Wie die „Schleierschlampen“ halbnackt durch die Straßen stöckeln…

Zwei – wie sie sich selbst bezeichnen –  ‚Niqabitches‘ haben in Paris gegen das Verbot des Vollschleiers protestiert und vorgemacht, wie hierzulande ein fairer Kompromiss zur „Kulturbereicherung“ statt Assimilierung aussehen könnte:

(Mit deutschem Kommentator: http://www.youtube.com/watch?v=QRz1kOmtf18)

Wenn das für unsere westliche Macker- und Lesbenwelt
nicht bereichernd ist, weiß ich auch nicht…😉

31 thoughts on “Wie die „Schleierschlampen“ halbnackt durch die Straßen stöckeln…

  1. http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,720898,00.html

    Der Name ist Programm: Niqabitches („Schleierschlampen“) nennen sich zwei französische Studentinnen, die mit einer außergewöhnlichen Kleiderkombination jetzt Paris verunsichert haben.

    […]Eine von ihnen ist Muslimin, wie sie in einem Blogeintrag schreiben, sie seien von dem beschlossenen Burkaverbot jedoch nicht direkt betroffen.

    Die Passanten reagieren irritiert, aber freundlich auf die absurde Verkleidung. „Solche Sachen brauchen wir öfters“, ruft ein vorbeifahrender Autofahrer und streckt den Daumen nach oben. Müllmänner bitten sogar um ein Erinnerungsfoto. Eine Polizistin, die vor dem Ministerium für Immigration Wache schiebt, erklärt laut im Video eingeblendetem Text: „Das ist genial, darf ich ein Foto von Ihnen machen?“

    Mit der Aktion wollen die beiden Frauen gegen das Burka-Verbot protestieren, das Frankreichs Nationalversammlung im Juli beschlossen hat. Frauen, die gegen das Verbot verstoßen, sollen ab kommendem Jahr zur Zahlung von 150 Euro oder zu einem Kurs in Staatsbürgerkunde gezwungen werden. Männern, die ihre Frauen zur Verschleierung zwingen, drohen eine Geldstrafe von 30.000 Euro und ein Jahr Gefängnis.

    […]“Die Leute haben unseren Anblick genossen, die Polizisten waren halb irritiert, halb begeistert“, schreiben die Studentinnen. „Feuerwehrmänner haben uns applaudiert. Warum lässt sich die Regierung nicht von dem Geist der Straße anstecken?“

    Das Niqabitch-Video hat im Internet schnell die Runde gemacht – binnen zwei Tagen wurde es mehr als 100.000-mal abgerufen. In den französischen Zeitungen, Blogs und Online-Foren wird die kalkulierte Provokation kommentiert. Die Zeitung „France-Soir“ lobt den Humor der beiden Studentinnen.

    • „Komisch“ trifft’s ganz gut, denke ich… Es „passt“ zur westlichen Sexualisierung, von der sich der Islam ja „eindeutig“ abgrenzt.😀

  2. Ich finde es, ehrlich gesagt, nicht lustig, sondern eher geschmacklos.

    In Frankreich ist echt die Hölle los mit den Migranten noch schlimmer als hier, da kann ich nicht mal lächeln…

  3. Ganz allgemein wer sich selbst als „Schlampe“ bezeichent, der sollte doch auf dem Strich gehen und uns mit länger mit seinen Scheiß gelästigen. *oder?

  4. Na toll. Extrem kurze Hosen und sich selbst noch als Schlampe zu bezeichnen soll ein Protest sein?

    Die Burka ist ja gerade dazu da um den kompletten Körper zu verdecken, so das dein gegenüber nicht sieht ob du dünn, dick, behaart usw. bist. Ich glaube die beiden dürften für ihre Aktionen bei den ultrakonservativen/Salafisten eher verhasst sein anstatt Zurspruch zu bekommen, verständlich bei so einer dummen Aktion.

    Tragen soll man meiner Meinung nach dürfen was einem gefällt und das kann meinetwegen auch ein Hakenkreuz- oder Kommunisten Hemd sein. Die Burka allerdings ist zu viel des Guten, da es einfach ein Ganzkörperschleier ist der dich wie schon im Namen herauszulesen ist ganz verschleiert.

