20 Jahre Deutsche Feigheit… Wir sind keine Einheit! …Noch nicht…

20 Jahre Deutsche Feigheit nach dem Mauerfall sprechen für sich. Jeder meckert über irgendetwas, aber kaum einer traut sich, dem Übel in die Augen zu schauen und sich tatsächlich mit ihm auseinanderzusetzen. Vorurteile und ungerechtfertigte Schuldzuweisungen – Selbsthass und Überheblichkeit – das sind die Zeichen der Zeit, die uns wissen lassen, dass wir mit uns selbst ins Reine kommen müssen.

Diese Botschaft richtet sich auch und besonders an unsere „Anti“-Faschisten, die zwar wegen zahlreichen Rücktrittsgesuchen inzwischen unter Personalmangel leiden, aber trotzdem nicht müde werden, wenn es um pauschalen Hass gegen Deutsche und – ohne, dass sie es merken – gegen sich selbst geht.

Plattitüden wie „Nazis raus!“ oder „Nazis raus!“ oder sogar „Nazis raus!“ mussten sich die Gäste der FREIHEITS-Veranstaltung von René Stadtkewitz am 02.10.2010 anhören. Ein Reporter kam auf mich zu und beschwerte sich, man hätte ihn – überraschend von der Norm abweichend – als „Nazi-Sau“ bezeichnet. Man möchte meinen, die Islamkritiker-„Kritiker“ haben nur einen begrenzten Wortschatz…😉

Um mal wieder ein paar eigene Gedanken zum Thema „Fa“ gegen „Anti-Fa“ loszuwerden: Es sind keine „Nazis“ und keine „Ausländer“, die man aus dem Weg räumen muss, um Deutschland etwas freundlicher zu gestalten. Es ist der eigene Schweinehund, der bekämpft werden sollte, bevor man sich überhaupt das Recht herausnehmen kann, über andere zu urteilen. Die Denkblockaden müssen weg – die Mauern in unseren Köpfen! Wie das gehen soll? Ganz einfach: Entwickelt einen eigenen Willen! Seid selbst die Veränderung, die Ihr Euch für diese Welt wünscht.

Ich stimme – wie sich meine Freunde und Feinde sicherlich denken können – zwar nicht allem, was Wilders bei seiner Rede in Berlin gesagt hat, zu – aber im Grunde hat er das wiedergegeben, was ich bisher versucht habe, über meine Lieder und Artikel zu vermitteln. Deutsch zu sein ist kein Verbrechen! Steht auf – bekennt Euch endlich zu Eurer eigenen Identität und sucht Gemeinsamkeiten statt Verschiedenheiten!

Lasst das Wir-Gefühl wieder aufkommen, bei dem jeder auf den anderen Rücksicht nimmt! Das fängt in der Familie an – Wir müssen das verteidigen, was uns unsere Vorfahren hinterlassen haben. Wir müssen schützen, was unsere Eltern und Großeltern bereits geschützt haben. Wir müssen uns um das sorgen, was uns am nächsten steht!

Liebt und behütet das, was Ihr seid, was Eure Eltern waren und Eure Kinder werden, um individuell zu bleiben. Besinnt Euch auf das, wodurch Ihr wurdet, was Ihr seid. Besinnt Euch auf Eure nicht-materiellen Werte, auf unsere Kultur und unseren Freiheitsdrang! Wir sind nunmal Deutsche und wir werden es bleiben, weil es soetwas wie eine europäische Identität nicht gibt!😀

Was uns fehlt, um diese klare Gesinnung – ohne missverstanden zu werden – in die Welt hinaustragen zu können, ist ein gesundes Gemeinschaftsgefühl. Was wir allerdings im Überfluss haben, sind Schuldgefühle. Schuldgefühle für etwas, für das wir nicht verantwortlich sind. Wir sind verantwortlich für unser eigenes Handeln; für unsere und die Zukunft unserer Nachkommen; aber nicht für eine Vergangenheit, über die wir nur wissen, was in Büchern steht. Wir kennen die genauen Hintergründe nicht, denn wir waren nicht dabei!

Wir können, was die Vergangenheit angeht, nur aus den Fehlern der anderen lernen, müssen aber auch eigene machen dürfen, um herauszufinden, was Konsequenz, Reue und Wertschätzung von Recht und Ordnung bedeuten. Wir müssen uns von den alten Denkmustern lösen, um wahrhaft FREIE Entscheidungen treffen und vor Freund und Feind gleichermaßen verständlich begründen zu können. Respekt vor dem Feind zu haben, bedeutet nicht, grenzenlos tolerant sein zu müssen!

