Passt gerade so gut – 1 : 1 für die „Verschwörungstheoretiker“

Jeffrey Blankfort bemerkt:

Amerikanische Juden, die leidenschaftlich Israel unterstützen, sind in Stellungen von nie dagewesenem Einfluß in den USA und haben über fast jedes Segment unserer Kultur und unseres politischen Körpers Stellen als Entscheidungsträger eingenommen oder angenommen.

Der kalifornische Analytiker, selbst von hebräischer Herkunft, geht so weit Washington als

der Zionisten wichtigstes besetztes Gebiet

zu bezeichnen.

(JEFFREY BLANKFORT, Occupied Territory – Congress, the Israel Lobby and Jewish Responsibility, City Lights Review, „War after War“, 1992, City Lights Books)

Tatsächlich wurden und werden viele der zur Meinungsbildung in den US-Führungsetagen eingebundenen Think Tanks mit Mitteln aus Nahost aufgebaut. Und: Der die Politik des Landes maßgeblich bestimmende Medien- und Finanzsektor befindet sich zum überwiegenden Anteil in den Händen von Juden, welche gerade dem Likud-Zionismus aufgeschlossen gegenüberstehen.

Die Masse des organisierten US-Judentums ist in ihren Ansichten
totalitär, chauvinistisch und militaristisch,

urteilte unlängst Israels führender Bürgerrechtler Professor Israel Shahak. Um fortzufahren:

Wegen seiner Medienkontrolle bleibt das aber den anderen Amerikanern verborgen, doch israelische Juden nehmen Notiz davon. So lange das organisierte US-Judentum geschlossen zusammensteht bleibt dessen Kontrolle über die Medien und die Politische Macht unangefochten.

[ISRAEL SHAHAK, Open Secrets: Israeli Nuclear and Foreign Policies, Pluto Press, London 1997: ( S. 139)]

Kaum weniger drastisch legt der Journalist Israel Shamir aus Tel Aviv nach, solange das Weiße Haus der starken Israel-Lobby nicht Einhalt gebiete,

wird Amerika für immer auf seinem Weg nach Armageddon
zwischen Likud und Meretz aussuchen müssen.

[ISRAEL SHAMIR, Der Schatten von Zog. Exegese eines Besson-Films,
http://www.israelshamir.net/english/shadowofzog.html]

Israels Premier Ariel Scharon umriß diese bilaterale Schieflage am Rande des 11. September mit dem trockenen Statement:

Wir, die jüdische Nation (the jewish people),
kontrollieren Amerika, und die Amerikaner wissen das.

[WASHINGTON REPORT ON MIDDLE EAST AFFAIRS,
10.10.2001 mit Bezug auf die israelische Radiostation KOL YISRAEL]

Tatsächlich ist sich das politische Establishment der Vereinigten Staaten seiner Abhängigkeiten voll bewußt. Selbst ein zu vorsichtiger Diplomatie verpflichteter Mann wie der in Tel Aviv akkreditierte US-Botschafter stellte lakonisch fest:

Früher glaubte man, Israel sei ein Bundesstaat der USA.
Heute glaubt man, die USA sei ein Bundesstaat Israels.

[DER SPIEGEL vom 4. Januar 1971]

Prominente Stellungnahmen dieser Art können vor allem auf dem Militärsektor zur genüge gebracht werden. Als sich die Vereinigten Staaten auf dem Höhepunkt des Yom-Kippur Krieges wieder einmal entgegen ihrer eigenen strategischen und wirtschaftlichen Interessen an die Seite Israels stellten, erklärte dies der Vorsitzende des US-amerikanischen Senatsausschusses für Auswärtige Politik, Senator James William Fulbright, am 12, Oktober 1973 mit den schlichten Worten:

Israel beherrscht den Senat.

[So der Kongreßabgeordnete PAUL FINDLEY in seinem Buch
„They dare to speak out: People and Institutions
Confront Israel’s Lobby. Chicago: Lawrence Hill Books, 1989, S. 66]

In der CBS-Sendung „Face the Nation“ präzisierte der liberale Senator, daß zwei Drittel seiner Senatskollegen von einer zionistischen Clique bestochen seien und blind deren Willen ausführten.

(CBS, „Face the Nation“ 7.10.1973 sowie TIME, 5. 4. 1976: S.87)

Wenig später machte der amerikanische General George S. Brown – seines Zeichens Kommandeur der Armee, Luftwaffe und Marine in Personalunion – darauf aufmerksam, daß die Dinge im Gesamtparlament seiner Heimat kaum anders standen. Mitte November 1974 meldeten die Medien:

Amerikas Generalstabschef George Brown hat den nach seiner Meinung zu großen Einfluß Israels auf den Kongreß in Washington öffentlich beklagt. General Brown in einem Telefongespräch mit der ‚Washington Post‘:

„Dieser Einfluß ist so stark, daß Sie es nicht glauben würden. Die Israelis kommen zu uns, um Ausrüstungen zu erhalten. Wir sagen, wir können den Kongreß unmöglich dazu bewegen, ein solches Programm zu unterstützen. Sie sagen, ‚zerbrecht Euch über den Kongreß nicht den Kopf. Euren Kongreß übernehmen wir schon‘. Nun sind das Leute aus einem anderen Land. Aber sie können das machen.“

Der ranghöchste General der Vereinigten Staaten warnte in diesem Zusammenhang vor der Gefahr, daß die amerikanische Bevölkerung im Falle eines neuen arabischen Ölembargos Schritte unternehmen könnte, um ‚den jüdischen Einfluß in diesem Lande zu vermindern und jene Lobby zu brechen‘.

(WASHINGTON POST, 13.11.1974
sowie MÜNCHNER MERKUR, 14.11. 1974)

Ebenso dachte Browns Kollege, Ex-Generalstabschef und 4-Sterne Admiral Thomas Moorer, als die Israelis ihm mit sich ständig erhöhenden Forderungen gegenübertraten, die dann am Ende von Washington abgesegnet wurden. Nicht zuletzt mit Blick auf eine von der Israel-Lobby nahezu gleichgeschalteten Presselandschaft, verlautbarte er 1984:

Wenn das amerikanische Volk verstehen würde, wie effektiv diese Leute – die Zionisten – unsere Regierung in der Hand halten, würden sie sich mit Waffen erheben. Unsere Bürger haben keine Ahnung von dem, was vor sich geht.

[RICHARD H. CURTISS, A Changing Image: American Perceptions of the Arab-Israeli Dispute. American Educational Trust, 1986, S. 267]

Bände spricht die ethnische Verteilung in der für die militärische Außenpolitik so wichtigen Geheimdienstwelt Amerikas.


Juden besetzen Spitzenpositionen in den US-Geheimdiensten

schreibt die JERUSALEM POST.

