Gastbeitrag: „Partei DIE FREIHEIT beim Wahlkampf für Israel und USA“

Hallo Mia,

du warst doch mal in dieser Partei. Ich bin auch ausgetreten und beobachte seit dem, ob das ein Fehler war. Grade jetzt vor den Wahlen in Berlin zeigt sich, was aus einer neuen Partei für Deutschland werden kann oder nicht. Meine Meinung habe ich an ein paar Beispielen festgemacht. Vielleicht hast du Lust das als Gastbeitrag bei dir zu posten? Würde mich freuen. mit lieben Grüßen, ***** [Anmerkung von Mia: Ich habe Deinen Namen unkenntlich gemacht.]

Stadtkewitz und seine Partei DIE FREIHEIT beim Wahlkampf für Israel und USA

Hallo Leidensgenossen und Leidensgenossinen,

wir haben alle große Hoffnung in die Partei DIE FREIHEIT gesetzt. Ich auch, aber irgendwann schleicht sich der Alltag ein und man beginnt, ohne rosarote Brille zu sehen. Am Anfang war ich begeistert von den Reden, mit den Marc D. und Rene S. uns vor der schleichenden Islamisierung und dem angeblichen Angriff auf unsere Demokratie retten wollten. Als ich über die Musikerin Dee Exzum ersten Mal von dieser  Partei las, dachte ich gut, endlich tut mal jemand was und es könnte sich doch lohnen, endlich politisch aktiv zu werden.
Ich war vorher enttäuscht von der Politik. Ich hatte das Gefühl, Politiker interessieren sich nicht für die Sorgen der kleinen Leute. Bis ich anfing, mich mit der Partei DIE FREIHEIT auseinanderzusetzen. Mia, also Dee Ex hatte gute Argumente veröffentlicht, durch die ich Politik eben doch eine Chance geben wollte. Am Anfang war sie selbst dabei und wurde vom Vorstand als Ministerin in spe für Familie und Bildung eingeplant. Ich dachte wenn eine Musikerin Politikerin werden kann, dann hab ich vielleicht auch die Möglichkeit, mich nützlich einzubringen.
Dann kam ihr plötzlicher Austritt aus der Pratei und die viele Kritik, die sie dafür einstecken mußte. Es wurde behauptet sie wäre eine Antisemitin und Verschwörungstheoretikerin. Stadtkewitz hat die Gerüchte damals in die Welt gesetzt und PI-Anhänger, also islamfeindliche pro-USA-und-Israel-Aktivisten haben munter gegen Dee Ex gehetzt. Das war nicht fair, wie ich heute finde. Ich wollte mich da lieber raushalten aber sehe es als Fehler an, daß ich so feige war. Heute weiß ich, daß diese Partei hauptsächlich von PI und anderen islamfeindlichen Kreisen aus USA und Israel unterstützt wird und klar war, daß man den Ruf der Musikerin zerstören mußte. Sie hat zuviel geredet und dabei zuviel verraten.
Ich habe zwar geschwiegen, aber ich habe die ganze Zeit beobachtet, was von ihr noch zu dem Thema Zionisten und meiner jetzt EX-Partei kommt. Wenn ich genau überlege, ärgrere ich mich über meine eigene Dummheit. Ich habe mich von einfachen aber gekonnten Reden vom Vorstand beeindrucken lassen und in meine Ängste hineingesteigert. Das passiert mir nicht noch mal. Mir sind in der letzten Zeit merkwürdige Gedanken gekommen, die ich einfach mal loswerden möchte:

– Warum behauptet die Partei, daß jemand der sich nicht für das Existenzrecht Israels bekennt, sondern eins für alle Völker fordert, gleich ein Antisemit wäre?

-warum legt die Partei den ermordeten Juden Gedenkkränze in Deutschland und sogar Israel nieder, aber hat keinen Kranz an Gedenktagen für deutsche ziviele Opfer übrig?

– Warum kümmert sich die Partei um die Politik und Probleme in Israel und USA, aber vernachlässigt die deutschen Probleme, die zuerst angepackt werden müßten?

– Warum fährt der Bundesvorstand nach Israel und jetzt sogar in die USA und gibt dafür soviel Geld aus, das im Wahlkampf in Deutschland so dringender benötigt wäre?

-Warum? Weil die Partei nicht für Deutschland Wahlkampf macht. Das ist meine Meinung. Ob Mia Recht hat mit ihren Thesen, kann und will ich nicht behaupten, aber das Gegenteil kann mir auch keiner beweisen. Im Moment zeigt die Partei DIE FREIHEIT ganz klar und deutlich, was ihr wichtiger ist. Israelische islamfeindliche Interessen. Und das kann es ja nicht sein. Dafür investiere ich doch nicht länger mein Geld und meine Zeit!