Macht Euch ein eigenes Bild von Eurem Leben und lasst Euch nicht mehr erzählen, wer oder was Ihr seid, wie Ihr zu leben, zu denken und zu fühlen habt! Sucht nach Eurer eigenen Identität und bewahrt sie Euch. Findet heraus, was ihr schadet und was ihr (Seelen-)Heil beschert. Helft mit beim seelischen Wiederaufbau, der nach dem 2ten WK völlig verdrängt und somit vergessen wurde. Spart Euch die Parolen, mit denen Ihr andere noch schlechter redet, als Ihr Euch im gleichen Moment gebt. Damit schwächt Ihr Euch nur selbst…

Wir Deutschen waren nie böse! Nur die waren böse, die Böses getan haben! Etwas mehr Selbstbewusstsein – darüber sollte man sich selbst bewusst sein – ist weder arrogant noch rassistisch. Es unterstreicht nur die Tatsache, dass wir endlich zu uns selbst gefunden haben und künftig jeden feigen Angriff auf unsere Einheit an uns abprallen lassen können.

71 thoughts on “20 Jahre Deutsche Feigheit… Wir sind keine Einheit! …Noch nicht…

    • Danke! Man darf diese irregeleiteten Schafe nicht ernstnehmen. Sie wissen es nicht besser und sind mit ihren unbegründeten Ängsten schon gestraft genug…😉

  1. Sehr schöner Beitrag. Es ist schon traurig das bei einem Volk, mit einer über 1000 Jahre alten Geschichte und Kultur, 12 Jahre das heutige Leben bestimmen.

    Deswegen lassen wir uns von Anti-Deutschen Rassisten beschimpfen, wir denken immer wir haben was falsch gemacht und suchen den Fehler nur bei uns, selbst wenn wir nichts getan haben.

  2. Dieses Thema hatte ich in den letzten Tagen auch :
    WIR ALLE ZUSAMMEN!!! Nix OST vs WEST – WEST vs OST

    wird echt Zeit dass sich das schnell ändert!😦

    Sehr guter Artikel!😀

  3. Zustimmung!

    Wer Integration verlangt, braucht auch etwas, in das sich Ausländer immigieren können. Viele Deutsche wissen jedoch absolut nichts Positives über die eigene Geschichte, Kultur und Land zu berichten. Wieso sollte ich mich als Ausländer dann damit beschäftigen wollen? Aus Dankbarkeit, das ich nun hier leben kann?

    • „Wieso sollte ich mich als Ausländer dann damit beschäftigen wollen?“

      Weil „vielleicht“ irgendwann wieder mehr Positives im Geschichts-Unterricht gelehrt wird. (Weltweit!)😉

  4. Amüstant sind die „Nazi raus“ Rufe ja schon, denn wohin sollen wir, die ja gerne als Nazis bezeichnet werden, gehen?

    Die Freiheitsfeinde von der Antifa die täglich ihren Hass gegenüber unserem Land und Volk zeigen wollen allen Ernstes das WIR aus dem Land verschwinden? Ich denke es ist weitaus logischer, wenn die Antifa aus Deutschland verschwindet, zumal die Deutschland hassen und wer sich hier nich wohl fühlt und alles hier regelrecht hasst, darf gerne gehen.

    So viel mal dazu…😀

    Das Problem ist, wir Deutsche werden schon mit Ketten geboren, wir werden für etwas schuldig gesprochen, dass wir nicht getan haben und wenn man dies einem Kind oft einredet, so schämt es sich seiner Herkunft und versinkt in Scham und Mitleid. So geht auch das Selbstvertrauen verloren und die Gemeinschaft bzw dieses Wir-Gefühl.

    Der Deutsche wurde entwurzelt und als wäre das nicht schon genug gewesen, wurde auch noch ganz stark, wegen der kommunistischer und westlicher Hetze, tausende Lügen und Gerüchte über Wessis und Ossis verbreitet die bei vielen sich bis heute noch festgesetzt haben. So denkt man hier in der Rheinland-Pfalz auch immer oft noch, dass der Ossi ein regelrecht fauler Mensch wäre, was natürlich vollkommener Unsinn ist.

    Die Lösung ist natürlich, dass man die Menschen aufklären muss ABER in diesem System ist das nicht so einfach, denn es versucht, so scheint es mir, regelrecht die Gemeinschaft und den freien Geist zu zerstören.

    Wer Rechtschreib- und Grammatikfehler findet darf sie behalten, die Müdigkeit schlägt zu😀

      • nicht „darf“ sondern „muß!“Unser neuer türkischer Bundespräsident darf diesen Troß gen Anatolien gern anführen!Auf diese Subjekte könne wir sehr wohl verzichten.

  5. Scheiße das Berlin so weit weg ist, dann hätte ich dir ja endlich deine große Fresse klein hauen können.

    Aber danke für das neue Foto, jetzt weiß ich wie du zur Zeit aussiehst und ich werde dich arrogante Schlampe sofort erkennen wenn du vor mir stehst.

    Du bist bald fällig, es dauert nicht mehr lange du Hure !!

