Eine deutsche Eiche überlebt auch 50 Jahre – der Unterschied zur NPD: Der Baum wächst über sich hinaus!

Zu dem Quatsch, den ich unter einem Artikel bei GR lesen musste, gehört eine Stellungnahme, die man beachten sollte, bevor man sich ulkigerweise von mir distanziert. Es wäre alles viel einfacher, wenn sich die wenigen vernünftigen Menschen des Landes endlich zusammentun würden, um unsere Heimat und unser Volk würdig zu vertreten und vor inneren und äußeren Angriffen zu schützen. Aber nein – Lügner, Hetzer und machthungrige Vollidioten nutzen die Gutmütigkeit anderer immer wieder aus, um davon zu profitieren! Es dauert nicht mehr lange und wir versinken im absoluten Chaos, weil sich sogar die ehrlichen von den ehrlichen Menschen abwenden werden und bald jeder gegen jeden kämpft!

Privat: „DANKE AARON! DU BIST NICHT UNSCHULDIG DARAN!“

Trotz aller Anfeindungen und Märchen, überkam mich die Schreibwut nach dem folgenden Satz: „Falls sie das hier liest kann sie mich vielleicht eines anderen belehren.“

Ja, das kann ich tatsächlich und ich werde mal etwas weiter ausholen, um auch die Vorurteile der anderen, immernoch in Schubladen denkenden Schreiberlinge zu dementieren. (Ich habe mein eigenes Zitat an einigen Stellen erweitert):

Zweifel und sachliche, konstruktive Kritik sind in Ordnung. Die „Spalterkritik“, die ich aber hier und auf anderen Seiten vernehme, ist völlig daneben. Zeigt sie doch, dass immernoch nicht verstanden wurde, dass wir GEMEINSAM und nicht gegeneinander für unsere Interessen kämpfen müssen. Es geht nicht um EINE PARTEI oder die Ansichten eines Aarons, sondern – unabhängig von Meinungsverschiedenheiten oder bisheriger politischer Zugehörigkeit – um UNSERE FREIHEIT, UNSERE RECHTE und um EIN GEEINTES VOLK! Es geht um UNS ALLE und nicht um ein „Ich bin was Besseres als Du“!

Muss ich mich erst zu dummen Parolen und sinnloser Gewalt bekennen, um als „national“ gelten zu dürfen? Wohl kaum…😉 Schau – Ich bin eine nonkonforme, freie national-konservative Patriotin aus der Mitte des Volkes – frei von Hass auf andere – und ich werde es auch bleiben!

Bei meinen Treffen habe ich genau das vertreten und dieses Distanzierungsgehabe angesprochen, über das in den Kommentaren besorgter Bürger – seit der ersten PK – gemeckert wird. Mich stört es selbst, dass „Aaron“ hier ganz klar ‚eigene Standpunkte‘ im Namen der kompletten Partei vertritt. Auf mich wirkt „er“ derzeit nicht „frei“ – eher wie ein „Spalter“. Der Rest der bisherigen Initiatoren aber nicht; sie lassen sich nur von seiner übertriebenen Angst anstecken, wenn keiner was dagegen unternimmt. Genau deswegen greife ich ein, um ihn und die anderen zur Besinnung zu bringen! Ob ich es schaffe, weiß ich nicht – einen Versuch ist es aber wert! Ich will verhindern, dass die Grundidee der Freiheit, die das wiederspiegelt, was ich bisher außerpolitisch vertreten habe, in den Sand gesetzt wird. Aaron stimmt meinem JF-Interview und meinen Liedern in allen Punkten zu; wenn er zu dem steht, was er mir von Angesicht zu Angesicht sagt, ist das doch schonmal ein Anfang!

Zur Info: Ich habe nicht darum gebettelt, dabei zu sein – die Initiatoren kamen zu mir; sie haben mir schon vor Wochen ihre Idee vorgestellt und ich hatte die Möglichkeit, ihr Angebot anzunehmen oder abzulehnen! An der PK war ich nicht beteiligt, weil die Initiatoren mir scheinbar noch nicht vertrauen wollten oder konnten. (Aaron kannte ich da noch nicht!) Ich habe ja selbst Zweifel, ob meine Unterstützung bei diesem Projekt nun richtig ist oder nicht; aber wie soll ich das herausfinden, wenn ich es nicht draufankommen lasse?!? Die Freiheit kann zur Freiheit werden, wenn ich etwas dafür tue. Die Partei wird aber eine einfache Partei bleiben, wenn ich mich von ihr distanziere, ohne sie jemals kennengelernt und meine Verbesserungsvorschläge eingebracht zu haben. So einfach ist das… Die NPD wollte ja nicht, dass ich sie ausmiste und zu einer echten Partei ohne Dummheit und sinnlose Gewalt mache!😉 (…mehr dazu später…)

Die FREIHEIT ist übrigens NOCH NICHT gegründet worden – die Gründung wurde nur angekündigt, also habe ich jetzt noch die Möglichkeit, bei der Gestaltung der Leitsätze, Inhalte und des Programms mitzuwirken! Ich gehe damit „mal wieder“ das Risiko ein, von allen Seiten beschimpft und verstoßen zu werden. Hier wird ja bereits fleißig gegen mich Stimmung gemacht. Fein! Ich vertrete trotzdem dieselben freien Ansichten, wie man sie bisher von mir kannte und schätzte!

Denen, von denen ich bisher dachte, dass sie mich verstanden haben; dass sie mir „vertrauen“ und mich deswegen unterstützten, kann ich nur meine Enttäuschung mitteilen. Denn wie es derzeit aussieht, sollte ich – um mich damit aus dem Verkehr zu ziehen – wohl eher für die NPD instrumentalisiert werden, als dass man wirklich hinter mir und meinen freiheitlich nationalpatriotischen Ansichten stand.

Zu dumm für die NPD, dass sie auf meinen Brief und meine Forderungen NICHT reagiert hat, nachdem Joshi (ein inzwischen beweisbar vertrauensunwürdiger Rechter) auf Wunsch der Partei einen Kontakt herstellte. Mir hat dieses ignorante, sich selbstüberschätzende Verhalten gezeigt, dass dieser gewisse Vertreter der NPD gar nicht daran interessiert ist, den schlechten Ruf der nicht bösen Rechten wahrheitsgemäß aus dem Dreck zu ziehen. Er hatte die Chance, dass ich die Wahrheit über Euch in die Mitte der Gesellschaft tragen werde. Aber das, was ich über einzelne Protestwähler denke, stimmt scheinbar nicht mit den Zielen der NPD überein:

Die einfachen Bürger sollen erst gar nicht erreicht werden! Es geht dort nicht um uns alle! Was soll Deutschland mit einer Partei, die sich vom Volk distanziert, anstatt es aufzuklären und endlich zu vereinen?! Mit solchen Leuten an der Spitze wird man immer eine Außenseiterpartei unterstützen, die peinlichst darauf achtet, dass jedes Mitglied und jeder Fürsprecher auch in den nächsten 50 Jahren pauschal als Extremist beschimpft werden wird! Ist das etwa das Ziel der Wähler, Aktivisten und einzelner aufrichtiger Funktionäre? Ich glaube nicht! Viele meinen es gut, wenn sie die NPD als Ausweg wählen, aber dabei wird es auch bleiben. Die NPD bzw. der VS meint es nämlich nicht gut mit ihnen! Zum Thema Pro, REP, DVU usw. kann ich auch nur sagen, dass es mir leidtut, dass die aufrichtigen Patrioten von Extremisten und Mitläufern unterwandert wurden, um deren Ruf ebenfalls zu zerstören.