Alleine in der CIA, haben Juden Geheimdienstquellen zufolge vier der sieben Direktorenposten inne, und die Agency wird von John Deutch geführt, einem Direktor, den ein israelischer Geheimdienstler als „dermaßen traditionell in seinem jüdischen Äußeren“ beschreibt, „dass er tatsächlich eine Kippa (die Kopfbedeckung der Orthodoxen) trägt.

(Dan Rodan, Not Forgiven, Not Forgotten, JERUSALEM POST, 30.8.1996)

Scharons Wertung zeigt, dass die israelitische Macht ungebrochen und keineswegs nur auf den militärischen Sektor beschränkt ist. Fast die Hälfte der amerikanischen Regierungsmitglieder besitzen heute doppelte Staatsangehörigkeit, sind also gleichzeitig Amerikaner und Israelis.

[It. Viktoria Waltz, Dozentin an der Universität Dortmund]

Als weltanschaulich geschlossener, aktiver Kern dieser Gruppe sind die sogenannten Neokonservativen herauszuheben, die mit Bush junior zur Macht gelangten. Die Führer dieses endzeitimperialistischen Netzwerks: Paul Wolfowitz, Lewis Libby, Richard Perle und Abram Shulsky.

  • Paul Wolfowitz ist stellvertretender Verteidigungsminister,
  • Lewis Libby ist Stabschef und Sicherheitsberater von Vizepräsident Cheney,
  • Richard Perle, der Ex-Staatssekretär im Verteidigungsministerium, wirkte unter Bush jun. als Vorsitzender des Verteidigungspolitischen Beirats (Defense Policy Board) des Pentagon,
  • Abram Shulsky führt ebendort unter dem Staatssekretär für politische Angelegenheiten die von Wolfowitz neu eingerichtete Geheimdienstabteilung.

Der gesamte Personenkreis hat Beziehungen zu Israels Likudblock. Er eichte die Politik des amerikanischen Präsidenten auf Weltherrschaftsstreben in den Amtszimmern des Weißen Hauses und am Rande von überkonfessionellen „Bibellesestunden“. Heute läßt sich George W. Bush, der seine Politik gerne in den Zusammenhang zur christlichen Eschatologie rückt, morgendlich von chiliastischen Pfarrern briefen, bevor er das Oval Office betritt. Doch auch abends, nach Feierabend, erscheint der fromme Präsident hin und wieder zur Tempelarbeit: Wobei es hier weniger Pfarrer als vielmehr Logenbrüder sind, die der Politik der einzigen Supermacht den letzten Schliff zu geben suchen…

Quelle: www.chronos-medien.de/neuigkeiten2.html (vom 25.3.2005 / S. 6 f)

Wie das Leben so spielt, haben also die folgenden 57 alphabetisch aufgeführten Vertreter einer Minderheit, die in den USA nur ca. 2,5 Prozent der Bevölkerung ausmacht, rein zufällig in so beeindruckender Zahl den Weg in führende Regierungsposten gefunden:

  • Madeleine Albright, Außenministerin
  • Karen Alder, Direktor der Abt. Politik im Außenministerium
  • Kenneth Apfel, Chef der Behörde für soziale Sicherheit
  • Charlene Barshefsky, US-Handelsvertreterin
  • Samuel Berger, Vorsitzender des Nationalen Sicherheitsrates
  • Alan Blinder, Vizepräsident der Zentralbank
  • Sidney Blumenthal, Sonderberater der Präsidentengattin
  • Robert Boorstine, Kommunikations-Adjutant
  • Lanny Breuer, Sonderberater des Präsidenten
  • Carol Browner, Chef der Umweltschutzbehörde
  • William Cohen, Verteidigungsminister
  • Lanny Davis, Sonderberater des Weißen Hauses
  • Stuart Eizenstat, Unterstaatssekretär für Europa
  • Jeff Eller, Sonderassistent des Präsidenten
  • Rahm Emanuel, Politischer Berater des Präsidenten
  • Tom Epstein, Nationaler Gesundheitsvorsorgeberater
  • Judith Feder, Mitglied des Nationalen Sicherheitsrates
  • Richard Feinberg, Assistierender Sekretär für Veteranen-Angelegenheiten
  • Jay Footlik, Sonderkontaktmann zur Jüdischen Gemeinschaft
  • Dan Glickman, Landwirtschaftsminister
  • Hershel Gober, Stellvertretender Chef der Bundes-Arzneimittelbehörde
  • Alan Greenspan, Präsident der Zentralbank
  • Margaret Hamburg, Leiterin der Pressekonferenz
  • Richard Holbrooke, NATO-Sonderbotschafter
  • Sally Katzen, Minister für Management und Haushalt
  • David Kessler, Chef der Bundes-Arzneimittelbehörde
  • Steve Kessler, Berater des Weißen Hauses
  • Ron Klain, Stabschef des Vizepräsidenten
  • Joel Klein, Vizeberater des Weißen Hauses
  • Ron Klein, Stellvertretender Erziehungsminister
  • Kathleen Koch, Chefin des FBI-Gleichberechtigungsbüros
  • Sandy Kristoff, Chef der Gesundheitsbehörde
  • Jack Lew, Vizedirektor für Management und Haushalt
  • Samuel Lewis, Mitglied des Nationalen Sicherheitsrates
  • Evelyn Lieberman, Chef des Rundfunksenders „Stimme Amerikas“
  • David Lipton, Unterstaatssekretär im Finanzministerium
  • Ira Magaziner, Leiterin der Nationalen Gesundheitspolitik
  • Robert Nash, Personalchef des Präsidenten
  • Mark Penn, Asien-Experte im Sicherheitsrat
  • John Podesta, Stellvertretender Stabschef
  • Alice Rivlin, Vorstandsmitglied des Wirtschaftsrates
  • Stanley Ross, Mitglied des Nationalen Sicherheitsrates
  • James Rubin, Unterstaatssekretär
  • Robert Rubin, Finanzminister
  • Dan Schifter, Leiter des Friedens-Corps
  • Eli Segal, Stellvertretender Stabschef
  • Howard Shapiro, Allgemeiner Berater des FBI
  • Jane Sherburne, Anwältin des Präsidenten
  • Doug Sousnik, Berater des Präsidenten
  • Gene Sperling, Chef des Nationalen Wirtschaftsrates
  • Jim Steinberg, Vizevorsitzender des Nationalen Sicherheitsrates
  • Peter Tarnoff, Stellvertretender Außenminister
  • George Tenet, CIA – Chef
  • Susan Thomases, Chefadjutantin der Präsidentengattin
  • Seth Waxman, Amtierender zweiter Kronanwalt
  • Robert Weiner, Koordinator der Drogenpolitik
  • Janet Yellen, Vorsitzende des Rats der Wirtschaftsberater

Wenn der Zufall schon so massiv zuschlägt wie hier, macht er keine halben Sachen. Die vorstehende Liste ist deshalb durch die folgende Aufstellung 24 derzeitiger US-amerikanischer Botschafter zu ergänzen, die allesamt der mosaischen Religion bzw. israelischer Volksgemeinschaft zuzuzählen sind:

  • Josiah Beeman, Botschafter in Neuseeland
  • Alan Blinken, Botschafter in Belgien
  • Donald Blinken, Botschafter in Ungarn
  • Timothy Chorba, Botschafter in Singapur
  • Jeffery Davidow, Botschafter in Mexiko
  • Edward Elson, Botschafter in Dänemark
  • Daniel Fried, Botschafter in Polen
  • Gordon Giffin, Botschafter in Kanada
  • Marc Ginsberg, Botschafter in Marokko
  • Marc Grossman, Botschafter in der Türkei
  • David Hermelin, Botschafter in Norwegen
  • James Joseph, Botschafter in Südafrika
  • Curt Kamman, Botschafter in Bolivien
  • John Kornblum, Botschafter in Deutschland (BRD)
  • Michael Kozak, Botschafter in Kuba
  • Madeleine Kunin, Botschafterin in der Schweiz
  • Daniel Kurtzer, Botschafter in Ägypten
  • Melvin Levitsky, Botschafter in Brasilien
  • Alfred Moses, Botschafter in Rumänien
  • Arlene Render, Botschafterin in Sambia
  • Felix Rohatyn, Botschafter in Frankreich
  • Thomas Siebert, Botschafter in Schweden
  • Frank Wisner, Botschafter in Indien
  • Kenneth Yalowitz, Botschafter in Weißrußland

(Quelle: Imperialismus und Weltherrschaft, Jüdisch-freimaurerische Verschwörung – Mythos oder Realität? von Detlef Winter, M.-P.-Str. **, 23568 Lübeck – 27.8.2007 – Tel: 0451-32990 / SPIEGEL-Verlag, Fax: 040 – 3007 – 2966, 20457 Hamburg)

Meinen Dank auch an Alexander Benesch für den folgenden Bericht bei INFOKRIEG.TV😀

Den kann ich natürlich niemandem vorenthalten:

Britischer Think Thank fordert Infiltrierung von „Verschwörungs-Webseiten“

Britischer Think Thank fordert Infiltrierung von Verschwörungs-Webseiten

Paul Joseph Watson
Prison Planet.com
Monday, August 30, 2010

Erbost, dass eine immer breitere Masse an Menschen durch das Internet über die Verwicklung von Regierungen in bedeutende Terrorattacken informiert wird, forderte ein britischer Think Thank der mit Downing Street eng verwoben ist die Behörden dazu auf, Verschwörungs-Webseiten zu infiltrieren.

Ein heute veröffentlichter Bericht Bericht von Demos mit dem Titel ‘The Power of Unreason’ (Die Macht der Unvernunft) erörtert, dass die Geheimhaltung welche die Untersuchungen von Ereignissen wie die Terroranschläge an  9/11 in New York oder an 7/7 in London umgibt, unbelegbare Theorien stärkt, laut denen jene Vorfälle ‘Inside jobs’ seien,

berichtet der London Independent. Mit anderen Worten: Die Tatsache dass eine überwältigende Menge an Beweisen darauf hindeutet, dass sowohl 7/7 als auch 9/11 auf die ein oder andere Weise beides “Inside jobs” gewesen waren und dass eine große Anzahl an Menschen sich dessen bewusst ist dank des Internets, behindert die Planungen für neue Terroranschläge.

In dem Bericht empfiehlt Demos

der Regierung, zurückzuschlagen, indem man Internetseiten infiltriert
um gegen diese Theorien zu argumentieren.

Eine der Methoden die Demos bereits benutzt, um sich gegen die Verschwörungstheorien “zur Wehr zu setzen”, ist die Denunzierung von allen, die die offizielle Theorie der Regierung in Frage stellen, als Extremisten oder Terroristen-Rekrutierer.

Die Strategie spiegelt exakt das wider, was schon von Cass Sunstein, dem Berater des Weißen Hauses für Technologiefragen, in einem 2008 erschienenen Grundlagentext befürwortet wurde, nämlich dass Verschwörungs-Seiten unterwandert und untergraben werden sollten, um deren Einfluss abzuschwächen. In demselben Report rief Sunstein zusätzlich zur Besteuerung von Verschwörungstheorien und zum direkten Verbot von Meinungsfreiheit auf, falls eine Ansicht von der Regierung missbiligt wird.

Wofür sich Demos und Sunstein zusätzlich zwischen den Zeilen stark machen, ist die klassische Unterwanderung im Stile von “Provokateuren”, angepasst an das 21. Jahrhundert. Wir erinnern uns an Cointelpro, ein FBI-Programm von 1956 bis 1971 zur Neutralisierung von unbequemen Bewegungen in der Bevölkerung, im Zuge dessen meist illegale Methoden zum Einsatz kamen.

Dass Regierungen zusammen mit den Konzernmedien auf beiden Seiten des großen Teichs immer wieder dabei ertappt wurden, über alles mögliche zu lügen, führte unweigerlich zu einem totalen Vertrauensverlust der Menschen. Das ist der Grund, weshalb Demos, ein Sprachrohr der britischen Behörden, unbedingt Verschwörungs-Seiten infiltrieren will; nämlich um das Vetrauen in eine Regierung zu stützen, die jegliche Glaubwürdigkeit verloren hat. Demos ist eine Frontorganisation des Common Purpose Netzwerkes – eine Gruppe die der Lt Cdr Brian Gerrish als großen Unterstützer der Agenda der Neuen Weltordnung entlarvte. Julia Middleton, die Chefin von Common Purpose, sitzt im Beratungsgremium von Demos. Demos wurde 1993 von den Marxisten Martin Jacques und Geoff Mulgan gegründet und als eng verwoben mit der Labour-Regierung Tony Blairs betrachtet. Mulgan arbeitete später im Jahre 1997 in Downing Street. Der gegenwärtige britische Premierminister David Cameron arbeitet ebenso eng mit Demos zusammen und hielt bereits Reden an Veranstaltungen der Gruppe. Demos hat regelmäßig den Eliten als Plattform gedient, welche die Gesellschaft drastisch transformieren, Freiheiten auslöschen und die britische Souveränität zum Wohle einer globalen Regierung opfern wollen. Am 9. August 2006 gab der britische Innenminister Dr. John Reid, ein anderer ehemaliger Marxist, eine Ansprache bei einer Demos-Konferenz, bei der er erklärte dass die Engländer


ihre Auffassung von Freiheit womöglich ändern müssen

und behauptete, dass Freiheit “von Terroristen missbraucht” wird. Demos ist Partner von zahlreichen anderen Globalistenorganisationen der Regierung und Industrie, einschließlich IBM, The Carnegie United Kingdom Trust und Shell International. Das Logo der Organisation beinhaltet arroganterweise ein allsehendes Auge. Obwohl sich die Gruppe als ein unabhängiger Think Thank darstellt, ist Demos ein bisschen mehr als nur eine PR-Firma für die britische Regierung und ihre Geheimdienste. Ihre Bemühungen zur Dämonisierung von “Verschwörungstheorien”, um das “Vetrauen in die Regierung zu steigern” sind ein transparanter Trick.

