Grundbuchamt, dass es einem gehört. Niemand weiß und es wird wissentlich verschwiegen, dass man in Deutschland gar keinen Grund erwerben darf, ohne die Zustimmung der Allierten, die EIGENTÜMER der Grundstücke sind (siehe BK/O (47) 50 – Punkt 4 – Zitat: Ohne vorherige schriftlich erfolgte Genehmigung der Militärregierung des Sektors, in welchem sich das Eigentum befindet, darf keine Eintragung in das Grundbuch stattfinden betreffend Eigentum das der Kontrolle oder Konfiszierung unterliegt, wie dies im § 1 dieser Anordnung bezeichnet ist.)

    m) Ein Freund hilft den Schwächeren – Ihre Freunde aber nutzen genau diese Schwäche der Menschen aus, lassen sie noch mehr verarmen, um sie noch besser zu bewachen und manipulieren zu können. Sie lassen dies zu und machen fleissig mit? Warum?

    n) Ein Freund bringt niemanden in Not – Ihre Freunde aber zettelten eine Finanzkrise an, die die Menschen ärmer machen, den Ländern das Geld wegnehmen, noch mehr Not ins Land kommt. Sie nehmen den Ländern ihre Währung und verkaufen eine neue Währung als Segen für die Gemeinschaft – damit sie noch mehr Macht über die Finanzen der Staaten haben. Sie lassen es zu und machen fleissig mit? Warum?

    o) Ein Freund schreibt mir nicht vor, welche Geschenke er haben will, die ich besorgen muss – Ihre Freunde aber verlangen z.B. U-Boote (und garantiert anderes, was verschwiegen wird), wo unser erarbeitetes Geld hergenommen wird, damit diese U-Boote gezahlt werden? Das Strafgesetzbuch würde sagen „Unterschlagen von anvertrauten Geldern“- Für Israel? Sie machen da einfach mit und lassen dies zu? Warum?

    p) Ein Freund verlangt nicht von mir, gegen andere in den Krieg zu ziehen – Ihre Freunde aber schicken die Sohne der Deutschen in einen Krieg, der nix bringt, außer den Amis vielleicht irgendwann mehr Öl und Bereicherung (und Sicherung der Weltwährung „Dollar“ ~ Anm. von Jophiel)? Ihre Freunde nehmen es in Kauf, dass die Söhne getötet werden – nur für Ihre Zwecke – aber nicht zum Zwecke des Friedens? Sie lassen dies zu und machen fleissig mit, zahlen fleissig von unseren Steuergeldern?

    q) Ein Freund akzeptiert, wenn ich NEIN sage – Ihre Freunde aber ignorieren das Nein, das Nein zur Steuerverschwendung, das Nein zu Kriegsführung, das Nein zur Vorratsdatenspeicherung, das NEIN zur totalen Überwachung der Menschenm das NEIN zur Beschränkung von Freiheiten, das NEIN zur Plünderung von Eigentum & Geld. Sie machen einfach weiter, beuten Menschen und Staaten aus und sie lassen es zu und machen fleissig mit?

    r) Ein Freund steht für Gerechtigkeit – Ihre Freunde aber begehen Rechtsbeugung, unterstützen Rechtsbeugung, fordern Rechtsbeugung – vor allem gegenüber den Menschen, die für ihre Rechte einstehen, sie einfordern, andere Menschen aufklären. Diesen Menschen werden ihre Menschenrechte geraubt, sie werden verschleppt, einsperrt oder sogar getötet und damit mundtot gemacht.

    s) Ein Freund gibt gerne Informationen weiter – Ihre Freunde aber geben nur die Informationen weiter, die sie für ihre Zwecke benutzen können, alles andere wird zensiert. Das Schulsystem ist so aufgebaut, dass die Kinder „verdummt“ werden mit Informationsmüll, zu dem Zweck, dass sie nicht mehr selbst klar denken können, sondern darauf getrimmt werden, alles zu glauben, was man ihnen sagt. Sie werden zu „Obrigkeitshörigen“ erzogen. Wenn jemand selbst denkt, wird er dann bestraft – und das schon in der Schule. Ihre Fähigkeiten werden untergraben durch „Datenmüll“, der in der Schule verabreicht wird. Es werden nur Fehler gesucht, Fehler benotet – die Kinder werden als „wertlos“ abgewertet. Beispiel: Ein Diktat besteht aus 100 Wörtern. Ein Kind schreibt 20 Fehler und bekommt eine 6. Es wird nicht darauf geachtet, dass dennoch 80 Wörter richtig sind und die Note wäre um einiges besser. Die Kinder werden „künstlich“ durch solche Benotungskriterien für dumm erklärt – Motivation wird untergraben – Zunkunft zerstört.

    t) Ein Freund fragt mich vorher, ob er was tun darf, was auch mich betrifft – Ihre Freunde aber fragen nicht nach, sie tun einfach auch das, was niemand will, beschränken die Freiheiten, das Geld, Eigentum – Ignorieren NEIN – und Sie lassen es zu und machen fleissig mit? Warum?