Jede einzelne rechte Partei dachte doch bisher, dass sie es besser machen könnte und ehrlicher meint, als die NPD. Sonst wären sie nicht gegründet worden. Richtig? Richtig! Die, die es tatsächlich ehrlich meinen, werden sich aber endlich gegen die frustrierten Hetzer zur Wehr setzen müssen und sollten aufpassen, dass sie sich nicht von Hassgedanken infizieren lassen. Ich werde auch darauf achten, dass ich nicht werde, wie „King Aaron“. Er ist nicht der Nabel der Welt und er hat nicht das Recht, im Namen der Freiheit über alle (rechts der CDU) in dieser schändlichen Art und Weise zu urteilen. Ich habe ihn darauf angesprochen und werde seine bisherige, von Euch zitierte Meinung auch künftig nicht teilen. Warum? Weil ich es besser weiß und wahrscheinlich die einzige Person aus der Mitte des Volkes bin, die so viele „Rechte“ aussprechen lassen hat, um herauszufinden, was wirklich Sache ist.

Wir werden sehen, wie sich das Ganze entwickelt und ich werde meinen Weg, wie er vor dieser „Rechts-gegen-Dee-Ex-Kampagne“ begonnen hat, weitergehen. Ich lasse mich weder von den einen, noch von den anderen von meinem Ziel abbringen, das Volk zu vereinen. Wenn ich hier nun auch gesteinigt werden soll, weil ich ans Gute im vermeintlich Bösen glaube, dann ist das eben so. Ich kann es nicht ändern und werde einfach MEINE Taten und weiteren öffentlichen Aussagen beweisen lassen, wer ich bin. Wer gegen mich hetzt, distanziert sich selbst, weil er damit zur Gruppe der dummen, kriminellen Volks-/ Partei- und Lagerzersetzer gehören möchte. Die gibt es von links bis rechts und wird es leider auch künftig immer geben. Ich gehöre NICHT dazu, egal, was man sich noch ausdenken wird, um die Durchsetzung meiner guten Absichten zu verhindern!

Wenn sich die Freiheit (trotz momentanem Interesse an einer Zusammenarbeit) irgendwann grundlos von mir distanzieren sollte, dann habe ich zumindest versucht, politisch UND menschlich etwas zum Wohle der Allgemeinheit zu verändern. Es heißt aber nicht, dass ich ohne sie und ohne Politik nicht weiterkämpfen kann und werde. Bis hierher habe ich es auch geschafft!! Ich wurde nunmal angesprochen, ob ich meine Ideen und meine freien Gedanken mit einbringen möchte und ich habe zugesagt, weil ich mich zu keiner der bestehenden Parteien gesellen konnte, die bisher zerstritten waren und mich gern für sich allein beanspruchen wollten. Ich hätte die anderen damit indirekt „abgelehnt“. Da ich aber nicht zu den Berufsdistanzierern gehöre, glücklicherweise Wähler aller Parteien kennenlernen durfte und keinen Keil zwischen die aufrichtigen Menschen treiben will, blieb ich unparteiisch und habe mich für einen Neustart in der Freiheit entschieden. Die Partei vereint linke bis rechte, also freie Ansichten aller Bürger und nur weil Aaron etwas sagt, bedeutet das nicht, dass der Rest ihm zustimmt!

Die Partei wird – solange man meine Prinzipien ebenfalls anerkennt – das werden, was ich in meinem letzten Artikel geschrieben habe. Nur das ist wirklich FREI – frei von Dummheit, frei von Gewalt und frei von menschenrechtsverletztenden totalitären Ideologien, zu denen ich auch den Abgrenzungswahn von Aaron zähle. Bleibt Aaron stur, bleibe ich stur. Ich habe ihm gesagt, dass er sich bei den zu unrecht verurteilten und an den Pranger gestellten Menschen entschuldigen muss; wenn er das nicht kann, dann ist er in dieser Partei falsch – aber nicht ich! Sollte ich bei den anderen mit dieser Haltung dennoch auf Gegenwehr und Verweigerung stoßen, sehe ich in der Politik keine Zukunft mehr für Deutschland. DIE FREIHEIT wäre damit a. A.. Die Grundidee hätte gepasst, der Name ebenso – aber es macht keinen Sinn, mit unfreien Freiheitskämpfern in den Krieg zu ziehen…

Meiner Meinung nach müssen Parteifunktionäre Fehler zugeben, um glaubhaft zu sein. Sie können auch unterschiedliche Auffassungen haben und diese nach außen vertreten. Aber letztendlich müssen sie sich dem Willen des Volkes beugen und sich gemeinsam dafür einsetzen. Dass ich den vertrete, kann hier niemand bestreiten. Mich aber als mediengeil zu bezeichnen, ist – verzeiht mir – völlig hirnlos! Mir sind die Medien sowas von egal! Das waren sie, das sind sie und sie werden es bleiben, bis sie endlich wahrheitsgetreu und im Interesse der Bürger berichten!

Der Affentanz, der hier gerade stattfindet, beeindruckt mich nicht – er nervt nur, weil er den Denkern unter Euch erneut Flausen in den Kopf setzt, die das, was ich bisher erarbeitet habe, unnötigerweise in Schutt und Asche legen!

Zu der Sache mit BIW habe ich bereits geschrieben, dass es nicht um Parteiwerbung, sondern um eine kompetente deutsche Vertretung im EU-Parlament geht. Ich unterstütze fähige Leute und zukunftsorientierte Ideen, die unserer Heimat und unserem Volke und erst darüber hinaus auch den befreundeten Ländern nützlich sind. Der Name der Partei ist mir dabei egal! Es bleibt dennoch „fair“, wenn ich dazusage, wer Leistungen erbracht hat und wer nicht. Ich habe gestern Nigel Farage die Hand geschüttelt und ihm für die Kooperation mit Deutschland über die BIW gedankt – Er ging danach auf die Bühne und hat 500 Deutschen klarmachen wollen, ‚dass sie endlich aufstehen müssen – er hätte auch ganz klein angefangen – wir könnten das auch schaffen, wenn wir endlich begriffen haben, was wirklich wichtig ist!‘ Meine Worte!

Sollten wir nicht dankbar sein, dass es Menschen wie ihn gibt, die für die Freiheit der Völker Europas kämpfen? Er ist Engländer und steht trotzdem hinter uns Deutschen! Ist das nichts? Sollten wir nicht froh sein, dass es einen Jan Timke gibt, der sich in Zukunft auch „ganz oben“ im Namen Deutschlands beschweren wird und sich mit Farage & Co für uns alle stark machen will? Traurig, dass man über Polizisten, die sich politisch für ihr Land und ihre Leute engagieren, so hetzt, wie ich es in einem anderen Artikel lesen musste. Finden es die Autoren diverser beschämender Kommentare etwa gut, als angeblich korrekte Deutsche so asozial zu wirken?

Wir müssen die Menschen unterstützen, die tatsächlich für uns kämpfen und keine Parteien, die u. a. zwar seit 50 Jahren existieren, aber zu nichts besser geeignet sind, als lediglich ein „Beispiel“ zu sein, mit dem die Medien und verblendeten Schafe all die guten Deutschen auf eine ‚inszeniert kriminelle‘ Stufe stellen können, um sie schnellstmöglich handlungsunfähig zu machen! Dass sie größtenteils NICHT EXTREMISTISCH sind, weiß keiner, weil dem einfachen Bürger oftmals der Mut fehlt, sich intensiver mit ihnen zu beschäftigen und weil bei der kleinsten Kritik sofort von den Stänkerern zurückgeschossen wird! Diese Hetzer haben die Zukunft der Vernünftigen im Griff, die sich inzwischen nicht mal mehr trauen, in ihren eigenen Reihen aufzuräumen. Das ist feige und hat nichts mit deutsch und stolz sein zu tun!

Zu hoffen, dass mal was im Sinne der Deutschen passiert, reicht nicht. Zu erwarten, dass immer die anderen die Schei*e aus dem Weg räumen, bringt einem auch nichts, wenn keiner kommt, der sich dazu bereit erklärt. Alles haben wollen und außer Meckern und Protestwählen nichts dafür tun – ist sehr sozialistisch – aber wie gesagt – nicht national! Wer was für sein Volk und sein Vaterland tun möchte, sollte endlich aus der Ecke kriechen, sich aufrichten und sich zum Deutschsein bekennen! Nicht zur NPD, die sowieso nichts für einen tun kann! Ein Baum überlebt auch 50 Jahre – der Unterschied zur NPD: Er wächst über sich hinaus!