(Artikel fährt unten fort)

Das Kapitalismus-Komplott –
Die geheimen Zirkel der Macht und ihre Methoden
von Oliver Janich für 19,95 im Infokrieg-Shop

Wie wir (Infokrieg.TV) dokumentiert haben, setzen Regierungen überall auf der Welt, v.a. aber in den USA und Israel längst Teams ein, deren alleinige Tätigkeit darin besteht, regierungskritische Webseiten zu infiltrieren und zu untergraben.

Israel kündigte an, dass ein Netzwerk von Bloggern geschaffen wird um Webseiten zu bekämpfen welche von dem zionistischen Staat als “problematisch” betrachtet werden. Israels Ruf weltweit war bereits schwer beschädigt, aber die Bombardierung des Gaza-Streifens welche von internationalen Beobachtern als Kriegsverbrechen eingestuft wurde, brachte das Fass zum überlaufen. Nirgendwo manifestierte sich der Protest mehr als im World Wide Web.

Israel will nun das Internet überfluten mit PR-Agenten welche den falschen Konsens herbeizureden versuchen werden, dass die Handlungen des zionistischen Staats gerechtfertigt seien. Laut einem Bericht in Haaretz stellt Israel eine “Armee von Bloggern” auf welche in englischer, deutscher und spanischer Sprache Israel “repräsentieren” sollen auf “antizionistischen Blogs”.

Der Generaldirektor des verantwortlichen Ministeriums Erez Halfon sagte zu Haaretz, dass man auf über eine Million Leute die eine zweite Sprache sprechen im Zuge einer Rekrutierungsaktion abziele, bei der die Freiwilligen dann zu “problematischen” Webseiten geführt werden sollen. Die Mission wird wahrscheinlich sein, Internet-Foren und Kommentarsektionen mit pro-zionistischen Argumenten zu fluten, eine PR-Aktion die wir bereits von anderer Seite gesehen haben wie u.a. von Monsanto, Centcom und die US Air Force. Derartige Unterfangen um das Internet zu infiltrieren und für den Krieg gegen den Terror zu werben, sind gut dokumentiert.

CENTCOM verfügt über Programme um Blogs sowie Foren zu infiltrieren, damit Leute

die Gelegenheit haben, positive Geschichten zu lesen,

vermutlich darüber wie der Irak nun eine wundervolle befreite Demokratie ist und der Krieg gegen den Terror wirklich Amerikaner vor Al-Kaida schützen soll.

Im Mai 2008 wurde enthüllt dass das Pentagon seine “Information Operations” im Internet ausweitet mit Nachrichten-Seiten im Ausland welche entworfen sind um den Eindruck zu erwecken, dass sie unabhängige Berichterstattung leisten.

Die New York Times veröffentlichte einen Bericht über privat angeheuerte Individuen welche auf allen großen US-Nachrichtensendern auftraten, die Interessen des Pentagons bewarben und eine der Bush-Administration gewogene Berichterstattung begünstigten während sie sich als unabhängige Militäranalysten inszenierten. Diese Operation war im Jahr 2006 formell angekündigt worden als das Pentagon eine Einheit aufstellte um “die Botschaft besser zu bewerben in den 24-Stunden-Nachrichtenorganen und besonders im Internet”.
Das Pentagon verlautbarte dass dieser Schritt die Fähigkeit vergrößern würde, “inakkurate” Berichte zu kontern und „die neuen Medien auszunutzen”.

Die US Air Force kündigte einen “Counter-Blog”-Plan an, welcher auf Blogger reagieren soll die “negative Meinungen über die US-Regierung und die Air Force haben”.

Vielleicht sollten alle Gegner der sogenannten „Verschwörungstheoretiker“ einfach mal aus purer Nächstenliebe eine Schweige- und Denk-Minute einlegen und sich evtl. überlegen, ob sie auch künftig verbal oder nonverbal auf andere Menschen eindreschen wollen, die es doch im Grunde sogar gut mit ihnen (ihren ständigen Angreifern) meinen…🙂

Abblocken und sich gegen vorerst absurd wirkende Möglichkeiten einer anderen, freieren Weltanschauung „wehren“, kann jeder; sich hinter der Mehrheit verstecken, bei der man keinen Risiken ausgesetzt ist, ebenfalls. Doch woher kommen die vielen Theorien? Was haben „Verschwörungstheoretiker“ davon, sich dem Druck und den Attacken der Masse zu stellen und in gewissen Punkten sogar ihr Leben zu riskieren? Warum verzichten Menschen auf eine Karriere, verbringen aber Monate und Jahre damit, herauszufinden, warum hier Jeder gegen Jeden kämpft? Ganz einfach:

Sie suchen nach einer Lösung für den dauerhaften Frieden!

26 thoughts on “Passt gerade so gut – 1 : 1 für die „Verschwörungstheoretiker“

  1. Liebe Mia, mir fiel heute wieder mal die EDDA in die Hand, dort steht geschrieben :
    Dort sah ich waten durch Sumpfströme
    Meineidige und Mordtäter,
    Dort sog Nidhögg entseelte Leiber,
    der Wolf riß Leichen-wißt ihr noch mehr ?

    Brüder kämpfen und bringen sich Tod,
    Brudersöhne brechen die Sippe;
    Arg ist die Welt, Ehbruch furchtbar,
    Schwertzeit, Beilzeit Schilde bersten,
    Windzeit,Wolfzeit, bis die Welt vergeht-
    nicht einer will des anderen schonen.

    Wußten sie mehr unsere Ahnen als wir ?´
    Herzliche Grüße !

    • Ich denke, im Gegensatz zu uns heutigen „Germanen“, waren sie mit sich und ihrer Welt im Einklang. Dadurch waren sie auch innerlich frei und haben sich von ihren Gefühlen leiten lassen. Wenn wir etwas „erAHNEN“, ist das eine innere Eingebung. Wir waren für einen kurzen Moment gedanklich dort, wo unsere Lieben evtl. schon einmal gewesen sind. Wir sind ein Teil von ihnen – vielleicht erinnern wir uns in gewissen Situationen nur, wie unsere Vorfahren in dem Moment gehandelt hätten und interpretieren das in die Neuzeit… Logisch, dass da auch mal Fehlinterpretationen vorkommen können. Aber die sind menschlich.🙂

      Liebe Grüße zurück von *Mia

  2. Mia, ich kiann Dir den Vorwurf leider nicht ersparen, dass Du mit unglaublicher Leichtfertigkeit und Naivität jedes Desinformationshäppchen aufschnappst und verbreitest, das durchs Weltnetz geistert. Ich habe Dich oft genug und sehr freundschaftlich auf Fehler hingewiesen – jetzt reicht’s mir!

