† ☺ Yay! Ben Türk anlamak! Der „Tagesspiegel“ versteht gar nichts… ☺

Wenn meine Lieder tatsächlich völkerfeindlich sind, bin ich ab heute sogar

extrem-„anti“(deutsch)faschistisch-links!

Von Recht(s), meinen Nachbarn, Deutschland und mir selbst distanziere ich mich dann natürlich auch! …Von Opa, meiner Kultur und gutem Benehmen sowieso!😉 …Mal ganz davon abgesehen, dass meine Texte alles andere als völkerverachtend, menschenfeindlich, (oder was auch immer mir gewisse Propagandisten andichten wollen), sind –
Im Tagesspiegel erwähnte man ganz beiläufig, dass meine „Songtexte unter Kritikern als nationalistisch gelten“ würden.

  1. Es gibt keine ernstzunehmenden Kritiker. Auf wen sich der Redakteur hier berufen will, ist mir schleierhaft. Seine Aussage zeigt lediglich, wie inkompetent er seiner Arbeit als Journalist nachgeht – nämlich gar nicht. Sogar das ℑ-Finkenblatt Wikipedia hätte ihm erklären können:

    Alltagssprachlich wird Nationalismus häufig mit nationalem Chauvinismus, der Überhöhung der eigenen Nation, gleichgesetzt. Diese Bedeutung von Nationalismus wird oft vom Patriotismus abgegrenzt, der sich für die Werte und Symbole seines Volkes einsetzt und dies auch anderen Nationen zubilligt.

  2. Es sollte doch endlich mal klar definiert werden, was mit „nationalistisch“ oder anderen Kampfbegriffen, die zunehmend nur noch dafür genutzt werden, um unliebsame Andersdenkende zu denunzieren, überhaupt gemeint ist. Wie kommt es, dass Deutsche und Antideutsche gegensätzliche Erklärungen / Beschreibungen zu EINEM Begriff haben? Wem nutzt der Dissens? Natürlich wäre es möglich, dass der Schreiberling noch jung und unerfahren ist – aber dass man bei Unklarheiten Fragen stellen kann, gehört eigentlich zur Allgemeinbildung, über die man sogar ohne absolviertes Sonderschulstudium verfügen sollte.
  3. Der Herr hätte sich auch ein eigenes Bild machen können, anstatt die Behauptungen von pseudoantifaschistischen Antideutschen (indymedia & Co) zu verbreiten. Ja – mit solchen Kleinigkeiten fängt es an! Hier ein Parölchen – da ein Parölchen – und schwupps… Der uninformierte nicht selbstdenkende Leser lässt sich von der Mainstreampresse und faschistischen Linkspostille-Schreibern hinters Licht führen und zu menschenfeindlichen Aktionen (wie beispielsweise die Ausgrenzung einer Minderheit aus der Gesellschaft) verleiten.

Die Türken wissen, wovon ich rede und ich fange auch langsam an, sie zu verstehen:

❗ Ach – und noch etwas Persönliches an diesen für den o. g.  Artikel verantwortlichen „Cay Dobberke“: Warum werden keine Kommentare freigegeben, die auf die Vertuschung der Tatsache hinweisen, dass die Dezemberveranstaltung von einem Linken (Jürgen Elsässer) organisiert wurde, um „Freund und Feind“ zu versöhnen und friedlich nach gemeinsamen Wegen bei der Lösung unserer nationalen Probleme zu suchen? Mir ist zugetragen worden, dass die Aufklärung zensiert worden sei, um weiterhin die Leser gegen denkende Menschen aufzuhetzen und diese zu diskreditieren. Stimmt das?

