Heuchelei! Die Geschichte lehrt uns, dass uns die Geschichte nichts lehrt

Glückwunsch an die Schauspieler hinter der Bühne! Ihr seid bis heute sehr überzeugend gewesen – aber ICH LÖSE MICH NUN VON DEM BÖSEN – Hab keine Lust mehr auf Eure Spielchen – ich steig aus. Ich kündige… Wozu soll ich ein RECHTEloser BunzelBÜRGER sein, der eine WohnHAFT auf besetztem Gebiet verbüßen muss, das von einer BRD-GmbH verwaltet wird? Damit Ihr mein Volk ins Unglück STEUERN könnt? Ohne mich!

Ich hab nichts verbrochen, muss für Euren Mist nicht BÜRGEN, weil ich nichts unterschrieben habe und will auch nicht länger meine Stimme ABGEBEN, sondern selber sprechen! Euren PERSONALausweis brauche ich nicht mehr, weil ich nicht länger Euer Kriegsgefangener bzw. Euer Zwangspersonal bin, das sich für Zwangsarbeit zu einem Niedriglohn den Allerwertesten aufreißt, nur damit Ihr auch weiterhin Euer NWOSüppchen kochen könnt!

DIE ARBEIT UNTER EURER DIKTATUR MACHT ALLES ANDERE ALS FREI!

Entweder Deutschland bekommt endlich seine Souveränität zurück, einen verdienten Friedensvertrag und eine vom Volk bestimmte Verfassung, die sich für seine RECHTE einsetzt, anstatt sie zu bekämpfen, oder ich erzähle allen, dass ich die Einleitung meines Artikels vollkommen ernst gemeint habe!

An meine Landsleute, Freunde, Hörer, Leser und Mitstreiter im Kampf um die Wahrheit:

Wer unsere Heimat als „Nazi-Deutschland“ verunglimpft, will unser Geld und den seelischen Zusammenbruch unseres Volkes, aber ganz sicher keine Versöhnung! – Warum bekommt der Herr mit Seitenscheitel eigentlich mehr mediale Aufmerksamkeit als andere, anständige Leute in hohen Positionen?!
…Achso – ich vergaß… Es gibt ja keine…

Ist Hitler eine Marke, durch die „ewig“ zusätzlicher Reichtum für die Gierigen und zeitgleich wachsende Schuld(en) für die Deutschen geschaffen wird?? Meinte Frau Dr. Merkel etwa genau Das mit ihrer „Staatsräson“, die sie „und bereits jeden anderen Kanzler vor ihr verpflichtete“, bedingungslos und „unverhandelbar für Israel einzustehen“? Zur Erinnerung:

http://www.bundeskanzlerin.de
Im Koalitionsvertrag der neuen Regierung heisst es nicht nur, dass sich die Regierung «zur besonderen Verantwortung Deutschlands gegenüber Israel» bekennt, sondern nun auch zu «Israel als jüdischem Staat» (Seite 113 des KoalitionsvertragesDie Nichtjuden werden in diesem zionistischen pseudo-jüdischen Staatsgebilde schonmal vorsorglich nicht erwähnt. Das Ziel steht schließlich fest: kein israelischer, sondern ein rein „jüdischer“ Staat soll es werden. Ist im Grunde >> der gleiche Quatsch wie mit den „Ariern“. << Bitte nachlesen!)

Nur ein aktuelles von vielen Beispielen:
Des rechtsextremen „Israelis“ Meir Kahanes These war, dass Araber aus dem Heiligen Land vertrieben werden müssten, um »Groß-Israel« zu errichten. In seiner berüchtigten Rede von Akko begrüßte er jüdische und arabische Zuhörer mit den Worten: »Guten Tag, Juden! Guten Tag, Hunde!« (Jüdische Allgemeine vom 20.01.2011) Und nun sollten wir überlegen, wie hier einige „im Kampf gegen den Terror“ argumentieren. Nicht wirklich harmloser, oder?

Und soetwas vertreten Merkel, Wulff und meine Ex-Partei? Na prima! Haben die von Menschlichkeit und Gerechtigkeit überhaupt schonmal was gehört? Der Wahnsinn nimmt kein Ende: Die Klagen der Vertriebenenorganisation der Deutschen hingegen „haben keinerlei Unterstützung meiner Bundesregierung. Sie werden sie auch nie bekommen“, meint Dr. Merkel. (Aufbauende Worte einer deutschen israelischen(?) Kanzlerin, nicht wahr? Sie sagte das vor polnischen Studentinnen und Studenten an der Universität Warschau. Wozu braucht sie eigentlich einen israelischen Pass? Mir wurde zugetragen, sie hätte einen…)

Das Wörterbuch zur Politik bietet übrigens drei verschiedene Definitionen der Staatsräson:

  • Als erstes wird Staatsräson als „Vorrang der Staatsinteressen vor allen anderen Interessen” interpretiert,
  • eine zweite Definition sieht Staatsräson als „Staatsnotwendigkeit, im Gegensatz zur individuellen Vernunft und Notwendigkeit”.
  • Eine dritte und letzte Unterscheidung erkennt in ihr einen „Grundsatz, dem zufolge oberster Maßstab staatlichen Handelns die Wahrung und Vermehrung des Nutzens des Staates ist, auch unter Inkaufnahme der Verletzung von Moral und Rechtsvorschriften”.

Aaaha! Vielen Dank für die Aufklärung! Da wir aber immernoch wohnhaft auf besetztem Gebiet sind und Deutschland kein souveräner Staat ist, will ich an dieser Stelle gar nicht wissen, wessen „Staatsinteressen“ hier vorrangig, „auch unter Inkaufnahme der Verletzung von Moral und Rechtsvorschriften“, vertreten werden!!!😯

Mal ehrlich, Freunde… Ich hab es langsam satt – wieder und wieder schlägt man mit der NaZi-Keule auf mein Volk ein, obwohl es nichts verbrochen hat! Es gibt keine Kollektivschuld und trotzdem versuchen die NAtionalen ZIonisten Israels (und andere Macht- und Geldgeier / Banker, Lobbyisten und korrupte Politiker) einen unnötigen, menschenverachtenden Schuldkult aufrecht zu erhalten. Und unsere Volkszertreter? Die mischen fleißig mit! Nicht nur Merkel…

Auch Wulff, der sich Präsident des Landes nennt, bedankt* sich für einen angeblichen Versöhnungswillen der „Überlebenden“ und der ehemalige Botschafter Israels in Deutschland, Avi Primor, unterstrich „die guten Absichten“ mit dem Vorwurf, Nazi-Deutschland habe hauptsächlich aus ideologischen Gründen einen Krieg entfesselt und sei für den Tod von 49 Millionen Menschen verantwortlich.

„NaZi“-Deutschland… Wenn ich das schon hören oder lesen muss?!… Jetzt sind es nicht mehr 6 Millionen Opfer, jetzt wurden die Zahlen noch höher geschraubt, um die Verachtung gegenüber den Deutschen zu verstärken! Das Wort „deutsch“ ist schon so diskreditiert worden, man könnte es beinahe als Synonym für den Holograus verwenden. Nun ja – die Antideutschen tun das ja bereits…😦

Aber: Ist nicht jedes Opfer eines zuviel? Muss man denn alles noch schlimmer machen, als es ohnehin schon ist? Ich will hier nichts relativieren – dulde allerdings auch keine Volksverhetzung, wie sie mal wieder im großen Stil stattfindet!

* = Für das polnische Auschwitz-Birkenau, dem ehemals größten Konzentrationslager der Nationalsozialisten, sollen insgesamt 120 Millionen Euro bereitgestellt werden. 60 Millionen teilen sich Bund und Länder je zur Hälfte. Für den Rest wollen andere Staaten wie Österreich aufkommen, heißt es bei der dpa. Mit den Geldern wolle man die Erinnerungsstätte erhalten. Je weniger Zeitzeugen noch persönlich berichten könnten, um so wichtiger seien schriftliche, fotografische und filmische Zeugnisse und der Erhalt solcher Stätten, so Wulff.

Na sicher – wenn es Tote gegeben hat, sind die auch zu betrauern! Aber ein Jude ist doch nicht mehr wert, als ein Moslem, ein Christ, ein Heide oder irgendein anderer Mensch! Warum wird nicht ALLEN Opfern gleichermaßen die Ehre erwiesen, um sie endlich in Frieden ruhen zu lassen?! Warum bekommen die Deutschen keine Gedenkstätte und Milliardenbeträge zur Erhaltung der Erinnerung an das Unrecht, das auch ihnen angetan wurde? Warum werden wir vergessen? (Ach stimmt ja – wir müssen SPAREN! Für wen denn eigentlich?!) Warum kommt man immer mit einem „einzigartigen“ Verbrechen? Ist etwa nicht jedes Verbrechen ein Verbrechen; jede Qual eine Qual und somit jeder Mord und jede Straftat zu verurteilen? Weshalb wird mein Volk und mein Land seit Jahren verleumdet, irgendwelche Verbrechen begangen zu haben?! Ein Täter begeht Taten – sonst niemand! Kein Land und kein Volk hat das verdient, was man Deutschland und den Deutschen seit der „Befreiung“ antut! Ein „ewiges“ Kriechen vor Auschwitz macht uns Deutsche sicherlich nicht zu besseren Menschen. WIR SIND GUT GENUG, UM VON UNS SELBST WIEDER MEHR RESPEKT VERLANGEN ZU KÖNNEN!

Jürgen Elsässer hat es ganz treffend in einem seiner Artikel formuliert:

„Ewig einstehen für Auschwitz“ heisst übrigens meist: Bedingungslose Unterstützung für Israel. Wer sich weigert, muss sich sagen lassen: Was, Ihr wollt uns keine atomwaffenfähigen U-Boote mehr liefern? Habt Ihr die Lehren aus Auschwitz nicht gezogen?

Vernunft und Verstand in diesem Land werden nicht durch die “alten“ Religionen bedroht, die uns im Mittelalter am Denken hinderten, sondern durch diese neue Zivilreligion. Sie errichtet Tabus und Dogmen. Früher hieß es: Die Sonne dreht sich um die Erde. Heute dagegen: Die ganze Welt dreht sich um Israel. Wo bleiben Giordano Bruno und Galileo Galilei, die dagegen trotzen?

Fein; bei einer Gedenkstunde im Bundestag wurde diesmal auch ‚besonders‘ an die Verfolgung von Sinti und Roma erinnert. Der Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) erklärte vor dem Parlament in Berlin: „Wir Nachgeborenen haben versprochen und bekräftigen, dass wir die Schrecken der Geschichte nicht vergessen werden.“ Er fügte hinzu: „Die Opfer verpflichten uns, alle Formen von Diskriminierung und Intoleranz zu ächten und jeder Art des Hasses und der Ausgrenzung entschieden entgegenzutreten.“

Hallo?!? Ist der letzte Satz nicht geradezu verhöhnend für alle Opfer, die nicht durch das NS-Regime ums Leben kamen?!? Was ist mit all denen, die vor und nach diesen offensichtlich stigmatisierten 12 Jahren deutscher Geschichte gejagd, vergewaltigt, gequält, gefoltert und bestialisch ermordet wurden?!? Haben diese Opfer nicht das Recht, dass man ihrer gedenkt? Warum darf ich solche Intoleranz und Diskriminierung oder jede andere Form des Hasses und der Ausgrenzung, wie sie unsere Volkszertreter immer wieder zum Besten geben, nicht anklagen, ohne plötzlich selbst auf der Anklagebank zu sitzen oder am Pranger zu stehen?!

Hatten wir das nicht alles schon?

  • XXX raus aus Deutschland! XXX verrecke!
  • Kauft nicht bei XXX! Boykottiert XXX!
  • Y hatte Kontakt zu XXX – also ist der und seine Familie jetzt auch dran!

…Wir werden auch nicht jünger und sollten uns langsam mal wie Erwachsene benehmen und offen über Dinge sprechen, die uns seit Jahren auf dem Herzen liegen! Bin mir sicher, dass wir damit etliche Missverständnisse und Streitfaktoren beseitigen würden. Vermutlich ist aber genau das der Grund, weshalb man uns schon so viele Jahre gegeneinander aufhetzt. Gewisse Leute wollen einfach nicht, dass wir uns versöhnen. Also langsam fällt es auf!

Ich hoffe, ich drücke mich hier richtig aus – Was die Menschen endlich lernen sollten:

وينبغي أن تستفيد من شك ‚تنطبق على الجميع. أيضا بالنسبة لنا الألمانية! إذا كان اليهود الأرثوذكس في العالم هي في الشارع ويقولون، فإن اليهودية لا علاقة لها مع الصهيونية — ثم يجب على المرء ان يقلق أيضا، ما يعني. أنا شخصيا ضد أي شيء، واليهود المسلمين والوثنيين والمسيحيين، الخ. ومع ذلك، لدي مشكلة مع أولئك الذين يسيئون استعمال المعتقدات „المقدسة“ من أشخاص آخرين لتحقيق أهدافهم الأنانية. لدي مشكلة مع أولئك الذين هم في شيء أن يموت المتدينين والمعتقد الأجنبية لتلبية قوتهم والجشع. لدي مشكلة مع أولئك الذين لديهم مشكلة معي، على الرغم من أنني ما زلت لا يزال على الارجح أكثر تسامحا من المهاجمين بلدي. ماذا عساي ان اقول؟ افتقد — بقدر ما — الكلمات. أريد أن أوضح هنا مرة أخرى : أي تضحية قد يكون من المفيد أكثر أو أقل من الآخر. يجب تسمية كل جريمة، وإدانة أي مجرم — مهما الجنسية أو العقيدة / الدين والجيش وغيرها واستمع أيضا إلى! يجب ان يكون اللوم على الجاني خاصة وتثبت تماما : الشرط الوحيد. وليس هناك خطيئة أصلية لا وجود له! وشهدت مقتل نهاية الحرب وبقية وأخيرا في سلام. آمين

„ליהנות מהספק“ צריך להחיל על כולם. גם לנו גרמנית! אם היהודים האורתודוקסים בעולם הם ברחוב ואומרים, היהדות היה שום קשר עם הציונות – אז צריך גם לדאוג, למה הם מתכוונים. אני אישית אין לי דבר נגד יהודים, מוסלמים, נוצרים, עובדי אלילים, וכו ‚. עם זאת, יש לי בעיה עם מי לרעה את האמונות „המקודש“ של אנשים אחרים למען מטרות אנוכיות שלהם. יש לי בעיה עם אלה על דבר למות הדת והאמונה זרים כדי לספק את הכוח שלהם ואת תאוות הבצע. יש לי בעיה עם אלה שיש להם בעיה איתי, כי אני עדיין כנראה עדיין סובלנית יותר התוקפים שלי. מה אני יכול להגיד? אני מתגעגע – לעיתים קרובות ככל – המילים. אני רוצה להבהיר כאן שוב: להקריב לא יכול להיות שווה יותר או פחות מאשר אחר. כל פשע צריך להיות בשם ולגנות כל עבריין – לא משנה מה, אמונה לאום / דת, צבא, וכו ‚הוא גם הקשיב! האשמה חייבת להיות מוקצה העבריין המסוים מלא להפגין: הדרישה היחידה. אין החטא הקדמון אינו קיים! המתים ראו את סוף המלחמה, כדי סוף סוף לנוח בשלום. אמן

„Dra av tvil“ skal gjelde for alle. Også for oss tysk! Hvis ortodokse jøder over hele verden er på gaten og sier, ville jødedom har ingenting å gjøre med sionismen – da må man også tenke, hva de betyr. Jeg personlig har ingenting imot jøder, muslimer, kristne, hedninger, etc.. Men, jeg har et problem med de som misbruker den „hellige“ tro på andre mennesker for sine egoistiske mål. Jeg har et problem med de som er for noe for å dø religiøse og tror utenlandske å tilfredsstille sin makt og grådighet. Jeg har et problem med de som har et problem med meg, men jeg er fortsatt nok fortsatt mer tolerante enn min angripere. Hva kan jeg si? Jeg savner – så ofte – ordene. Jeg ønsker å gjøre det klart her igjen: Intet offer kan være verdt mer eller mindre enn en annen. Hver forbrytelse skal være navngitt og til å fordømme eventuelle gjerningsmannen – uansett nasjonalitet, tro / religion, hær, etc. Han har også lyttet til! Skylden må tildeles den aktuelle gjerningsmannen og fullt demonstrere: det eneste kravet. Det er ingen arvesynd finnes ikke! De døde har sett slutten av krigen og å endelig hvile i fred. Amen