Ich versuche zumindest eine klare Linie in DIE FREIHEIT zu bringen, damit die Partei ihrem Namen gerecht wird. Wenn ich dafür der Arsch der Nation sein soll – bitte… Ich bin es gewohnt, als etwas bezeichnet zu werden, das ich nicht bin. Die NICHT dummen / kriminellen / extremistischen / ideologieverseuchten lagerbekämpfenden und parteizersetzenden Zweifler, die meinen Weg auch in Zukunft verfolgen, werden früher oder später feststellen, dass jede Anschuldigung und Anfeindung überflüssig war… Ich glaube an einen Sieg für Deutschland, aber nicht an einen Sieg für die armen Irren! 8)

Desweiteren kamen auf diese Stellungnahme hier und auf anderen Foren die Vorurteile, ich wäre zur Israelnutte mutiert. Nicht wörtlich, aber sinngemäß! Es ist bezeichnend für all die Pseudodeutschen, die mir scheinbar nicht zugehört haben und jetzt plötzlich der Meinung sind, sich gegen mich positionieren zu müssen, (wenn sie es nicht schon vorher getan haben und lediglich den Wolf im Schafspelz mimten, um mich für kranke Ziele zu gewinnen…) Nochmal zum hinter die Ohren schreiben:

Ich brauche keinen Islam, keinen Zionismus und keine bekloppten Deutschen, um für meine Heimat und mein Volk zu kämpfen! Ich verteidige das, was ich habe und das, was ich bin gegen alles und jeden, der mir das nehmen will! Erst wenn die Existenz Deutschlands gesichert ist und es meinem Land und meinen Mitmenschen gut geht, mache ich mir Gedanken, wie ich den Palästina-Israel-Konflikt lösen kann! Ich werde mich NICHT hinter einer fremdländischen Fahne verstecken, um für meine nationalen / inländischen Getreuen und für unsere Rechte & Werte zu kämpfen! Ich schaffe das auch alleine, weil ich weiß, wer ich bin!

>>> Eine aufrichtige Deutsche, die sich von niemandem zu Unrecht distanziert und weiterhin jeden verteidigt, der mich ohne böse Hintergedanken um Hilfe bittet! Der ZDJ oder Frau Kanzlerin gehören nicht dazu. Ich unterstütze keine antideutschen Pläne – Auch nicht Aarons, sofern er denn welche hat!

55 thoughts on “Eine deutsche Eiche überlebt auch 50 Jahre – der Unterschied zur NPD: Der Baum wächst über sich hinaus!

  1. Hallo Mia,
    ich denke Du solltest zumindest solange weitermachen, bis ein Parteiprogramm (an dem Du Deine Ziele einbringst) auf dem Tisch liegt.Wenn dann nicht schon welche freiwillig ausgestiegen sind, dann kann man zumindest nachlesen, warum oder warum nicht.
    Ich habe auf GR auch mal einiges nachgelesen, muss sagen ist schon arg deftiges dabei. Nur ebend inhaltslos. Da ich kein „Insider“ diese Szene bin, wirkt es auf mich wie „der Neid der Besitzlosen“.
    Zur NPD kann ich nur sagen, dass sich in meinem Ort sehr viele beschämt abwenden, obwohl sie möglicherweise zur potentiellen Wählerschaft gehören könnten.Die beschäftigen sich zu sehr mit sich selbst und haben kein Ohr beim Volk entgegen ihren Beteuerungen (wenn mal wieder ’ne Wahl ansteht).
    Meiner Meinung nach wird die NPD vom Staat(deren Antideutschen)gefüttert um dem „normalen Bürger“ ein ständiges Beispiel für das „Böse Rechte“ zu geben.Die Unterwanderung mit VS Leuten bestätigt diese These nur.
    Wenn es die Partei „Freiheit“ dann mal gibt (bis jetzt ist es doch nur eine Ankündigung), wünschte ich mir das sie ihre Politik nicht auf diesen Ideologie-Schei…beschränkt, sondern mal das normale Volk im Fokus hat.Dazu ist das Wichtigste, eine neue Wirtschaftspolitik,an vorderste Front zu stellen.Da können Ideologen machen was sie wollen,das Vertrauen erreichen sie bei dem Gros der Wähler nur über die Geldbörse.Und die Leute die immer weniger in der Tasche haben, werden immer mehr.In Brandenburg liegt der Durchschnittsverdienst in Handwerk bei 72%, bei Firmen bis 4 Beschäftigte (das ist die Mehrheit aller Betriebe in diesem Bundesland) sogar nur bei 46% der „alten Bundesländer“.
    Ideologen haben dafür keine Lösung, eine Partei für’s Volk sollte sie haben.

    Grüße aus’m Spreewald

  2. Mammamia du solltest echt mal einen Arzt aufsuchen.

    Glaubst de das du so ne Jean d´Arc bist ???

    Du bist leider nur ein gestörtes Vergewaltigungsopfer.

    Geh bitte zum Arzt oder spring mal Splitternackt in die Spree, vielleicht bringt dich das wieder zur Besinnung !!

    • Hey E.W.
      Es ist eine absolute Zumaßung das du dich in einem der Maßen beleidigendem Kommentar zu diesem Thema äußerst. Wie alt bist du? Ein kleines Kind das sagt „Du bist a deppada Arsch“ wenn man jemanden nicht leiden kann? Du solltest wenn du dich schon dazu äußerst eine sachlich und neutrale Stellungnahme dazu beziehen finde ich, mit dem was du hier schreibst degradierst du dich selbst zu einem „Fall für den Arzt“.
      Gruß Eye_of_Truth

      • Das wird mein Stalker sein, der auch überall behauptet, ich sei eine Türkin und seit neustem sogar eine Jüdin. Es ist lobenswert, dass Du ihn zur Ordnung rufst – aber bei ihm ist Hopfen und Malz verloren.🙂

        Lieben Gruß an Dich von *Mia

        • Hey Mia,
          es kann nicht sein das jemand persönlich beleidigt wird, nur weil man dessen Ansichten nicht teilt etc.
          Wer auch immer dieser Typ ist, auch Er/Sie wird das einmal begreifen. (hoffentlich früher als später..)
          Bis dahin und auch noch danach halte die Ohren steif.🙂
          Lieben Gruß zurück🙂
          Eye_of_Truth

    • Dass ist doch wohl mehr als klar zu erkennen wer dass ist! Dass du diesem Opfer immer noch Aufmerksamkeit schenken musst verstehe ich nicht ganz??? Zecken mit
      ADS hast du doch nun wirklich genug an der Backe!?😀

      Nehmt Euch ein Beispiel an ihm – sowas kommt dabei
      rum wenn man seine Kinder vor den TV setzt anstatt
      sich mit ihnen zu beschäftigen!😦 armes Würstchen..😀

      Ps : Mia, Danke für die ausführliche Antwort😉

  3. Hallo Mia

    Da ich einer derjenigen bin der die Pro-Zion Ausrichtung heftig kritisiert fühle ich mich in deinem Kommentar angesprochen.

    Meine Kritik richtet sich ausschließlich gegen das Auftreten und die bisherige Positionierung dieser Partei. Unabhängig von deinen Absichten war das bisher von der PDF gesehene und die Meinungen der offiziellen Vertreter eindeutig.

    Auch der Bruderkuss mit PI-NEWS passt hier bestens ins Bild.

    Und in diesem Zusammenhang habe ich dich gefragt bzw. festgestellt, dass du dich von Zionisten vereinnahmen lässt.

    AK ist nun einmal Teil der PDF und ihrem Dreigestirn. Damit gilt was er sagt. Ebenso sind die Bilder vor blau-weißen Fähnchen (und damit meine ich nicht Schalke) Realität.