    Nur ein paar Beispiele auf die Schnelle: Das Scharon-Zitat ist gefälscht, das Zitat aus dem Spiegel von 1971 ist wahrscheinlich gefälscht, und für etliche andere Zitate gibt es online keine Bestätigung – und wir erinnern uns an das nicht-authentische Baker-Zitat, von dem neulich die Rede war – und Viktoria Waltz ist eine linke Agitpropschleuder.

    Ich werde jetzt nicht die nächsten drei Tage damit verbringen, jede einzelne Behauptung dieses ellenlangen Artikels auseinanderzunehmen; dazu habe ich schlicht und einfach keine Zeit. Nur so viel: Wenn Du von einer Sache nichts verstehst, dann nützt es nichts, Dich hinter Zitaten zu verschanzen, einfach, weil Dir dann die Voraussetzungen fehlen, diese Zitate kritisch zu überprüfen – von der vielfach höchst fragwürdigen Authentizität mal ganz abgesehen.

    • Das musstest Du ja sagen. Hat die JDL Dir Druck gemacht? Fände ich bedauerlich, aber es ist in Ordnung. Ich habe damit gerechnet, für meine indirekte Kritik an Kritikern kritisiert zu werden.😛 Die Baker Sache haben wir geklärt, weil jemand den Spiegel dazugedichtet hat. Möglicherweise war es auch der Mirror und man hat das gleich mit übersetzt. Wir wissen es nicht und es war 1 von mindestens 100 anderen Zitaten, die Du nicht (berechtigt) anzweifeln konntest – ich denke nicht, dass Du das Recht hast, mich hier so anzufahren. Schon gar nicht, wenn alles andere „freundschaftlich“ gewesen sein soll.

      Beweise mir die Fälschung und ich nehme es raus – aber bitte erzähle mir nicht, ich würde mich hinter Zitaten „verschanzen“, verstünde nichts von dem, was ich tue und hätte es nötig, mit fragwürdiger Echtheit zu argumentieren. Du kennst meine Einstellung zu Hetzern und Diskreditierern. Du hast meine private Adresse und hättest mich auch intern über Deine plötzliche Tobsucht informieren können.

      Aber gut – Du möchtest, dass es jeder lesen kann, „wie leichtfertig und naiv ich jedes Desinformationshäppchen aufschnappe und verbreite“. Nur mit welchem Zweck? Das, was Du gerade tust, ist das, was niemand braucht! Ich habe Deine erstklassige Unterstellung extra nochmal wiederholt, damit sie auch ja keiner überliest!😉

    • Ach und nochwas: Wenn ich nur Zitate gegen den Islam und nicht über den Zionismus bringen würde, wäre für Dich die Welt in Ordnung, oder? Tut mir leid, dass es auf allen Kontinenten, in allen Ländern, Städten und Straßen Kriminelle gibt. Jeder Einzelne(!) bekommt sein Fett weg, sobald er beim „Scheißebauen“ erwischt wurde (und es mich und meine Mitmenschen etwas angeht). Da nehme ich auch keine Rücksicht auf die Nationalität oder Glaubensbekenntnisse.

      Egal. Hoffe, Du kriegst Dich wieder ein. Gute N8🙂

    • Danke Manfred,dafür hast Du mir und einigen Bekannten die diesen Blog lesen,aus dem Herzen gesprochen!
      Dir liebe Mia mach weiter so!

    • Danke Manfred,du sprichst mir und einigen Bekannten die diesen Blog lesen aus dem Herzen!
      Dir Mia alles Gute!

      PS:Wieso wurde mein vorheriger Kommentar gelöscht?Danke

      • Der wurde doch gar nicht gelöscht?! Musst nur warten, bis ich hier bin, um Deine neuen IP’s freizuschalten.😉

        Es wäre von Vorteil, wenn Du mir und den anderen Lesern erklärst, welche von Manfreds Aussagen Dir „aus dem Herzen“ sprechen. Ist es etwa in Ordnung, hier zu behaupten, man hätte mich „schon oft genug“ auf etwas hingewiesen, obwohl es konkret DREI Fälle gab, von denen einer das Baker Zitat war und gestern eines über Marx? Die andere Sache war wohl nicht wichtig – hab leider vergessen, um was es da ging. Also: „Oft genug“ ist was anderes. Zudem sehe ich es nicht als Fehler an, auch Dinge anzusprechen, die nicht jedem passen. Dann könnte ich mich auch gleich der Meinungsdiktatur unterwerfen und ganz die Klappe halten…

        Harry, schau mal – Darum geht es doch: Frei denken – frei sprechen. Wir wollen Missverständnisse aufklären! Mit ungerechtfertigten Unterstellungen kommen wir allerdings nicht weiter. Damit werden nur wieder Blockaden errichtet…

  3. Sorry, aber ich glaub ich kotz gleich!

    Das Protokoll der Weisen von Zion ein wenig modernisiert?

    Und was für schlechte Infiltration die Juden da betreiben! Europa und Amerika ist pro Israel? Hab ich was verpasst? Und wenn Israel den Juden entrissen wird und der Islam dann dort herrscht und Europa dann angreift, war das wohl der große Plan der Juden?

    „Ihr“ wer auch immer dieses sein mag, müsst unwahrscheinlich deprimiert sein, dieses ominöse Juden Intelligenz Gen nicht zu haben!

    Keine Grüße! WSD

    • Keule, es geht doch gar nicht um „Juden“. Muss ich das denn jedes Mal wiederholen? Lies Dir bitte den „Nazis oder Ashkenazis Teil 1“ usw. durch. Die Aufregung ist völlig umsonst – Auch Du kennst mich und meine Einstellung seit YT. Das Pauschalisieren haben nur Menschen ohne eigene Meinung nötig.

      Dir trotzdem einen lieben Gruß von Mia🙂

      • OK, ich werde es mir noch einmal in Ruhe durch lesen und drüber nach denken!

        Zugegeben! Habe ich in der ersten Erregung nur quer gelesen und da sind mir einfach nur vermeintlich antisemitische Plattitüden ins Auge gesprungen, die reflexartig mein Empörungs-Gen aktivierten.

        Tatsächlich ist es mir kaum möglich zu überprüfen, ob alle Aussagen richtig oder falsch sind, viel mehr versuche ich Tendenz, Sinn und Ziel eines Artikels zu erkennen, besonders da wo es nicht auf mein Grundinteresse trifft. Falls ich hier fehlinterpretiert habe werde ich später dazu Stellung beziehen.

        Lieben Gruß, WSD

        • 😀😀😀 Freue mich sehr, dass Du zurück gefunden hast. Nix ist gefährlicher, als die Dinge unfrei und nur oberflächlich zu beurteilen. Unsere Gesellschaft wurde zwar so erzogen, aber wir können auch anders, wie Du mal wieder bewiesen hast.