Ich will an zwei Beispielen zeigen, was ich meine:

Als Fördermitglied soll man die Partei finanziell fördern. Man hat aber sonst keine Rechte und kann nicht mitsprechen. Ich finde das eine riesen Schweinerei!

In Deutschland kein Geld für einen Wahlkampf ausgeben, der Aussage kräftig ist und den die Bürger ernstnehmen, aber überall in der Welt rumreisen und dann die Rede abzukürzen, weil man angeblich krank ist. Ich glaube Stadtkewitz kann kein Englisch. Darum sollte sein Freund die Rede für ihn halten.Ich kann es auch nicht so gut, aber seine Aussprache war super peinlich für jemand, der sich für so wichtig hält: http://www.youtube.com/watch?v=nBD0Hp65I7Q&feature=player_embedded
In der 14. Minuet bekommt Stadtkewitz Höhenflüge. Er spricht nochmal ins Mikrofon „We are all New Yorkers“ und vergleicht sich mit Kennedys „Ick bin ein Berliner“. Wenn man die Hintergründe kennt, sieht man die Absichten der Rede auch klarer. Es wurden ausschließlich Phrasen für eine angebliche Freiheit und als Gegensatz islamfeindliche Schuldzuweisungen verbreitet. Wenn ich selber Moslem wäre, würde ich die Partei sogar für ein paar Aussagen anzeigen.

Die Sprecher gegen den Moscheebau in Mannhattan wurden im Jihadblog und bei Reuters veröffentlicht. Der Artikel hat einer von dem anderen übernommen.

Reuters ist ein internationaler Medienkonzern, der neben wirtschaftlichen Nachrichten proisraelische und antiislamische Nachrichten an Deutschland verkauft. Auf jeden fall sieht man öfter den Namen Reuters bei solchen Artikeln unter Bildern oder den Artikeln. Einfach mal drauf achten! Der Jihadblog ist ein proisraelischer und antiislamischer Blog in den USA. Und wenn man dort die Kommentare liest, weiß man, welche Interessen verfolgt werden. So sehe ich das auch beim deutschen Ableger vom Pi-Blog.

Zusammengefaßt gibt es zu sagen: Mit der Partei stimmt etwas nicht und ich würde mich freuen, wenn andere Mitglieder der DIE FREIHEIT, die auch wieder ausgetreten sind, sich melden würden, damit man sich austauschen kann. Wenn ich noch mal politisch aktiv werde, dann nur für eine Partei, die sich zuerst für unsere heimischen Interessen stark macht und dannach für ausländische. Anders geht es einfach nicht. Unserem Land geht es schlecht genug, da muß man nicht noch heucheln, daß man helfen will, aber hilft nur anderen, außer uns.
Und nein ich bin kein Rassist oder Nazi. Das war noch ein Grund mehr, warum ich ausgetrten bin. Dazu möchte ich aber nichts weiter sagen, weil es gegen den Kodex verstößt. Man kann genug über diese Antislampartei nachlesen. Das Allerwichtigste, das ich seit meinem Austritt gelernt habe ist, daß es nicht um eine islamische Weltherrschaft geht, sondern daß die Politik sich wieder für uns einfache Bürger interessieren muß! DIE FREIHEIT tut das jedenfalls nicht. Dort ist der Islam und nicht die falsche Politik an allem Schuld und die islamfeindliche zionistische Regierung von Israel hat immer recht.

35 thoughts on “Gastbeitrag: „Partei DIE FREIHEIT beim Wahlkampf für Israel und USA“

  1. nachdem die partei sich offiziell in szene gesetzt hat mir ihrer gründung und sie sich mit juden, ähm israelischen zionisten getroffen haben um hier aber in deutschland politik zu machen, habe ich mich gefragt, wozu wir dabei die zionisten benötigen würden. diese anfrage habe ich auch an den parteivorstand der freiheit gerichtet, als antwort wurde ich bei facebook von ihnen gesperrt. man mag keine unbequehmen fragen, wenn es denn aber um deutschland geht, warum holt man israel und die amis ins boot???
    Freiheit mit der „Freiheit“ nein danke!!!
    mit freundlichen Thommi

  2. Die FREIHEIT sollte DIE FEIGHEIT heissen. Kennt jemand einen gewissen Christian Mory in der Freiheit?? ER selst behauptet als Mitglied des LAndesverbandes Baden-Würrtemberg gewählt zu sein

  3. Richtig interessant wird es nach der Wahl zum Abgeordnetenhaus.
    Kehrt Stadtkewitz zur C*DU zurück?
    Löst sich Die Freiheit auf bzw. zerlegt sich selbst, oder tritt dem Netz-gegen-Nazis bei?