  4. Hallo liebe Mia,

    Meine Intuition sagt mir : Wir brauchen weder die alten noch neue Parteien. Anstatt meine Stimme abzugeben … behalte ich sie lieber😉

    Du schreibst du brauchst und unterstützt den Zionismus ect. nicht. Schmunzel aber du trägst den Tod auf der Brust … ? Und um die Hüfte (Gürtel)
    http://extrawagandt.de/podcast-wunschprogramm/2010/08/22/
    Keine Kretik meine Liebe … jeder ist genau richtig wie er/sie ist und jeder kann nur abgeholt werden wo er/sie steht.

    Du singst du bist die Sonne (das Licht) … wenn das so ist, dann kannst du aufhören zu kämpfen meine Liebe! Das Licht fürchtet sich nicht vor der Dunkelheit. Licht bekämpft die Dunkelheit nicht … Licht transformiert die Dunkelheit😉

    In Liebe
    Lichtkrieger

  5. Liebe Mia,

    danke für Deine klaren Worte, daß sie auch mal so eindeutig und zusammenhängend für die „Öffentlichkeit“ kommen. Hier hast Du denen, die Dich gegen unbegründete, aber nicht völlig unverständliche, Vorbehalte, verteidigen wollen, sicher brauchbare Munition geliefert.
    Zitat Spatensoldat:
    „Ich denke Du solltest zumindest solange weitermachen, bis ein Parteiprogramm (an dem Du Deine Ziele einbringst) auf dem Tisch liegt.Wenn dann nicht schon welche freiwillig ausgestiegen sind, dann kann man zumindest nachlesen, warum oder warum nicht.“
    Einwandfreier Vorschlag!!! So ist Dir die Möglichkeit gegeben, einen gründlicheren Blick auf das Projekt zu werfen, und im richtigen Moment Deine Entscheidung zu treffen und diese gut vernehmbar zu begründen.
    Das ändert nichts daran, daß ich in der Parteipolitik weiterhin kein Heil für Deutschland sehe… ob nun in der NPD, in der ich einige gute Leute sehe, aber auch verbohrte Psychopathen und vor allem eine ziemlich korrupte Führung, in der (eh toten) DVU, unter den in ihrem eigenen miefigen Spießertum gefangenen REP oder bei Gutmenschenpatrioten von Israels Gnaden wie Pro Blabla etc….
    Ich glaube aber auch nicht, daß die deutsche Freiheit (Souveränität in Innen- und Außenpolitik, tendenziell autarke Wirtschaft, Friedensvertrag,…) unabhängig von einem weltweiten Befreiungskampf gegen die Globalisten zu haben ist, denn die NWO ist der Feind aller Völker – insofern geht es uns sehr wohl etwas an, ob andere Völker sich den Globalisten widersetzen oder nicht… meine ich zumindest.
    Beste Grüße!
    Hagen C., 1. Generalsekretär des Weltrates wohlwollend-kritischer Mia-Fans

  6. Ich verstehe das Problem nicht. Wenn Du etwas bewirken kannst,gut.Das weißt Du ja selbst…. Und das Menschen komische Ansichten haben ist ja auch nicht neu😉 Du machst das schon richtig.

  7. Danke Mia für deine Erläuterung.
    Das ganze zeigt aber, wie schwer es in Deutschland ist, eine neue Alternative im „rechten“ Spektrum zu schaffen. Was in allen europäischen Ländern ohne Probleme möglich ist, wird hier sofort durch Neid und Konkurenzdenken auf der eigentlich „gemeinsamen“ Seite zerstört.
    Ich beobachte die Situation auf der „rechten“ Seite bewusst seit dem Jahr 1989, als die Republikaner in das Abgeordnetenhaus von West-Berlin einziehen konnten. Seit dem wurde alles, was aufgebaut wurde, entweder in den eigenen Reihen, durch die Massenmedien oder den VS im Keim zerstört.
    Das „rechte“ Lager begreift leider nicht, welche Chance jetzt endlich durch das Buch von Sarrazin eröffnet wurde und welche Chance Mia als Person für das „rechte Lager“ darstellt. Das scheinen viele nicht zu begreifen.
    Das Problem ist, dass es seit 1989 schon unzählige Versuche von „rechten“ Parteien gab, sich zu etablieren. Die Namen aufzuzählen würde den Rahmen sprengen. Viele davon haben es nicht lange gemacht. Aber ich denke, wenn nicht eine große Persönlichkeit, die in der Öffentlichkeit sehr bekannt ist, auf die Bühne tritt, wird das auf der „rechten“ Seite nichts werden.
    Beispiel: Eine neue Partei von Sarrazin würde sofort die 5%-Hürde überspringen. Aber das ist nur Theorie, da er selbst gesagt hat, dass er keine neue Partei gründen will. Aber es braucht diese herausragenden Persönlichkeiten, siehe in Holland oder Strache oder früher Haider in Österreich, sonst wird das nichts. Da kann das Parteiprogramm noch so gut sein. Ohne mitreißende „Aushängeschilder“ wird es nichts.

    Zur Partei DIE FREIHEIT: Es ist gut, dass du dich in den Aufbau der Partei einbringen kannst. Aber es kann nicht sein, dass Mitglieder von PRO sich nicht mal in den Mailverteiler eintragen können. Welche Leute wollt ihr denn gewinnen. Nur Nichtwähler und ehemaliger Piraten- und FDP-Wähler? Ich denke dieser ehemalige „Pirat“ sollte der Partei einen gefallen tuen und sich schleunigst wieder aus der Partei verabschieden. Mit diesem Herrn ist die Sache von Anfang an zu scheitern verurteilt.

  8. Mia
    ich muss dir beipflichten das was du sagst ist wahr
    vorallem die sache mit der NPD habe ich selbst schon miterlebt dieser blinde egoismus und fanatismus kann und wird zu nix kommen.

    Und an diejenigen die hir meinen Andere beleidiegen zu müssen nur weil sie nadere Herkunft sind ,den sei folgendes gesagt : Herkunft hin oder her man wird durch seine Ansichten ,Meinungen ,Interessen und Einsatzvermögen zu dem der man wirklich ist .
    Und wenn sie sich nunmal mit ihren Herzblut der sache hingibt ja den ist sie es mehr wert deutsche genannt zu werden als diejenigen die hir ihre hetzparolen schwingen.

    GRuss

    • Danke Wächter. Das war sehr anständig von Dir!
      Ich lasse auch jedem seins, so lange er meinem, dem ich mich (es zu schützen) verpflichtet fühle, nicht schadet. Ich bin deutsch und alle Vorfahren, die ich kennenlernen durfte, waren es auch. Sie haben sich schon vor mir für die Freiheit und Gerechtigkeit in Deutschland und Europa eingesetzt; haben niemanden hinterhältig verholocaustet; kannten niemanden, der das getan hat und somit muss ich auch kein schlechtes Gewissen haben, für das gerade zu stehen, was mich zu dem gemacht hat, das ich heute bin. Deutschland hat eine Geschichte, für die meine Ahnen hart gearbeitet haben. Die bezieht sich nicht nur auf 12 Jahre; das vergessen die Hetzer aber immer wieder. Und selbst wenn – dann gibt es genügend Gründe, weshalb man keine Nichtdeutschen hassen muss, um seine eigene Identität wertschätzen zu können. Ein Beispiel für die Hetzer: Es haben so viele Ausländer und Juden an der Seite der Wehrmacht gekämpft, dass deren Erwähnung in den Geschichtsbüchern keinen Platz mehr gefunden zu haben scheint…😉

      Einen aufrichtigen GRuß zurück von *Mia

  9. Ich möchte hiermit ein Auszug aus einer Rede von F.Schiller anführen,auch um ALLEN irrenden und wirrenden Geistern einen kleinen Anstoß zum Innehalten und Luft holen zu geben:

    Eine Vorlesung,

    gehalten zu Mannheim

    in der öffentlichen Sitzung

    der kurpfälzischen deutschen Gesellschaft

    am 26. des Junius 1784

    von F. Schiller,

    Mitglied dieser Gesellschaft

    und herzogl. Weimarischen Rat.