  5. Lasst doch die muslimischen Frauen rum laufen wie sie wollen, schließlich leben wir doch in einer Demokratie und es hat euch daher einen feuchten Dreck anzugehen wie sich die Moslems hier verhalten.

    • wie niedlich!😀 aber selber machst du wahrscheinlich
      an der nächsten Ecke deine Nazi-Witze oder was??😉
      Demokratie?? war dass dein bester heute?? Aber logisch
      hier darf sich jeder alles rausnehmen – NUR die
      Deutschen nicht?? Ich dachte WIR sind hier zu Hause!??
      Das geht UNS sehr wohl was an! echt lächerlich was hier abläuft … In EUREN LÄNDERN IST ES VOLLKOMMEN LEGITIM WAS WIR FORDERN!!!
      IHR DÜRFT IN UNSEREM LAND EUREN NATIONALSTOLZ ZEIGEN
      & WIR UNSEREN IM EIGENEN LAND NICHT?????
      VERKEHRTE WELT ODER MEINST DU NICHT?????
      WER BIST DU DENN??
      DEINE AUSSAGE IST EINE BODENLOSE FRECHHEIT!!!!

    • Vielen Dank, dass Du Dir die Maske vom Gesicht gerissen hast🙂

      Ihr Kultur-Ent-Reicherer fordert in unseren Ländern Alles (inklusive Vollversorgung durch den hart arbeitenden Steuerzahler und Migrantenbonus vor deutschen Gerichten):

      Aber wie schaut es in Euren Herkunftsländern aus?

      Ergo …?!

  6. Hallo Mia,

    charmant, aber auch irgendwie sinnfrei (so, wie wenn man S21 baut und als Zugeständnis ein paar Gleise oben läßt)!

    Viele Grüße
    Martin

  7. Meine Güte,wenn ich die Kommentare hier lese…..interpretiert doch nicht zu viel rein,find’s einfach geil,wie das Mohammedanertum auf’s Korn genommen wird.Wenn man die Schwachköpfe lächerlich macht,damit kann man sie richtig treffen🙂

  8. Pierre :
    Meine Güte,wenn ich die Kommentare hier lese…..interpretiert doch nicht zu viel rein,find’s einfach geil,wie das Mohammedanertum auf’s Korn genommen wird.Wenn man die Schwachköpfe lächerlich macht,damit kann man sie richtig treffen

    Du begreifst wohl nicht was die beiden damit bezwecken wollen.

    Es soll sugeriert werden, das Verschleierte auch Sexy sind und nichts schlimmes dabei sei.

    Wir leben hier aber in Europa und hier haben wir eine ganz andere Kultur, dazu gehört die Vollverschleierung mit 100% nicht dazu.

    Diese beiden Frauen nehmen auch die Mohamedaner NICHT aufs Korn, sondern wollen wie ich schon erwähnte, die Vollverschleierung verharmlosen.

    Anscheinend haben sie dich ganz schön getroffen, das Du die wahre Absicht nicht erkennst.

  9. Burka und Vollschleierverbot ist doof.
    Die moslemischen UrlauberInnen sollten sich in Europa auch ihrer Tradition entsprechend kleiden dürfen.
    Wenn das eben alles so sexy ist, nicht ?

    Nach dem Urlaub gehen sie ja wieder in ihre fortschrittlichen Länder , mit den faszinierenden Frauenrechten .

  10. @Ostseestadion

    Nun in islamischen Ländern werden aber keine Frauen vergewaltigt und Kinder geschändet, so wie man das ja bei euch so oft in Eurpoa sieht. Außerdem kanllt sich die islamische Jugend auch nicht jedes Wochenende mit Alk und Drogen voll, wie eure Jugendlichen.

    Ihr Europäer seit einfach abartig, aber keine Angst in 20 Jahren sind wir Moslems die Mehrheit und dann werden wir euch wieder Anstand und Moral lehren.

    • Lieber Erkan,

      warum lese ich dann immer wieder Berichte aus z. B. Pakistan, wo Frauen der kleinen christlichen Minderheit von Moslems vergewaltift werden und Töchter christlicher Familien entführt und mit Moslems zwangsverheiratet werden. Und wie nennst Du es, wenn ein volljähriger Mann mit seiner minderjährigen, mit ihm zwangsverheirateten Mädchen die Ehe vollzieht. Ich nenne das Kinderschändung!