    Frau Merkel, diese Liste kann viel weiter gemacht werden. Sie wissen, was hier falsch läuft – ignorieren es leider mit Ihren Handlungen. Frau Merkel, mit welchem RECHT? DEM DEUTSCHEN VOLKE…. steht es in Berlin geschrieben. Was Sie zulassen und wo Sie mitmachen, nennt das Gesetz „Hochverrat“ – „Verrat am deutschen Volke“ „Verletzen Ihres gegebenen Eides und Versprechen“
    „Ein gebrochenes Versprechen ist ein Verbrechen!“

    SIE, Frau Merkel, müssten es eigentlich wissen, was es bedeutet, in einem totalitären Staat/Diktur zu leben. Sie freuten sich (nach Ihren Angaben), dass dieser Unrecht-Staat (DDR) aufgelöst wurde und die FREIHEIT da war…. die Freiheit für was? Menschen in ein neues, noch schlimmeres totatlitäres System zu führen und damit mitzuwirken? Mal auf der anderen Seite zu stehen – die Seite der Macht, Macht über Menschen haben, mit denen zu „spielen“ wie SIE wollen? Zusammen mit Ihren FREUNDEN? Ist das die FREIHEIT, die Sie sich auf Kosten der Menschen einfach nehmen?

    Ich hoffe für uns Deutsche und auch für Ihre göttliche Seele, dass Sie wieder zu den Tugenden von Ehrlichkeit, gegenseitige Achtung und Respekt zurückfinden. WIR SIND DAS VOLK. Ich wünsche mir eine freies Deutschland, einen Deutschen STAAT – und keine BRD GmbH, wo wir nur Personal ohne Rechte sind – aber für alles zahlen sollen, was diese GmbH anrichtet. Wenn man ein paar Euro in einer Steuererklärung vergisst, wird man bestraft. Wenn ein Politiker Milliarden Steuern in irgendwelche dunklen Löcher verschwinden lässt, bekommt der noch einen Orden.

    Ich habe nicht meine Kinder unter Schmerzen zur Welt gebracht, damit sie immer mehr der Freiheit und Achtung beraubt werden – von Menschen, die nur ein Ziel haben „Macht über den Menschen“. Solche Vorbilder schaden meinen Kindern und anderen Kinder sehr!

    Frau Merkel, auch in Ihrem Körper schlägt ein Herz mit Liebe – auch wenn diese Liebe momentan sehr eingesperrt ist durch irgendeine Gier nach Macht – lassen Sie die Liebe für das Deutsche Volk zu. Sie wollen den Deutschen dienen, war ihr Versprechen – dann halten Sie das jetzt bitte auch ein.

    In großer Erwartung freue ich mich auf Ihre Antworten und Stellungnahme zu diesem Mail. Schon alleine Beantwortung aus Höflichkeit, die ich von einer Bundeskanzlerin erwarte – und zwar klare Stellungnahme zu all den Fragen.

    Zu Ihrer Information gebe ich noch bekannt, dass diese Mail auch an einen großen Verteiler meiner Freunde und Bekannten weitergeleitet werden, mit der Aufforderung, das gleiche zu tun, damit viele Menschen von diesem offenen Brief erfahren. Wir alle erwarten Ihre geschätzte Antwort. Vielen Dank und ich wünsche Ihnen schon jetzt,

    ein besinnliches Weihnachtsfest, das Entdecken der Liebe in Ihrem Herz und einen guten Rutsch in ein gutes neues Jahr 2010 mit mehr Ehrlichkeit und Achtung gegenüber DEM DEUTSCHEN VOLK und allen anderen Menschen und Lebewesen auf dieser schönen Erde und blauen Planeten.“

    Mit freundlichen Grüßen
    Maria März

    Habs nur überfolgen, könnte aber von belang sein (als anstoß) Jan.

    • Ist dieser Blumio nicht der chinesische Typ, der das Nazis-sind-so-doof-Lied gemacht hat? Ich mag solche Spinner nicht… Diesen „Rappern“ glauben die verblendeten Jugendlichen alles, sobald sie nicht deutsch aussehen und das N-Wort gesagt haben… „Mein Kampf“ kann er haben… Ich werde ihn weiterhin ignorieren. Nimm es bitte nicht persönlich😉

      • Mia, Blumio ist dieser Japanische Typ der im besagten Lied gesagt hat: „Es ist leicht zu rufen; Nazis raus, aber jeder Mensch kann fehler machen, ich glaube Nazis auch ..“ Es kann sein das viele Jugendliche da was missverstehen. Das liegt aber an den (zumeist) doofen Jugendlichen, nicht an Blumio. Das Lied soll anderen die Hand reichen und ist bestimmt nicht an Patrioten gerichtet. Im Lied geht es um Rassismus als ursprung des Bösen, dass geht nicht gegen Deutsche.