    Wenn uns der natürliche Stolz – so nenne ich die erlaubte Schätzung unsers eigentümlichen Werts – in keinem Verhältnis des bürgerlichen Lebens verlassen soll, so ist wohl das erste dieses, daß wir uns selbst zuvor die Frage beantworten, ob das Geschäft, dem wir jetzt den besten Teil unsrer Geisteskraft hingeben, mit der Würde unsers Geists sich vertrage, und die gerechten Ansprüche des Ganzen auf unsern Beitrag erfülle. Nicht immer bloß die höchste Spannung der Kräfte – nur ihre edelste Anwendung kann Größe gewähren. Je erhabner das Ziel ist, nach welchem wir streben, je weiter, je mehr umfassend der Kreis, worin wir uns üben, desto höher steigt unser Mut, desto reiner wird unser Selbstvertrauen, desto unabhängiger von der Meinung der Welt. Dann nur, wenn wir bei uns selbst erst entschieden haben, was wir sind, und was wir nicht sind, nur dann sind wir der Gefahr entgangen, von fremdem Urteil zu leiden – durch Bewunderung aufgeblasen oder durch Geringschätzung feig zu werden.

    [..]

  10. „Kazet“ ist ein schäbiger Provokateur! Schaut hinter die Kulissen und überlegt, ob er von seinen Führungsoffizieren beim VS wenigstens tarifgemäß bezahlt wird, daß er sich, falls er wegen seiner Untaten doch mal in eine Psychose mündende Gewissensbisse kriegt, sich einen guten Nervenarzt leisten kann. Wenigstens soviel Mitleid darf man nit ihm haben.

    • Du wirst lachen – eine ehemalige Freundin hat ihn damals als IM entlarvt und es scheint zu stimmen, da er nicht lockerlässt. Er verfolgt mich auf allen Portalen und wenn ich versuche, ihn zu ignorieren oder erst gar nicht anwesend bin, verbreitet er unter verschiedenen Namen miese Stimmung gegen mich. Eine Multikulti-Patriotin wäre ich; selber Türkin und dann plötzlich wieder eine deutsche Nu**e ohne Werte (und Kopftuch!), die mit asozialen Migranten auf der Straße rumlungert. Aktuell soll ich ja ein jüdisches Miststück sein😀 Er dreht es immer so, wie es das „Publikum“ brauchen könnte, um diese Gerüchte sofort zu schlucken und weiterzuleiten. „Berufsspalter“ nenne ich sowas. Er hat sogar – laut eigener Aussage – der Antifa(!) meine Adresse mitgeteilt und ist durch die Gründung von 20 Youtube-Hass-Profilen daran beteiligt gewesen, dass man mich dort zensiert. Bei GR blieb auch mal was im Spamordner hängen, was er unbedingt allen „verraten“ wollte. Einfach krank! 8)

  11. Also ich kenne Dich und Deine Musik erst seit dem Zuerst!-Artikel über Dich. Und Deine Musik hat mich schon beeindruckt, weil da so eine Ehrlichkeit rüberkommt. Ich meine, den meisten Menschen ergeht es doch so, dass sie in diesem Chaos an Ideologien, Religionen und Nachrichten-Infokrieg, völlig die Orientierung verlieren. Wer weiß schon noch, was richtig und falsch ist und was der Sinn des Lebens wirklich ist – und wo wirklich die Wahrheit ist. (Mich kostet das echt schlaflose Nächte)

    Für mich ist es unbedeutend, ob Du in der Partei „Freiheit“ wirkst oder in der NPD wärst. Entscheidend ist für mich, dass Du gute Musik machst, wo man auch fühlt, dass Du Dich auch wirklich mit dem identifizierst, was Du singst/sagst. Das finde ich genial und ist nicht typisch für eine Zeit des Super-Kommerzes und wo jeder nur vom Superstar träumt. Für mich wäre es auch unbedeutend, wenn Du irgendwann feststellen würdest, Dein Engagement in dieser Partei, wäre doch nicht das Richtige. Es ist doch völlig normal, dass man auf der Suche ist und sich dabei auch mal verirren kann. ((Ist mir auch schon einige Male passiert. Jetzt habe ich gar keine Lust mehr mich auf irgendwelche Organisationen einzulassen, da überall nur Zwist wegen Kleinigkeiten und Eifersüchteleien herrscht. Ich will aber gar nicht auf Andere schimpfen, da ich selbst schon genug Fehler gemacht habe…))
    Viel Erfolg und guten Weg weiterhin!!
    Freidenker2100

    • Deinen Namen trägst Du zurecht! Ganz lieben Dank für Deine aufrichtigen Zeilen. Mir persönlich sind Parteinamen und die politische Herkunft auch egal. Der Mensch, seine Absichten und seine Taten sind entscheidend, ob man mit mir klarkommen wird oder nicht…😉 Dass ich beides erst im Laufe der Zeit und bei direkter Konfrontation einschätzen kann, ist klar. Dass ich mich damit jedes Mal einem Risiko aussetze, ebenso. Mancheiner bezeichnet meinen Glauben ans Gute im vermeintlich Bösen als „naiv“.

      Wirklich naiv, bezeichne ich aber – in unserer jetzigen Situation – nur den Distanzierungswahn, dem so viele verfallen. ‚Woher soll ich wissen, ob jemand ein Freund oder ein Feind ist, wenn ich es nicht herausfinden will?‘ Die Frage sollten sich einige mal stellen. Diese Logik, der die Masse leider folgt, habe ich noch nie verstanden. Logisch ist für mich nur, dass ich jederzeit mit einem Angriff rechnen muss. Darauf bin ich aber seelisch und moralisch vorbereitet. Mich schockt nach meinem nicht wirklich langweiligen Leben so schnell nichts mehr…:mrgreen:

  12. Hallo Mia,
    Du sagst:
    „Ich brauche keinen Islam, keinen Zionismus und keine bekloppten Deutschen, um für meine Heimat und mein Volk zu kämpfen! Ich verteidige das, was ich habe und das, was ich bin gegen alles und jeden, der mir das nehmen will! “
    Das ist schön. Nur leider bist Du dann bei der FREIHEIT an der falschen Adresse. Denn wer sich mit bekennenden Zionisten wie Geert Wilders und PI verbündet, der tut vor allem eines: Dem System in die Hände spielen. Den Zionisten ist die Überfremdung unserer Heimat egal. Denen geht es einzig und allein um die Religion des Islam, nicht um die ethnische Zusammensetzung seiner Gläubigen. Parteien wie die FREIHEIT sind Systemparteien, die den einzigen Auftrag haben, den sich zusammenbrauenden Volkszorn in systemkonformen Bahnen zu kanalisieren. Die gestalterische Kraft zur Erneuerung haben sie nicht, weil sie garnicht den Willen haben, etwas zu ändern.
    Was wir aber brauchen ist die totale Umgestaltung unseres Gemeinwesens, um uns und unseren Kindern eine deutsche Zukunft in Freiheit zu verschaffen. Dazu gehört aber mehr als plumpe Islam-Hetze und das Einschleimen bei Zionisten (also jenen, die letztendlich verantwortlich sind für unsere beschissene Lage…).
    Ich halte Dich für ein kluges und vor allem ehrliches Mädel – deshalb möcht ich Dich bitten: Überdenke Deine Haltung gegenüber Parteien wie der FREIHEIT nochmal. Parteien sind nicht der Weisheit letzter Schluss. Für den parlamentarischen Weg ist es ohnehin zu spät…!

  13. Also Mia einen deutschen Pass macht dich noch lange nicht zur einer Deutschen. Die Juden hatten auch Deutsche Pässe und waren dennoch keine echten Deutschen, sondern Nachkommen von eingewanderten Hebräern. Ich muss nur in dein Gesicht schauen und sehe den Nachkömmling eines Ausländers in dir.

