Archiv | April 2011

Frei geboren – Frei sterben (Cover)

„Hört endlich auf, gegeneinander zu kämpfen! Die Probleme in unserem Land gehen uns alle etwas an. Ich sag nur November ’89… WIR SIND DAS VOLK!“ 🙂

Advertisements

An einem fernen Morgen (Cover)

„Kinder sind unsere Zukunft! Also schützt sie vor Lügen und menschenfeindlicher Propaganda; verteidigt ihre kleinen Körper und Seelen, wann immer ihnen Unrecht getan wird und klärt sie auf, um auch nach uns Alten den Frieden unter den freien Völkern zu sichern“

Miss Andakowa in nicht geheimer Mission für Freund und „Feind“

Eine Zwangsdemokratisierung, mit institutionellem Rassismus und Betrug vorangetriebene Umvolkung / Vereinheitlichung bzw. Abschaffung der Individualität, Kultur & Traditionen kann nicht im Sinne freier Menschen sein – erstrecht nicht im Sinne friedliebender Völker im jeweils eigenen Land. Schon Goethe ahnte, dass „Missverständnisse und Trägheit vielleicht mehr Irrungen in der Welt schaffen, als List und Bosheit.“

Solange wir Freien also den antideutschen Extremisten (wozu ich inzwischen alle Parteien des Parlaments zählen muss) nicht unseren Standpunkt klar machen, werden sie immer auf ihren bestehen. Fazit: Weitermarschieren! Die verwirrten Denker und Opfer ihrer eigenen Gutgläubigkeit (Wähler und einzelne Volksvertreter) werden schon irgendwann neugierig, warum wir alle feigen Angriffe konsequent mit Ignoranz & leider auch Notwehr strafen.

Wir werden allen, die bisher unsere Feinde sein wollten, diszipliniert den Spiegel vor Augen halten und beibringen, dass es nur in ihrem eigenen Interesse ist, endlich aufzuwachen und das System hinter dem System zu erkennen. Parlamentarische Politik hat nichts mehr mit Freiheit zu tun! Nur der ist frei, der für sich selbst Verantwortung übernehmen kann. Ein kompetenter Landesführer sollte auf sein eigenes Volk hören und niemals auf das Geschwätz derer, die ihm den Platz an der Sonne streitig machen wollen.