        • Ein Japaner, der „Rassismus“ und nicht die Masseneinwanderung als Ursache des Problemes sieht ?
          Das ist schon kurios.
          Daß Japan sich als NICHT-Einwanderungsland deklariert hat, indem Einwanderung so gut wie unmöglich ist, ist ihm sicher bekannt.

          Aber hier vertauscht er mit Absicht Ursache und Wirkung.
          Frech und verlogen sind sie, „unsere“ Migranten…

          • Man kann nicht zu 100% sagen; Das und nur Das ist Schuld, dass wäre dumm. Vielleicht sitz er wie allzuviele der Internatsonalen auf. Vielleicht gerade weil es in Janpan anderes ist.

          • Oh doch, das kann man nicht nur so sagen, das muß man sogar, weil es richtig ist.
            Wenn die nicht hier wären, gäbs diese Probleme überhaupt nicht.
            Wenn du dir ein Krokodil aus Haustier nimmst, brauchst du dich nicht wundern was da für Probleme auf dich zukommen.
            Entläßt du dann das Krokodil wieder in seinen natürlichen Lebensraum zurück, dann hast du deine Ruhe.

            Warum versucht dieser Blumio denn nicht Japan zum Einwanderungsland zu machen ?
            Mögen seine Landsleute seine Thesen nicht ?:mrgreen:

          • Genau so ist es wie’s Mia sagt. Du kannst aber nicht verallgemeinern, denn es ist möglich, wenn es sich im Maas hält. Es gibt in unseren Wald bestimmt Flüsse wo Krokodile leben können, aber nicht 50 in einen Fluss. Wenn diese Flüsse in mitten von Reh und Wolf gebieten liegen, um so besser. Was Blumio wohl bezecken wollte ist das man seine Vorurteil (auf allen Seiten) ablegen sollte. Und dann kann es passieren das, dass Krokodil sich als Nilgans herraus stellt.😉 Ich glaube nichjt das es das Ziel ist ein bewusst sein, für die Bunte Repulik zu schaffen.

          • Maß halten heißt ein paar Hundert, schlimmstenfalls ein paar Tausend Migranten als Einwanderer zuzulassen, aber nie und nimmer diese Invasion.
            Das ist überhaupt gar nicht mit dem gesunden Menschenverstand zu rechtfertigen.

            Die Idee ein Krokodil in unseren Wäldern und Flüssen auszusetzen ist etwas … eigenartig.
            Warum läßt man nicht alles wo es ist und von Natur aus hingehört ?

            Aber mich wundert heuzutage nichts mehr:mrgreen:

        • @ Clueso

          Von mir aus auch japanisch…😉 Aber sollte er dann nicht für Aufklärung sorgen, anstatt Fehlinterpretationen und Klischeedenken aufrecht zu erhalten? Sprüche wie „Sieh mich an, was siehst du in mir? Nur einen kleinen Ausländer, der so riecht wie ein Tier? Ein dummer Schlitzauge, ein scheiß Reisfresser den man im besten Falle gleich einäschert“ sind trotz Dementi KEIN Händereichen. Ständig wirft er mit Phrasen und Andeutungen um sich, die nur verwirren und für Unruhen sorgen, obwohl er – laut Dir – das Gegenteil bezwecken möchte. Auf mich wirkt er nicht „echt“. Naja. Vielleicht ändert sich das ja noch… Im Kampf um die Wahrheit können wir auch einen Japaner gebrauchen. (Allerdings nur, wenn er sie selbst sehen will…)

          • Ja bis zu einen gewissen Grade kann es auch absiecht sein. Um zu provosieren, vielleicht merkt er gar nicht das er ins selbe Horn wie die Antifantis bläst. Wie soll man das auch? Ich glaubte ja auch das wir in einer gerecht Welt leben könnten wenn alle Menschen gleich sind ..

          • Dazu passt ein Teil aus meinem Artikel oben:

            „Alle Menschen seien gleich“ haben sie (die Geldgeier / Freiheitsfeinde / Gutmenschen) einem einreden wollen. Aber das stimmt nicht! Jeder sollte auf seine eigene Art und Weise etwas Besonderes sein (und bleiben) dürfen… Jede Nation hat eine eigene Geschichte, jedes Land sein Existenzrecht für Bräuche, Sitten und Kultur. Das sollte nicht mutwillig durch eine erzwungene Vereinheitlichung zerstört werden.‚ (Denn dann hätten wir die Welt-Diktatur alias „Neue Weltordnung“…)

  14. Pingback: Ich empfehle: Die Staats- und Wirtschaftspolitische Gesellschaft e. V. « Mit Patriotismus zur Freiheit

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s