    Beweis doch mal das du ne Deutsche bist, kannst ja deine Geburts und Staatsurkunde im Netz veröffentlichen und die deiner Eltern.

    Du siehst dich doch als die Retterin Deutschlands, oder auch Europas ? Nun dann hast du ja bestimmt nichts zu verheimlichen, also beweise das du ne echte Deutsche bist.

    • „[…]also beweise das du ne echte Deutsche bist.“

      Entscheide Dich mal für einen Nutzernamen, Du Dumpfbacke!
      Seit wann kann ich als Deutsche beweisen, dass ich die Wahrheit sage?!?
      Alles, was ich behaupte und an Dokumenten vorlege, ist gefälschte Propaganda.
      Nicht gewusst? 8)

  14. Mach weiter so, wenn sich die niederträchtige Rot-Front auf dich eingeschossen hat, Du auf YouTube zensiert wirst, hast Du alles richtig gemacht.
    Ich denke die linksfaschistische Epoche, der bösartigen „Gutmenschen“ neigt sich dem Ende zu. Die Hintergrundkräfte basteln an einer Restauration der „bürgerlichen Werte“.
    Linker Terror, gutmenschliche Menschenjagd und bolschewistische Gesinnungsschnüffelei sind bald nicht mehr „angesagt“.
    Die Hintergundmächtigen ziehen nun die Notbremse, das könnte eine unerwartete Chance werden.

    Es stehen viele, viele Leute an deiner Seite…..

  15. Nachtrag

    Gut das die NPD nicht auf dich reagiert hat, das wäre Dein moralisches Ende gewesen, wenn Du dann bei diesen Möchtegern- Nationalisten eingebracht hättest.
    Die NPD ist KEINE authentische Volkspartei, sondern ein Werkzeug diverser Geheimdienste, um einen permanenten Vorwand zu haben, auf jeden der seine Heimat liebt einzuschlagen.Sie ist von 80% Spitzeln durchsetzt und 20% Vollidioten( ich war… bin auch einer)
    Ich denke für dich als unabhängige Künstlerin wäre es recht ungünstig, dich für irgend eine der beiden Seiten auszusprechen.
    Ich kenne sie beide, NPD und Pro USA-Israel- BRD-Freiheit? kann zwar nur für mich sprechen, aber KEINER von den beiden Falschspielern geht es um uns das deutsche Volk oder eine gerechtere Welt

    • „[…]kann zwar nur für mich sprechen, aber KEINER von den beiden Falschspielern geht es um uns das deutsche Volk oder eine gerechtere Welt“

      Den beiden vielleicht nicht, aber mir. Keine der etablierten Parteien würde mich um meine Meinung und Mithilfe bitten. DIE FREIHEIT hat es getan. Ich werde sehen, ob man bereit ist, dem Namen alle Ehre zu machen und danach tun, was getan werden muss.

  16. Vorab, die NPD wird niemals irgendeine politische Macht ausüben können. Diese Partei besteht im Westen vermehrt aus gesellschaftlichen Randsubjekten, Verlierern des Lebens, Profilierungssüchtige und gewaltverherrlichenden Alkoholikern. Diese Leute sorgen selbst dafür, das die NPD sich politisch niemals fest verankern kann. Das ist garkeine Alternative für Dich, nach meiner Meinung, wenn du schon unbedingt ins politische Leben einsteigen möchtest, basierend auf einen Partei-Eintritt.

    Du sagtest immer das du dich grundlegend informierst. Du alles nachforschen möchtest, für jeden ein offenes Ohr haben möchtest, solange er dir mit der Hand entgegen kommt und nicht mit der Faust. Das ist alles sehr löblich und ich verneige mich vor dieser Einstellung.

    Der Herr Stadtkewitz (Schreibt man den so, wenn nicht entschuldigt Bitte) hat viele Sachen sehr gut gesehen und auch seine Schlüsse daraus gezogen. Nur leider hat er schon die Flinte ins Korn geworfen. Solche Leute wie ihn brauchen wir, gerade in den Reihen der etablierten Parteien, damit es hier endlich eine wirkliche Freiheit und Demokratie geben kann. Ich sehe die Zeiten derzeit auch so, das es gerade jetzt auch im Bewusstsein der Bevölkerung ein klaffendes politisches Loch gibt, das sich zwischen NPD und CDU befindet.

    Ich hoffe wirklich inständig, das dieses Loch mal gefüllt werden kann. Nur bin enttäuscht das Du Dich da mit vor den Karren spannen lässt. Weil ich stets dachte, das auch du erkannt hast, das es eigentlich garkein Rechts oder Links gibt. Das diese künstlichen Grenzen nur geschaffen wurden, um politisch Andersdenkende zu diffamieren. Diese ganze Grenzverschieberei, Rechts der CDU, Linker Nationalismus, Rechter Sozialismus etc pp.

    Die BRD ist ein System. Und dieses System wird auch die Partei die Freiheit nicht auskurbeln können. Ich rede hier nicht von irgendwelchen Revolutionen, von deutschen Che Guevaras oder dergleichen. Es geht um ein etabliertes volksfeindliches System, das mit Hilfe der grossen Unternehmen und den Medien kontrolliert wird und sie es niemals zulassen werden, das sich auf dem Erdenball Menschen versammeln, die dieses System in Frage stellen. Den globalen Kapitalismus, die Erschaffung mittels Kriege von neuen Absatzmärkten und so weiter und sofort. Die Industrie mit der herrschenden Politik weltweit setzen darauf, das man sich durch Konsum, Zappelhalle und anderen Freizeitaktivitäten bewusst ablenkt, damit man sich bloß keine Gedanken macht. Bloß nicht aktiv werden! Erst Recht nicht politisch!

    Schau einfach zur FPÖ. Was gab es für Aufschreie. Die EU verhängte sogar eine Isolation! Mit allen Mitteln werden sie die Freiheit auch bekämpfen. Und gegen diese Mittel ist kein Kraut gewachsen. Solange das Volk verdummt vorm Fernseher ihre Meinung vergekaut bekommt. Die Freiheit wird nie eine Plattform bekommen, um sich dem Volk zu zeigen. Bißchen mitmischen werden sie veillicht dürfen, hier und da mal etwas Diäten kassieren. Bis sie entweder assimiliert werden oder ganz einfach verboten werden.

    Mich enttäuscht nur eines. Ich dachte du bist auf dem richtigen Weg dahin, das alles zu erkennen…

    Mit aufrechtem Gruss

    Deichkind

    • „Nur bin enttäuscht das Du Dich da mit vor den Karren spannen lässt. Weil ich stets dachte, das auch du erkannt hast, das es eigentlich garkein Rechts oder Links gibt. Das diese künstlichen Grenzen nur geschaffen wurden, um politisch Andersdenkende zu diffamieren. […] Mich enttäuscht nur eines. Ich dachte du bist auf dem richtigen Weg dahin, das alles zu erkennen…“

      Richtig. Es gibt keine Linken und keine Rechten. (Höchstens bei der Sitzordnung im Parlament.) Du kennst meine bisherigen Ansichten und ich werde sie auch weiterhin vertreten, OHNE mich vor irgendeinen Karren spannen zu lassen. Aaron König hat eine persönliche Weltanschauung, die hier aber ständig auf jeden einzelnen Mitstreiter des freien Zusammenschlusses übertragen wird. Dabei vergisst oder verdrängt man, dass es Menschen gibt, die andere Meinungen nicht teilen und dennoch fähig sind, mit Andersdenkenden respektvoll umzugehen. Auch Aaron K. hat erkannt, dass eine einseitig denkende Partei dem Volk niemals gerecht werden kann. Dass er sich trotzdem so vehement pauschal über „Rechte“ äußert, lässt auf seine gedankliche Unfreiheit schließen, die aber noch gelöst werden kann, sofern man ihm diesbezüglich etwas Hilfestellung gibt. Ich werde herausfinden, ob er bereit ist, im Sinne der Volks-Partei zu handeln.