Ich zeige Ihnen mal, was Sie diesbezüglich noch alles falsch gemacht haben:

[…] Mit den Stimmen der rot-grünen Mehrheit hat die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Charlottenburg-Wilmersdorf jetzt gefordert, dem Wirt (Anmerkung von Mia: des Ratskellers Schmargendorf) „schnellstmöglich“ zu kündigen, da er „rechtsextremen und deutschnationalen Veranstaltungen ein Forum“ biete. Doch so einfach liegen die Dinge offenbar nicht: Vor einer umstrittenen Veranstaltung im Dezember hatte der Gastronom eigens beim Bezirksamt und der Polizei angefragt, (Anmerkung von Mia: der zuständige Baustadtrat Gröhler von der CDU erkundigte sich beim LKA), ob diese unbedenklich sei – und grünes Licht bekommen. Die Verwaltung nimmt den Wirt des vor allem für Hochzeitsfeiern bekannten Lokals unter dem Standesamt im Rathaus Schmargendorf deshalb in Schutz.

Bereits 2009 hatte die Grünen-Fraktion eine Diskussion über regelmäßige „Dienstagsgespräche“ im Ratskeller angestoßen, die inzwischen andernorts stattfinden. Zu den Teilnehmern gehörten die damaligen Parteichefs der NPD und DVU. Gastwirt Thomas Rau will zuerst nicht gewusst haben, um wen es sich bei seinen Gästen handelte, dann lud er den Veranstalter aus.
Laut Mietvertrag sind Zusammenkünfte „staatsfeindlicher Personen oder Gruppen oder Gegner der Demokratie“ tabu. (Anmerkung von Mia: Den Absatz streiche ich komplett, denn damit haben Sie die Leser bereits in „Stimmung“ gebracht.)

Aktuell geht es zum einen um die Podiumsdiskussion einer neuen Zeitschrift namens „Compact“. Daran nahmen Anfang Dezember der Chefredakteur der rechtsorientierten konservativen Zeitschrift Zeitung „Junge Freiheit“ sowie die Rapperin Musikerin „Dee Ex“ teil, deren Songtexte unter Kritikern Hörern als nationalistisch patriotisch gelten. Als Zuhörer soll der Landesvorsitzende der NPD dabei gewesen sein. Außerdem tagte in dem Lokal vor wenigen Tagen die Bezirksgruppe der Partei „Die Freiheit“, die der ehemalige CDU-Abgeordnete René Stadtkewitz gegründet hat. (Anmerkung von Mia: Auch das ist unwichtig und gehört nicht zum Thema der „Podiumsdiskussion“.)

Baustadtrat Klaus-Dieter Gröhler (CDU) bestätigt, dass der Wirt sich vor der Veranstaltung im Dezember bei der Immobilienverwaltung erkundigt und erfahren habe, dass es keine rechtlichen Bedenken gebe. Dies gab Gröhler vorab auch im Bauausschuss bekannt. Beim Diskussionsabend saß dann offenbar ein Polizist im Ratskeller, denn die Direktion 2 teilte später mit, es seien keine Äußerungen gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung gefallen. Gröhler will den Pachtvertrag nicht kündigen, das Rechtsamt soll nun eine Stellungnahme zum BVV-Beschluss erarbeiten. […] (Anmerkung von Mia: Na bitte – es geht doch! Wenn Sie nun das nächste Mal nicht erneut ‚relevante Einzelheiten‘ weglassen und durch verhetzende Andeutungen und Verleumdungen ersetzen würden, bekämen Sie sogar Applaus.)

Ich behaupte: Das vermeintlich "Letzte" ist der wahre Sieger - er behielt den Überblick

Ich behaupte: Das vermeintlich "Letzte" ist der wahre Sieger - er behielt den Überblick

30 thoughts on “† ☺ Yay! Ben Türk anlamak! Der „Tagesspiegel“ versteht gar nichts… ☺

    • Die SPD besitzt ja 40% des Meinungsmacher-Imperiums. (Möglicherweise gehört der TS dazu) …Mich wundert bald gar nichts mehr… Weißt Du noch in etwa, was Du geschrieben hast?😀

      • jo, in etwa war meine frage wer diesen käse verfasst hat. kein fundiertes hintergrundwissen, hätte, könnte und wäre gehören nicht in die berichterstattung. entweder tatsachen oder wunschdenken. war noch einiges mehr, aber allein schon die tatsache das man einem gewerbetreibenen vorschreibt mit wem er geschäfte macht ist schon verwerflich.