    Ich hab´s ja gesagt, zu meinem Geburtstag………..

      • Ach ja, das ist auch so ein Dilemma in unserem Land, daß man solche Leute wg. Unzurechnungsfähigkeit immer wieder laufen läßt…

      • Dies war und ist eine Morddrohung und du sollst am besten mal die Polizei darüber in Kentniss setzen. Sicher ist sicher und so bekommen die ganzen Großmäuler auch das was sie verdienen.

        Eine Morddrohung ist keine Meinung! Ob es nun Spaß war oder nicht ist egal aber mir gehts einfach aufn Sack wie sich manche Leute im Internet benehmen weil sie hier „anonym“ sind. Gerade deswegen fänd ichs einfach mal nur zu lustig wenn bei ihm die Polizei mal erscheinen würde, dan würde er sicherlich nicht mehr so große Sprüche machen.

        • Es ist nicht die erste Drohung; aber Du hast natürlich recht – ich sollte das nicht ständig runterspielen. Wenn es mein Stalker ist, der mich schon seit eineinhalb Jahren verfolgt, dann würde ich es aber – laut seiner Aussage – sowieso nicht schaffen, ihn „nochmal in den Knast zu bringen“. Er wüsste, wo ich wohne und kennt Leute, die seinen „Job erledigen“ könnten… Ich hab nach den damaligen Drohungen und Aufrufen, mich zu „töten“, ein klärendes Gespräch gesucht. Ich wollte gern wissen, woher er mich kennen will und warum er mich hasst; warum er sich keine Arbeit statt Feinde sucht. Er konnte es mir nicht erklären. „Mia’s Mörder“ hätte dafür aber Kontakt zu den Hells Angels und, wenn ich mich recht erinnere, angeblich mehrere Jahre in einer Kampfeinheit als Gebirgsjäger gedient – er wüsste also, was er tut. …Ist klar… Man merkt es an seinen Äußerungen… Die H. A. machen kurzen Prozess mit ihm, wenn sie erfahren, dass jemand so einen Müll verbreitet🙂

          Auf meine Einladung hin, er solle sich doch mal nachts um 12 in dem Park „bei mir um die Ecke“ blicken lassen, ist er nicht erschienen. Hab ihm sogar angeboten, dass er seine „Freunde“ mitbringen kann, weil er die ganz sicher im Kampf gegen ein kleines Berliner Mädchen gebrauchen könnte… Naja – Er ist eben auch nur ein Feigling, wie jeder andere Straftäter auch. Ob er mich nun umbringt oder nicht – er bleibt einer von vielen. Die Papierarbeit erspare ich der Polizei. Es wird ohnehin erst was unternommen, wenns zu spät ist…

      • König Deutschland hat Recht.

        Übrigens dein Bild im Artikel hat so einen schwarzen Trauerrahmen. Das geht doch auch freundlicher.
        So freundlich wie die nette Dame im Bild lächelt😉

      • Mia, deine Gelassenheit ist echt bewundernswert. Aber in der Regel sind das ganz arme Würstchen, die derartiges schreiben. Ich bekam vor einigen Jahren mal eine – anonyme – Mail von einem Antifanten mit dem Betreff „Nazisau, wir kriegen dich!“

        • Die bekam ich bei Youtube täglich. Da kommt Außenstehenden meine Langeweile schonmal wie Gelassenheit vor😀 Aber wie Du schon sagtest – arme Würstchen betteln um Senf. Mehr können die nicht…

          • Na, dann bist du ja inzwischen abgehärtet.😉 Wir wissen ja, von wem diese platten Phrasen kommen…

            So, ich geh ins Bett. Bleib nicht so lange auf.😉 Gute Nacht!

          • Ich schreibe gerade meinen Beitrag fürs Grundsatzprogramm. Hab also nur noch ein paar Stündchen zu tun. Dir auch eine gute N8!🙂

    • @ M&M
      Du bist nicht mal besessen genug – sonst würdest du nichts von Entfernung faseln du Honk!😉
      Mia zeigt sich wenigstens bei den Antifanten Live, während du nicht mal einen festen Nicknamen geschweige denn ein Foto im Netz hast! Feigling!😉

  6. Dieser Text hat mehr Sinngehalt bezüglich des Menschseins an sich als ich bisher in jedem „Wort zum Sonntag“ oder „Zuspruch am Morgen“ gehört habe. Bravo! Ich bin ganz begeistert!

    Die handfesten wirtschaftlichen Gründe dafür, weshalb Deutschland und den Deutschen auch heute noch die Rolle des „Ewigen Sünders“ vom Rest der Welt und von der eigenen Regierung zugewiesen wird, kann man gut in dem Buch „Die Holocaust Industrie“ von Norman G. Finkelstein (ein US-Amerikaner!!!) nachlesen. Ein Deutscher hätte ein solches Buch nicht schreiben dürfen, er hätte das nicht überlebt.