„eduksi“ pitäisi päteä kaikkiin. Myös meille saksaksi! Jos Ortodoksijuutalaiset maailmassa ovat kadulla ja sanoa, juutalaisuus olisi mitään tekemistä sionismi – sitten täytyy myös huolehtia, mitä ne tarkoittavat. Olen henkilökohtaisesti mitään sitä vastaan juutalaisia, muslimeja, kristittyjä, pakanoita, jne.. Minulla on kuitenkin ongelma niille, jotka väärin „pyhä“ uskomukset muita ihmisiä heidän itsekkäät tavoitteet. Minulla on ongelma niiden kanssa, jotka ovat mitään kuolla uskonnon ja vakaumuksen vieraan tyydyttämiseksi valta ja ahneus. Minulla on ongelma niiden kanssa, jotka ovat ongelma minulle, mutta olen silti luultavasti vielä enemmän suvaitsevaisia kuin minun hyökkääjiä. Mitä voin sanoa? Kaipaan – niin usein kuin – sanoja. Haluan tehdä selväksi, täällä taas: o uhraus voi olla sen arvoista enemmän tai vähemmän kuin toinen. Jokainen rikos tulisi nimetä ja tuomita kaikki rikoksentekijän – ei väliä mitä kansallisuuteen, uskon / uskonnon, armeija, jne. Hän on myös kuunnellut! syyttää, on osoitettava erityistä rikoksentekijä ja osoittamaan täysin: ainoa vaatimus. Ei ole perisynti ei ole! kuolleet ovat nähneet sodan loppuun ja vihdoin levätä rauhassa. Aamen

»gavn for tvivl « bør gælde for alle. Også for os tysk! Hvis ortodokse jøder verden over er på gaden og sige, ville jødedom har intet at gøre med zionismen – så må man også bekymre sig, hvad de betyder. Jeg har personligt intet imod jøder, muslimer, kristne, hedninger, osv.. Men jeg har et problem med dem, der misbruger „hellige“ overbevisninger af andre mennesker for deres egoistiske mål. Jeg har et problem med dem, der er på noget at dø religiøse og tro udenlandske at tilfredsstille deres magt og grådighed. Jeg har et problem med dem, der har et problem med mig, selvom jeg er stadig nok stadig mere tolerant end min angribere. Hvad kan jeg sige? Jeg savner – så ofte – det ord. Jeg vil gerne gøre det klart her igen: Ingen offer kan være mere værd eller mindre end en anden. Hver kriminalitet bør navngives og at fordømme enhver gerningsmanden – uanset hvilken nationalitet, tro / religion, hær osv. Han lyttede også til! Skylden skal tildeles til de særlige gerningsmanden og fuldt påvise: det eneste krav. Der er ingen arvesynden ikke eksisterer! De døde har set enden af krigen og til endelig hvile i fred. Amen

„hellre fria än fälla“ bör gälla för alla. Även för oss tyska! Om ortodoxa judar i hela världen är på gatan och säga, skulle judendomen har ingenting att göra med sionismen – då måste man också oroa sig, vad de betyder. Jag har personligen ingenting emot judar, muslimer, kristna, hedningar, osv. Men jag har ett problem med dem som missbrukar den „heliga“ föreställningar av andra människor för sina själviska mål. Jag har ett problem med dem som vid något för att dö religionsutövare och tro främmande för att tillfredsställa sin makt och girighet. Jag har ett problem med dem som har problem med mig, men jag är fortfarande förmodligen fortfarande mer toleranta än min angripare. Vad kan jag säga? Jag saknar – så ofta – orden. Jag vill göra klart här igen: Ingen uppoffring kan vara värt mer eller mindre än någon annan. Varje brottslighet bör namnges och att fördöma all gärningsmannen – oavsett vilken nationalitet, tro / religion, armé etc. Han lyssnade på! Skulden måste tilldelas särskilda gärningsmannen och fullt visa: det enda kravet. Det finns ingen arvsynd finns inte! De döda har sett slutet på kriget och att äntligen vila i frid. Amen

„Lợi ích của các nghi ngờ“ được áp dụng cho tất cả mọi người. Ngoài ra cho chúng ta Đức! Nếu người Do Thái Chính thống giáo trên toàn thế giới đang trên đường phố và nói, Do Thái giáo sẽ không có gì để làm với Chủ nghĩa phục quốc – sau đó người ta cũng phải lo lắng, những gì họ có ý nghĩa. Cá nhân tôi không có gì chống lại người Do Thái, Hồi giáo, các Kitô hữu, người ngoại đạo, vv. Tuy nhiên, tôi có một vấn đề với những kẻ lạm dụng „thiêng liêng“ niềm tin của người khác cho mục tiêu ích kỷ của họ. Tôi có một vấn đề với những người đang ở không có gì để chết giáo dân, tín ngưỡng của nước ngoài để đáp ứng quyền lực và lòng tham của họ. Tôi có một vấn đề với những người có vấn đề với tôi, mặc dù tôi vẫn có thể vẫn còn chịu nhiều hơn những kẻ tấn công tôi. Những gì tôi có thể nói không? Tôi nhớ – thường xuyên như – các từ. Tôi muốn nói rõ ở đây một lần nữa: Không có sự hy sinh có thể có giá trị nhiều hơn hoặc ít hơn nữa. Mỗi tội phạm nên được đặt tên và lên án bất kỳ người phạm tội – không có vấn đề gì tộc, tín ngưỡng, tôn giáo, quân đội, vv Ông cũng nghe! Đổ lỗi phải được giao cho người vi phạm cụ thể và đầy đủ chứng minh: các yêu cầu duy nhất. Không có tội nguyên không tồn tại! Người chết đã thấy chiến tranh kết thúc và để cuối cùng còn lại trong hòa bình. Amen

„Презумпция невиновности“ должно распространяться на всех. Также для нас немецком языке! Если ортодоксальных евреев во всем мире находятся на улице и говорят, иудаизм не будет иметь ничего общего с сионизмом – то нужно также беспокоиться, что они означают. Я лично ничего не имею против евреев, мусульмане, христиане, язычники, и т.д.. Однако, у меня есть проблемы с теми, кто злоупотребляет „священной“ убеждения других людей в своих корыстных целей. У меня есть проблема с теми, кто ни перед чем, чтобы умереть вере и вере иностранных чтобы удовлетворить свою власть и жадность. У меня есть проблема с теми, кто есть проблемы со мной, хотя я все еще, вероятно, еще более терпимо, чем мои нападающие. Что я могу сказать? Я скучаю – так часто, как – словами. Я хочу четко и здесь: не жертва может стоить больше или меньше другого. Каждое преступление должно быть именем и осудить любые преступник – не важно, какой национальности, веры / религии, армии и т. д. Кроме того, он слушал! вину должен быть назначен частности правонарушителя и в полной мере продемонстрировать: единственное требование. Существует не первородный грех не существует! мертвые видели конец войны и, наконец, с миром. Аминь

‚의심의 혜택’은 모든 사람에게 적용해야합니다. 또한 독일어 우리를 위해! 그 하나는 또한 그들의 뜻을 걱정해야 – 정교회 유대인들이 전세계 거리에있다면 인사하고, 유대교는 시온주의와 상관없는 것입니다. 난 개인적으로 유대인, 이슬람교, 기독교, 이교도 등에 대해 아무것도 없어. 그러나, 나는 누구 오용 자신의이기적인 목표를 위해 다른 사람의 „성스러운“신념에 그 문제가있다. 나는 그들의 권력과 탐욕을 충족시키기 누가 종교인과 믿음을 외국 죽고 아무것도에있는 사람과 문제가 있습니다. 아마 아직도 여전히 더 내 공격자보다 관대는 아니지만, 난, 누가 나와 함께 문제가있는 사람과 문제가 있습니다. 내가 무슨 말을해야하지? 난 미스로 – 자주 – 단어. 아니 희생이 더 가치 또는 다른보다 적은 수 있습니다 : 내가 다시 여기에 확실하게 말씀드립니다. 모든 범죄는 이름을 지정해야 할 범법자를 비난 – 무슨 국적, 신앙 / 종교, 군대 등 또한 그는 말을 상관없이! 비난은 특정 위반자에 할당되어야합니다 충분히 설명 : 유일한 요구 사항을. 존재하지 않는 창의성 죄가 없어! 죽은 사람은 전쟁의 끝을 보았 마침내 편히 쉬십니다. 아멘

«Օգտվել է կասկածի ‚պետք է դիմեն բոլորին:. Նաեւ մեզ համար գերմաներենից! Եթե ուղղափառ աշխարհի հրեաների հանդեպ են փողոցում, եւ ասում են, հուդաիզմ ունենա ոչինչ անել Սիոնիստ – ապա մեկը նաեւ պետք է մտահոգի, ինչ են նրանք նշանակում. Անձամբ ես ոչինչ չունեմ դեմ հրեաների, մահմեդականներ, քրիստոնյաների, pagans, եւ այլն. Բայց ես խնդիր ունենք նրանց հետ, ովքեր սխալ են «սուրբ» հավատալիքների այլ մարդկանց համար իրենց եսասիրական նպատակների. Ես խնդիր ունենք նրանց հետ, ովքեր գտնվում են ոչինչ մահանալու religionists ու հավատը, օտարերկրյա որպեսզի բավարարենք նրանց իշխանությունն ու ագահությունը. Ես խնդիր ունենք նրանց հետ, ովքեր խնդիր ունեն ինձ հետ, թեեւ ես եմ դեռ հավանաբար դեռ ավելի հանդուրժող, քան իմ հարձակվողները. Ինչ կարող եմ ասել? I miss – այնքան հաճախ, որքան – ի խոսքերը. Ես ցանկանում եմ կատարել հստակ այստեղ կրկին: Ոչ մի զոհաբերություն կարող արժե ավելի կամ պակաս, քան մյուսը. Յուրաքանչյուր հանցագործության պետք է անվանել եւ դատապարտել ցանկացած անարգող – անկախ նրանից, թե ինչ ազգության, հավատքի / կրոնը, բանակը եւ այլն: Նա նաեւ լսել է! Այդ մեղադրանքները պետք է հանձնարարված է, մասնավորապես անարգող եւ լիովին ցույց `միակ պահանջը. Չկա ինքնատիպ մեղք ը գոյություն չունի! Մահացածներին տեսել ավարտին պատերազմի եւ վերջապես հանգիստ խաղաղությունը. Ամեն

的利益的疑問,應適用於每一個人。也為我們德語!如果全世界正統猶太教徒在街上,說,猶太教會無關,與猶太复國主義- 那麼還必須擔心,他們的意思。我個人沒有什麼對猶太人,穆斯林,基督徒,異教徒,等等。不過,我有一個問題,那些誰濫用“神聖”的信念為他們的其他人自私的目標。我有一個問題,那些誰對什麼都不會死宗教家和信仰外,以滿足他們的權力和貪婪。我有一個問題,那些誰與我有一個問題,但我仍然可能比我更寬容的攻擊。我能說什麼?我想念-經常為 -的話。我想在這裡再次明確:沒有犧牲的價值可能大於或小於另一個。每項罪行應被命名,並譴責任何違者 -無論是什麼國籍,信仰/宗教,軍隊,等他還聽取了!怪必須分配給特定的罪犯,充分展示:唯一的要求。沒有原罪不存在!死者才能看到戰爭的結束,並最終安息。阿門

„voordeel van die twyfel“moet geld vir almal. Ook vir ons Duits! As Ortodokse Jode wêreldwyd is op die straat en sê, sou Judaïsme het niks te doen met Sionisme – dan moet ook bekommerd wees nie, wat dit beteken. Ek persoonlik het niks teen die Jode, Moslems, Christene, heidene, ens. Ek het egter ’n probleem met mense wat misbruik die „heilige“ oortuigings van ander mense vir hul selfsugtige doelwitte te bereik. Ek het ’n probleem met diegene wat op niks godsdienstiges en geloof vreemde te sterf hul mag en gierigheid te bevredig. Ek het ’n probleem met diegene wat’n probleem het met my, maar ek is nog steeds waarskynlik nog steeds meer verdraagsaam as my aanvallers. Wat kan ek sê? Ek mis – so dikwels as – die woorde. Ek wil duidelik maak hier weer: Nee offer moeite werd mag wees min of meer as die ander. Elke misdaad moet genoem word en enige oortreder te veroordeel – maak nie saak watter nasionaliteit, geloof / godsdiens, weermag, ens Hy het ook geluister na! Die skuld moet toegeskryf word aan die besondere oortreder en ten volle te demonstreer: die enigste vereiste. Daar is geen oorspronklike sonde bestaan nie! Die dood het gesien hoe die einde van die oorlog en om uiteindelik rus in vrede. Amen

‚疑いのメリットは全員に適用する必要があります。また、ドイツの私たちのために!その1つはまた、彼らが何を意味するか、心配する必要があります-正統派ユダヤ人は、世界道路上にある場合と言って、ユダヤ教はシオニズムとは何の関係を持っているでしょう。私は個人的にはユダヤ人、イスラム教徒、キリスト教徒、異教徒などに対して何を持っています。しかし、私は誰誤用の利己的な目標のため他の人の“神聖な“信仰者に問題がある。私は、自分たちの力と欲望を満たすために人宗教と信念を外国人死ぬことは何もでているものと問題を抱えている。私はおそらくまださらに自分の攻撃者より寛容だが、私は、誰が私と一緒に問題を抱えている人に問題がある。私が何を言うことができますか?私は欠場-できるだけ頻繁に-言葉。いいえ犠牲もっと価値があるか、別のより少なくなることがあります:私は再度ここに明確にしてほしい。すべての犯罪は、名前を付ける必要がありますすべての犯罪者を非難するために- どのような国籍、信仰/宗教、軍隊など彼はまた、耳を傾けに関係なく!責任は、特定の犯罪者に割り当てる必要があります完全に実証:唯一の要件です。存在しないオリジナルの罪はありません!死者は、戦争の終わりを見たことがある最終的に平和で休むように。アーメン

‚संदेह का लाभ हर किसी पर लागू करना चाहिए. हमारे लिए भी जर्मन! तब भी चिंता है, वे क्या मतलब होगा – अगर दुनिया भर में रूढ़िवादी यहूदियों सड़क पर हैं और कहते हैं, यहूदी इजरायलवाद के साथ कुछ नहीं करना होता. मैं व्यक्तिगत रूप से यहूदी, मुस्लिम, ईसाई, pagans, आदि के खिलाफ कुछ भी नहीं है. लेकिन, मैं जो अपने स्वार्थी उद्देश्यों के लिए ‚पवित्र‘ अन्य लोगों के विश्वासों के दुरुपयोग उन लोगों के साथ एक समस्या है. मैं जो कुछ भी नहीं पर रहे हैं और विदेशी religionists विश्वास मर के साथ एक समस्या है करने के लिए अपनी सत्ता और लालच को संतुष्ट. मैं जो मेरे साथ एक समस्या है के साथ एक समस्या है, हालांकि मैं अभी भी शायद अब भी हूँ और मेरे हमलावरों से सहिष्णु. मैं क्या कह सकता हूँ? के रूप में अक्सर के रूप में – – मुझे याद आती है शब्द. कोई बलिदान अधिक मूल्य या किसी अन्य से कम हो सकता है: मैं यहाँ स्पष्ट फिर से बनाना चाहते हैं. हर अपराध और नाम होना चाहिए के लिए किसी भी अपराधी की निंदा – कोई बात नहीं राष्ट्रीयता विश्वास, / धर्म, सेना, आदि क्या वह भी बात सुनी! दोष विशेष अपराधी को सौंपा जाना चाहिए और पूरी तरह से प्रदर्शित: केवल आवश्यकता. वहाँ कोई मूल मौजूद नहीं है पाप है! मृत युद्ध के अंत को देखा है और अंत में शांति में आराम करो. तथास्तु