      Dass Du Deine erste (nicht schöne) Reaktion mit diesem längeren Kommentar erklärst, rechne ich Dir hoch an. Ich verstehe auch Deine Sorgen und Zweifel; nur solltest Du das glauben, was ich sage und nicht das, was Du über mich denkst.

      Mit einem lieben Gruß zurück von *Mia

      • Nur erwähne ich nicht in einem Satz diesen Aaron, du vermehrt. Ich glaube zwar du weisst worauf ich hinaus will, aber nun ist es eh zu spät. Ich wünsche Dir wirklich alles Glück auf der Erde, das Du Deinen Weg zu Ende gehst. Und zwar so wie Du ihn für richtig erklärst.

        Ich werde allerdings dabei als Beobachter in der 34ten Reihe verharren. Und vielleicht mir ins Fäustchen lachen, wenn ich Recht haben sollte. Aber das ist mir nicht wichtig, weil wer NICHTS tut hat schon verloren. Du versuchst etwas, dann tu das.

        Meinen Respekt hast du dennoch, gerade weil du dich wirklich jedem Kritiker entgegenstellst. Auch mir. Nicht agressiv, sondern argumentativ.

  17. Naja, also ich muss noch einmal meinen Senf dazu geben. Also bei aller Liebe finde ich es nicht gut, alle NPD-Leute entweder als Staatsagenten oder als Vollidioten darzustellen. Auch sind nicht alles Gewaltverbrecher oder irgendwelche Außenseiter oder Randfiguren. Ich habe bei der NPD durchaus schon Leute getroffen, mit denen man wirklich auf gutem Niveau reden konnte. Zum Beispiel halte ich viel von einen Frank Rennicke, den ich als authentisches Vorbild betrachte. Wenn man mitbekommt, wie ihm schon mitgespielt wurde… Ich will immer den Respekt vor dem einzelnen Menschen aufrecht erhalten, so anders er auch ist. Und wenn schon jemand auch ein Außenseiter oder eine Randfigur ist!? Na und? Wenn man nur einigermaßen nach seinem Gewissen leben will, ist man doch eh schon extremer Außenseiter in dieser Gesellschaft. Ich will gar kein Insider sein und war es nie.

    • Schön zu wissen, mit dieser Einstellung nicht allein zu sein. Danke!
      Zu F. R. kann ich nichts sagen. Ich kenne weder ihn, noch seine Geschichte.
      Hab nur mitbekommen, dass er ein Musiker ist, dessen Frau sich beschwert,
      dass er bei seinen Auftritten mehr spricht als singt.😉

  18. Hallo Mia,

    Wenn sich “Die Freiheit” für die Abschaffung der Meinungsverbotsparagraphen 86 und 130 StGB starkmacht, bzw. einen Volksentscheid darüber anstrebt, wäre es in der Tat eine Überlegung wert, sie zu unterstützen.

    Aber ich glaube nicht, daß sie sich das trauen.
    Daran wird man erkennen, ob sie freiheitlich sind oder nicht!

    Mach doch damit die Probe aufs Exempel!

    • Darauf habe ich bereits in 2 anderen Foren geantwortet:

      “Danke für die Anregung, ****. Ich werde diese Idee vorschlagen und sehen, wie die Initiatoren reagieren. – Welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, um solche Fortschritte zu machen, weiß ich nicht. Aber auch mir wäre die Abschaffung diverser Paragraphen ein Herzensanliegen.”

  19. Natürlich wird sich die „Freiheit“ in keiner Weise für die Abschaffung des 130§ und 86’ziger einsetzen. Auch sind diesen merkwürdigen Leuten, Schicksale, wie die eines Horst Mahlers oder einer Silvia Stolz naturgemäß vollkommen gleichgültig.

    Denen geht es um völlig andere Sachen…..

    Leider ist aber auch der viel gepriesene Frank Rennicke kein ehrlicher Mann.
    Wie oft hatte er beteuert als strammer National- Sozialist, „die NPD wäre nicht seine politische Heimat“, er würde gar bedroht werden von Einigen.
    Dann aber tritt er zweimal!! als Bupräsi-Kandidat für die NPD an.
    In einem System wohlgemerkt, das er angeblich im Inneren zutiefst ablehnt, weil er den BRD-Demokratismus für das schlimmste Teufelszeug hält das unsere Volk vernichtet.
    Wie können aufmerksame Leute solch einen Zungenklaffer trauen ?
    Wenn ich eine feste Überzeugung habe und keine politische Macht, dann gehe ich in die innere Emigartion und warte auf meine Stunde.

    Rennicke sollte erstmal Kameradschaft im kleinen Kreis üben (bezahle mal deine Helfer bei deinem Hausausbau anständig!!!) dann würde er mit seinen Liedchen, die nur ganz wenige (oft beschränkte) Leutchen hören, auch endlich ernst genommen.
    Deutsche Jugendliche hören sowieso keine politische Musik, wenn überhaupt dann eher Mia.

    Peinlich ist auch, immer wieder die Beiträge der schlecht getarnten Antifatzkes- und VS-Einflussagenten hier lesen zu müssen, die einen auf 350% Super-Deutschen machen….

  20. Hallo an alle ! Zuerst mal: Da hab ich ja einiges verpasst! Mia hat ja einen echten rundumschlag gemacht und gleich mehrere dennen ich bisher Neutral bis Vertrauenswürdig eingstellen war, niedergestreckt. Ein ganz schöner Schock, denn ich war auf keiner der genannten Portale und weiss nicht recht was ich von den gehabe/gerede halten soll. Es kommt mir vor dass Mia gewisse Illsonen geplatz sind. Was zu begrüßen ist denn wie die jenigen wissen, die sich flüchtig an meine schlichten Kommentare erinnern, war ich stets gegen diese Natsional-Sozialistischen einflüsse, (heisst NS. die sich in Patriotische Parteien, Verbände, Gruppen ect. einschleusen und diese durch ihre Dummheit und ihren kranken, sadistischen Mehtodiken zersetzen) als (Freier-Natsional-demokrat mit sehr Sozialer, Idealistischer ausrichstung ..) Bin ich gewohnt bei meinen Vorderungen auf ablehnung der seitens der anderen zu schossen. Ich bin überzeugt vom Projekt und auch von der Partei im sinne der FREIHEIT. Das es bei dieser Partei krachen würde ist doch völlig natürlich.. Ich möchte jetzt hier, entgültig, noch einmal an Mia appelieren, sich „zu diztansieren“, nicht von ihrer Freiheitsdrang, ihrer Heimatliebe oder dergleichen: – Sonderen von diesem Geziefer, die alles voran ein Freidenker/Patriot glaubt, in ihre braune sc*iße ziehen! Zu der NPD kann ich nur sagen: ich hats gewusst. Es gibt nicht genüngen Einflüssen von „vernünpftigen“ (heisst: Klar-!denkenden!) Menschen in diesem Verband. Darum ist es sinnlos sich ihrer anzunehemen, wie gesagt: jede zusammenarbeit mit eindeutig Natsinal-Sozialisten, oder gar Neos ist zum scheitern verurteilt, auch grund ihrer irren-mehtodik. Diese Leute sind einfach nicht der Wahrheit nah zubringen, da sie ihre wenigen erkenntnisse gleich in ihren Braunen Jäckchen striecken. Von links ist das ähnlich, wobei vieles von links von vornerein ausgeschossen wird. Das es dem Chat nicht mehr gibt (dem grund weis ich immer noch nicht) hat dem persönlichen stiel entfernt. Wer sich einbichen mühe gibt kann einen „guten“ kommentar/beitrag schreiben, so lehrnt man aber nicht das wesen eines menschen kennen. Unterwanderung passiert von (beiden Seiten), in allen Portalen, in allen Projetken. So lange sich die Diener der Idologien nicht derselben abschwören und für andere Siechten(wirklich alle, voll offen sind) wird das so weiter gehen. Auf grund der bisherigen erkenntnisse kann man sich eine basis Geistes/werte weltschaffen, die darf aber nicht abhänig sein und subjektiv vorbestimmten haltungen… Wer das wir lesen kann viel spass ……………

  21. Hallo Mia,

    De3X :
    “Danke für die Anregung, ****. Ich werde diese Idee vorschlagen und sehen, wie die Initiatoren reagieren. – Welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, um solche Fortschritte zu machen, weiß ich nicht. Aber auch mir wäre die Abschaffung diverser Paragraphen ein Herzensanliegen.”

    leider wird jede Partei, die auf dem „Boden des freiheitlich-demokratischen Grundgesetzes“ steht, hier nicht mitziehen (können). Bei dem Thema Hollocaust(leugner) fällt bei den allermeisten Menschen SOFORT die Klappe und sie drehen sich angeeckelt weg.