    • 3 Tage lang habe ich überlegt, was ich auf den ersten Absatz antworten könnte. Aber auch an Tag 4 macht er mich sprachlos. Es ist wirklich das größte Lob, das bisher an jemanden vergeben wurde. Herzlichen Dank dafür🙂

      • Der Dank ist ganz auf meiner Seite! Was mich an Deinem Text, liebe Mia, besonders berührt, ist, daß es Dir darin gelungen ist, einige wesentliche Grundzüge des Menschseins in einem relativ kurzen Text hochkonzentriert und dabei doch leicht verständlich zu skizzieren. Besonders wichtig finde ich dabei das Herausstellen einer gewissen Eigenverantwortung eines jeden einzelnen für sich selbst und auch seiner Außenwelt gegenüber. Wer in diesem Text oder in Deinem ganzen „Projekt“, wenn ich das mal so nennen darf, so etwas wie Rechtspopulismus oder gar Rechtsextremismus erkennen will, kann in meinen Augen nur ein Idiot sein.

        An dieser Stelle ist es mir auch ein besonderes Bedürfnis Dir zu versichern, daß ich Dein „Projekt“ durch meine geistig-seelische Zuwendung in einer, wie ich finde, besonders wirkungsvollen Form unterstütze. Alles im Universum ist miteinander verwoben und vernetzt, keiner ist wirklich allein. Und so ist es meine feste Überzeugung: Wenn viele Menschen sich mit großer Bewußtheit eines Themas widmen, dann werden dadurch Energien frei, die ihre entsprechenden Auswirkungen auf allen möglichen Ebenen des Seins haben, und das Gute daran ist, daß diese Energien durch nicht greifbare Kanäle laufen, die auch von den größten und gewaltigsten Staatsmachten oder Organisationen nicht zensiert oder kontrolliert werden können.

  7. Klasse Artikel! Und auch die Kommentare hinterher sind lesenswert! Es ist so: wie ihr schreibt: wir sind als Deutsche geboren, mit unserer Geschichte und unserer Kultur. Wir sind nur ein weiteres Glied in der Kette unserer Vorfahren, die in und für dieses Land gelebt haben. Ist es nicht beschämend für uns, wenn wir die Arbeit, den Schweiß und die Liebe, die unsere Vorfahren in die Kultivierung dieses Landes gesteckt haben, dadurch schlecht machen, indem wir uns für 12!!! schlechte Jahre dauerbeschuldigen lassen? Wie armselig ist denn so was? Danke für den Artikel, der war wirklich mir aus dem Herzen gesprochen.

    • Ich habe zu danken.😉 Anfangs (bevor ich mich für den Schritt in die Öffentlichkeit entschieden habe) dachte ich immer, ich wäre mit meinen Gedanken ganz allein.

      Nach einem Kampf gegen Unverständnis und wüste Beschimpfungen weiß ich dank lieben Kommentaren wie Deinem: Wir sind nicht allein und wir werden immer mehr!😀

  8. So ist es, Selbstbehauptung ist nicht nur wichtig für Individuen, sondern auch für Völker. Fehlt diese, geht es bergab. Nationale Souveränität nach innen und außen muß sich deshalb gegen jedwede volksfeindliche und ausländische Lobbyinteressen stellen, statt sich diesen in welcher Form auch immer anzubiedern und damit zu unterwerfen. Solange es keine organisierte, einflußreiche deutsche Kraft gibt, die das selbstbewußt praktiziert, ist die deutsche Frage offen und die Endlösung derselben eine realistische Variante, die immer näher rückt. Damit ist aber auf nicht absehbare Zeit auch die Möglichkeit verspielt, soziale, gesellschaftspolitische Fragen zu lösen, das sei den Linken ins Stammbuch geschrieben.

    • http://www.wer-kennt-wen.de/club/lubshpg9
      Besucht doch mal meine WKW Gruppe.

      König v. Deutschland, hat recht genau so ist es. (Schön wieder was von dir zu hören) Ich hab übringens die Ultimavtive Lösung d.h. – Einen Plan wie man Deutschland wieder aufrichten kann und meine neuen Freunde (Die FREIHEIT, die NHA, die Reichsregierung) könnten alle mitmachen (!) .. aber wer hat das denn nicht?😉

  9. An „Mias Mörder“:

    Leg Dich mit mir an, Du Großmaul und höre auf Leute zu bedrohen, die Du nicht kennst.

    Oder besser: Geh zum nächsten Bahngleis, denk ein bißchen nach, der Rest kommt von alleine.

    Ich habe jede Toleranz für solche *** verloren. Je eher ihr euch selbst aufgebt, desto besser.

    Mia: Mach weiter, lass Dich niemals einschüchtern und kapituliere nicht vor der Gewalt.

    Wir alle stehen hinter Dir!