‚ผลประโยชน์ในการสงสัย’น่าจะใช้ได้กับทุกคน นอกจากนี้เราเยอรมัน หาก Orthodox ชาวยิวทั่วโลกอยู่บนถนนและพูดว่าศาสนายิวจะมีอะไรกับ Zionism — แล้วหนึ่งจะต้องกังวลในสิ่งที่พวกเขาหมายถึง ผมเองไม่มีอะไรกับชาวยิว, มุสลิม, คริสต์ pagans และอื่น ๆ แต่ผมมีปัญหากับบรรดาผู้ที่ความเชื่อในทางที่ผิด“ศักดิ์สิทธิ์“ของคนอื่น ๆ สำหรับเป้าหมายการเห็นแก่ตัวของพวกเขา ฉันมีปัญหากับคนที่อยู่ที่ไม่มีอะไรที่จะตาย religionists และความเชื่อต่างประเทศเพื่อตอบสนองความโลภและอำนาจของพวกเขา ฉันมีปัญหากับคนที่มีปัญหากับฉันถึงแม้ว่าฉันยังคงอาจยังคงเพิ่มเติมทนกว่าโจมตีของฉัน ผมจะพูดอะไร? ฉันคิดถึง — บ่อยเท่า — คำ ฉันต้องการเพื่อให้ชัดเจนอีกครั้งที่นี่ : เสียสละไม่อาจคุ้มค่ามากกว่าหรือน้อยกว่าอีก อาชญากรรมทุกคนควรได้รับการตั้งชื่อและการประณามผู้กระทำผิดใด ๆ — ความเชื่อเรื่องสิ่งที่สัญชาติศาสนา /, กองทัพ, ฯลฯ นอกจากนี้เขายังไม่ฟัง! ตำหนิต้องได้รับการกำหนดให้ผู้กระทำผิดอย่างเต็มที่โดยเฉพาะอย่างยิ่งและแสดงให้เห็นถึง : ความต้องการเท่านั้น ไม่มีบาปเดิมไม่มีอยู่จริงๆ ตายได้เห็นจุดสิ้นสุดของสงครามและในที่สุดส่วนที่เหลือในสันติภาพ ขอให้เป็นเช่นนั้น

Ba chóir ‚Sochar an amhrais‘ i bhfeidhm do gach duine. Chomh maith leis sin le linn na Gearmáine! Má tá Orthodox Giúdaigh ar fud an domhain ar an tsráid agus a rá, go mbeadh an Giúdachas bhfuil aon bhaint acu leis Zionism – ansin ní mór ceann a bheith buartha freisin, cad is brí leo. Tá mé rud ar bith go pearsanta in aghaidh na Giúdaigh, Muslims, Críostaithe, pagans, etc. Mar sin féin, tá mé fadhb leo siúd a mhí-úsáid an „naofa“ tuairimí na ndaoine eile a gcuid spriocanna a selfish. Tá mé fadhb leo siúd a bhfuil ar aon rud le bás religionists agus mar a chreidim coigríche a shásamh a chumhacht agus saint. Tá mé fadhb leo siúd a bhfuil fadhb le liom, cé gur dócha go bhfuil mé fós i gcónaí níos mó ná mo attackers fulangach. Cad is féidir liom a rá? Is fada liom uaim – chomh minic agus is – na focail. Ba mhaith liom a dhéanamh soiléir anseo arís: Ní fhéadfar aon íobairt gur fiú níos mó nó níos lú ná an ceann eile. Ba chóir gach coir a ainmniú agus a condemn aon chiontóra – is cuma cén náisiúntacht atá acu, creideamh / reiligiún, arm, etc éist sé freisin! Ní mór an milleán a shannadh ar leith agus go hiomlán ar an gciontóir a léiriú: an ceanglas amháin. Níl aon bunaidh sin nach bhfuil ann! An marbh feicthe ag deireadh an chogaidh agus a chuid eile ar deireadh thiar i síocháin. Amen

Dylai ‚Budd o’r amheuaeth‘ yn berthnasol i bawb. Hefyd yn yr Almaen i ni! Os Iddewon Uniongred ledled y byd ar y stryd ac yn dweud, byddai Iddewiaeth ddim i’w wneud â Seioniaeth – yna mae’n rhaid i un hefyd yn poeni, yr hyn y maent yn ei olygu. Yn bersonol, Nid oes gennyf ddim yn erbyn Iddewon, Mwslemiaid, Cristnogion, baganiaid, ac ati. Fodd bynnag, mae gennyf broblem gyda rhai sy’n camddefnyddio y „sanctaidd“ chredoau pobl eraill am eu nodau hunanol. Mae gen i broblem gyda’r rhai sydd ar ddim i farw grefyddwyr a chred tramor i fodloni eu grym a trachwant. Mae gen i broblem gyda’r rhai sydd â phroblem gyda mi, er fy mod i’n dal yn ôl pob tebyg yn fwy goddefgar yn dal i na fy ymosodwyr. Beth y gallaf ei ddweud? Dwi yn methu – mor aml ag – y geiriau. Wyf am ei gwneud yn glir yma eto: Ni chaniateir i unrhyw aberth fod yn werth mwy neu lai nag un arall. Dylai pob trosedd eu henwi ac i gondemnio unrhyw droseddwr – waeth beth cenedligrwydd, cred / crefydd, y fyddin, etc Mae hefyd yn gwrando! Mae’n rhaid i’r bai yn cael ei neilltuo i’r troseddwr penodol ac yn llawn yn dangos: y gofyniad yn unig. Nid oes pechod gwreiddiol yn bodoli! Mae’r marw wedi gweld diwedd y rhyfel ac i orffwys yn olaf mewn heddwch. Amen

‚In dubio pro reo‘ sollte für jeden gelten. Auch für uns Deutsche! Wenn orthodoxe Juden weltweit auf die Straße gehen und behaupten, Judaismus hätte nichts mit Zionismus zu tun – dann darf man sich auch Gedanken machen, was sie damit meinen. Ich persönlich habe nichts gegen Juden, Moslems, Christen, Heiden usw.. Allerdings habe ich ein Problem mit denen, die den „heiligen“ Glauben anderer Leute für ihre egoistischen Ziele missbrauchen. Ich habe ein Problem mit denen, die über Leichen gehen, Glaubensbrüder und Glaubensfremde sterben lassen, um ihre Macht- und Geldgier zu befriedigen. Ich habe ein Problem mit denen, die ein Problem mit mir haben; auch wenn ich vermutlich trotzdem immernoch toleranter bin, als meine Angreifer. Was soll ich sagen? Mir fehlen – wie sooft – die Worte. Ich will an dieser Stelle nochmals klarmachen: Kein Opfer darf mehr oder weniger wert sein, als ein anderes. Jedes Verbrechen ist zu benennen und jeder Täter zu verurteilen – ganz gleich, welcher Nationalität, Weltanschauung / Religion, Armee usw. er auch angehört! Einzige Voraussetzung: Die Schuld muss dem jeweiligen Täter zuzuordnen und einwandfrei nachzuweisen sein. Eine Erbschuld gibt es nicht! Die Toten haben das Ende des Krieges gesehen und sollen endlich in Frieden ruhen. Amen

114 thoughts on “Heuchelei! Die Geschichte lehrt uns, dass uns die Geschichte nichts lehrt

  1. Liebe Mia,

    Du hast Dich ja wieder einmal mächtig ins Zeug gelegt – alle Achtung!

    Das zeigt mir, daß ich mich in der Beurteilung Deiner Person anhand des (meines ersten) Videos von Dir nicht getäuscht habe😉

    Passend zu diesem Artikel wäre vielleicht dieser Artikel auf meiner Webseite, der sich – Zufall oder nicht – auf einen Deiner Artikel bezieht:

    http://kulissenriss.eu/2010/07/18/verjagen-wir-endlich-den-rest-der-nazizeit/

    Zufall oder nicht – Vielleicht liegt es auch daran, daß wir ähnlich denken?!

    Lieben Gruß aus Hannover,

    Heinz

  2. Wowww…..!

    „Mir fehlen – wie sooft – die Worte.“

    Da hast Du aber scherzhaft untertrieben.Sehr guter Artikel-und auch noch mehrsprachig!
    MIR fehlen die Worte!!!
    Das sollte als Rede auf You… gestellt werden und vorallem in allen Sprachen.
    Wie machst Du das nur?

    Grüße aus’m Spreewald

  3. aus meiner Seele gesprochen!

    Auch mein Großvater war Wehrmachtssoldat und hat mit all seiner Kraft versucht sein Land und seine Familie zu verteidigen. Er hat nicht aus reiner Mordlust getötet (wie der deutsche Soldat gerne dargestellt wird). Er wurde mit 16 Jahren zur Front geschickt, mit 18 verwundet und verbrachte viele Monate in russischer Gefangenschaft. Er konnte das alles bis zu seinem Tot nicht verarbeiten und konnte nie darüber reden, was in der Gefangenschaft alles passiert ist.

    Auch diesen Soldaten muss die Ehre erwiesen werden!

    Jeder Soldat und jeder, der den Krieg überlebt hat, hat die Ehre verdient.

    Die Alliierten haben vorsätzlich deutsche Zivielbevölkerung getötet, als sie Hamburg, Dresden und viele andere Städte mit Unschuldigen angegriffen haben. Daran soll niemand denken😦

  4. ..Mia, ich wusste gar nicht was für ein Sprachgenie sich hinter Dir verbirgt…grins.

    wieder ein Artikel der runter geht wie Öl ! Danke dafür.

    nationale patriotische Grüße aus Dresden

    Übrigens am gestrigen Trauermarsch der JLO haben mehr als 2000 Männer und Frauen teilgenommen,diesmal lies man uns,zwar verkürzt aber immerhin laufen .Wir gingen in würdiger Ruhe und Kleidung schweigend 90 Minuten den Weg,zuletzt vorbei an den jämmerlich gröhlenden wie von der Tarantel gestochenen Antifanten.

  5. Du hast dich mal wieder selbst übertroffen mit diesem Artikel! Ja, ich bin auch der Meinung dass daraus etwas für Youtube & Co. gemacht werden sollte. Einfach nur genial!;)

    Und eines sollte endlich mal klar sein:

    Eines sollte uns klar sein, Deutschland ist von den Siegermächten bis heute besetzt. Die BRD gehört den westlichen Allierten, so wie die DDR den Russen gehörte. Wer in der DDR das Fernsehen eingeschaltet hat, wusste hier wird gelogen. In der BRD ist das ganz anders, es ist die perfekteste Besatzung, die es jemals auf Deutschem Boden gegeben hat.Wir leben in Deutschland mit einem 2-fachen Geschichtsbild, dem der Sieger und dem Wahren so wie es wirklich passiert ist. Die USA und Co. waren nie Befreier, sie können sich aber als solche verkaufen durch ihre Medienhoheit die sie in großen Teilen der Welt besitzen. Spätestens beim Irak müssten die meisten ihre Masche durchschaut haben.(Zitat:Deutsche Weisheiten)

    Danke für einen weiteren Schritt in die Richtige Richtung!

    Gruß vom Bozzsoldier

  6. Angesichts der bitteren Wahrheiten, die Du hier wieder einmal ein- und ausdrucksvoll zur Sprache bringst Mia, will sich in mir ein Gefühl des kalten, lähmenden Entsetzens ausbreiten, obwohl das, was Du schreibst, ja an sich nichts wirklich neues ist. Daß deutsche Regierungspolitiker in einer derart schändlichen Weise gegen das eigene Volk „regieren“ wie in den letzten Jahren, habe ich vor 30 und 40 Jahren bei weitem noch nicht so stark empfunden wie heute. Man könnte den Eindruck gewinnen, der Morgentau-Plan solle 65 Jahre nach Kriegsende doch noch in die Tat umgesetzt werden. Wohin wird das alles noch führen?

    Seit einigen Jahren verlassen jedes Jahr ca. 140.000 bis 200.000 ethnische Deutsche, zumeist ausgebildete Fachkräfte und sogar Akademiker, die BRD-GmbH, um anderswo in Europa und Übersee zu arbeiten (und auch dort Steuern zu zahlen). Menschen, die als „Ersatz“ zuwandern, sind zumeist nicht oder kaum in irgendeinem Beruf ausgebildet. Die Regierungspolitiker unternehmen nicht wirklich etwas, um diesen zerstörerischen Trend wenigstens abzumildern und Anreize zu schaffen, ethnische Deutsche im Land zu halten und bereits abgewanderte zur Rückkehr zu bewegen, im Gegenteil. Der Eindruck drängt sich auf, Deutsche mögen das Land doch bitte möglichst schnell verlassen (Stichwort Umvolkung). Wenn dieser Eindruck tatsächlich stimmt, braucht sich letztlich auch keiner zu wundern, wenn die aufgestaute Wut vieler Insassen der BRD-GesellscHAFT(-anstalt) mbH und anderer europäischer Staaten in einem Bürgerkrieg detoniert.

  7. Deutschland-feindliche Zitate von Deutschen
    Deutsche Politiker und andere Führungspersönlichkeiten offenbaren uns hier und da ihre Absichten in Bezug auf Deutschland. Jeder, der diese Leute wählt oder unterstützt, sollte wissen, was er tut.
    ________________________________________
    Deutschland-feindliche Zitate von Deutschen
    ________________________________________
    „Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.”
    Jürgen Trittin, Bündnis90/Die Grünen
    ________________________________________
    Sinngemäß: „Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird“
    Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen auf Behauptung von Susanne Zeller-Hirzel (letzte Überlebende der Weißen Rose; Widerstandsgruppe im 3.Reich) Link zum Video mit der Aussage
    ________________________________________
    „Das Problem ist nicht Sarrazin selbst als Person sondern der gleich gesinnte Bevölkerungsanteil in Deutschland“
    Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen, Quelle (Sarrazin hat bis zu 90% Zustimmung in der Bevölkerung)
    ________________________________________
    „Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!“
    Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen auf dem Parteitag der Grünen 1998 in Bonn-Bad Godesberg
    ________________________________________
    Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenflaggen und ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen.
    Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen, Wunschvision zum Tag der Deutschen Einheit, Artikel in der Welt am Sonntag vom 6.Februar 2005
    ________________________________________
    “Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht!”
    Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen
    ________________________________________
    „Ich wollte, daß Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt.“
    Sieglinde Frieß, Bündnis90/Die Grünen vor dem Parlament im Bundestag, Quelle: FAZ vom 6.9.1989
    ________________________________________
    „Migration ist in Frankfurt eine Tatsache. Wenn Ihnen das nicht passt, müssen Sie woanders hinziehen.“ (Antwort auf die Beschwerde zu Integrationsproblemen von 50 Anwohnern)
    Nargess Eskandari-Grünberg, Bündnis90/Die Grünen, in der Frankfurter Rundschau vom 13. November 2007. Augenzeugen sagen, es hieß wörtlich „…dann wandern Sie aus!“
    ________________________________________
    Sinngemäß: Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.
    Daniel Cohn-Bendit, Bündnis90/Die Grünen
    ________________________________________
    „Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.”
    Rezension zu Joschka Fischers Buch „Risiko Deutschland“ von Mariam Lau

