US-Blogger versteht mich besser als antideutsche Deutsche

AntiFa = NeoFa, German Rapper Dee Ex and Ron Paul

I have been up this morning working on a new post to promote the work of a female German rapper named Dee Ex. She is an artist who creates music and writes lyrics based on the love of her nationality. This of course has brought accusations and attacks from a group that calls themselves AntiFa, which is short for Anti Fascist. A recent post on Dee Ex`s blog addresses this group and their platform. AntiFa claims to fight fascism, but in turn go out of their way to harass and try to silence any group of people who think differently from them. As she rightly states, Anti Fascism is the New Fascism.

I`m really glad I saw that post because that thought came across my mind the other day as I was putting together the piece on Ron Paul and the Media`s Blackout but I couldn`t figure out how to work it in without distracting from the general point. I am now going to use her point to further back up that up. I have seen many “anti racists” (anti racism is a code word for anti white) who display an extreme hatred for presidential candidate Ron Paul. Obviously Ron Paul is not a white supremacist, a racist, Nazi, etc, but the majority of the liberal left will never support him because he does believe in the freedom of all to express their opinions and live accordingly. In a time when the left is fighting for gay rights, minority rights, etc, you would think they would support him. The only problem is that because he does believe in unobstructed freedom it means the left would no longer be able to dictate the lives of those they disagree with. The liberal left wants to continue to dictate what can and cannot be said by those they do not agree with and want to continue to make laws restricting free speech. They want to continue to dictate what views are expressed in mass media and what lessons are taught in schools. They want to dictate what bands can play at shows and what music is sold in stores. They oppose and disrupt peaceful assembly`s and conference`s that are based around ideas they do not agree with. In a whole, they want to dictate OUR lives based on THEIR ideology. They are the New Fascists, they are NeoFa.

Quelle: label56.wordpress.com

23 thoughts on “US-Blogger versteht mich besser als antideutsche Deutsche

  1. Nicht nur ein US-Blogger…

    Ein semitischer Jude der in tel aviv lebt sollte dich am besten verstehen…

  2. „Denken kann tödlich sein“ – deshalb sind faschistoide deutsche Rapperinnen auch so stolz, wenn sie auf amerikanischen Neonazi-Blogs erwähnt werden. Wer denken könnte, würd sich diese Peinlichkeit ersparen. Und wer sich mit Strafrecht auskennt, würde erst noch mal kontrollieren, was da verlinkt wird.

    Preisfrage: wie viele 86a findet ihr????

    • Antwort auf Deine Preisfrage: Ich sehe hier nur Deine Straftaten. Sieht so aus, als würdest Du gerade versuchen, den NS zu verharmlosen, indem Du mich mit ihm in Verbindung bringst. 8) Zum Glück hab ich nichts mit „Neo-Na-Zis“ zu tun, bin weder „faschistoid“, noch eine „Rapperin“… Deutsch bin ich. Verdammt. Wie hast Du das bloß bemerkt?!

      Und zum Thema „Peinlichkeit“: Sogar eine Claudia Roth wurde als „faschistoid“ bezeichnet. Daraufhin gab es mal was Treffendes vom ZdJ, was Du Dir hinter die Ohren schreiben solltest:

      „[…]Man darf die NS-Zeit nicht willkürlich als Argument heranziehen, wenn es gerade politisch opportun erscheint. Solche Vergleiche geben die historische Erfahrung des Nationalsozialismus der Beliebigkeit preis und sind deshalb gefährlich.“
      (Knobloch – auf der Website des Bistums Augsburg (22.10.2007) zitiert)

      • Ich seh deine Straftaten und wünsch dir den netten beamten, der das jetzt auch liest: DeeEx macht sich strafbare Inhalte zu eigen und bewirbt Blogs, die gegen 86a verstoßen – ein Offizialdelikt…

        Kommentierter Link auf Blog (Quelle) bedeutet: DeeEx bewirbt das, macht sich die dortigen Inhalte damit zu eigen und kann für diese haftbar gemacht werden.
        Keltenkreuze fallen unter 86a, und da es um alle Inhalte geht, bedeutet das auch: der ganze verlinkte Scheiß des Blogs mit seinen 86a-Symolik und Hitler-Bildern.