      Gruß, Helmut

    • Nochmal zum Thema „[…]dann werden wir euch wieder Anstand und Moral lehren“ – Wie soll das aussehen? Etwa so, wie bei den „unanständigen und unmoralischen“ Punks?


      Erschreckende Szenen haben sich in der Peiner Südstadt auf dem Friedrich-Ebert-Platz abgespielt. Jugendliche ausländischer Herkunft haben hier mehrmals Punker brutal mit Knüppeln und Eisenketten angegriffen.

      Peine. Das Auge ist geschwollen und schimmert violett, er hat schwere Prellungen am ganzen Körper: Der 26-jährige Punker Tim (Name von der PAZ geändert) wurde am vergangenen Mittwochabend gegen 21 Uhr auf dem Peiner Friedrich-Ebert-Platz von ausländischen Jugendlichen brutal angegriffen. Dort treffen sich täglich einige Peiner Punks.

      Tim sagt der PAZ: „Ich saß dort mit meinem Freund und seiner hochschwangeren Freundin auf der Mauer, und wir beide haben ein Bier getrunken. Plötzlich sind etwa 20 ausländische Jugendliche aus der benachbarten Kneipe gestürmt und haben uns von hinten mit Knüppeln und Eisenketten attackiert.“ Der Punker habe einen Knüppelschlag auf den Kopf erhalten, während sein Freund von einer Eisenkette auch schwer am Kopf verletzt wurde. Es habe weitere Tritte und Schläge gegeben.

      „Das ging alles so schnell, dass wir gar nicht reagieren konnten“, erklärt der Punker, „ich konnte nur noch schnell meine Hunde wegschicken, damit sie nicht auch verletzt werden“. Nur die hochschwangere Freundin im Alter von 24 Jahren hätten die aggressiven Jugendlichen nicht angegriffen.

      Sie habe auch die Polizei und den Rettungswagen gerufen. „So konnte mein blutender Freund glücklicherweise schnell im Peiner Klinikum behandelt werden. Er hat immer noch starke Schmerzen“, sagt Tim.

      Die ausländischen Jugendlichen seien nach dem Angriff schnell wieder verschwunden, sodass die Polizei niemanden mehr erwischt habe. Am Donnerstag habe es eine ähnliche Attacke gegeben.

      Der Punker weiß nicht, warum die ausländischen Jugendlichen so aggressiv sind. Doch seine Mutter ergänzt: „Es gibt schon seit längerem Stress, denn die Ausländer rufen ständig ,Verschwindet, das ist unser Platz!“ Sie hätten auch schon mit leeren Flaschen geworfen. Die Peinerin kann das Verhalten nicht verstehen, „denn die Punks sind doch politisch links eingestellt und haben nichts gegen Ausländer“. Die Peiner Polizei ermittelt noch.

      (Quelle: Thomas Kröger für die PAZ)

  11. Zum Thema Integration,
    Ich finde hier gehen ganz komische Dinge vor sich, ein Buchautor der von Politikeren, Medien und diversen Gruppierungen verfolgt und heruntergemacht wird. Politiker (nicht alle!) die diese Problematik ignorieren bzw. ihre Ansicht ein bisschen ändern (oder anders formulieren) nachdem Sie sehen wie viel Zustimmung vom Volk dieser Buchautor erhalten hat. (auch außerhalb der Grenzen D’s)
    Dann Leute die noch zusätzlich zur angespannten Situation Öl ins Feuer gießen. (u.a Cem Gülay)
    Politiker die sich für den Beitritt der Türkei zu EU aussprechen und somit den Unmut des Volkes (mit Ausnahme von Multikulti-Friends, gewissen Gruppierungen) nur noch weiter ins Unermeßliche steigern.
    Leute ich muss euch ehrlich sagen mir kommt irgendwie vor hier will irgendwer bzw. hier wollen irgendwelche Personen mit vollem Bewusstsein die Situation eskalieren lassen?! Oder wie seht ihr das?
    ———————————————————
    Mia soweit ich mitbekommen habe hilfst du bei der Parteiprogrammgestaltung von der Partei „Die Freheit“ mit.
    Mögest du deine Ideen einbringen können und ein Parteiprogramm gestalten das nicht einfach nur aus Buchstaben besteht, sondern eines das mit Herz&Verstand zur Mitgestaltung an Lösungen aufruft, den Glauben an eine volksnahe ehrliche Politik wiederaufleben lasst, und das wichtigste den Menschen Hoffnung gibt, nicht geführt durch Angst, Hass, Zorn oder Hilflosigkeit.
    Soweit alles Gute & LG
    Eye_of_Truth