    „Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.“
    Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen
    ________________________________________
    „Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.”
    Vorstand der Bündnis90/Die Grünen von München
    ________________________________________
    Die Abschaffung der Eidesformel „Zum Wohle des deutschen Volkes“ wird im NRW-Landtag einstimmig beschlossen.
    Arif Ünal, Bündnis90/Die Grünen, war Antragssteller. Hier das Video des Antrages und der Abstimmung
    ________________________________________
    „Die Frage, [ob die Deutschen aussterben], das ist für mich eine, die ich an allerletzter Stelle stelle, weil dieses ist mir, also so wie sie hier gestellt wird, verhältnismäßig wurscht.“
    Renate Schmidt, SPD und Bundesfamilienministerin, am 14.3. 1987 im Bayerischen Rundfunk
    ________________________________________
    „Ihr habt nur die Chance, mit uns zu leben. Ein Leben ohne uns wird es für Euch nicht mehr geben. Die Ibrahims, Stefanos, Marios, Laylas und Sorayas sind deutsche Realität. Ihr werdet es nicht verhindern können, dass bald ein türkischstämmiger Richter über Euch das Urteil fällt, ein pakistanischer Arzt Eure Krankheiten heilt, ein Tamile im Parlament Eure Gesetze mit verabschiedet und ein Bulgare der Bill Gates Eurer New Economy wird. Nicht Ihr werdet die Gesellschaft internationalisieren, modernisieren und humanisieren, sondern wir werden es tun – für Euch. Ihr seid bei diesem leidvollen Prozess lediglich Zaungäste, lästige Gaffer. Wir werden die deutsche Gesellschaft in Ost und West verändern.“
    M. Walid Nakschbandi, Deutscher afghanischer Herkunft und Geschäftsführer der Fernsehproduktionsfirma AVE, Quelle
    ________________________________________
    „Die Zukunft des Islam in diesem, unserem Land, in Deutschland, gestalten wir; wir, die hier geboren und aufgewachsen sind, wir, die wir die deutsche Sprache sprechen und die Mentalität dieses Volkes kennen. Entscheidend ist, dass wir in diesem Land unsere Religionsfreiheit haben (auch wenn wir sie sehr häufig vor Gericht erst erstreiten müssen) und dass es keinen Grund gibt, nicht aktiv an der Neugestaltung dieser Gesellschaft mitzuwirken. Ich glaube nicht, dass es unmöglich ist, dass der Bundeskanzler im Jahre 2020 ein in Deutschland geborener und aufgewachsener Muslim ist, dass wir im Bundesverfassungsgericht einen muslimischen Richter oder eine muslimische Richterin haben, dass im Rundfunkrat auch ein muslimischer Vertreter sitzt, der die Wahrung der verfassungsmäßig garantierten Rechte der muslimischen Bürger sichert. … Dieses Land ist unser Land, und es ist unsere Pflicht, es positiv zu verändern. Mit der Hilfe Allahs werden wir es zu unserem Paradies auf der Erde machen, um es der islamischen Ummah und der Menschheit insgesamt zur Verfügung zu stellen. Allah verändert die Lage eines Volkes erst, wenn das Volk seine Lage ändert!“
    Ibrahim El-Zayat, Deutscher ägyptischer Herkunft und Präsident der Islamischen Gemeinschaft in Deutschland e.V. (IGD), Quelle: Jugendmagazin der Muslimischen Jugend (MJ) TNT, Nr.1/9,1996, S.2
    ________________________________________
    „Moscheen werden Teil unseres Stadtbildes sein.“
    Angela Merkel, CDU und Bundeskanzlerin in der FAZ vom 18.September 2010
    ________________________________________
    „Deutsche Nation, das ist für mich überhaupt nichts, worauf ich mich positiv beziehe – würde ich politisch sogar bekämpfen.“
    Franziska Drohsel, SPD und eh.Bundesvorsitzende der Jusos bei Cicero TV

    • …du hast Recht Wahrsager,letztes Jahr haben etwa 7 bis 8 tausend Menschen auf dem Schlesischen Platz in Dresden Neustadt bei unsäglichem Wetter ca 6 Stunden eingekesselt und unverichteter Dinge ausgehalten weil die Polizei ihre eigenen Gesetze machte, das war für viele villeicht nachhaltig,ich war diesmal etwas betrübt aber es geht weiter ,gleich jetzt am Samstag,19.Februar. Wir werden sehen.

      nationale patriotische Grüße

      Andreas S.

      • Ich hoffe sehr, dass dieses Mal auch so viele Leute kommen – oder noch mehr! Wir dürfen uns vom roten Mob nicht unterkriegen lassen.

        Grüße

  8. Es geht auch anders !
    Am Sonnabend habe ich auf Einladung an den Feierlichkeiten zum „Tag der Ehre“ teilgenommen. Nach einem ca. 10 km langem Fußmarsch wurde auf einem Berg westlich Budapest der Soldaten gedacht, die am 11.02.1945 zum Ausbruch aus dem Kessel Budapest antraten. Meiner Schätzung nach waren es ca. 500 Junge, Familien mit Kindern und erstaunlich viele ältere Teilnehmer, die diesem letzten Opfergang ungarischer und deutscher Soldaten gedachten. Ohne Pathos, ohne zu politisieren, einfach nur um zu gedenken Derer, die in einem infernalischen letzten Angriff gegen die bolschewistische Übermacht ihrer soldatischen Pflicht bis zur letzten Sekunde gehorchten. Niedergelegte Kränze und eine kurze Ansprache erinnerten daran und sollten mahnen, das die heutige Generation dieses Opfer achten und annehmen muß, zum ewigen Weiterleben der Völker in einem gemeinsamen Europa, nicht in einem Einheitsbrei, sondern in einem friedlichen Europa der Vaterländer. Ich glaube, das diese Botschaft auch bei den deutschen, russischen, slovakischen, serbischen und anderen Gästen so verstanden wurde und dahin weitergetragen wird.

    • Lieber Husar, nimm bitte meine Wertschätzung dafür entgegen, daß Du an diesem würdigen Ereignis teilgenommen hast.

      Sie sind nicht vergessen, sie werden nie vergessen sein.

  9. Ein Hammer Artikel!

    Es ist aber zu bedaueren das sollste demos von (NEO)-Nazis überschattet ist. Kann man nicht einfach mal die Fahne weglegen das Shrit ausziehen und schweigend ein Gedenken halten? das muss doch zu schaffen sein. So kann man die Antifantis auch auflaufen lassen.😉

  10. Berlin war echt cool! Alle die noch nicht in Berlin waren müssen mal hin. Ich wollte auch mit em Kumpel mal nach Dresden zu einer Gedank Demo. Ist die BRD-gmbh nun eig offizell-inoffizll anerkannt?

  11. Ich stimme dem Artikel vollinhaltlich zu, mit Ausnahme seiner fremdsprachigen und -schriftigen Teile, denn die kann ich je nicht lesen.:mrgreen:

    Aber die Gewichtung der Frage wem der deutsche Schuldkult am meisten nutzt, sehe ich anders.
    Schon rein materiell betrachtet:
    Der deutsche Osten als Land ist millionenfach mehr wert, als alle Milliarden-(„Wiedergutmachungs“)zahlungen an die Juden und Israel zusammen.
    Das umgangssprachlich als „nahe Osten“ bezeichnete Stück Land irgendwo in Asien und die darauf lebenden/Anspruch erhebenden Völker interessieren mich nicht nur deshalb viel weniger als der nach meinen Begriff wirkliche nahe Osten: das vom den Ostvölkern, allen voran den Polen okkupierte deutsche Land.
    Nicht Juden oder Amerikaner haben sich Ostdeutschland geraubt, Deutsche vertrieben und selbst besiedelt, sondern Polen, Russen und Tschechen. Und die Raubsicherungspolitik, die der Landraub- und Vertreibungspolitik nachfolgte ist nach wie vor tägliche Praxis und millionenfaches Unrecht.

    In Mia’s Artikel wurde es nur kurz angeschnitten, auf meinem Blog wird die Betrachtung einen sehr viel größeren Raum bekommen (habe aber erst in drei Wochen Zeit dafür, bzw. ich nehme sie mir) wie die BRD-Politik deutsche Interessen jeden Tag in den Staube tritt.

    Ich frage mich immer warum sich so wenig junge Leute die Wurzeln in Ostdeutschland (ca. jede vierte Bundesbürger) haben, nicht mal in die Arbeit der Landsmannschaften und Heimatkreise einbringen, um an der Sicherung des ostdeutschen Kulturgutes mitzuarbeiten. Die sehr alten Leute die das tun, schaffen das nicht mehr lange, viele Heimatkreise mußten sich schon auflösen.
    Die ganz Mutigen sollten sich auch der Arbeit der „Preußischen Treuhand“ anschließen. Die ist zwar wenig erfolgversprechend, aber es geht doch auch um ein Stück Ehre bei der Sache, nicht wahr ?

  12. Mir scheint es teilweise so, dass du in Deutschland von klein an trainiert wirst dich zu schämen Deutscher zu sein. Gefühlt habe ich in der Schule jedes Halbjahr über den 2.WK geredet! Haupsächlich was „die Deutschen“ alles gemacht haben (als würden wir nicht in Deutschland leben). Und das schon in der Grundschule!!! Wir sind scheinbar die einzigen die das auf keinen Fall vergessen dürfen. Wie oft habe ich schon von Menschen, die nicht in Deutschland leben, gehört wie merkwürdig sie es finden das viele Deutsche keinen Bezug zu ihrem Land haben. In Amerika fast schon unvorstellbar!
    Aber leider traurige Realität! Das alles schränkt uns schon sehr in unserem tun ein wie ich finde. Persönlich und politisch.

    • Während eines Urlaubes in Ungarn haben mehrere ungarische Bürger zu uns klipp und klar gesagt:

      „Ihr Deutsche seid nicht ganz dicht, derart bescheuert mit euch selber umzugehen.“

      Diesen Vorwurf konnten wir Deutsche Urlauber nicht entkräften. Außerdem sagten die Ungarn völlig unverhohlen noch weitere Dinge über die Verhältnisse in Ungarn vor etwa 70 Jahren, wofür ich hier in der BRD-GmbH geradewegs in den Knast marschieren müsste, würde ich das hier und jetzt rezitieren.

      • Ich sagte schon öfters, dass wir im Ausland mehr Freunde haben als hier, weswegen ich es schon begrüßen würde, solche Leute hier aufzunehmen, um Seite an Seite gegen die rote Pest inkl. Antideutsche hier zu kämpfen. Es wird immer schlimmer.

  13. Mir scheint, das war einer dieser Tage an denen es einfach nur fließt, oder Mia? Toller Artikel (ich wollte in Gedanken schon salutieren)😉

    Vielleicht sollten wir uns an den Ägyptern ein Beispiel nehmen…

    Liebe Grüße ^^

  14. Wieder ein sehr guter, ach was, genialer Artikel.
    Wie machste das nur?

    (Das hab ich jetzt gehört! Hinsetzen, nachdenken, recherchieren und schreiben, daß ist mir schon klar.)

    Werde mir in Zukunft einen Hut aufsetzen, nur um ihn beo solchen Artikeln ziehen zu können.

    Große Anerkennung.

  15. Es wäre schon echt zum Totlachen, wenn es nicht wirklich einfach zum Heulen wäre: Die absurde Theatralik, mit welcher bei all dem dann auch noch die Mimen unserer Scheindemokratie, unseres von den Einfluss-Reichen (und den sich nach wie vor Einfluss Anmaßenden) und Profiteuren manipulierten und gesponserten und im strengen Rahmen der Vorgaben nun frei improvisierten Bundeskasperletheaters, wie diese „geimpften“ und geschmierten Mimen und Statisten nun die Demokratiebewegungen in den offensichtlichen Unrechtsstaaten dieser Welt medienwirksam (sprich: höchst suggestiv) gönnerhaft und dabei noch scheinheilig mahnend gutheißen. Das alles ist schon absurdes Theater at its best.

  16. Alles schön und gut aber die wahren Feinde sind nicht die Juden, wenn ich auch Israels Politik in Gaza nicht gutheißen kann.

    Ich möchte mich allerdings zu dem angeregten Friedensvertrag äußern:
    Sollte es zwischen Deutschland und den vier Alliierten einen Friedensvertrag geben, so muß es vorher Verhandlungen über die Grenze zwischen Deutschland und Polen geben. Wenn wir schon die Oder-Neiße Linie anerkennen, dann nur die wirklich Oder-Neiße Linie. Nämlich die „westlich von Swinemünde, von dort die Oder entlang…“ Das bedeutet, daß Stettin heimkehren muß in ein neu zu errichtendes Deutsches Reich, nicht mehr und nicht weniger.

    Allerdings steht zu befürchten,daß Polen während einer Friedenskonferenz seinen Anspruch auf ganz Pommern und den deutsch verbliebenen Teil Niederschlesiens aufrecht erhält.

    So, wie bis 1950 immer wieder von polnischer Seite versucht wurde, Vorpommern und Deutsch-Niederschlesien, sowie einen Schutzstreifen von 20 KM westlich der brandenburgischen Oder zu annektieren glaube ich, könnte es wieder versucht werden.

    Ein Friedensvertrag wird nicht zur Zufriedenheit des deutschen Volkes ausfallen.

    Die Frage die sich weiter stellt ist die, mit wem dieser Vertrag abgeschlossen werden sollte? Mit allen Nachfolgestaaten der UdSSR oder nur mit Rußland? Mit Großbritannien, den USA sicherlich. Aber FRankreich?

    Der Traum vom Friedensvertrag ist sicher richtig aber nur ein starkes Deutschland könnte zumindest die Oder-Neiße Linie fordern, auf solch einer Konferenz. Von einem solchen Deutschland entfernen wir uns aber zusehends.

    Unsere Armee wird gerade umgebaut zu einer Söldnertruppe und mit 15% Ausländern im Land ist ein Kämpfen unmöglich.

    Momentan gibt es keine Möglichkeit für ein souveränes Deutschland. Es ist auch nicht gewünscht. Würden sonst 70.000 Amerikaner auf deutschem Boden stehen?

    Deutschland ist wehrlos und es ist nicht ausgeschlossen, daß unser Schicksal schon beschlossene Sache ist. Nicht umsonst kommt Erdogan am 28. Februar nach Deutschland um Hof zu halten.

    Wenn wir Deutschen uns nicht rühren, dann war es das mit uns.

    • Lieber Mario,

      wer hat behauptet, dass die Juden unsere Feinde seien? Das waren doch die NaZis, oder? Zur Erinnerung: Na + Zis = nationale Zionisten // Ich kann Dir versichern, dass Du hier keinen finden wirst und freue mich, dass Du auf unseren Blog gestoßen bist. Vielleicht hast Du ja irgendwann Zeit und Lust, um Dir ein paar ältere Artikel durchzulesen. Du wirst sehen, dass hier niemand die Absicht hat, andere Leute – die nichts verbrochen haben – schlechtzureden.

      „Wenn wir Deutschen uns nicht rühren, dann war es das mit uns.“ Du sagst es. Danke🙂

      • Der war gut NaZi🙂

        Ich lese schon eine ganze Weile mit liebe Mia. Aber erst jetzt habe ich mich dazu entschlossen mich auch einmal zu Wort zu melden. Gefällt mir ausgesprochen gut deine Seite hier!

        LG, Mario

  17. Dein wunderbarer Artikel, liebe Mia, löst bei mir die Frage aus, warum wir es immer und immer wieder nur schaffen, uns virtuell Luft zu verschaffen, aber dieses riesige Spinnennetz der Volksfeinde nicht zu zerreissen, zumindest anzureißen.

    Was hindert uns eigentlich bei den heutigen technischen Möglichkeiten ohne große finanzielle Mittel, ohne Abgrenzung gegeneinander ein Ziel ins Visier zu nehmen und zum Angriff überzugehen?

    Beispiel: In meiner Stadt fand neulich nachmittags eine Stunde lang in einem ehemaligen Luftschutzbunker eine Ausstellung mit Diskussion zu den angeblichen oder tatsächlichen Verbrechen der Wehrmacht statt. Die Veranstaltung war geplant und durchgeführt von Schülern hiesiger Schulen.

    Obwohl es vor Ort von der NPD über pro – NRW bis zu sog. Kameradschaften genügend Organisationen und Personen gibt, die ohne größeren Aufwand hätten eingreifen können, erschien außer mir N i e m a n d.

    5 – 10 Leute hätten bei normalem, bürgerlichem, aber wortgewaltigem und überzeugendem Auftreten genügt, die Sache ins Schlingern zu bringen, Pressewirbel auszulösen. Warum geschieht das nicht? Warum stoßen alle Appelle auf Desinteresse?

    Es ist doch so einfach..

    Ägypten gibt uns ein Lehrbeispiel, wie wir zumindest a n f a n g e n können.

    • An dem geschilderten praktischen Beispiel konntest Du selbst erleben, lieber niekisch, daß die Schweigespirale nach Elisabeth Noelle-Neumann im wirklichen Leben tatsächlich funktioniert. Angst ist der einfach Grund, warum die meisten schweigen. Angst davor, z.B. den Arbeitsplatz zu verlieren, wenn man den Mund zu weit aufmacht (Eva Herman, Gerhard Wisnewski), Angst davor, eine gewisse Reputation zu verlieren, oder „einfach nur“ Angst davor, als NaZi beschimpft zu werden. Nur die wenigsten können so etwas locker wegstecken.

      • Es liegt sicher auch daran, dass es uns noch nicht schlecht genug geht… Wirklich „anfangen“ wird das erst, wenn die Mehrheit der Menschen am Abgrund steht und sie das auch deutlich wahrnehmen bzw. realisieren.

        Die Mentalität der meisten Deutschen und die leider erfolgreiche Umerziehung in unserer Gesellschaft tun ihr Übriges dazu. Viele denken leider immernoch, sie hätten das verdient – so grotesk das auch klingt. Die ewige Schuldspirale sperrt die Menschen in ein unsichtbares Gefängnis.