        Und ok – du bist keine Rapperin. Da müsstest du nämlich irgendwie ja musikalisch sein. Damit ist nicht jede gesegnet. Aber deine Zielgruppe hat’s ja auch nicht so mit guter Musik…..

        • Bist du ein Abgesandter von Frau Rafael? Ihr armen aufgehetzten Verblendeten müsst ja richtig getroffen sein, dass sich Mia nicht von einer Frau Rafael in ihre Schranken weisen ließ.

          Was das Keltenkreuz betrifft, hättest du dich im Vorfeld über Wikipedia informieren können: „In der Praxis wird die Verwendung daher meist nur dann strafrechtlich verfolgt, wenn es im Zusammenhang mit der VSBD/PdA gezeigt wird. Nach neuester Rechtssprechnung des Bundesgerichtshofs kann auch eine isolierte Verwendung des Symbols gem. § 86a Strafgesetzbuch strafbar sein, es sei denn die äußeren Umstände ergeben, dass der Schutzzweck der Norm eindeutig nicht tangiert ist, insbesondere das Symbol offenkundig in einem unverfänglichen Zusammenhang gebraucht wird.“

          Ich möchte (nicht) wissen, was du hörst… Egotronic, Frittenbude? Leute deiner Coleur taumeln ja schon in anderen Sphären, wenn sie „Nazi“ hören…

          • Hey – Scherzgurke oder nicht fähig zu lesen???

            Keltenkreuz – stilisiert – strafbar – oder gibt es da einen Zusammenhang mit einer christlichen Religion oder keltischen begräbnisstätte bei Neonazisites, der mir entgangen ist???

            Und bin ich gesandt – natürlich. Ich bin im Auftrag des Herrn unterwegs, und wie die Herren mit den Sonnebrillen mag ich auch keine Nazis… also geh baden!

            Ach ja – und was hören so Leute wie wir? Enough is enough oder Nazi punks fuck off? Oder Mir lejbn ebig oder A las Barricadas? Jedenfalls mehr, als du dir vorstellen kannst….

        • @ dokumentationsarchiv

          Schau mal, Herzchen… Ich zähle u.a. auch nette, selbstdenkende Professoren, Anwälte und Polizisten zu meinen Lesern. Natürlich nehmen sie Deinen „professionellen“, aber missglückten Denunzierungsversuch zur Kenntnis.

          Aber: Wenn Du den Link angeklickt hättest, hättest Du gesehen, wohin ich verwiesen habe: Lediglich zur Seite meines dortigen Artikels, den ich hier auch 1 zu 1 zitiert habe. Falls es Dir Sechsundachtzigmalklug entgangen sein sollte: Es gibt ein Zitierrecht, bei dem der Urheber / die Quelle anzugeben ist. Das und nichts anderes habe ich getan.
          Gemäß § 51 Urhebergesetz (UrhG) ist die Vervielfältigung, Verbreitung und öffentliche Wiedergabe eines veröffentlichten Werkes zum Zweck des Zitats zulässig, sofern die Nutzung in ihrem Umfang durch den besonderen Zweck gerechtfertigt ist. Bei der Zitierung ist zu beachten, dass die Quelle des Zitats – laut § 63 (UrhG) – deutlich angegeben werden muss, damit eine eindeutige Identifizierung des Urhebers möglich ist. Die Verpflichtung zur Quellenangabe entfällt, wenn die Quelle weder beim Original genannt noch dem zur Vervielfältigung Befugten anderweit bekannt ist. Fazit: Mache ich keine deutliche Quellenangabe, läge ein unzulässiges Plagiat vor.

          Ich habe also nach bestem Wissen und Gewissen gehandelt.😉

          Desweiteren ist mir schleierhaft, wo (auf der verlinkten Seite) ein Keltenkreuz zu sehen sein soll. Ich sehe nur das EK, das ich – je nach Anlass – zu Ehren meiner möglichen Vorfahrin Königin Luise von Preußen als Kette, Ring oder Gürtel trage.