    Mit Zionisten Politik FÜR Deutschland machen????

    Ich bin auf die ersten Hochrechnungen und Bilder von brennenden Wahlzetteln gespannt😀

  4. Ein interessanter Artikel, dessem Inhalt ich zustimmen kann. Anfangs war ich von der Partei „Die Freiheit“ auch noch angetan, aber dann hat sich meine Euphorie doch gelegt – mit entscheidend waren auch „Erlebnisberichte“ von Mia.

    Auffällig übrigens ist, dass ständig Äußerungen à la „Und nein ich bin kein Rassist oder Nazi“ auftauchen – offenbar muss die Angst sehr tief sitzen, als solcher bezeichnet zu werden. Das ist in unserer BRD heutzutage leider normal.
    Ich finde, dass es unnötig ist, sich für seine Ansichten zu rechtfertigen. Man selber kennt sich besser als irgendwelche Gutmenschen, die davon profitieren, sich im linken Schweinwerferlicht zu aalen. Wer an einer wahrhaftigen Auseinandersetzung interessiert ist, der bemüht nicht die Rassismus- oder Nazi-Keule wie eine gewisse Simone Rafael oder ihre Anhänger.

  5. Es gibt weder eine Partei noch sonst eine Institution in diesem total deutschfeindlichen linksradikalen ökofaschistischen BRD System was die Intressen der Deutschen,ihrer Nation ihrer Kultur und Geschichte vertritt.Lange Aufsätze über sonst was für scheiß Themen, Islam,Juden, Schwule und Lesben, Multikulti,neue bekloppte Stadtkewitzer und Ähnliches halten auf und sind nicht geeignet sich eindeutig für die radikale Abschaffung des Vasallenkonstruktes der bis heute bestimmenden Feinde Deutschlands der Amis Juden Engländer und Franzosen (Allierte) klar zu positionieren und sich jetzt und heute damit zu beschäftigen wie man wenigstens 100.000 Leute dazu bringt nach Berlin zu kommen um diese Amiisraelische Intressenpolitklique aus dem Reichstag zu jagen, punkt

    Legt Euch wieder hin

    • „Es gibt weder eine Partei noch sonst eine Institution in diesem total deutschfeindlichen linksradikalen ökofaschistischen BRD System was die Intressen der Deutschen,ihrer Nation ihrer Kultur und Geschichte vertritt“

      Aber selbstverständlich gibt es sie.
      Aber da Blinde nicht das Sehen lernen, wird diese Partei auch morgen wieder ein enttäuschendes Ergebnis haben.
      Die Rechtfertigungsversuche diese Partei nicht zu wählen sind haarsträubend.

      Ein Volk schafft sich selber ab und daran kann man offenbar gar nichts mehr ändern.

  6. http://kairostheos.wordpress.com/2011/09/11/verrater/

    Unbedingt auch die Links in dem Artikel anklicken und lesen (und den Artikel von Quotenqueen, den reinigkungskraft verlinkt).

    Wir haben mittlerweile sehr viele Informationen über „die Freiheit“ zusammengetragen und können mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass sie nur Scheinopposition ist. Gegen den Islam wird „mobil“ gemacht, aber nicht gegen die Massenimmigration. Was wäre, wenn wir nicht Millionen Ausländer in unseren Ländern hätten? Richtig, wir hätten auch kein Islamproblem. Schuld ist nicht Marwa oder Mehmet, schuld sind die gescheiterten Existenzen in Berlin, denen einer dabei abgeht das Deutsche Volk abzuschaffen.

    Auf die Kontaktanfrage: Gerne, immer. Einfach mailen! Aber vorsicht: Ich bin das, was sie einen „Rassisten“ und „Nazi“ nennen. ich bin rassebewusst und glaube die Lügen über den 2. WK nicht. Manchmal, wenn ich in den Spiegel sehe, erschauere ich selbst darüber, wie unsagbar böse ich bin.