        Ich habe früher (das ist garnicht so lange her) selbst so gedacht. Mittlerweile sehe ich das alles mit ganz anderen Augen und weiß auch, wer die wahren Schuldigen sind.

        Bisher bin ich aber auch – das muss ich an dieser Stelle zugeben – noch nicht aktiv geworden. Klar habe ich vielen Freunden und Bekannten davon erzählt. Viele haben es sogar verstanden und denken nun auch anders als vorher.

        Man kann einen Menschen, der praktisch von Geburt an in dieser „Realität“ lebt und darin aufwächst nicht über Nacht umkrempeln. Das Ganze ist ein Prozess, der noch Jahre dauern kann.

        Im Internet allein erreicht man leider nur Menschen, die sich wirklich dafür interessieren. Es bleibt eigentlich nur die „Straße“ um uns Gehör zu verschaffen. Die etablierten Medien berichten nichts, was dem System schaden würde – da sind wir uns wohl alle einig.

        Wenn wir uns organisieren würden für eine Demonstration (z.B. in Berlin), dann wäre ich da mit Sicherheit dabei. Die 70€ für Hin- und Rückfahrt kann ich mir grade noch leisten.

        Ich bin wohl ziemlich abgeschweift, aber meine Gedanken sind meistens so konfus😉

        • Ich gestehe: Alles gute Argumente. Ich verlange vielleicht zu viel, weil ich schon in den 60iger Jahren mit allen möglichen Gegnern zusammengerasselt bin, von Ermittlungsverfahren über erkennungsdienstliche Maßnahmen, Wohnungsdurchsuchung, Beschlagnahmen, Gewalt alles miterlebt habe, was dieses System und seine Antifa – Kettenhunde zu bieten haben. Mich kann eigentlich kaum noch etwas erschüttern.Vielleicht deswegen, weil ich den Häschern immer entkommen bin:-)

      • Wisnewski hat auch seinen Arbeitsplatz verloren? Tatsache – ich lese gerade auf Wikipedia, dass er vom WDR gekündigt wurde.

        Ich denke auch, dass viele einfach „nur“ Angst haben, weil die Linken aufgrund ihrer Positionen eine derartige Macht haben, die es ihnen erlaubt, auch mit Lügen Dissidenten zum Schweigen zu bringen. Nicht zufällig waren es damals bei der Aufdeckung der betrügerischen Anti-Wehrmachts-Ausstellung in Reemtsma ein Ungare und ein Pole, weil man einem deutschen Historiker aufgrund der bösen Deutschen damals Befangenheit hätte nachtragen können.

        • Wahr-Sager :
          Wisnewski hat auch seinen Arbeitsplatz verloren? Tatsache – ich lese gerade auf Wikipedia, dass er vom WDR gekündigt wurde.

          Wisnewski mußte gehen, weil er in einer Filmdokumentation die offizielle Version der Terroranschläge 09/11 in Frage gestellt hatte.

  18. Hier mal ein Link zu einem PDF-Dokument:

    „Die Schweigespirale durchbrechen“

    http://www.zeitpunkt.ch/fileadmin/download/ZP_96/96_26-29_Schweigespirale.pdf

    Nur ein Zitat daraus gebe ich mal hier direkt wieder:

    „Wir sind nicht das Resultat politischen und ökonomischen Handelns – wir sind der Grund dafür.“

    Das wird manchem nicht gefallen, mir auch nicht. Dennoch entspricht das einem Text, den ich zu einem anderen Beitrag Mias schrieb, in welchem ich Bezug auf das Resonanzgesetz nahm, wonach jedes Volk genau die Regierung hat, die es verdient. Nehmen wir an, das wäre eine zutreffende Erkenntnis, dann empfände ich sie in Bezug auf die BRD-GmbH als sehr, sehr bitter.

    Andererseits lägen in dieser Erkenntnis aber auch die Chancen versteckt, welche zu tatsächlichen und wirkungsvollen Veränderungen führen könnten. Wir, d.h. jeder Einzelne für sich, müssen sie „nur“ sehen und kreativ umsetzen.

    • Ein guter Artikel, der zum Nachdenken anregt. Ich bin mir sicher, dass die Angst der Menschen kleiner wird, je mehr sie von der Wahrheit erfahren. Das ist zumindest meine Erfahrung damit. Anfangs hat man vielleicht mehr Angst als vorher, weil vieles, das sicher schien auf einmal zusammenbricht. Das weckt aber gleichzeitig den Kampfgeist und den Wunsch, etwas an der Situation zu ändern.

      Es hat lange gedauert, bis ich in der Lage war das Schubladendenken abzulegen und die alltäglichen Abläufe in unserer Gesellschaft zu hinterfragen. Den Anstoß dazu gab aber eine einzige Erfahrung – ein kleiner Schubs in eine andere Richtung, der die Neugier geweckt hat.

      Eines ist sicher: Wenn der Stein einmal rollt, lässt er sich nur schwer aufhalten.

    • Rückkopplungen sind da allemal im Spiel, allein psychologisch, ein Fall von Resonanzkatastrophe, wo die Moral am Arsch is und man nur noch gute Miene macht, weil man eigentlich komplett neu ansetzen müsste, was jedoch leider so ganz und gar nicht üblich is; das passiert auch erst, wenn nicht mal mehr die gute Miene klappt.
      Der Trick der Profiteure ist dabei, von ihrer Seite her den Bogen konsequent nur leicht zu überspannen…
      Vieles hängt nun auch von der EU-Gesamtentwicklung ab. Und der Sommer wiederum, der stimmt versöhnlich, weil er gratis is, der Sommer bremst die Wut und der Winter wieder dann den Tatendrang. Seltsame Welt.

  19. Wir müssen aber auch berücksichtigen, daß unserem Volk quasi die Seele herausgerissen wurde, die Traditionslinien zur vorherigen Generation gewaltsam durchtrennt wurden. Es war und ist sozusagen eine massenpsychologísche Behandlung auf der Couch von Fachleuten und da ist die Frage, ob unser Volk für seine Unmündigkeit und Verängstigung überhaupt verantwortlich zu machen ist.Deswegen ist es vielleicht wirklich notwendig und richtig, die Kärrnerarbeit im Kleinen und vor Ort zu leisten. Es kann doch noch ein Schneeballeffekt eintreten, zumal wir heute gute Kommunikationsmittel haben.

    • Ich kann nicht sagen warum, aber ich verspüre in mir irgendwie eine Gewißheit, daß ein Schneeballsystem anlaufen wird, wenn die Zeit dafür reif ist. Und das könnte schneller eintreten, als es den Rot-, Knallrot-, Christ-, Liberal- und Ökofaschisten lieb sein kann.

      • Ich habe es doch selber schon erlebt: Wir haben vor Ort vor vielen Jahren mit 8 – 10 Leuten j e d e Gelegenheit genutzt, Wort zu ergreifen, haben als bloße Bürgerinitiative vor jeder öffentlichen Veranstaltung Flugblätter verteilt. Nach 6 Monaten meldeten auch überregionale Medien, unsere Stadt sei ein rr – Schwerpunkt im Bundesland. Es geht, aber es wird heute nicht mehr gemacht.

        Es kostet viel Kraft, Zeit, Durchhaltevermögen..

  20. Hallo Mia,

    ich hoffe, Du siehst es mir nach, dass ich was einstelle, was am Thema vorbei geht. Aber ich finde, dass sollte jeder wissen. Denn es ist außen Grün und innen Rot.

    Fatima Claudia Roth hat gesagt: „Flüchtlingen zu helfen, humanitäre Verpflichtung“! Deswegen wurde die Fraktion der „Grünen“ angeschrieben:

    Sehr geehrtes Mitglied der Fraktion der „Grünen“!

    Ihre Vorsitzende Claudia Roth hat heute eine Pressemitteilung veröffentlicht, dass
    „Flüchtlingen zu helfen, humanitäre Verpflichtung“ wäre.
    Sie können nunmehr unter Beweis stellen, dass es für Sie nicht nur „Lippenbekenntnisse“ sind, sondern ernsthaftes Anliegen.

    Ich überreiche Ihnen hiermit eine „Verpflichtungserklärung“. Sie brauchen diese nur bei Ihrem zuständigen Ausländeramt einzureichen und erklären, dass Sie bereit sind, eine 5-köpfige Asylbewerber-/Flüchtlingsfamilie oder 5 Einzelpersonen/Flüchtlinge in Ihrem Haus/Haushalt aufzunehmen und für sämtliche Kosten in Verbindung mit Unterbringung, Verköstigung usw. aufzukommen ohne je staatliche Hilfe in Anspruch zunehmen.

    Sie kommen auch ggfs. für sämtliche Rückführungskosten auf, sollten die Asylbewerber/Flüchtlinge den Wunsch äußern, wieder in ihr Heimatland zurückzukehren.

    Selbstverständlich übernehmen Sie jegliche Behördengänge, die mit dem Aufenthalt verbunden sind.

    Sie sollten „Ihre humanitäre Verpflichtung“ schnellstens umsetzen, wenn Sie gegenüber den Wählern glaubwürdig sein wollen. Wir werden mit Spannung beobachten, wie viele von Ihnen sich humanitär verpflichtet fühlen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Verpflichtungserklärung

    Absender:
    …………………………………………………………….
    Name

    ……………………………………………………………
    Straße

    ………………………………………………………….
    PLZ/Ort

    An die
    Ausländerbehörde
    ………………………………………………………
    ………………………………………………………
    ………………………………………………………

    Verpflichtungserklärung

    Hiermit verpflichte ich, …………………………………………………………., mich
    eine 5-köpfige Asylbewerberfamilie/Flüchtlingsfamilie oder
    5 Einzelpersonen/Flüchtlinge

    in meinem Haus/Haushalt aufzunehmen, für alle Kosten (Unterkunft/Verpflegung /Krankheitskosten/Bildungskurse/Ausbildung usw.) aufzukommen, solange diese in Deutschland leben wollen.
    Sollte eine Rückreise ins Herkunftsland angestrebt werden, übernehme ich sämtliche Kosten.
    Für die Abwicklung der Behördengänge werde ich ebenfalls Sorge tragen.

    Hiermit spreche ich auch ausdrücklich einen Verzicht auf eine finanzielle Unterstützung seitens staatlicher Stellen für alle Zeit aus.

    Hochachtungsvoll

  21. Besetzt, oder? Ihr armen unterernährten Gestalten! Stereoanlage, IPOD, Iphone, Internet, Radio, Supermarkt rechts und links, Kulturangebote bis zum Mond, große Künstler, tolle Sportler, jeder hat ein Auto, Pornos für jedermann, tolle Schriftsteller, Seen, Freibäder, Millionen Kinos, Restaurants aller Nationalitäten, Autobahnen, wunderbare Natur. Uns geht es schlecht! So schlecht! Ach ja: Meinungsfreiheit! Und zwar dicke. Hier und in anderen Foren könnt ihr euch auskotzen – und keiner kommt in der Nacht und verschleppt euch. Es geht den meisten hier und ganz allgemein in rechten Foren nicht um Deutschland. Es geht um Frustration und Langeweile. Dieser ganze paronide Schmarrn langweilt langsam.

    • Erstens weiß ich nicht, was „paronide“ ist und zweitens lasse ich weder mich, noch meine Leser von nichtlesenden, intoleranten Fatzkes beleidigen. Die Langeweile hast eindeutig Du, sonst würdest Du nicht nach Blogs suchen, in denen Du Deine Phrasen und Vorurteile verbreiten kannst. Fühlst Du Dich denn besser, wenn Du fremde Menschen beleidigt hast? …Leg Dich wieder hin und schlaf weiter…🙂

      • Ist ja echt putzig, unser „Freund“ – wo doch gerade er als Anti-Kapitalist von den Errungenschaften des Kapitalismus profitiert.
        Hier, in diesem Blog, hat „Lothaar“ sogar echte Meinungsfreiheit – das soll mal jemand in Hinblick auf die behaupten, die er vertritt bzw. mit denen er sympathisiert. Da wird dann auch gern mal Druck ausgeübt, um die „Nazis“ auszugrenzen. Aber immerhin hat „Lothaar“ (noch) nicht die Nazi-Keule ausgepackt.

        • Die Keule passt ja nicht mehr. Er scheint verstanden zu haben, wer die wirklichen NaZis sind. Leute wie er, die alles, was er aufgezählt hat, für „Werte“ halten. Ich hab weder n iPOD, noch ein iPhone, Pornos oder ein Auto. Somit fallen für mich auch die wunderschöne Natur, die Seen, Freibäder, Supermärkte rechts und links und die Autobahnen flach. Ich gehe ganz umweltbewusst mit nem Bollerwagen einkaufen.:mrgreen: Künstler, Schriftsteller und Sportler, die für Geld alles machen, sind nicht „groß“ – nur aufgeblasen. Im Radio läuft nix Gescheites – man wird blöde, wenn man sich die heutigen „Charts“ antut. Mit dem Kino ist es doch das Gleiche. Außerdem; wer hätte sich vor der Euro-Verarsche noch eine Kinokarte für 23 DM gekauft?? Kulturangebote bis zum Mond und Restaurants aller Nationalitäten sind mir ebenfalls zu teuer. Ich war das letzte mal mit 14 Jahren im Urlaub. Davon abgesehen, koche ich sowieso lieber deutsch/italienisch. Da weiß man, was man hat. Ja, was bleibt denn dann noch? Meine Stereoanlage und das Internet. Dass es mir damit schlecht ginge, hab ich übrigens nie behauptet. *haha

          Um seine Anschuldigung mal bildlich zu entkräften:

          Stereoanlage, IPOD, Iphone, Internet, Radio, Supermarkt rechts und links, Kulturangebote bis zum Mond, große Künstler, tolle Sportler, jeder hat ein Auto, Pornos für jedermann, tolle Schriftsteller, Seen, Freibäder, Millionen Kinos, Restaurants aller Nationalitäten, Autobahnen, wunderbare Natur. 8)

          • Wie, du hast kein Radio? 8-D

            Wenn ich mal in Berlin sein sollte und ich jemand mit ’nem Bollerwagen sehe, dann weiß ich also, dass das die Mia ist.😉

            Die Charts sind im Vergleich zu noch vor einigen Jahren echt kacke, aber Bruno Mars und Adele aktuell sind nicht übel, finde ich.

      • „Leg Dich wieder hin und schlaf weiter…“

        Dazu, liebe Mia, hat er als staatsschützender Staatsrat der Hamburger Innenbehörde Stefan Schulz ( CDU ) keine Zeit. Er ist Tag und Nacht im Dienste der FDGO unterwegs und wurde unsererseits bereits enttarnt – s. unten.

        LG

        niekisch

        • *hahahaha

          Naja – mir egal, wer das ist… Ich sag auch Frau Merkel und Herrn Wulff, was sie zu tun und zu lassen haben. Das sind immerhin (zumindest offiziell) die „Volksvertreter“, die uns vertreten sollen! Da unsere Kanzlerin die charmanten Franzosen so mag, hab ich sogar ein passendes Zitat für sie: „Die einzige Art, gegen die Pest zu kämpfen, ist die Ehrlichkeit.“ (Albert Camus) Und für den Herrn, dessen Frau so gern den rechten Arm hebt, hab ich auch eins, worauf sie sich aber nichts einbilden braucht: „Wahrhaftigkeit ist die größte List.“ (Georg Christoph Lichtenberg) 8)

    • @ Lothaar
      Ich frage mich ehrlich gesagt worum es dir geht? Wenn die Welt ausnahmslos von Menschen wie dir bevölkert wäre, würden wir noch in den Bäumen sitzen und Früchte essen. Nur weil es viel gutes gibt (und das ist das einzige wo ich mit dir übereinstimme) ist das doch kein Grund weiter nach Verbesserung zu streben! Schade das du scheibar nicht in der Lage bist das nachzuvollziehen… Vielleicht geht es dir mit deinen ganzen Konsumgütern einfach viel zu gut?!

      Schön für dich das du zufrieden bist. Traurig aber schön…

      • Lothaar verwechselt Konsumgüter / Luxus mit „Werten“. Freut mich sehr, dass Du das eine zu schätzen weißt, ohne dabei das andere aus den Augen zu verlieren. Das ist in der heutigen Zeit leider sehr selten.