          Wenn ich Deiner Logik folgen und drüber nachdenken würde, ob ich was Falsches getan habe, käme ich zur Erkenntnis, dass ich mich bereits strafbar gemacht haben müsste, indem ich in meinen Dementis auf „anti neofaschistische Aktionen“ mehrfach zu linksfaschistischen Blogs verwiesen habe, auf denen das Volk verhetzt und zu Straftaten aufgerufen wurde. Wie erklärst Du Dir, dass sich darüber keiner beschwert hat?

          Kann es sein, dass die, die mich verstehen, tatsächlich toleranter und gesetzestreuer sind, als Du es vorgibst zu sein? Ist es möglich, dass Du ebenfalls – wie so viele andere, die mir irgendetwas anhängen wollen – einer totalitären Ideologie verfallen bist? Du machst Dich lächerlich…

          Übrigens: Da Verleumdungen nicht mehr unter die Meinungsfreiheit fallen, erteile ich Dir hiermit einen Platzverweis. Machs gut besser als bisher und löse Dich endlich von Deinen destruktiven Intentionen, bevor Du Dir fremde Menschen nochmal zutexten willst.

  3. Wollte Dir nur sagen, ich habe Dich gefunden, wegen Deinen Streit mit NgN.de
    Vielleicht hört, schreibt, sieht man sich ja mal wieder.

    Ich wünche Dir allles Gute – für eine bessere Welt

    Gruß Golltopp

  4. Pingback: Operation Summerstorm: Anonymous legt NPD Webseite lahm | K U L I S S E N R I S S

  5. „Preisfrage: wie viele 86a findet ihr????“

    Komisches Archiv, sag erst mal, was es für einen Preis gibt:-) Dann antworte ich. Ich weiß nämlich, daß ich gewinne:-)

  6. @dokumentationsarchiv:

    Sag mal, bist du so dämlich oder tust du nur so? Da steht doch ganz genau, WANN die Verwendung strafrechtlich verfolgt wird.

    Wie gefällt dir/euch eigentlich, dass sich ein Pfarrer gegen die rote Meute stellt?: http://www.newsclick.de/index.jsp/menuid/2046/artid/14756583
    Schäumt ihr da nicht vor Wut, dass es noch couragierte Kirchenmänner gibt, die sich gegen den Faschismus von heute engagieren und nicht beim verlogenen Kampf gegen Supermeganazis mitmischen? Alles Nazis außer ihr, wie?

  7. Nachtrag: In einem aktuellen Rundbrief des erwähnten Pfarrers erwähnt dieser: „Viele Priester hätten nicht sterben müssen, wenn es die Kommunisten nicht gegeben hätte.“
    Hier ist der Rundbrief im PDF-Format zu bekommen: http://www.luther-in-bs.de/RB%20August.pdf

    Stellt euch nicht immer als die Verfolgten, Unterdrückten und Opfer dar. Ihr seid es gewiss nicht.

    • Sein Name erinnert mich an das dubiose „Dokumentationsarchiv des Österreichischen Widerstandes“ einer schäbigen Diffamierungs- und Denunziationszentrale, die in diesem österreichischen Staat viel schlechten Einfluß verübt.

      Einem Gerichtsurteil vom 4. Mai 1998 des Oberlandesgerichts Wien ist folgendes zu entnehmen:

      Es kann straffrei festgestellt werden, weil es ein Werturteil ist, vor allem aber, weil es detailliert belegbar ist:

      1. das DÖW ist eine Art Privat-Stasi.
      2. das DÖW ist eine kommunistische Tarnorganisation.
      3. das DÖW ist eine polypenartige Institution.
      4. das DÖW betreibt linksextreme Subversion vor allem im Kulturbereich.
      5. das DÖW betreibt gesinnungsterroristische Kampagnen vor allem gegen Haider und die FPÖ.
      6. das DÖW schafft dabei ein Klima des Gesinnungs- und Meinungsterrors.
      7. das DÖW würde sich an erster Stelle finden, gäbe es in Österreich so etwas wie den jährlichen Verfassungsschutzbericht.
      8. das DÖW erscheint in pseudowissenschaftlicher Aufmachung.
      9. und Punkt 10. das DÖW betreibt Geschichtsfälschungen und Geschichtsverdrehungen
      11. das DÖW arbeitet mit einem Gemisch aus Lüge, Fälschung und Denunziation.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s