  1. Wenn ich mir das Bild zur Nationalversammlung anschaue,sehe ich da keinen „Hitlergruß“. Die Männekieken halten die Schwurhand hoch,es wäre also dann wohl eher der in der OMF-BäheRDeh verbotene „Kühnengruß“.Kreisch,die sind schon vor der Einführung des Grundgesetzes Feinde der FDGO gewesen.Das hätte ich von den Genossen der SPD nun gar nicht erwartet.Ab vor den Kadi und gemäß §130 StGB abgeurteilt und am besten zu 10.000 Jahren Gulag verurteilt.So eine Schweinerei😉

    Anbei mal die Definition des Nationalisten aus dem „Brockhaus“ von 1929:
    „Bezeichnung für Anhänger solcher Parteien,deren Bestrebungen ausschließlich auf die Interessen des eigenen Lands und Volks gerichtet sind, daher meist konservativ gesinnt.“

  2. Liebe Mia, ich habe auf diesen von dir angekündigten Beitrag gewartet. Wieder mal exzellent.🙂
    Natürlich sind die meisten „Rechtsextremen“, „Nazis“ oder wie auch immer Verunglimpften keine als solche Bezeichneten. Es geht hier um politisches Kalkül, sonst nichts.

  3. Mein Traum

    Müde bin ich geh zur Ruh,
    schließe meine Augen zu.
    ich schlafe ein; es kommt ein Traum,
    ich gleite hier durch Zeit und Raum.

    Ach was muss man oft von Bösen,
    Leuten hören oder lesen.
    Welche Wulff und Merkel heißen
    die das Volk dann nur bescheißen.

    Vor den Beiden gab es einen,
    gar gewichtig auf den Beinen,
    „unserem Volk geht zu es wohl“,
    das änd`re ich, sagte der Kohl!

    Die Währung wurde abgeschafft,
    die DDR wurd` hingerafft.
    Vereint ist Deutschland wer`s nicht weiß,
    doch fragt sich nur zu welchem Preis!

    Als Dank mussten wir schlucken dafür,
    den Euro, die EU durch diese blöde Hintertür.
    Verraten und verkauft, das wurden wir,
    es ist zum Heulen; im Lande hier.

    Lieb Vaterland magst ruhig sein,
    so wird gesagt Tag aus Tag ein.
    Es braust ein Ruf wie Donnerhall,
    bald gibt es einen großen Knall.

    Dank: der Krise, den kaputten Ländern,
    lässt es sich nicht mehr verändern
    Zerstört ist doch nun die EU,
    die DM kommt wieder, wir haben Ruh.

    Es kommt dann wie es kommen muss,
    der deutsche Michel hat Überdruss.
    Mit hartem Besen er nun dann,
    den Mist heraus fegt wo er nur kann.

    Es schreit vom Minarett der Muezzin,
    die Musels laufen alle nun dahin.
    Es gibt ein grausen und `nen Schreck,
    die ganze Moschee ist auf einmal weg.

    Statt dessen steht dort groß und prächtig,
    ein Dom der Kirche, stark und mächtig!
    Man sieht die Musels nun enteilen,
    im Feindeshaus sie nicht verweilen.

    Sie ziehen fort in die Heimatländer,
    mit großen Augen und Trauerrändern.
    Verlassen müssen sie Schlaraffenland,
    ist nix mehr mit gold`ner Hand.

    Von allen Kirchen hört`s man läuten,
    wer vermag das klingeln deuten.
    Es ist mein Wecker der die Nacht,
    verlöscht – Steh auf es ist halb acht!

    Es wäre ja zu schön gewesen,
    hätte man in Zeitung gelesen:
    EU kaputt die DM wieder
    Musels raus, Moscheen nieder!