      • Man versucht zumindest, eins draus zu machen.😉

        Wenn Schnösel wie „Lothaar“ dann noch mit dem Vergleich zwischen unserem und einem „Dritte-Welt-Land“ kommen, könnte ich ausflippen. Warum soll ich Mitleid mit Menschen haben, die auch ohne den ganzen westlichen Ramsch glücklicher sind und viel mehr Kinder kriegen als wir? Zum Teil beneide ich diese angeblich „armen“, sich selbst versorgenden Familien in irgendwelchen abgelegenen Dörfern, weil sie noch leben und sterben, wie es die Natur vorgegeben hat: Als Menschen – nicht als konsumgeile, ferngesteuerte Roboter mit künstlichem Herzantrieb…

        Es nervt mich tierisch, dass man uns so „entmenschlicht, verwöhnt und damit umprogrammiert“ hat. Im Nachhinein nimmt man uns systematisch alles wieder weg, was uns vermeintlich „glücklich“ machte, um uns zu Dingen zu zwingen, die wir als freie Menschen nie getan hätten.

        Klingt ziemlich links; ich weiß… Ist mir aber nicht peinlich…😀

    • Dafür kann/könnte man Amerika fast lieben.

      „Hoffentlich erlebe ich es noch wie das Militär der USA den Präsidenten den Dienst verweigert. „–Ob der Präsident der die treibende Kraft ist??? Glaube nicht.!

      ABER!! Dein Wort in „GOTTES“ Ohr!!

      • Danke für deine Antwort.

        Hmm.. ob der Präsident die treibende Kraft ist darf in der Tat angezweifelt werden, wahrscheinlich ist er auch nur ein Schauschpieler auf der Bühne der „Hintermänner“… ich frag mich nur zu oft wer hier wirklich das sagen hat?!

        Gruß Eye_of_Truth

  22. Zitat: „Die „kollektive Bußbereitschaft wegen Auschwitz birgt in Deutschland schon lange massenpsychotische Elemente“.

    Salcia Landmann, Schriftstellerin († 16. Mai 2002)
    —————————————————-

    Interessante Studie zur Hamburg Wahl am Sonntag
    Kleiner Wahlhilfe-o-Mat http://plebiszit.blogspot.com/

    • Auschwitz ist das Fundament der BRDDR. Alles steigt und fällt damit. Wie wahr das Zitat ist, sieht man ja an der kollektiven Massenpsychose.

      • Emil Schlee zitierte mal in einem seiner Aufsätze Prof. Eschenburg zur Kriegsschuldfrage. Der hatte folgende Formulierung geprägt:“ Wer die Alleinschuld Deutschlands am 2. Weltkrieg bezweifelt, zerstört die Grundlage der (deutschen) Nachkriegspolitik !“Heute, da hauptsächlich durch den Einsatz ausländischer Historiker belegt ist, das Deutschland in diesen Krieg hineingezwungen wurde, durch England, Frankreich und die USA sollte man eigentlich meinen einen neuen Tenor in der Auseinandersetzung zu finden. Weit gefehlt, die Deutschlandhasser im eigenen Land erfinden immer neue Lügen, um ja diese widerlegte These weiter als Keule gegen das eigene Volk verwenden zu können. Das ist das eigentliche Trauerspiel dabei.

        • Das Zitat von dir habe ich in irgendeinem meiner Bücher gelesen.

          Es ist traurig und pervers, wie viele Antideutsche wir im eigenen Land haben.

          „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das Deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung, als ihre wirklichen Feinde.“
          Napoléon Bonaparte, französischer Feldherr und Kaiser

    • Danke! Ich schreibe auch gerade an einem solchen Artikel😀

      Freue mich sehr, dass Du ebenfalls aufgewacht bist… DIE FREIHEIT (in Großbuchstaben) ist leider reine Zeit- und Geldverschwendung. Für Deutschland tun sie nichts, weil sie es nicht dürfen. So einfach ist das. Politik hilft uns nicht weiter… Lass uns da weitermachen, wo wir aufgehört haben.

      Wahrhaft freiheitliche Grüße von *Mia

      • Mia, du kannst immer gut reden „Politik hilft uns nicht weiter…“ was sollen wir denn machen „Lass uns da weitermachen, wo wir aufgehört haben.“ na toll, also in der Kaiserzeit, oder nicht? Und wie sollen wir dahin kommen wenn man nix darf und nie was erreichen kann innerrhalb des GG ?

        • „Was sollen wir denn machen?“

          Das ist jetzt NICHT böse gemeint, ABER: Verlange nicht immer nur von anderen, dass sie Dir Antworten auf Deine Fragen geben können. Damit machst Du Dich schonwieder abhängig. Willst Du Dich länger auf korrupte Politiker verlassen, denen die Karriere und verdammtes Klopapier alias Geld wichtiger ist, als das Leben der Menschen, die ihnen „gesetzlich“ anvertraut wurden oder Dir vielleicht doch auch mal eigene Gedanken machen? Sei kreativ. Du bist doch Musiker?! Von mir aus „geige“ den Politikern Deine Meinung. Nicht nur privat – auch öffentlich, damit sie gezwungen werden, sich ebenfalls Gedanken über ihr Verhalten zu machen. Ob es was bringt, weiß ich nicht. Aber zumindest hast Du was getan, anstatt zu warten, dass sich die Probleme von selbst lösen… Bevor irgendein geistig verwirrter Mensch den Bundestag sprengt, wenn zufällig mal alle Kasperle anwesend sind, sollten wir JEDE gewaltfreie Alternative in Betracht ziehen. Mach einfach das, was Du kannst! Nutze Deine Talente und Deine Erfahrungen! Mach Dich schlau, was in Deiner Gegend für Aktionen laufen und schließ Dich denen an. Wenn es nichts passendes gibt, stell selbst was auf die Beine. Wenn jeder sein Bestes gibt, ist das schon ne Menge.😉

          • Ja Du hast ja recht..🙂 Ausserdem habe ich so viele Ideen da muss doch zum Umsetzten dabei sein!

  23. ..man kann schon etwas tun auch wenn es einem villeicht wenig erscheint,aber wenn alle ein wenig was tun dann wird sich auch etwas bewegen in diesem unseren Land.
    Wenn ich am 13. oder wie nun auch am 19. Februar in Dresden an Demonstrationen teilnehme dann tu ich schon was,ich geh da nich auf irgendwelche treffen von wo auch immer herkommenden Extremen oder wie auch immer das bezeichnet wird,nein ich treffe da auf Menschen die wie ich Deutschland lieben und dieses Land vor dem weiteren Verfall und dem Ausbluten durch die uns illegal beherrschenden Vasallen der Fremdmacht USRAEL und der EUDSSR zu schützen bzw diesen simulierten „Staat“,der ja wie wir alle wissen nicht mal rechtfähig ist a b z u s c h a f f e n und Art.146 GG in die Tat um zusetzen.
    Heute bin ich auch über 50 Jahre,wurde hier in Dresden geboren und wuchs in der ebenfalls fremdbeherrschten DDR auf,mit kaum 18 spührte ich das was nicht stimmen kann,war immer Querulant stieß viel auf Wiederstand und bekam nur wenig Gehör und Zustimmung.das war so Anfang der 80iger Jahre.Später geriet ich natürlich in die Fänge der Staasi und verbrachte dann viele Monate wegen „ungesetzlicher Verbindungsaufnahme“(tolles Wort)und versuchter „Republikflucht im schweren Fall“(noch toller) im Cottbuser Gefängnis.
    Wir dürfen nur keine Angst haben,auch nicht vor einem „Staat“,sie können nicht alle einsperrn oder erschiessen wenn es nur viele und noch vielere sind.
    Ich habe den BPA abgelehnt und es mir schriftlich bestätigen lassen das ich mich nicht mehr dazu bereit erklähre PERSONAL sein zu wollen,egal welche konsequenzen ich daraus ziehen muss,ich bekenne mich zum nach wie vor existierenden Deutschen Reich und das ich dessen Bürger bin und das BRD-Büttel mich gefälligst als exterritorial zu betrachten haben.
    Ausserdem steht an meiner Wohnungstür seit kurzem ein Schild mit der Aufschrift : Achtung sie verlassen jetzt die Bundesrepublik Deutschland und betreten Deutsches Reichsgebiet.
    Denkt was ihr wollt,erklährt mich von mir aus für verrückt oder tut mich als Spinner ab,auch das ist mir egal,denn das ist mein eigener kleiner Kampf weil ich weiss das OMF BRD GmbH in nicht all zu ferner Zukunft auf dem Müllhaufen der Geschichte landen wird.

    nationale patriotische Grüße

    Andreas aus Dresden

    P.S.Mia,…weiter so

    • Verrückt nicht, nur abtrünnig und etwas übereilig kompromisslos abgerückt. Wenn man mal einen solchen Rundgang hinter den Vorhängen gemacht hat, kann man wohl auch schwerlich unbekümmert weiter vor sich hin den lieben Gott nen guten Mann sein lassen. (Was sagen denn die Nachbarn zu dem Schild? Das würd ich schon auch mit Erläuterung versehen…)
      Wo beziehst Du da den Optimismus her?

    • Sie haben in jedem Fall meinen Respeckt und Hochachtung es ist ungeheuer mutig, wenn Sie wie sie es sagen, mit der BRD kündigen und als „Reichs-bürger“ leben. Ich wusste nicht was ich getan hätte musste ich im DDR Knast sitzten. Männer wie Sie sollte man aufgrund ihres Mutes nun noch immer die Wahrheit auszusprechen, ausgezeichetet werden und nicht sollche Gestalten wie dem Fussball Trainer.
      Nun würde es mich brennend interessieren welsche konsequenzen sich aufgrund ihrer kündigung schon eingestellt haben? Wenn Sie sich als territorial sehen, was sagt ihr Vermieter dazu? sind sie Krankenversichert? Ich sehe keinen Grund warum Sie lügen sollten, also nehme ich es so wie Sie es sagten.

  24. Es paßt ganz gut zu diesem Beitrag und zu den bisherigen Kommentaren, sich den Artikel 20 des Grundgesetzes der BRD genau anzusehen, besonders Absatz (4) hat es in sich:

    (1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

    (2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

    (3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

    Nun widerspricht der EU-Reformvertrag von Lissabon ganz klar diesem Artikel 20 des Grundgesetzes. Sollte ein Widerstand, selbst wenn er noch so berechtigt wäre, in Form eines Aufstandes erfolgen, hätten Sicherheitskräfte das Recht, einen Aufstand in jedem einzelnen EU-Nationalstaat gewaltsam niederzuschlagen und in Zusammenhang mit der gewaltsamen Niederschlagung die Todesstrafe zu verhängen und zu vollstrecken. Wenn das nicht Faschismus in Reinkultur ist, weiß ich’s auch nicht……..

    • U.a. deshalb wäre meiner Ansicht nach ein formal korrekter Lösungsweg die einzige Option, nämlich ein Recht, das einem hochoffiziell jedenfalls kaum ernsthaft abgesprochen werden kann, öffentlich einfordern.
      Es müsste lediglich erreicht werden, dass die Politiker ihre gravierenden Vorhaben (wie damals Euro-Einführung, EU-Beitritt…) dem Volk zur Abstimmung vorlegen müssten, anstatt durch einmalige Wahl fortan in völliger Willkür generalbevollmächtigt zu sein.

      Aber wir haben ja auch gar nich mal den Fall, dass der Staat bzw. die Regierung etwa dem Volk sein Recht auf unmittelbare politische Mitbestimmung (Volksentscheid auf Bundesebene, Volksbegehren) vorenthalten wollte oder das überhaupt irgendwer bislang dies Recht nicht anerkennen wollte, sondern leider isses noch viel irritierender: das Volk scheint an diesem Recht noch immer nicht besonders interessiert zu sein trotz allem, trotz systematischer Lohndrückung, sich ausbreitendem Wohlstandsschwund, regelmäßigen Entscheidungen zugunsten einiger auf Kosten aller, Verletzungen von klaren Mehrheitsinteressen usw., Wahrung des allgemeinen Status quo zum Nutzen der kleinen und ganz großen Profiteure desselben. Es ist wie eine Massenlethargie. Oder wie eine naive Kollektivhoffnung auf künftige Verbesserung der Zustände ganz von selbst. Oder man hofft ernstlich weiterhin, allein dass die (jeweilige) Opposition die nächste Wahl gewinnt und dann halt alles besser macht als die Ex-Regierung und dann auch besser als sie selbst zuvor, denn in der Regel ist sie ja die Ex-Regierung (bei dem Gedanken haut’s mich zwar um, aber es ist nicht von der Hand zu weisen – da wärn wir dann bei der Regierung, die man vielleicht auch irgendwie anders nicht verdient…), oder dass eine nicht massenkompatible Randpartei trotz fortlaufendem Spaltungsgehabe dennoch durch einen grundsätzlichen Bewusstseinswandel aller plötzlich siegt, na ja.

      (Ich selber helf mir mit psychologischen Erklärungsversuchen. Ein Volk, dass nicht nur mitreden, sondern auch selber ganz mitbestimmen wollte, hat’s in der Geschichte eigentlich noch nie groß gegeben (ist auch erst durch Internet und Informationsgesellschaft überhaupt rein organisatorisch erstmals völlig vorstellbar geworden; die Schweiz is ja recht klein). Letztlich fühlt man sich denn doch wohl einfach sicherer, wenn das allgemeine Volk keine Verantwortung trägt, sondern nur die Klügeren darunter; automatisch gewissenhaft sind die nur halt nicht. Eine tiefenpsychologische Spekulation könnte sogar so weit gehen, dass man sich in der Unterwerfung nichtsdestotrotz allgemein noch am geborgensten fühlt in dieser gefährlichen Welt so wie bei der klassischen emanzipierten Frau, die aber dann doch lieber einen typischen Macho heiratet.)

      • pnprofessor :
        ….oder dass eine nicht massenkompatible Randpartei trotz fortlaufendem Spaltungsgehabe dennoch durch einen grundsätzlichen Bewusstseinswandel aller plötzlich siegt, na ja.

        Ein grundsätzlicher Bewußtseinswandel ist keinesfalls völlig absurd, sondern durchaus möglich. Mir fallen da sofort solche Wissenschaftler wie Dieter Broers und seinesgleichen ein, die einen „Weltenwandel“, wie sie es nennen, in allernächster Zeit erwarten bzw. sogar sagen, er (der Weltenwandel) habe bereits begonnen. In einem Raum & Zeit-Kongress, der im November letzten Jahres in München stattfand, war ein grundsätzlicher Tenor aller beteiligten Wissenschaftler (nicht nur Dieter Broers), daß sie sich auf den unmittelbar bevorstehenden Wandel – wie immer der konkret vonstatten gehen sollte – freuen und ganz besonders darauf, diesen Wandel kreativ mit allen Menschen zusammen mitgestalten zu können.

        Ich finde, daß solche Wissenschaftler wie Dieter Broers wirklich auf der Höhe der Zeit sind und sehr hoffnungsvolle, freudig stimmende Aussichten auf die nahe Zukunft, oder besser gesagt, auf die unmittelbar bevorstehende Gegenwart bieten.

        • Den Tipp nehm ich gern an, danke. Hab mir spontan zunächst das „(R)Evolution“-Kurzvideo auf Youtube angeschaut und da hat mir sofort gefallen, dass er da gleich die Egozentrik zum Ausgangspunkt seiner Betrachtungen genommen hat: und zwar die als krankhaft zu erkennende und zu bewertende. Tatsächlich haben wir’s in unserm Zeitalter nicht mehr mit vornehmlich den klassischen herrschsüchtigen Tyrannen zu tun, sondern vielmehr mit nur raffinierten hinterlistigen Gierkranken, die abgestumpft wie Volljunkies weltweit eine systematisierte extreme Ungleichverteilung von Vermögen bewerkstelligen und auf die Spitze treiben und hierfür gezielt den natürlichen Schwachpunkt der repräsentativen Demokratieformen für sich nutzen: die viel zu leichte Korrumpierbarkeit; und die dabei noch ihre Sucht sich selbst und allen Co-Abhängigen und Opfern als Ideologie verkaufen wollen: freie unbegrenzte Marktwirtschaft. (Die Amis hielten es hierfür ja für nötig, gegen den Kommunismus weltweit in den Krieg zu ziehn.)
          Viel ist da allerdings bereits erreicht, wenn das bewusst wird und dass man solchen, wenn man sie schon vor sich selbst nicht schützen kann bzw. dem, was sie da so alles auf ihr Gewissen laden, dass man denen früher oder später Einhalt gebieten muss, um sich selbst zu schützen, also vor Ansteckung und der immensen mittelbaren Schädigung.
          Auch vielen völlig etablierten Köpfen ist das offenbar in den Sinn gekommen, Richard David Precht, Anne Will mit ihrer Sendung, Scobel und wie sie alle heißen…

          • Diese völlig überdrehte, alles andere gnadenlos zermalmende Egozentrik, die mittlerweile sehr viele groß gewordene Kinder (den Ausdruck „Erwachsene“ habe ich absichtlich nicht verwendet) erfaßt hat, wird den westlichen Gesellschaften mit aller Härte von dem sich pandemieartig ausbreitenten Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitätssyndrom (ADHS) gespiegelt, welches naturgemäß zunächst von den Kindern heutiger Generation ausgelebt wird (werden muss), von dem sie aber auch nicht loskommen, wenn sie älter werden.