          Den Artikel darfst Du durch den Bezug auf die letzten 5 nicht überbewerten. Hab ihn nur eingeworfen – daher auch das „Passt gerade so gut“. Ich gestehe, dass ich ziemlich viel recherchiere, dabei viel sehe und lese, was ich nicht alles hier einbringe / einbringen kann. 90% sind schrottreif. Vielleicht verstehe ich gewisse Zusammenhänge einfach besser, weil ich auch die 5% der unwichtigeren Details im Hinterkopf habe. Daher ist es wichtig, Fragen zu stellen, wenn etwas unklar ist. Fragen kostet nix – genauso wenig, wie es jemandem schadet. Vorschnelle Urteile sind allerdings destruktiv, wie wir am Beispiel von Manfred und Harry sehen konnten. Von Manfred hätte ich wirklich mehr Haltung erwartet; aber naja. So ist das nunmal. Vielleicht erkennt er auch irgendwann, dass er meinetwegen nichts und niemanden mit übertriebenen Darstellungen rächen / verteidigen muss. Ich klage auch niemanden (mehr) zu Unrecht an. Das hab ich am Anfang gemacht, indem ich alle Linken und Rechten in einen Topf geworfen habe. Passiert mir nicht nochmal – ich habe dazugelernt.

          Ich sollte lieber einen neuen Artikel schreiben, bevor Du ein Buch anstelle eines einfachen „Danke fürs Freidenken“ bekommst…😉

          Einen sonnigen Gruß zurück von *Mia

          • Ich bin nach erneutem Lesen immer noch nicht anderer Meinung!😦

            Ich sehe keine Verschwörungen, sondern bestenfalls verschwiegene Tatsachen!

            Aber ich werde es mir Morgen nochmals durchlesen!

            „Die Wahrheit ist keine Ansammlung von Zitaten, sondern einfach nur die vorhandene Realität!“
            und
            „Wer die Zukunft verändern will, muss in der Gegenwart aus der Vergangenheit lernen!“

            Das hilft hierbei nur bedingt weiter, du versuchst aufzuklären, aber die Aufklärung der 68er, mit vielem Richtigen, führte auch zur Verklärung des eigenen Verstandes und des Herzens!

            Die wahre Freiheit des eigenen Geistes ist sich zu „Lieben“ ohne andere zu „Hassen“
            oder
            ohne Jemanden für sein eigenes Unvermögen die Schuld zu geben
            oder
            ich brauche nur äußere Feindbilder, wenn ich mich von meinem inneren Feind befreien will.

            Wie im Kleinen so auch im Großen!

            Mir ist klar, das du dich jetzt Missverstanden fühlst, manchmal sind Freunde einfach nur unterschiedlicher Meinung und das müssen wir aushalten!

            In Liebe, WSD

          • Achwas – ich fühle mich nicht missverstanden. Es geht hier schließlich nicht um mein Ego! 8)

            Ich sehe statt verschiedener Meinungen momentan eher ein Aneinandervorbeiquatschen. Ist aber nicht weiter schlimm – Vielleicht wird es leichter die Schnittpunkte zu finden, wenn Du nicht nach einer Verschwörung suchst, sondern den Artikel als reine Information ansiehst.:mrgreen:

            Lies nochmal die Überschrift: „[…] 1 : 1 für die Verschwörungstheoretiker“

            Der obere Beitrag ist ein Auszug eines Gesamtwerks, dessen Autor seinen Namen, seine Adresse und Telefonnummer etc. angegeben hat, weil er scheinbar ebenfalls in guter Absicht handelt, an die Gerechtigkeit glaubt und deshalb keinen Feind erwartet.

            Der untere Beitrag von „infokrieg“ ist aktuell – dort berichtet jemand von der „geplanten“ Infiltration von Verschwörungsseiten, auf denen Leute über Dinge sprechen, die irgendwann zuvor durch die „etablierten“ Medien und Politiker etc. komplett anders dargestellt wurden (oder einfach „vergessen wurden zu erwähnen“).

            Beispiel: Wenn unsere „Volksvertreter“ oder die „Bild“ was erzählen, muss es ja stimmen. Es sind schließlich unsere „Volksvertreter“ und die „Bild“…😉

            Wenn nun jemand etwas anderes behauptet und es auch von tatsächlich unabhängigen Zeitungen / Wissenschaftlern / Politikern / Beamten usw. bestätigt wird, dann sind es komischerweise alles Verschwörungstheoretiker / Irre / Extremisten usw. – bzw. die Seite, auf der man das liest, ist eine Verschwörungsseite, die infiltriert und unter Kontrolle gebracht werden muss.

            Nun – wenn aber die unabhängigen Professoren etc., die den Inhalt irgendeiner „Verschwörungsmeinung“, (von der sie nicht einmal wissen, dass die Theorie die Runde macht), bestätigen; wenn diese Menschen nun durch eine Massenzensur und mit „Provokateuren“ auch indirekt als Lügner diffamiert werden, nur weil die einfachen Leser diese „Verschwörungstheoretiker“ – auf Wunsch der Meinungsgegner und ihrer Meinungsdiktatur – bestenfalls ignorieren oder ebenfalls bekämpfen sollen, dann liegt es doch auf der Hand, dass der Angreifer etwas zu verbergen hat.

            Wenn ich nicht Lüge, dann stelle ich mich doch einer sachlichen Debatte und vorallem auch unbequemen Fragen, die nach umfassenderen als immer nur einseitigen Informationen aufkommen.

            Einfacheres Beispiel: Ich verheimliche auch keinen Mord, um einen anderen Mord tragischer / böswilliger / verwerflicher aussehen zu lassen. Mord bleibt Mord.😉

            PS: Nochmal zu Deinem letzten Absatz. Unterschiedlicher Meinung zu sein, ist völlig in Ordnung, aber man sollte sich nicht festbeißen und alles, was nicht ins eigene Weltbild passt, automatisch abblocken und verurteilen. Das war der Sinn meines Artikels. Steht ja auch ganz unten unter den Zitatefenstern…

            PPS: Die Sätze –
            „Die Wahrheit ist keine Ansammlung von Zitaten, sondern einfach nur die vorhandene Realität!“ und
            „Wer die Zukunft verändern will, muss in der Gegenwart aus der Vergangenheit lernen!“

            sind nicht von mir. Weiß gerade nicht, was Du mir damit sagen wolltest, als Du sie im nächsten Satz kritisiert hast.

            Deine eigenen Worte –
            „Die wahre Freiheit des eigenen Geistes ist
            *1* sich zu „Lieben“ ohne andere zu „Hassen“
            *2* oder ohne Jemanden für sein eigenes Unvermögen die Schuld zu geben
            *3* oder ich brauche nur äußere Feindbilder, wenn ich mich von meinem inneren Feind befreien will.“

            sind bis auf Punkt 3 der Grund, wie wir zueinander gefunden haben. In der Art habe ich seit YT argumentiert.🙂

            Punkt 3 aus meiner Sicht: Ich brauch(t)e gar keine Feinde, um mit mir selbst ins Reine zu kommen.