    All‘ die Umerziehung hat eine gigantische Schere im Kopf geschaffen. Dagegen zur Zeit anzurennen ist in meinen Augen reine Zeitverschwendung und führt letztlich in’s absolute Abseits.

    Ich denke, daß das eine Sache ist, die man im dritten oder vierten Schritt angehen kann, wenn man sich erstmal etabliert hat.

    Im Vorfeld gibt es schon genug Probleme, die zu lösen sind. Da muß man nicht gleich mit dem schwersten Brocken ankommen; – und wenn der dreimal der Grund ist für die „ewige Schuld“, die wir Deutschen tragen sollen.

    Liebe Grüße von

    Knut

    • Es geht nicht um Hololeugner, sondern um die Meinungs- und Geschichtswissenschaftsfreiheit. Man relativiert eine schlechte Tat nicht, indem man eine andere ebenfalls benennt. Dass man das trotzdem behauptet, ist völliger Unfug. Man kann auch nur etwas leugnen, indem man es „selbst“ erlebt hat und dennoch bestreitet. Zweifel müssen jederzeit von freien und unabhängigen Wissenschaftlern nachgeprüft werden dürfen, ohne dass diese Angst haben müssen, für ein „falsches weil wahres“ Ergebnis ins Gefängnis zu wandern. Die Gesetze müssen dem logischen Menschenverstand – in dubio pro reo – angepasst werden und Strafen dürfen in moralischer Abwägung nur die bekommen, die nachweisbar in böser Absicht handeln und somit Grenzen aufgezeigt bekommen müssen. Eine Grenze ziehe ich auch dort, wo die Würde und Freiheit einer Mehrheit unterdrückt wird, um eine Minderheit zufriedenzustellen, indem diese – gesetzlich verankert – prinzipiell unschuldig sein darf. Mord ist Mord und Täter bleibt Täter. Nur dieser und niemand sonst sollte für seine Taten bestraft werden.

  22. De3X :
    Darauf habe ich bereits in 2 anderen Foren geantwortet:
    “Danke für die Anregung, ****. Ich werde diese Idee vorschlagen und sehen, wie die Initiatoren reagieren. – Welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, um solche Fortschritte zu machen, weiß ich nicht. Aber auch mir wäre die Abschaffung diverser Paragraphen ein Herzensanliegen.”

    Ich kann dich eigentlich nur davor warnen , wenn Du damit bei denen anfängst , bist du gleich in einer Schublade aus dieser kommst du nicht mehr heraus.
    Diese Leute werden nicht für die Abschaffung dieser Schandparagraphen eintreten.
    Wir sind von Geisteskranken Lügnern umzingelt, die brauchen bloss die Wörter Jude, Zahlen, Kriegsschuld zuhören, dann laufen die Amok mit Schaum vorm Maul.

    Eine unerträgliche ,geistige Geiselhaft in der wir Selbstdenker, von diese bösartigen Gesinnungsschnüfler bis in alle Ewigkeit gehalten werden sollen.
    Den Schuld macht krank und TÖTET SEELEN!
    Halte dich bedeckt, schau erst mal. Du bist Künstlerin da muss Du dich nicht so genau verorten.

    Klar kennst Du mich nicht, aber die negativ Erfahrungen in politischen Formationen egal welcher Coleur kannst Du dir alle sparen, die habe ich zur Genüge gemacht.

    Du hast schon immensen Mut bewiesen und bist standhaft geblieben trotz dem jahrelangen Dauerfeuer von Linksfaschisten und Idiotischen NPD super Ariern.
    Helm ab, alle Achtung !

    • Dann führe ich eben ein neues Gesetz ein:

      § 666 – Schubladendenken wird mit Toleranz, einem freundlichen Lächeln und blöden Gegenfragen bestraft.😉

      Ich passe in keine Schublade – dafür ist mein Herz zu groß… Wer mich kennt, weiß das. Wer mich nicht kennt, kann auch nicht über mich urteilen. Trotzdem danke. Ich weiß ja, wie Du es meinst.

  23. Liebe Mia,

    danke, dass Du Dich von Aaron Königs dussligem Geschwätz nicht ins Bockshorn jagen lässt. Die Freiheit ist ein offenes Projekt zur Bekämpfung der volksfeindlichen Parteienoligarchie. Was konkret daraus wird, entscheiden die, die sich beteiligen, also Leute wie Du und ich.

    Ach ja – und für den ruppigen Ton meines letzten Kommentars – Du weißt, von welchem ich spreche – bitte ich Dich um Verzeihung.

    Viele Grüße
    Manfred

  24. @ Knut

    es hat schon hochrangige Richter und Journalisten gegeben, die eine Abschaffung dieser Meinungszensur-Paragraphen gefordert haben.

    @ Genickschutz-Idiot

    Martialischer Name, aber feige aus der Anonymität gegen verdiente Kameraden wie Frank Rennicke hetzen…

    Zecken-Troll oder VS-bezahlt?

  25. Wie hat sich Herr Stadtkewitz geäußert, als er das „Projekt“ Die Freiheit vorstellte?…“Die Partei wird sich strikt an das GG halten.“ Da der Artikel 23 des GG im Jahre 1990 gestrichen wurde, hat das GG keinen territorialen Geltungsbereich mehr. Ein Politiker der diesen Fakt nicht berücksichtigt ist mir suspekt.Da die BRD kein Staat ist, sollte man sich grundsätzlich nicht innerhalb dieser „Firma“ bzw. des BRD-Systems in Parteien integrieren und dadurch missbrauchen lassen.

  26. Breiheit

    Verdiente Kameraden ? Dir Blindgänger sind noch nicht mal die offensichtlichen Widersprüche, bei diesem nazi-onalen Pfenigfuchser aufgefallen !

    mach dich doch vom Acker zu deinen „verdienten Kameraden“, Ascheanbeter !
    Kameraden ????? wenn ich das schön höre…. wie ich Euch satt habe, ihr unwissenden Kinderköppe, mit euren aufgesetzten, verlogenen Pathos…..
    Kameraden??? oh man dann aber bei den ersten Schwierigkeiten (Bullen Verhöre singen) oder vor Gericht umfallen!!!!!

    Die allerletzten Kameraden sind in Stalingrad gefallen, den hättet ihr Wohlstandtrottel nicht das Wasser reichen können.

    Die idiotischen ,nazi-onalen Kommentare auf Störti zum den Widerstand ganz normaler Leute in Suttgart müsst ihr Euch mal reinziehen.
    Diese Armleuchter werden niemals in politischen Spähren denken können.
    Mit diese scheinationalen Strolchen bin ich fertig!!!

  27. Nur gemeinsam sind wir in der Lage etwas zuverändern!
    Gemeinsam meint ALLE, nur wollen das leider immer noch nicht „alle“ verstehen.Deutschland muss ,wie es schein erst zusammenbrechen, bevor die Menschen in diesem Land aufwachen!

    Deutsch zu sein ist kein Verbrechen , aber meist ein Bürde!!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s