            Wenn die gesamte Lebensernergie eines Menschen, egal ob Kind oder groß gewordener, in einem völlig sinnentleerten äußeren Aktivismus verpulvert wird, muß man sich nicht wundern, wenn Führungskräfte in Politik und Wirtschaft ihre Energien ausschließlich zur Erzeugung von Aufmerksamkeit für die eigene Person sowie für Ablenkungsmanöver aller Art einsetzen und noch nicht einmal die Lösung kleinerer Probleme gebacken kriegen.

            Daß das nicht endlos so weitergehen kann und auch nicht wird, liegt auf der Hand…

      • „….oder dass eine nicht massenkompatible Randpartei trotz fortlaufendem Spaltungsgehabe dennoch durch einen grundsätzlichen Bewusstseinswandel aller plötzlich siegt,“

        Es ist nicht zu fassen. Niemand konnte erwarten, das die Hamburger NPD Bäume ausreißt, aber das nur einen Tag nachdem das linke Geschmeiß in Dresden u.a. mehr als 80 Polizisten verletzt hat, zweidrittel der zur Wahl gegangenen Hamburger die linken Parteien wählt, zeigt, daß die Umerziehung schon längst abgeschlossen und der Weg aus der Abwärtsspirale kaum noch möglich ist. Hamburg ist eine total überfremdete Stadt, die Umvolkung/Entdeutschungspolitik ist schon weit fortgeschritten, aber den von der mächtigen Integrationspropaganda völlig verblödeten Bürgern scheint dies alles nichts auszumachen.
        Die Wahlbeteiligung betrug 57%, macht also 43% Nichtwähler, die nun mit nichts und niemand in der Bürgerschaft vertreten sind. Zum Großteil handelt es sich dabei um konservative Wähler von der Merkel-CDU längst vertrieben. Aber was hätten die für ein wirkungsvolles Zeichen setzten können, wenn wenigstens ein Teil von ihnen aus Protest die NPD gewählt hätte. Dazu muß man die Partei ja nicht lieben.
        Und so freuen sich über die Nichtwähler und ihre Unvernunft nur einmal mehr die Systemparteien, besonders die Linken. Die deuten das Wahlergebnis natürlich nur in einem Sinne – die Entdeutschungspolitik noch totaler und radikaler voranzutreiben.

        Das sich hier noch einmal etwas ändert scheint ausgeschlossen. Man fragt sich, warum man sich für nicht zu ändernde Prozesse überhaupt noch interessieren soll, denn gegen die Dummheit der Leute scheint ja doch kein Kraut gewachsen.
        Und Welten liegen zwischen uns und den Mut und Opfersinn, den derzeit zB. die Demonstranten in Lybien aufbringen.

        • Ich finde aber schon, dass die vielen Nicht-Wähler durchaus ein Zeichen setzen, indem sie deutlich demonstrieren, dass sie’s den sogenannten „Volksparteien“ eben nicht mehr abnehmen und auch nicht mehr abkaufen, dass das ernsthaft Politik fürs Volk sein soll. Hier wird doch immerhin schon mal ein großer Konsens im und fürs Volksbewusstsein sichtbar.

          Und wenn die alternativen Parteien diese Nicht-Wähler nicht einmal als Protestwähler für sich gewinnen können, dann ist dies eben der Fehler dieser Parteien, wenn sie offensichtlich allgemein als insgesamt ebensowenig vertretbar angesehen werden. Ich denk mir, die haben einfach auch den Ton nicht recht getroffen, das Volk will saubere, korrekte, anständige Lösungen ohne unnötige Anfeindung und Aggression und für mich ganz verständlich auch nicht denen in die Hände spielen, die das Deutsche Volk als potentiell nazi-rückfallgefährdet handeln wollen. Hier liegt ja scheinbar sowieso der Hund begaben, wenn da völkerrechtliche Altlasten verschleppt werden, man sich provisorisch mit Verwaltungsrecht begnügt. Irgendwer scheint wohl zu meinen, man müsse hier nationalem Sozialismus vorbeugen mit fanatischem Multikulti-Turbo-Kapitalismus-Globalismus-Wahn, wobei eben letzteres den Integrationsschlamassel angerichtet hat, der allerdings bedenklich ist.

          Über vermeintliche Gutmenschen, die überzeugt die „Volksparteien“ wählen, kann ich mich selbst nur wundern. Denn eine Partei, die nichtsdestotrotz eine Wirtschaftsordnung unterstützt, welche letztlich Multikulti nur zur Produktionskostensenkung bzw. Lohn-Niedrighaltung für sich ausschlachtet, indem sie die einheimischen Arbeiter in Konkurrenz zu „günstigen Arbeitskräften“ aus dem Ausland setzt (Zuwanderer, Immigranten, Lohn-Nomaden mit geringen Ansprüchen), die handelt ja de facto weder solidarisch (den Einheimischen gegenüber) noch wirklich gastfreundlich. Das ist eben Heuchelei oder Kurzsichtigkeit oder Verblendung dank der ständigen Hypnose durch Etabliertenpropaganda in den Massenmedien. Es ist schon naiv zu meinen, dass hier im Ellbogensystem überhaupt noch groß etwas aus Freundlichkeit geschieht und nicht allein aus Taktik. Zuwanderung bei gleichzeitiger Desintegration, Parallelgesellschaft, Ghettobildung, ist ja auch nicht links, sondern Gleichgültigkeit, ideelle Anarchie.

          Ist einfach eine Frage von Bewusstseinsprozessen, ob ein allgemeines Umdenken und Neubewerten anhand sichtbarer Endeffekte dann auch stattfindet. Parallelgesellschaften und zunehmende, sich ausbreitende Armut (bei gleichzeitigem ausufernden Profit einiger weniger) sind längst augenfällig. Man kann nur halt auch einfach wegschauen, sich mit Konsum ablenken und betäuben, unfassbar Niederträchtiges verdrängen.

        • „wenn wenigstens ein Teil von ihnen aus Protest die NPD gewählt hätte.“

          Für HH habe ich Rieger angekreuzt, der 4 Wochen später auch plötzlich über den Jordan ging.

  25. „oder ich erzähle allen, dass ich die Einleitung meines Artikels vollkommen ernst gemeint habe!“

    Zu niedlich -> ob Sie wohl mit dem Füsschen gestampft hat.

    War wieder ein beeindruckender Artikel und Fleißarbeit welche/r auch mir aus der Seele spricht.

    Danke

  26. „Warum bekommen die Deutschen keine Gedenkstätte und Milliardenbeträge zur Erhaltung der Erinnerung an das Unrecht, das auch ihnen angetan wurde?“

    Von wem? Vom Weihnachtsmann? Von der EU, von der UNO, von der Regierung? Deutsche, also Dörfer und Städte, in denen mehrheitlich Deutsche lebten, wer auch sonst, haben sich früher selber mit Denkmälern beschenkt. Die haben dafür gesammelt. Einer hatte die Idee, die wurde diskutiert und unters Volk gebracht und dann wurde das Geld angespart und wenn genug da war, wurde der Auftrag erteilt.

    Der Nikolaus ist früher nicht über die Dörfer und hat Mahn – und Ehrenmale aus dem Sack gezogen. Wer also Denkmale will, der muß sich schon selbst engagieren. Nur hat er heute das Problem, daß er Unterstützung finden muß. Ein Vertriebenendenkmal ist Nazi. Ein Denkmal für vertriebene Sinti und Roma aber absolut korrekt.

      • Ich habe gelesen, dass auf je einen genehmigten „rechten“ Demonstranten 12 (in Worten: zwölf) „linke“ Gegner kamen. Heulen brauchen die „Gegner“ nun wirklich nicht… Dazu habe ich mich bereits auf „Gesichtsbuch“ ausführlicher geäußert. Wer kein Profil hat und es nicht nachlesen kann, bekommt meine Meinung auf Wunsch zitiert. 8)

        Liebe Grüße an alle von *Mia

          • Gerne.😉 Also es ging um einen Kommentatoren, der seinen Ärger über die „Willkür der Polizei“ verlauten ließ und den „Augenzeugenbericht“ eines seiner „Freunde“ für seine Argumentation nutzte… Mit seinen Kommentaren wurde wieder mal unnötiger Groll gegen Rechts & Rechts-Schutz geschürt, anstatt sich sachlich mit dem Geschehen auseinanderzusetzen.

            #
            Mia Herm
            ‎@ Olle Claus
            „Willkür der Polizei“???

            Ich zitiere: „Ganze 24.000 Genossen waren gegen die Rechten vor Ort aktiv.“ Es waren aber nur etwa 2000 „Rechte“, denen „begegnet“ worden ist?!! Da kommen 12 Angreifer auf einen genehmigten Demonstranten?!? Das ist eine von „Dresden-Nazifrei“ organisierte Verfolgung von Minderheiten, durch rot-grün-schwarz-gelbe Parteien unterstützte Volksverhetzung und und und! Widerlich und menschenverachtend ist das!

            Misch mal die Farben rot+grün und schwarz+gelb. Kommt beide Male BRAUN heraus!

            DIE POLIZEI HAT VÖLLIG RICHTIG GEHANDELT UND VERDIENT DIE UNTERSTÜTZUNG DES GESAMTEN VOLKES!!!

            24.000 scheinbar Geisteskranke, die an dem Tag lieber Menschen pauschal verurteilt, gehetzt, verhöhnt, verleumdet, verspottet, bespuckt, geschlagen und gesteinigt haben, anstatt der Toten – den Opfern von Krieg & Vertreibung zu gedenken und zu mahnen, dass soetwas nie wieder passieren darf! Genau das passiert aber wieder, wenn Ihr paranoiden Schuldkultsektenopfer nicht endlich aufwacht und realisiert, dass wir Bürger alle im gleichen Boot sitzen…😦 ES SINKT BEREITS!!

            Schäm Dich, dass Du als alter Mann kein Respekt vor dem Leben & Tod anderer Menschen hast und diese antideutschen Hetzer auch noch in Schutz nimmst! Meinen Bruder hier in eine Ecke drängen zu wollen, hilft Dir da auch nicht weiter. Er ist kein NaZi – da kannste seine Migrantenfreunde fragen, wenn Du den Deutschen schon prinzipiell nichts mehr glaubst! …Wie kann man nur?!!

            Montag um 14:03 · Gefällt mir · 10 Personen

            #
            Mia Herm
            Ich ergänze – bevor hier Missverständnisse entstehen: Das LKA hat im Falle des obigen Filmbeitrags richtig gehandelt!😉 Lieber wäre mir noch, die Polizei würde sich endlich mal am Trauermarsch beteiligen und den Politikern damit zeigen, wo sie hingehört: zu Volk & Vaterland! Mein Herz würde Freudensprünge machen, wenn sich unsere Armee ebenfalls anschließen würde, anstatt sich in inszenierten Kriegen verheizen zu lassen! *g*

            Polizisten & Soldaten sind nämlich die armen Schweine, die das, was „die da oben“ verbocken, ausbaden müssen. Dauernd stehen sie unter Druck (und zwischen den Stühlen)!! Denen gebe ich keine Schuld für das Versagen des Regimes. Weder des damaligen, noch des aktuellen! Wir bräuchten freie Polizisten im Land, die sich tatsächlich FREI für Recht (Wahrheit & Moral) und gegen Linkes (Lügen & Hetze) einsetzen können. Bin mir sicher, die Kriminalitätsrate würde sinken; aber das ist ja politisch gar nicht gewünscht. Der Bürger soll offenbar von der Angst regiert werden und sich von den Staubsaugervertretern im Bundestag allen möglichen Schund andrehen lassen… *tzz

            Montag um 14:51 · Gefällt mir · 13 Personen

            Kurzer Nachtrag:
            Dieser Claus hat meinen Bruder diffamiert, nur weil er ne hübsche neue Frisur hat:

            Image and video hosting by TinyPic

            Es gibt scheinbar immernoch genug Rote, die andere nur nach dem Äußeren beurteilen…

      • Da hat es doch mal die Richtigen getroffen.

        Übrigens weiß ich gar nicht, warum sich die Linksfaschisten so sehr über den Angriff auf das Wohnhaus aufregen, das von sog. „Alternativen“ bewohnt wurde, denn sie selbst demolieren doch gern Einrichtungen von „Nazis“. Und das Bübchen, das sich zu Wort meldet, ist wahrscheinlich auch nicht so unschuldig, wie es aussieht.
        Außerdem habe ich gelesen, dass zuerst mit Gegenständen aus dem Wohnhaus geworfen wurde. Der Filmer hat aber wohl erst draufgehalten, als die REaktion der „Nazis“ erfolgte, um somit das gewünschte Bild zu erhalten.
        Schwerverletzte oder Tote sehe ich trotzdem keine – trotz „Nazis“.

    • „SO friedlich ist das Nazi-Pack in Dresden“

      Es kommt der Tag, an dem die identitären, nationalen Kräfte v ö l l i g gewaltlos und weißgekleidet auftreten und ein besseres Deutschland schaffen.

      Die Ideen haben wir: Einen Blick in die Leseblogs „VoxPopuli“ und „Metapolitika“ auf „DE“ rege ich insoweit an.

    • Bevor auch du in dieselbe Kerbe schlägst: Da fehlen die vorherigen Filmaufnahmen !

      Denn die zeigen,das die „Nazis“ mit Steinen und Flaschen beworfen wurden von vermummten Antifaschissis ,die auf dem Dach saßen.
      Ich hätte nach solchen Aktionen ebenso das linke Wohnprojekt angegriffen.

      • Mir ist auch zu Ohren gekommen, dass unter den „Nazis“ einige V-Spitzel waren, die dazu animierten. Wie schön auch für die Linken, dass jemand diesen „Angriff“ in guter Qualität aufgenommen hat.
        Nun, wem nützt das? Den Linken, denen das Versammlungsverbot schon immer ein Dorn im Auge war!

        • Ja, ja… dann waren es wieder die V-Männer. Und die „Linksfaschisten“, die die friedlichen Nazis beworfen haben. Die armen Kerle. Haben geweint um die Bombentoten und wurden dabei so gestört…
          Weint um die Toten in Buchenwald, Treblinka und Auschwitz! Was dann zurückkam war die gerechte Rache!
          Übrigens, lies mal etwas über den Begriff Faschismus: http://de.wikipedia.org/wiki/Faschismus
          Willst du Linke Spinner (auch die gibt es, ja) so bezeichnen?

          Außerdem: Ihr wisst ja auch nicht was ihr wollt. Die einen sagen, es hat ja die Richtigen getroffen, andere rechtfertigen es als Gegenwehr und wieder andere wollen die neue Nazi-Herrschaft mit friedlichen Mitteln erreichen. Oh man, findet euch erstmal selbst!
          Hermann, Joseph und Adi würden sich für euch schämen…

          • Musst Du eigentlich immer stänkern und fremden Menschen, die Du nicht kennst, irgendwelchen Schmarrn unterstellen?