            Bei Punkt 1 könnte man höchstens „sich“ durch „sein Zugehöriges“ ersetzen…

            Ansonsten interpretiere ich Punkt 2 so, dass ich als (materiell) armer Mensch, der sich auch an nicht materiellen Dingen erfreuen kann, reicher bin, als die, die glauben, dass man alles kaufen kann und am Ende doch auf ihrem „Reichtum“ sitzen bleiben.😛

    • WahrerSozialDemokrat :
      „Ihr“ wer auch immer dieses sein mag, müsst unwahrscheinlich deprimiert sein, dieses ominöse Juden Intelligenz Gen nicht zu haben!
      Keine Grüße! WSD

      Mein lieber un-Wahrer a-Sozialer Depp(*),

      wenn ich Dich so lese, dann kann ich gern auf das besagte ominöse Gen verzichten, das ja soeben schon einem Sarrazin so kräftig ans Knie genagelt wurde. Werde glücklich damit!

      Dir, liebe Mia, ein: Weiter so! Lese Deine Beiträge immer wieder gern. Sie sind von einer erfrischenden und leider in der (von mir wahrgenommenen) „Jugend von heute“ immer seltener zu findenden Neugierde geprägt, daß man Hoffnung schöpft…

      Gruß.
      Lindhorst

      (*) Sorry für diese Ausdrucksweise! Aber wer in der Öffentlichkeit gern kotzt, der muß auch einstecken können.

      • Wenn sich WSD nun auch noch entschuldigt, herrscht hoffentlich wieder Frieden.😉 Ich kenne ihn schon sehr lange und denke, er hat einfach nur etwas überreagiert… Niemand will hier, dass irgendwer irgendwem das Land „wegreißt“. Weder der eine dem anderen – noch andersrum!

        Ich möchte nochmal betonen, dass es nicht sinnvoll ist, sich auf eine Seite zu stellen, um gegen die andere zu kämpfen. SO ENTSTEHEN WELTKRIEGE. Man muss auch keine Israelgeschichten zur Argumentation nutzen, um die Probleme im eigenen Land zu erkennen. Ja, wir haben ein Integrationsproblem, für das eine Lösung gefunden werden muss. Schnellstens! Aber wir finden die Lösung nicht in Israel und auch nicht in Palästina, sondern in unserem eigenen Hirn, sobald wir fähig sind, es wieder selbst zu benutzen… Manche brauchen eben etwas länger – aber mehr als „Selbstbeherrschung“ predigen, kann ich nicht.😀

      • „Mein lieber un-Wahrer a-Sozialer Depp(*)…
        …(*) Sorry für diese Ausdrucksweise! Aber wer in der Öffentlichkeit gern kotzt, der muß auch einstecken können.“

        Ich bin da nicht empfindlich!🙂 Wie du sagst wer austeilt muss auch einstecken können! Dennoch erlaube ich mir auch einfach mal nicht einfach Ja und Amen zu sagen und wenn ich was falsch verstanden habe, muss es ja nicht unbedingt an mir liegen, sondern ist halt meinem fehlenden ominösen Gen geschuldet oder einem verwirrenden Text, der bewusst oder unbewusst bei der ersten Interpretationen eine mir unangenehme Richtung zulässt!😉

        Passt jetzt nicht, war aber mein erster Gedanke:

        Wie kreischte Frau Künast so schön, als Sarrazin den Namen von Frau Özkan bei der Inquisitions-Sendung Beckmann falsch aussprach? „Integration fängt an, wenn man den Namen von Migranten richtig aussprechen kann!“

  4. Welt heute ist schon in mitten der politische Wirklichkeit Bestand Praktiziert Genau wie es Geplant. im Die Protokolle der Weisen von Zion
    In der Torah wird die Erbarmungslosigkeit verherrlicht, etwa im 4. Buch Moses 23, Verse 22 bis 24:

    Mit ungeheuer Aufwand versucht Die zionistische Media mit Helfe der Welt Media uns wie zu machen das es Fälschung Der Protokolle von Zion. u. wie Immer der Zauber Wort Antisemitische als Aberglaube Wort Andre Denkende zu unterdrucken.

    1922 In Palästina Lebten ca. 50 Tausend Juden Ohne Hass oder Verfolgungs- so normal wie andre Araber ohne unterschied. so der Partner Meine Vater auch Jude War. So Wie Viele andren Nachbarn.
    Die Palästinensische Juden Waren Immer Gegen die Zionisten. u. haben sie damals nicht vertraut. (bis Heute Gibt Ein Jüdische Gruppe in Nahe von NABLUS – Alte Samieren Juden die nicht mal Israel Anerkennen u. werden auch von die Israelis Heute auch abgegrenzt).

    Natürlich sind die Palästinenser von Heute Anti-zionistische Juden begleitet mit Bitternisse und Hass.
    Da Die europäische Juden die eigentlich nie mit Palästina zu tun, ab 1940-48 mit gewallt das gesamte Dörfer Bewohner vernichtet, wie in (Der YASIEN), Grausam Ermordet und Besetzt.
    Millionen Durch Horror u. Terror heraus gejagt, Entflohen nach Jordanien, Libanon, Syrien u. überall weltweit- als habe nichts Flüchtlinge. sind bis Heute Im Elend Lebende Ohne Heimat. Da die Verständliche weise niemand haben wollte!! Warum Sollen Die Palästinensern u. die Nachbar Arabische Städten Zahlen u. Leiden Für die 2 Welt Krieg Europa Nachfolge Probleme! U. Getötete Juden? (auch mit Hilfe zionistische Wirkung. Um Palästina Für die Juden da durch zu bekommen!
    Nun Zeit 1948 Die Zionistische Kapital und mit der Leitung von Die Protokolle Plan gewinnen Einfluss u. macht.

    Nun heute Egal Was Israel durch unrecht weiter Besitz u…Tun von Land und Wasser Raub. Begleitet mit starke Süd Afrikanische Apartheid gegen die Araber die heue in Israel als Unmensch Betrachten die dort nicht zu suchen bei Rein Rassige JUDEN.. Verbreiten sich weiter Durch starke Arme Bei übernahmen die restlich arabische Dörfer weiter auch Durch die Arabische Gebiete Weiter (Beispiel 40 Bedienen Dörfern NAJAF-Wüste). Mit alle Trick und Gewalt Gebaggert Entleert u. verjagen Palästinensische Dörfer und vernichten Farmen (ca. 5 Millionen Oliven Bäume Vernichtet) und jegliche Lebens-Grundlage für Siedler Nachbar Arber, um Modernen Siedlung zu Bauen. Da heute Keine Fläche wo Palästinenser Leben oder Zukunft haben Können.
    Da Die Juden Auch Das Wasser zu 100% Kontrollieren wo die Siedler Swimmings-polls und die Palästinenser verbot regen Wasser zu sammeln. Und müssen wassert von die Israeli not-dürftig kaufen.