    • „[…] nicht geführt durch Angst, Hass, Zorn oder Hilflosigkeit.“

      Exakt an diesem Punkt sind wir gerade. Einige sind der Hilflosigkeit verfallen und glauben sich hinter jemandem positionieren zu müssen, anstatt einen diplomatischeren Weg zu gehen, der mehr Menschen glücklich macht und keinen Unschuldigen schadet. Es ist nicht leicht, aber „noch“ hört man mir zu. So schnell gebe ich den Glauben nicht auf. Herr Stadtkewitz, Herr Doll und die meisten anderen meinen es im Grunde genommen wirklich gut – bei Herr König bin ich mir inzwischen nicht mehr ganz so sicher. Wir werden sehen, wie sich die Jungs entwickeln – Vielen Dank für Dein Vertrauen!🙂

      Liebe Grüße zurück von *Mia

  12. Dieses dreckige Gesindel:-)An der Zeit ward’s für den stählernen Besen.Sandhandschuhe an,Reizgas in petto und dann immer feste druff!Mich juckt’s:-)Letze Woche haben mir die Bullen mit dem Rollkommando die Bude eingerannt,mitten in der Nacht…muß wohl etwas vorsichtiger sein,mit meinen Äusserungen🙂

    • Sag nicht „Bullen“… Die erledigen auch nur ihre Arbeit und können nichts für eine Politik, die Dich erst dazu bringt, gewisse Aussagen zu machen.😉

  13. Diese ganze Burka-Debatte ist doch verheuchelte Augenwischerei. Da wird der Blick auf einen winzigen Aspekt gelenkt, und somit aus dem Gesamtzusammenhang gerissen.
    1. Burka tragen hier nur sehr wenige Muslima, nämlich einige afghanischer bzw. pakistanischer Herkunft. Nikab ist verbreiteter, aber auch nicht so sehr.
    2. Wird Straßenterror wirklich von der konservativen Moslem-Fraktion ausgeübt oder nicht eher von halbamerikanisierten, identitätsverlustigen „Ghetto-Kanaken“?
    3. Wollen wir, daß sich die Moslems hier integrieren (multikultureller Verfassungspatriotimus oder sowas), dann müßte unsere Gesellschaft erstmal wieder Strahlkraft besitzen, um eine Integration überhaupt zu ermöglichen. Diese Gesellschaft verkörpert keine Werte. Auch daran müssen linke MuKu-Vorstellungen scheitern. Sollen sie sich assimilieren, also im Deutschtum aufgehen? Abgesehen davon, daß dies nur bei einer geringen Anzahl ginge und auch nicht so leicht… will das wirklich jemand? Oder haben wir es nicht eher mit einer zu großen Menge uns ethnisch und kulturell fernstehender Menschen zu tun, die wir letztlich besser früher als später wieder nach Hause schicken müssen, um unsere Identität zu verteidigen? Dann sollten integrationsfördernde Maßnahmen unbedingt vermieden werden, um die Entflechtung nicht noch schwerer (und grausamer) zu machen, als sie so schon sein wird. Dann sollten wir auch nicht versuchen, uns hinter der Islam-Frage zu verstecken, nur weil Islamkritik gerade (gesteuert, wie ich meine) salonfähig wird. Oder hätte hier jemand anstelle der Moslems lieber die gleiche Anzahl katholischer Neger? Ich jedenfalls nicht.

  14. 1.Vermummungsverbot in Deutschland, ist rechtlich gesichert!
    2.Was ist Migration? Auslöschung widerstrebender Staaten?
    Überrennen von Identitäten? Heuschreckenschwärme kann man auch nur mit vernichtenden Mitteln aufhalten, klingt furchtbar, ist es auch. Aber leider nicht vermeidbar, will man nicht irgendwann Gesichts-und Geschichtslos als staatenlose Minderheit umherirren.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s