    • Danke, Schätzelein! Mach Dir keine Sorgen – bin abgehärtet – mein Testament hab ich schon vor Jahren geschrieben…😛 Wenn ich dann doch irgendwann „weg“ sein sollte, stehe ich exakt 18 Jahre später wieder hier. (Falls man die Volljährigkeit in der Zwischenzeit runterstufen will, natürlich auch schon früher.) 8)

    • – Sarrazin Auftritt und Buch
      – Stuttgart 21 Gewaltorgie am Volk
      – Stadtkewitz‘ neue BRD-Parteigründung mit Auftritt Wilders
      – verrückte Rede vom Ismir-Übel-Präsi
      – und nun verstärkt solche (zur Abwechselung mal) authentischen Nachrichten von den Systemmedien (hier Bild).

      Als wenn man Wasser in siedenes Öl schüttet, oder wie?

      Das sieht ganz so aus, als wenn, die eine Schweinerei mit uns vor haben.
      Hetze zum Bürgerkrieg?

      • Ein Auszug aus Teil 5 der (nicht) unendlichen Geschichte:

        Im Jahr 1871: Ein amerikanischer General namens Albert Pike, welcher durch Guissepe Mazzini in die Illuminaten gelockt wurde, vervollständigt seinen militärischen Meisterplan für drei Weltkriege und für verschiedene über die ganze Welt verteilten Revolutionen, welche die Konspiration in ihre letzte Phase bringen wird. Die Details sind wie folgend:

        * Der erste Weltkrieg soll geführt werden, um den Russischen Zar zu zerstören, wie es Nathan Mayer Rothschild 1815 versprach. Der Zar soll durch Kommunismus ersetzt werden, welcher die Religionen angreifen soll, insbesondere das Christentum. Die Unterschiede zwischen dem Britischen und dem Deutschen Imperium sollen benutzt werden, um diesen Krieg anzuschüren.

        * Der zweite Weltkrieg soll dazu benutzt werden, die Kontroverse zwischen Faschismus und politischem Zionismus durch die Unterdrückung der Juden anzufachen sowie in einem Wendepunkt Hass gegen die Deutschen zu schüren. Dies soll den Faschismus zerstören (den die Rothschilds ja aufgebaut hatten) sowie die Macht des Politischen Zionismus erhöhen. Dieser Krieg wurde auch mit dem Ziel entworfen, die Macht des Kommunismus soweit anwachsen zu lassen bis es der Macht eines vereinten Christentums gleichkommt.

        * Der dritte Weltkrieg soll so ausgetragen werden, dass Hass gegen die Muslimische Welt geschürt wird, damit die Islamische Welt und die Politischen Zionisten gegeneinander kämpfen. Während dies geschieht, sollen die anderen Nationen so sehr gegen sich selbst kämpfen, dass sie letztendlich in einen mentalen, physikalischen, spirituellen Status der Erschöpfung hineingeraten.

        Am 15. August jenen Jahres schrieb Albert Pike einen Brief (jetzt im Britischen Museum katalogisiert) an Guiseppe Mazzini, in dem er folgendes aufzeichnet:

        „Wir werden die Nihilisten und die Atheisten loslassen und wir werden grosse soziale Verheerungen provozieren, die in all ihrem Horror klar der ganzen Welt zeigen werden, was absoluter Atheismus verursacht: er ist der Ursprung reiner Grausamkeit und blutigsten Aufruhrs. Dann werden überall die Leute gezwungen werden, sich gegen die Welt-Minderheit der Weltrevolutionäre zu wehren, und werden diese Zerstörer der Zivilisationen zerstören. Und die Mehrheit der Menschen, welche mit dem Christentum enttäuscht sind und deren Seele von diesem Moment an ohne Richtung und Führerschaft ist, werden, ängstlich um eine Führung besorgt, aber ohne Wissen, wem sie ihre Bewunderung zukommen lassen sollen, das wahre Licht durch die universelle Manifestation der reinen Lehre von Luzifer empfangen, welche endlich in den öffentlichen Blickpunkt rückt. Eine Manifestation, welche aus der allgemeinen reaktionären Bewegung resultieren wird, die der Zerstörung des Christemtums und des Atheismus folgen wird; beide zeitgleich besiegt und ausgelöscht.“

        Pike, der zum Sovereign Grand Commandeur der Southern Jurisdiction (Südliche Gesetzgebung) der Scottish Rite of Freemasonry in 1859 gewählt wurde, war der einflussreichste Freimaurer in Amerika. Er würde diese Position 32 Jahre lang innehaben bis zu seinem Tod 1891. Er veröffentlichte ausserdem ein Buch über das Thema mit dem Titel „Morals and Dogma of the Ancient and Accepted Scottish Rite of Freemasonry“ (Moral und Dogma der historischen und akzeptierten Schottischen Rite der Freimaurerei), in dem er offen das folgende behauptet:

        „LUZIFER, der Licht-Träger! Ein seltsamer und mysteriöser Name für einen Geist der Dunkelheit! Luzifer, der Sohn des Morgenrotes! Ist es er, der das Licht trägt, und mit seiner Pracht schwache, genusssüchtige und eigennützige Seelen blind macht? Habt daran keine Zweifel!“

        • Dieser Plan wird nicht aufgehen…weil die moderne Welt und der Informationsfluss nicht berücksichtigt wurde…Solche Großen Pläne setzen immer voraus, dass es keine Fehler gibt…und doch gibt es die…IMMER! Wir haben lange genug gebraucht um langsam an die Öffentlichkeit zu gelangen..
          Jetzt geht es darum dass JEDER der Bescheid weiß was gespielt wird es weitervermittelt mit Argumenten! Die Leute müssen dreimal überzeugt werden da sie Jahrelang belogen & betrogen wurden! Wendet euch endlich an die Menschen die noch nicht wissen was los ist – anstatt an die die im Bilde sind! Am besten draußen auf den Strassen! Sonst geht es zu langsam bzw wir drehen uns im Kreis!

          Klärt die Leute endlich auf!
          Dee Wahrheit gehört ans Tageslicht!😉

          so… Ich habe fertig!😉

  10. Schöner Beitrag, und schöne Frau auf dem Foto, gefällt mir. ^^

    Da bin ich wieder ehrlich…

    So einmal live die Demos der Linken gegen z.B. Geert Wilders zu sehen, ist dann wahrscheinlich doch anders als man sich es vorgestellt hat, und anders als es im Fernsehen wirkt, nehme ich an.

    Jedenfalls ist es ja nicht zu glauben, hat der sich Mias Mörder genannt und droht wieder. Aber naja, da passiert nichts, ist auch noch fast nie.
    Der traut sich nichts und macht auch nichts, das ist nur heiße Luft. Die wird auf YouTue auch oft in die Luft geblasen, da muss man sich keine Sorgen machen.
    Ich hatte auch schon ein paar Drohungen, die waren sehr amüsant. ^^

    Und der Typ, der nicht weiß, was er eigentlich will, würde Dich noch nicht einmal erkennen, wenn er direkt vor Dir stehen und Deine Stimme hören würde.😉

  11. @mia´s mörder
    schon mit der Wahl Deines Nicknames offenbarst Du Dich als spätpubertäres Antifantenwürstchen,das aus der vermeintlichen Anonymität des Netzes (oder denkst Du ernsthaft im Falle einer konsequenten Strafverfolgung wegen Morddrohung bist Du nicht recht einfach zu ermitteln?!)die große Lippe riskiert. Ich seh Dich mit sabbernden Mundwinkeln Dein vulgäres Vokabular selbst lesen,wahrscheinlich ergötzt Du Dich dermaßen daran daß es für ein feuchtes Höschen reicht.Wenn Du Dich über Mia ein bischen mehr informiert hättest,wüßtest Du,daß sie viel zu klug ist um auf solche primitiven Provokationen hereinzufallen.Gleichzeitig sind solche Typen wie Du der beste Beweis dafür,wie richtig und wichtig Mias Arbeit ist.Ich empfehle Dir mal richtig guten Sex,das entspannt und macht auch den Kopf frei!

    • Ich fürchte, dass dieses feige Arschloch sich entsprechend abgesichert und vielleicht ja auch aus einem Internet-Café gepostet hat. Selbst bekam ich vor einigen Jahren auch eine „nette“ Mail von einem Antifanten, worauf ich Anzeige gegen unbekannt erstattete. Kurze Zeit spät erhielt ich einen Brief von der Polizei, dass sie in diesem Fall nichts machen kann, weil der Absender nicht zu ermitteln war.

  12. Deutsche haben das Bösen – Gen. Ach herrjeh, Gene gibt es ja nicht, na, dann weiß ich auch nicht, woran es liegt, daß so viele Menschen, Tag für Tag sich damit beschäftigen, eine Wiederholung von Auschwitz zu verhindern.

  13. Mensch Mia, gut, dass du nicht blond und blauäugig bist!😉

    Sorry übrigens, dass ich dir noch nicht geantwortet habe. Aber wenn ich mich erst mal an was festgebissen habe, dann lasse ich andere Dinge erst mal liegen. Aber Antwort kommt diese Woche garantiert!

    Eine neue Anti-Nazi-Kampagne mit Unterstützung der BRDDR-Nachrichten ist gestartet: „Soziale Netzwerke gegen Nazis“. Angeblich würden „rechtsextreme“ Botschaften in sozialen Netzwerken zunehmen.
    Simone Rafael (ROTE Haare!) ist Chefredakteurin der Internetseite netz-gegen-nazis.de der spendenbasierten Amadeu Antonio Stiftung. Sie hat die Aktionswoche ins Leben gerufen, die noch bis Sonntag läuft. Ihr geht es darum, die Probleme öffentlich zu machen. Denn oft blieben die rechtsradikalen Inhalte in den Netzwerken erhalten, weil sich niemand aktiv darüber beschwere.
    Quelle: http://www.dw-world.de/dw/article/0,,6102526,00.html
    Tja, woran das wohl liegt? Weil vielleicht nicht alles rechtsRADIKAL oder rechtsEXTREM oder gar NAZI ist, wie es diese Stasi-Tanten gern hätten?