    Israel Ziel der gesamt gebliebenen Palästinenser Gebiete weiter hin Zu Enteignen. Und die Palästinenser plan massig mit alle mittel (Rausschmiss von Eigen Land)
    als Illegal Flüchtlinge nach Jordanien oder Gaza zu schieben.

    All Diese, Tag Täglich Siedler oder Hinrichtung Durch Modern Waffen, Über Griffe Die Juden Siedler Gegen Die Palästinensern Bekommt Nicht durch Die Europäische Media, Nur wenn Ein Israeli getötet wird, Entsetzt, Jammert der gesamte Westliche Welt media.
    So Zionisten Kontrollieren Die Media Wie alle Welt Politik dazu. Genau So wie in der Protokolle von Zion vorschreibt.
    Ps. –
    Ca. 21.000 Politische Gefangene In Israel
    15% Da von Kinder unter 15 Jahre u.
    06% Frauen.
    Bei die:
    Palästinenser Gaza: Ein Israelische Soldat als Gefangen.

    Der Einzige der Westlichen Welt in der Presse Interessiert.

    Juden und Israel sind die Engels. Die immer nur Geschupst und ohne jede Grund zu unrecht beschuldigt u. verurteilt.
    Zeit über 100 Jahre, Alle Welt Unrohen u. Welt Kriege sind nur Durch Zionistische Juden Wirkung zustande gekommen sind und Ihre Interesse zu erreichen)
    Die Boessen die Juden Kritisieren sind Einfach ANTI SEMETEN, Ein veraltet Hängeschild die niemand mehr glaubt.
    Sie müssen Die Jüdische Religion und Ihrem Propheten Im der Tora und Alten Testament mal Lesen.
    Da finden Sie Fast genau wider die Protokolle von Zion als Grund Lage für die Richtige Jude und wie er Sich hält um der Welt Macht zu erogen.
    Was ist heute as reale Unserer Welt Von Heute.
    Die Juden Regieren der Welt, Media, wirtschaft, Politik, und Leute wie Sie inklusive
    Niemand darf die Juden Kretisieren, Weil ist alles nur Antisemitisch auf die Seite verschoben. Mode!! Die nicht mehr funktioniert. Da der Heutige Welt Lage-Tatbestand der besser bewies bleibt.

    Noch fragt man sich falls Die Protokolle der Weisen von Zion Fälschung und wir leben in der tat, zeit lange in Welt diese Die Wirklichkeit Zion Protokollen. Warm sind sie verboten wo Juden das sagen haben?

    • أهلا. وشكرا على التعليق. أود أن أسأل أي بلد أنتم, وكم أنت تعلم اللغة الألمانية? ومما يثير الذعر, بل المهم أن نرى ماذا تقولون. وأنتم تعرفون أين هذه التفاصيل? انا سعيدة جدا عن إجابة. تحيات من برلين*ميا

      (übersetzt:) Hallo. Vielen Dank für Deinen Kommentar. Darf ich fragen, aus welchem Land Du kommst und wie lange Du schon die deutsche Sprache lernst? Es war erschreckend, aber auch interessant, was Du sagst. Woher kennst Du diese Details? Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen.

      Liebe Grüße aus Berlin von *Mia

  5. Meine Meinung wird auf YouTube schon nicht gerne gesehen, hier wird es auch kaum anders sein. ^^

    Also erstmal glaube ich nicht, dass der 9/11 ein Insidejob war. Denn erst haben sie den angeblich inszeniert und dann haben sie es noch nicht mal geschafft im Irak ABC-Waffen zu verstecken, um die Öffentlichkeit reinzulegen.
    Wenn sie schon so etwas wie den 9/11 inszenieren können, werden sie auch das hinkriegen können.

    Und die Infokrieger gehen mir auch gegen den Strich, mit ihren paranoiden Verschwörungstheorien, die meistens ziemlich bizarr sind.

    Dennoch bin ich kein so großer Israelfreund, die sind wirklich keine Heiligen. Alleine wie der Staat entstanden ist, ist für mich schon ärgerlich (verdammte Weltkriege)!
    Und die Meinung von mir sehen die Leute dann wirklich nicht gerne, denn entweder sind sie 100% pro-Israel oder 100% dagegen. Selten hat man mal Grauzonen.

    Aber das ist es ja: Wie viele Menschen leben eigentlich in Israel?
    Es sind, wenn ich mich nicht täusche, 16 Millionen; lass es von mir aus 20 Millionen sein. Und wie viele Menschen leben in Palästina? 2,3 Millionen, nach meinem Wissen, aber vielleicht liege ich ja falsch. ^^

    Aber das spielt auch keine Rolle, wichtig ist: Von so einer kleinen Masse an Menschen wird so viel in den Medien beherrscht, so viel hört man davon, so viel passiert wegen derer… Das ist doch echt bizarr.
    Für mich sind das beides keine Guten, man kann höchstens sagen, die eine Seite wäre etwas weniger schlimm.
    Ich persönlich kann die beide nicht so wirklich unterstützen… Und dafür könnten mich die Leute dann hassen.😉
    Aber darauf gebe ich ja nichts, denn da möchte ich mich an Fakten orientieren, nicht an Ansichten.

    Am liebsten würde ich auch ein Video darüber machen… Aber das muss man sich auch mal trauen. ((=

    • Israel hat momentan ~7,6 Millionen Einwohner (letzter Stand: laut Wiki Mai 2010). Palästina hat ~3,8 Millionen (letzter Stand 2007 von der „Generaldelegation Palästinas in der Bundesrepublik Deutschland“). So ganz genau kann, darf oder will man nichts sagen, weil es ja laut „Zionisten: das Land ohne Volk“ gewesen sein soll… Hier wurde für 2005 die gesamte arabische Bevölkerung („Arabs“) in Palästisrael mit ~5,1 Millionen Einwohnern vom Israeli Central Bureau of Statistics „Statistical Abstract of Israel 2007: Population, by Religion“ angegeben. (ICBS website accessed on May 6, 2010): http://israelipalestinian.procon.org/view.resource.php?resourceID=000636 Dort wurden 2005 auch ~5,3 Millionen „Jews“ gezählt. Aber egal… Bin gerade auf zwei weitere Filmchen hingewiesen worden und wüsste nur zu gern, was dieser Prediger bei Minute 1:57 bis 2:05 gesagt hat. Der Teil wurde beim Übersetzen leider weggelassen. Es wird doch nix Schlimmes gewesen sein?!😀

  6. Das Foto oben ist geil. Gibts darauf ein Urheberrecht?

    Das kleb ich bei der nächsten Wehrmachts“ausstellung“ denen vor die Tür, sollte diese unsägliche Veranstaltung nochmal in meine Stadt kommen und meinen Opa beleidigen.

    Thanks.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s