    So bleibt alles nur ein Traum,
    doch wie man hört, man fasst es kaum,
    langsam sich der Michel regt,
    sich Besen kauft…

  4. Es gibt zwei arten von Nationalismus – die eine Art ist ANTI und gegen etwas im Außen und der Pronationalismus ist für etwas im Inneren.
    Wer hat etwas gegen ausländische Touristen?
    Wer hat etwas gegen ausländische Kultur, die Nationalismus zerstört?

    • Kann ich nicht beurteilen. Weiß gar nicht, worum es dabei geht. Hätte man wenigstens deutsch untertiteln können.

      @Schwester Mia, bitte um Aufklärung !😉

        • Wohnst du schon mit zuvielen Türken zusammen und kannst die Sprachen nicht mehr unterscheiden ?
          Ich hör in den Video nur Musik in türkischer Sprache.

          • Hast du Tomaten auf den Augen? Der Sänger singt türkisch, die witzige „Übersetzung“ ist aber deutsch. Willst du die echte Übersetzung haben, guckst du auf YouTube-Link, der im Video angegeben ist.

          • @ DNVP

            War Dein linker Fuß heute schneller?😉 Bist ganz schön patzig. Falls Du jemanden zum Reden brauchst, sag bescheid…

        • :mrgreen: Ein „ehemaliger Türke“ hat irgendwo geschrieben, dass er durch die visuelle Darstellung des Gesungenen nun kein türkisches Wort mehr versteht. Zwangs-Integration auf „höchstem“ Niveau ist das! Mal sehen, wie lange es dauert, bis es zensiert wird…😛

          • „Ehemaliger Türke“?😎 Ich wüsste nicht, warum das Video zensiert werden sollte. Im Kommentarbereich auf YouTube schreibt auch ein Türke, der es ganz witzig findet.🙂

          • Ahhh – DNVP hat Dich (mit seinem nicht so guten Tag, den er hat) angesteckt! Die Aussage zur „Zensur“ war natürlich genauso ernst gemeint, wie die zur „Zwangs-Integration“ – nämlich gar nicht!😈

  5. Nee, hat er nicht. Es gibt doch keinen Grund, dieses Video zu zensieren. Vielleicht sollte ich nächstes Mal einen Smiley direkt dahinter machen.🙂

  6. Jaja, die verkackten Linken, wie zu DDR-Zeiten, „Gesinnungs-TÜV“, „Zuverlässigkeit“—>>> siehe hierzu WaffG/SprengG, alles sehr seltsam geworden in der BRD.

    Mia, laß Dich nicht verrückt machen, ich weiß ja, dass Du da drüber stehst, ein Glück.-Wenn Du Zeit und Lust hast, kannst mir ja mal ’ne E-Post schicken, denn ich habe eine Idee…;-) !

    Liebe Grüße an Dich speziell und an alle anderen hier.

    Gruß x-ray🙂

    • Ich versuche mal, dran zu denken. Ansonsten kannst Du mir auch hier von der Idee schreiben und mindestens 3 Links anhängen – dann bleibt der Kommentar in der Warteschleife…😉 Liebe Grüße zurück von *Mia

  7. Sei gegrüßt edle Godin,
    bitte lasse Dich nicht provozieren von diesen Ehr und
    Vaterlandslosen Gesellen. Mia Du enstammst einer anderen
    Sphäre… viel Feind viel Ehr, dieses opportunistische Schreibergesindel ist es nicht wert, darauf einzugehen.
    Diese wertlosen Kreaturen pflegen Ihre Fahne stets nach dem Wind zu richten, sollte es diesem nun nun einmal endlich möglich sein sich zu drehen, werden auf Dich Hymnen voll des Lobes gesungen werden … dann kannst Du diesen bei deren Vergangenheitsbewältigung helfen und dabei wahre Größe zeigen…

    Sende Dir alles Liebe und Gute,
    Baldur!

    …mein Postfach hat so Sehnsucht.. zwinker..

  8. OT: Warum ist DeeEx eigentlich nicht bei LastFM und vermutlich auch nicht bei anderen Musikdiensten bei denen man zwecks Werbung einige Lieder hochladen kann?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s