    • „Tja, woran das wohl liegt? Weil vielleicht nicht alles rechtsRADIKAL oder rechtsEXTREM oder gar NAZI ist, wie es diese Stasi-Tanten gern hätten?“

      So schaut´s aus! Woher sollen die auch wissen, dass wir viel sozialer sind, als sie uns unterstellen. Sie fragen ja nicht nach…

      „…gut, dass du nicht blond und blauäugig bist!“ Sehe ich genauso! Die Nicht-Antwort sei Dir durch Deine EXTREME Toleranz verziehen.😉

  14. Welt.de: „Schwieriger Kampf gegen Neonazis im sozialen Netz“
    Quelle: http://www.welt.de/politik/deutschland/article10226125/Schwieriger-Kampf-gegen-Neonazis-im-sozialen-Netz.html

    „Liebe Leser, die Kommentarfunktion zu diesem Artikel wurde abgeschaltet. Wir bitten um Ihr Verständnis.“
    😀

    Jetzt stehen (noch) ganze sechs Kommentare da. Offenbar wurde auch der Kommentarbereich von RECHTSEXTREMISTENFASCHONAZIS unterwandert.😉

    Die Kommentare (die erste Zahl in Klammern steht für „Daumen hoch“, die zweite für „Daumen runter“):

    Honky sagt:

    „Zitat: ‚Die am Sonntag gestartete Seite soll ahnungslose Surfer vor Anwerbungsversuchen rechtsextremer Parteien im Internet schützen.‘

    Wahre Menschenfreunde, die uneigennütig unsere ‚ahnungslosen‘ Surfer ’schützen‘ und wahrscheinlich gleich umlenken auf politisch korrekte Seiten, wo dann erst einmal erklärt wird, dass Multikulti dufte ist und Kritik daran nur von ‚Verschwörungstheoretikern kommt Ich sehe den ‚ahnungslosen‘ schutzbedürftigen Surfer geradezu vor mir, wie er am PC sitzt und ungewollt auf einer ‚rechtsradikalen‘ Seite gelandet ist: ‚Oh Gott, Mutti, Hilfe! Ich bin auf einer schlimmen Seite gelandet! Was soll ich nur tun?!‘

    Dieser ganze Schwachsinn ist mal wieder eine Geldvernichtungsmaschinerie, wo arbeitslose Soziologen und sonstige nichtsnutzige Sesselfurzer auf Steuerzahlerkosten durchgefüttert werden.

    Man sollte lieber mal eine Initative gründen, die vor hundsmiserabler Berichterstattung durch unsere sog. ‚Qualitäts’medien aufmerksam macht…“

    (136)
    (16)
    11.10.2010, 19:16 Uhr

    eleele sagt:

    „ich bin leider gerade mit dem kampf gegen links beschäftigt.rechts muß sich erst mal hinten anstellen.“

    (95)
    (6)
    11.10.2010, 19:15 Uhr

    Freidenker sagt:

    „Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus.“

    (112)
    (9)
    11.10.2010, 18:53 Uhr

    Meinungsdiktatur sagt:

    „Es wäre noch zu erwähnen, dass als Rechtsextremismus ALLES aufgefasst wird, was nicht der vermeintlich politisch korrekten Meinung entspricht.“

    (150)
    (10)
    11.10.2010, 18:44 Uhr

    kobold58 sagt:

    „Warum wird in der Welt nicht vom Wahlsieg der FPÖ in Wien berichtet?“

    (111)
    (4)
    11.10.2010, 18:42 Uhr

      • Gern geschehen.🙂 Dieses ganze Nazi/Rechtsextrem-Gefasel nervt doch dermaßen, dass solche Kommentare nur allzugern gelesen werden.

        Du scheinst ja echt viele Leser zu haben. Momentan (22.42 Uhr) sieht es mit der Daumen hoch/runter-Verteilung so aus:

        Posting von Hanky (186) (19)
        Posting von eleele (142) (9)
        Posting von Freidenker (206) (14)
        Posting von Meinungsdiktatur (248) (13)
        Posting von kobold58 (179) (9)

    • Stimt, vom Wahlsieg der FPÖ in Wien erfährt man in der BRD nicht viel. Hab mir extra die ARD-Tagesschau und die Teletext-Seiten durchgesehen – kein Wort.