          • Ein paar Jahre später las ich ein Buch (in Französisch) von einem Mann namens Paul Rassinier. Er war ein Mann der Linken, ein Mitglied der Résistance. Er war in Buchenwald gefangen genommen worden und von den Deutschen inhaftiert. Er war einer der Überlebenden, eines jener „lebenden Skelette.“

            Nach dem Krieg porträtierten Holocaust -Geschichten Buchenwald als Todeslager, ein Ort der absichtlichen Vernichtung. Auch wenn viele Häftlinge dort starben, Rassinier wusste, dass war nicht wahr. Er wollte nicht in Frage stellen, daß die Nazis brutal die Juden verfolgten und das viele getötet wurden.. Aber er hatte festgestellt, dass die Lager in Deutschland KEINE Lager der Vernichtung und dass die Zahl der Todesfälle übertrieben waren.

            Nicht lange danach, stieß ich auf einen zweiten Zeugen. Als ein Student durchsuchte ich die Stapel in der Neuen Schule für die Soziale Forschung(New School for Social Research.)

            Dies ist eine Graduiertenschule in New York City, dessen Fakultät damals noch weitgehend aus Emigranten der europäischen Juden bestand .. Dort in den Stapeln stieß ich auf eine obskure Zeitschrift, von Interesse nur für jüdische Wissenschaftler. Es hatte wahrscheinlich nur eine Auflage von einigen hundert, wenn überhaupt. Der Redakteur und Herausgeber stellte in seinen Anmerkungen, zu seinem kleinen Kreis von Lesern sachlich fest, dass sie natürlich wussten, dass die Skala des Holocausts übertrieben worden war. Er behandelte es als eine “akzeptale Fiktion”.

            Jahre später, in den 1980er Jahren erfuhr ich, dass jüdische Quellen nicht mehr geltend machten, dass Dachau und Buchenwald Todeslager waren. Auch die Zahl der Todesfälle wurden deutlich reduziert, die in den polnischen Lagern aufgetreten waren, in denen Vernichtungen stattfand. Dies wurde sehr leise getan, um nicht den Sinn zu stören, für die festgesetzte Zahl von sechs Millionen, in der Öffentlichkeit. Aber es war offensichtlich, dass viel von dem (wenn auch nicht alles), was Rassinier gesagt hatte, stillschweigend akzeptiert ist.
            —————————–
            Quelle: http://stevenblack.wordpress.com/2010/11/05/die-manipulation-der-juden/

            Es kann nicht sein, was nicht sein darf, wie? Also müssen es immer die bösen „Nazis“ sein, um den eigenen Heiligenschein behalten zu dürfen.

            Wer von „gerechter Rache“ spricht, ist ein widerliches, menschenverachtendes Arschloch.
            Linke SIND Faschisten. Lies mal hier: http://www.sezession.de/8469/linksfaschismus.html
            Und Antifanten sowieso, denn die sind ja links.

            Ihr wollt doch nur eure ideologischen Interessen wahren, weswegen ihr eine offene Diskussion nicht zulasst. Oder warum scheut ihr euch so sehr davor? Schiss, dass ihr sonst keinen Lebensinhalt findet, weil ihr nicht mehr „antifaschistisch“ tätig sein könnt?
            Ihr habt große Klappe, nichts dahinter. Dumm, dümmer, Antifa – da gibts auch ein schönes Video auf YouTube, das euch gut beschreibt.

          • Und noch ein sehr interessantes YouTube-Video mit Prof. Norman Finkelstein, der 2004 eine Rede in einer Uni in Waterloo hielt, in deren Verlauf er (nachdem ein deutsches Mädel anfing, zu flennen) in Bezug auf den „Holocaust“ von Krokodilstränen sprach. Zu Recht, denn es handelt sich hierbei um ein goldenes Kalb, um das herumgetanzt wird und Israels Interessen dient, die knallhart durchgesetzt werden.
            Das Video in High Quality: http://www.youtube.com/watch?v=A5drXEXkf9s

            Auch ihr nutzt den HC für eure Zwecke, weil er als wunderbare Steilvorlage für euch dient, sich entsprechend in der Gesellschaft profilieren zu können.

          • Also jetzt mal im Ernst,ich kann deinem Argumentationsmuster nicht im geringsten irgendwas Sachliches oder gar logisches abgewinnen. Das liest sich alles total verwirrend.

  27. Det jefällt mir, da muß ick ooch meenen Senf zujeben.

    „Die einzigen aufrechten Menschen, die ich in diesem Krieg kennengelernt habe, waren die Deutschen.“ (General Patton, hochdekorierter US-General, WK II, der ZUFÄLLIG kurze Zeit nach Ende des Krieges bei einem Autounfall starb…)

    Tolles Thema Mia, wie immer PERFEKT recherchiert, formuliert, ausgeführt. Danke.

    Wie ich an anderer Stelle schon ausführte, habe ich diese Problematik schon im Bekanntenkreis angesprochen, was zur „Vereinsamung“ führte.-Werde hier die „Zelte abbrechen“ und in naher oder ferner Zukunft in die Heimat nach Potsdam oder Berlin zurückkehren, es hat hier keinen Sinn, die Leute sind derart auf ihr „BAYERN“ fixiert, dass solche Fragen schlicht nicht interessieren.-Habe aber noch keinen „Rückwärtsfluchtplan“…, mal sehen.

    Täuscht es oder wird es immer schlimmer, mit der Unterdrückung der Meinung, speziell heimattreue/patriotische Gedankengänge werden schon in der Schule ausgelöscht. Das ist Indoktrination bzw. geistige Vergewaltigung schon im zarten Kindesalter.-Ich kenne das noch aus dem DDR-Staatsbürgerkunde-Unterricht aus meiner Schulzeit, es ist als wenn der Kommunismus wiederauferstanden ist, irritierend, dass sehr viele Jugendliche aus wohlhabenderen Schichten der sog. ANTIFA angehören. Auch fällt es auf, Verbrechen der Kommunisten werden überhaupt nicht genannt, hier spielen ALLE Massenmedien eine traurige Rolle, alles rot verseuchte Sendungen, Zeitungen/Zeitschriften usw.. Und klar, es gibt wieder politische Gefangene hier im System aber Merkel und Konsorten müssen China und Rußland etwas von „Meinungsfreiheit“ erzählen. Ich erinnere mich an die DDR, meine Oma sagte mir damals immer: Klar hast du Meinungsfreiheit, du solltest sie aber nicht unbedingt sagen, ja toll, wie heute. Ich grüße hier alle ehemaligen politischen Gefangenen der DDR und der BRD GmbH, bitte Kameraden, wofür haben wir eingesessen ? Alles umsonst ? Wir müssen uns heute von den Rotzlöffeln der ANTIFA und irgendwelchen rotzgrün-Affen „belehren“ lassen oder was ?

    Also auf, laßt uns kreativ sein, die Fakten sind klar, die Fronten sind abgesteckt, jeder sollte sich einen Schwerpunkt vornehemen, diesen recherchieren und dann Fluglätter unter das Volk. Möglich sind auch Spontandemos, die brauchen nur 1 Sekunde vorher angemeldet werden unter das Volk mischen , in kleinen Gruppen und los, das gibt ein Durcheinander aber man wird wahrgenommen.-Nie groß ankündigen. Bei körperlicher Bedrohung wird selbstverständlich Notwehr geleistet… Ja ?

    Viele Grüße an alle und an Mia nochmal DANKE😉 !

    x-ray😉

  28. Hier ein Beispiel, wie die Deutsche Geschichte durchaus etwas lehren kann und obendrein die deutschen Lehrmeister auch noch in den sattsam durchgekneteten 12 Jahren zwischen 1933 und 1945 tätig waren, auf welche die Deutschen Geschichte in der veröffentlichten Meinung innerhalb der BRD GmbH ja meistens reduziert wird. Als Grundlage verwende ich einen Beitrag mit dem Titel:

    „Die systematischen Betrugsmanöver der Finanzämter“

    nachzulesen hier:

    http://www.parteidervernunft.de/node/1630

    Dort wird unter anderem auch der Frage nachgegangen, ob ein deutscher Finanzbeamter sicher sein kann, daß er für eine von ihm im Amt begangene Straftat zugunsten der Bundesrepublik Deutschland strafrechtlich nicht verfolgt wird. Die Antwort kurz und knapp:

    Ja, ein deutscher Finanzbeamter ist vor strafrechtlicher Verfolgung sicher, auch dann, wenn er im Amt eine Straftat zugunsten der Bundesrepublik Deutschland begangen hat. Peng!

    Das allein ist schon ein Hammer, aber viel interessanter noch finde ich die Ursprünge einer solchen Strafverfolgungsfreiheit. Dazu gibt ein Kommentator auf der o.g. Internetseite Auskunft.

    Die besagte Strafverfolgungsfreiheit für Finanzbeamte wurde vom nationalsozialistischen Fiskus im Dritten Reich eingeführt und war eine besonders schändliche Ausformung der organisierten Kriminalität, hat doch der nationalsozialistische Fiskus mit dieser Handhabe den Holocaust maßgeblich unterstützt. Eigentlich wäre diese kriminelle Handhabe mit dem Inkrafttreten des Bonner Grundgesetzes der BRD beendet gewesen, jedoch ist es dem Fiskus mit einer unglaublichen List und Tücke gelungen, die Gültigkeit des GG diesbezüglich komplett auszuhebeln. Man stelle sich das an sich unfaßbare vor: Eine im Dritten Reich einführte Form der organisierten Kriminalität wird in den (angeblich) demokratischen Rechtsstaat Bundesrepublik Deutschland übernommen und weiterhin praktiziert! Der Bundesdeutsche Fiskus hat somit vom Fiskus des Dritten Reiches ausgezeichnet gelernt und wendet das Gelernte auch heute noch zur Ausräuberung der Steuerzahler ungestraft an!

    Das ist ein Skandal ohnegleichen und auch ein weiteres Beispiel für glasklaren Faschismus innerhalb der BRD GmbH! Wo bleibt hier die Braune Keule, die doch sonst bei den Antifaschisten, Linksextremisten und den Öffentlich-Rechtlichen Rundfunkanstalten schon bei wesentlich geringeren Anlässen ausgepackt wird?

  29. Auf Kopp-Online gibt es aktuell gerade einen interessanten Beitrag von Karl Albrecht Schachtschneider mit der Überschrift:

    Verfassungswidrigkeit islamischer Religionsausübung in Deutschland

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/karl-albrecht-schachtschneider/verfassungswidrigkeit-islamischer-religionsausuebung-in-deutschland.html

    Der Artikel ist zwar ziemlich trocken theoretisch verfaßt, bringt aber einige mehr oder weniger bekannte Fakten in sehr interessante Zusammenhänge. Bundespräsident Wulff hat ja in seiner letzten Rede zum Tag der Deutschen Einheit klar festgestellt: Der Islam gehört zu Deutschland. Daß er sich mit solchen Äußerungen ebenso klar gegen die grundgesetzlich zugesicherte freiheitliche demokratische Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland stellt, ist ihm möglicherweise selbst gar nicht bewußt.

    Jedenfalls, wenn man sich Schachtschneiders Artikel genau ansieht, hat eigentlich jeder Deutsche, und hier besonders die Mitglieder der Nohoearmy, nach GG Artikel 20, Absatz 4, die moralische und sittliche Pflicht, gegen solche Äußerungen wie die von Bundespräsident Wulff und ähnlichen Verlautbarungen Bundesdeutscher Politiker Widerstand auszuüben.

  30. Danke für Deine Aufklärungsarbeit Mia!

    Dieser Artikel gefällt mir sehr, weil Du auf sachliche Art und Weise den richtiggehenden Grundgedanken auf den Punkt brachtest, nämlich ALLER ermordeten Menschen in gleicher Weise zu gedenken, egal wann, wo und zu welcher Zeit…!

    Wir wurden/werden immer für eine Minderheit mißbraucht, die jede Menge an Erfüllungshilfen aufbaten/aufbieten, ob in offensichtlicher und/oder nicht offensichtlicher Art und Weise!

    Selbst ich mußte spät erkennen, auf diverse Lügen hereingefallen zu sein, obwohl ich mit zunehmendem Selbstbewußtsein und einhergehender Lebenserfahrung auch oft WIDERSPRUCH tätigte, und oft mich für meine/und die meiner Kinder Menschenrechte eintrat…!

    Auch wenn die „Gegen“seite schwieg/schweigt, so bin ich mir sicher, daß der getätigte Widerstand nie umsonst war/ist, denn es wird immer eine Wirkung gehabt haben!

    Ich kann für mich sagen, daß das für mich „neu“ erworbene Wissen über die „BRD GmbH“ seit einigen Jahren zunächst schockierend war, was ich nicht glauben wollte, allerdings später auch eine Befreiung darstellte, die mit mehr ANGSTFREIHEIT einherging, um weiter Widerstand zu leisten…!

    Du machst es richtig, Quellen zu finden, die Dich in Deiner Erkenntnis weiter bringen, und Du dadurch erstarkst, was Dich wiederum weiter bringen wird!

    Daher zolle ich Dir meinen Respekt Mia!

    Liebe Grüße an Dich!

  31. Hallo Mia,
    weißt du, was der Unterschied ist zwischen mir und vielen motivierten und tatkräftigen Menschen?
    Es ist zwar juristisch richtig, was du schreibst wie das die BRD nicht mehr souverän ist usw., aber das Deutsche Reich war bereits 1919 verloren. Es gibt da kein zurück mehr. Das ist ganz klar abzusehen, denn die damaligen christlichen Mächte wie Russland, Deutsche Reich und Österreich-Ungarn, die sich 1815 in einer christlichen Erneuerung zusammen geschlossen hatten, wurden doch komplett in der Struktur vernichtet! Sie hatten noch eigenes Militär und eine große Volksgruppe in der Aufklärung hinter sich. Und dennoch gab es mehr im Volk, die den Verprechungen der „neuen Welt“ glaubten und kämpften in ihrer Unwissenheit für die neue Ordnung. Nun haben wir sie und viele verschiedene Gruppen sind entsetzt. Es gibt aber jetzt keine professionelle Gegenwehr mehr, denn die beinhaltet natürlich ein strategisches Militär. Das ist heute die NATO. Die Globalisierung ist soweit fortgeschritten, dass die Idee von Nationalstaaten völlig absurd ist. Vor Jahrhunderten war schon das Ziel eine neue Weltordnung aufzubauen und dort hatten sich schon verschiedene Länder zusammen getan, um ein anderes quirliges Land mit Sanktionen zu belasten. Die sanktionierten Länder gingen immer unter! Es ist vorbei und die Vereinigten Staaten von Europa werden skrupellos durch die Vereinheitlichung der Gesetze in allen Ländern aufgebaut. Die Menschen, die jetzt noch an eine Veränderung glauben und dagegen Sturm laufen, sind für mich wie die Hühner, die nachdem ihnen der Kopf abgehackt wurde, weiter laufen. Es ist bereits eine neue gemeinsame Währung und eine neue gemeinsame Sprache im Aufbau. Natürlich stemmen sich noch einige Leute dagegen. Ja, und? Das interessiert in den freiheitlichen Demokratien keine Sau. Es ist klar, dass noch viele Menschen dabei sterben werden. Und? Das ist der Phönix, der aus der Asche der unfreiwilligen Toten kommt. Diese Verachtung der Menschen ist nicht schön aber für die Herrschenden gerechtfertigt. Eines jedoch ist klar, dass die Mörder niemals das Leben kannten, denn dann würden sie in ihren Spiegelneuronen nicht nur auf das Töten ausgerichtet sein. Das bringt zwar die Toten nicht zurück und ändert an dem System nichts und trotzdem ist es meine Genugtuung. In der Vollendung der neuen Weltordnung wird das Leben auf tiefstem (Lebens-) Niveau sein wie es annährend schon ist. Nur eine Reduzierung der Massen kann das verhindern und das ist bekanntermaßen auch das Ziel (Georgia Guidestone). Aus machtstrategischen Gründen kann man die Bosheit verstehen, weil diese neue Weltordnung gar nicht anders aufgebaut werden kann ohne die wahnsinnige Kontrolle und der Gewaltherrschaft. Ein Gott, der mit Kontrolle und mit Gewalt seine Weltherrschaft aufgebaut hat, spricht eigentlich gegen die selbstschöpferische und liebende Kraft in der Einheit, die einmal als allmächtige Kraft angebetet wurde. „Es ist wie es ist“, sagt der Verstand. Dem niederen Menschen ist das nicht bewusst und er glaubt mittlerweile freiwillig an dem Gott des Terrors. Ansonsten wäre die Welt komplett anders. Das ist klar!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s