      Aber die Medien sind ja sicher „frei“ und überhaupt nicht gleichgeschaltet und gelenkt😉

      Ich war für die FPÖ den ganzen Tag in einem Wahllokal und habe als Beisitzer genau auf die Richtigkeit des Ergebnisses geachtet – und mich auch über das Ergebniss gefreut, nämlich für diejenigen FPÖ-Wähler die so denken wie ich und den Multikulti-Müll komplett ablehnen und die FPÖ nicht nur als Anti-Islamistenpartei haben wollen.

      Selber habe ich ungültig gewählt.

  15. Leider kann man hier keine Beiträge bearbeiten, weswegen ich noch ein extra Posting schreiben muss.

    „Ein Reporter kam auf mich zu und beschwerte sich, man hätte ihn – überraschend von der Norm abweichend – als ‚Nazi-Sau‘ bezeichnet.“

    Wieso kam der denn auf dich zu?

  16. N.O.S.E

    „Jeder erbärmliche Tropf, der nichts in der Welt hat, darauf er stolz seyn könnte, ergreift das letzte Mittel, auf die Nation, der er gerade angehört, stolz zu seyn.“

    – Arthur Schopenhauer (Werk: Parerga und Paralipomena)

    Gepostet: 12. Jul 2010 15:08 on Myspace

    Dee Ex – NoHoeArmy Boss
    @ N.O.S.E

    „Jeder erbärmliche Tropf, der nichts Konstruktives zum Thema ‚Einigkeit und Recht auf Freiheit‘ beizutragen hat, ergreift das übliche Mittel der Verbreitung von spaltenden Phrasen, die ihm eine umerzogene Gesellschaft vorlebt, da sie selbst nicht weiß, was ‚frei sein‘ heißt.“

    – Dee Ex (Werk: Mein Kampf gegen billige Propaganda)

    Gepostet: 12. Jul 2010 15:22 on Myspace

    -> „Jeder halbwegs gebildete Mensch, der begriffen hat, dass in diesem Land schon lange keine Einigkeit, kein Recht und keine Freiheit mehr herrscht, ergreift das einzig rettende Mittel der Einsicht, sich selbst nicht zugunsten einer ewig gestrigen, überholten Wertegesellschaft aufgeben zu müssen.“

    – Der gesunden Menschenverstand (Werk: /)

  17. Liebe Mia,

    Uranus :
    An dieser Stelle ist es mir auch ein besonderes Bedürfnis Dir zu versichern, daß ich Dein „Projekt“ durch meine geistig-seelische Zuwendung in einer, wie ich finde, besonders wirkungsvollen Form unterstütze. Alles im Universum ist miteinander verwoben und vernetzt, keiner ist wirklich allein. Und so ist es meine feste Überzeugung: Wenn viele Menschen sich mit großer Bewußtheit eines Themas widmen, dann werden dadurch Energien frei, die ihre entsprechenden Auswirkungen auf allen möglichen Ebenen des Seins haben, und das Gute daran ist, daß diese Energien durch nicht greifbare Kanäle laufen, die auch von den größten und gewaltigsten Staatsmachten oder Organisationen nicht zensiert oder kontrolliert werden können.

    die obigen Zeilen von Uranus kann ich voll und ganz unterschreiben! In Gedanken bin ich immer bei Dir und sende Dir Kraft für Deinen Weg und unseren Kampf.

    Daß ich hier nicht mehr viel schreibe hat seine Gründe einzig und alleine darin, daß dieses Gezerre und Gezeter mit stramm „rechten“ „Patrioten“ genauso wenig Sinn macht wie Diskussionen mit der Antifa. Es sorgt nur für Ärger, Frust und ist letztlich vergeudete Energie, die anderswo wesentlich dringender benötigt wird.

    Wenn Du, Mia, irgendwann einmal konkrete Hilfe benötigst auf Deinem Weg, dann frag‘ (nicht nur) mich. Telefonnummer und EMail-Adresse liegen Dir vor. Bis dahin hast Du jeden geistigen und morlischen Rückhalt von mir und jedes Quant Energie, das ich Dir durch „nicht greifbare Kanäle“ schicken kann.

    In tiefer Verbundenheit

    Knut

  18. Sehr guter beitrag! Die Eine Frage zum Thema bleibt aber „Was ist des Deutschen Vaterland ?“ Ohne die „verlohrenden“ Gebiete und natürlich die andern werde ich niemals diese drecksrepublik anerkennen.

  19. Da war ich auch am 2.10.2010. Und wurde von den Linken als rechte Sau tituliert, und man wollte mir die Kamera aus der Hand schlagen. Ich erstattete Anzeige, und wurde dazu ca. 3/4 Stunde im Mannschaftswagen festgehalten. Der Pöbler pöbelte im Beisein der Bullizei munter weiter, die sich eindeutig auf seine !! Seite schlugen und einem dummen dt. Mediziner wie mir ihre Verachtung zeigten.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s