    • Deinen Zeilen ist nichts hinzuzufügen,mit fünf Sätzen auf den Punkt gebracht. Gratulation zum letzten Absatz,ich habe auch schon immer überlegt,was ich im Spiegel sehe….;-)

  7. Über die Ziele und Ansichten der Partei konnte man sich eigentlich schon nach dem Lesen des Parteiprogramms im Klaren sein,insofern wundert es mich schon, wie lange es gedauert hat bis Du und andere dahinter gestiegen sind. „Die Freiheit“ ist meiner Meinung nach ganz gezielt von zionistischen Kräften installiert worden, die nach Sarrazins Erfolg merkten daß sie ein von ihnen kontrollierbares Ventil für die zunehmende Islamfeindichkeit in der Bevölkerung schaffen müssen um dieses Potenzial mittelfristig nicht an die NPD zu verlieren. Aber da der gemeine Bunzelbürger auch langsam begreift,daß es nicht genügt eine Partei zu wählen die „gegen den Islam“ ist,die aber nicht bereit ist die eigentliche Ursache,nämlich die geplante Vernichtung des deutschen Volkes durch massive Einwanderung zu verhindern, wird diese Partei bei der Stimmauszählung unter „Andere“ rangieren – und das ist gut so!

  8. Hallo Mia. ORIGNAL VON CHRISTIAN MORY DIE FREIHEIT. ÜBerlege mal eine Klage gegen den Affen

    Christian Mory Nicht dass dieser Blog von Mia überschätzt werden sollte.
    Sie wurde, ebenso wie andere Rechtsextremisten, aussortiert, und ist nicht mehr wichtig für die FREIHEIT.

    • sie wurde aussortiert??? diesen widerlichen lügnern muß entlich jemand die maske runterreißen! sie hat sich doch von den als FREIHEIT getarnten nazis distanziert, weil sie unter druck gesetzt wurde:

      zitat mia:
      Das Angebot des Postens der Chef-Organisatorin für die Jugend der Partei und evtl. künftigen Bundesvorsitzenden für DIE FREIHEIT | GENERATION ZUKUNFT lehne ich hiermit (logischerweise) dankend ab. Ich distanziere mich öffentlich von der Partei, damit sie ihren Weg gehen kann, ohne durch den unbegründeten Hass, (den etliche Gestalten an mir auslassen wollen), in ein „schlechtes“ Licht gerückt zu werden.

      zitat ende
      quelle: https://nohoearmy.wordpress.com/2010/11/01/eine-frage-der-ehre/

      im gegensatz zu diesen hintervotzigen volksverhetzern hat sie haltung bewahrt und niemand mit ihrem rücktritt schlecht gemacht. es ist zum kotzen das solche heuchler auch noch mit so was durchkommen. für mia ist es bestimmt die hölle das sich die scheiß zionbüttel gegen sie verschworen haben. arme kleine😦

      unmd von wegen rechtsextremistin

      zitat mia:
      Es wird uns auch in Zukunft nicht erspart bleiben, dass wir selbständig denken und allein zwischen gut und böse unterscheiden müssen. Meine Meinung kennt Ihr ja:

      So, wie nicht jeder Jude zu dem zionistischen Kreis der Kriegshetzer-Nasen gehört, so ist nicht jeder Moslem ein krimineller Messerstecher, der 100 potentielle Djihadisten produzieren und sich gewaltsam über die ganze Welt ausbreiten will.

      Es ist nicht die Religion, sondern die Ideologie derer, die sich hinter einer Religion verstecken, weil sie in Wirklichkeit wahrhaftige Feiglinge und – trotz aller „Macht“ und allem, was sie „besitzen“ – ganz arme „Wesen“ sind! Diesen kranken Menschen fehlt etwas: ein Selbstwertgefühl. Möglicherweise versuchen sie genau aus diesem Grund uns unseres zu nehmen. Ich weiß es nicht…

      zitat ende
      quelle: https://nohoearmy.wordpress.com/2010/09/07/nazis-oder-ashkenazis-teil-5/

  9. „….dann nur für eine Partei, die sich zuerst für unsere heimischen Interessen stark macht und dannach für ausländische.“

    Mal mit Pro Deutschland probieren…

    • zitat:

      1891: Der Britische Labour Leader macht die folgende Aussage über das Thema Rothschild:

      Diese blutsaugerische Crew ist die Ursache von ungehörtem Verderben und Jammer in Europa in dem jetzigen Jahrhundert, und hat ihren ungeheuren Reichtum vor allem durch die Anschürung von Kriegen zwischen Staaten, die nie miteinander hätten kämpfen sollen, erreicht.

      Wann immer es Probleme gibt in Europa, wo immer Gerüchte von Krieg zirkulieren und die Gedanken der Männer mit Ängsten vor Veränderungen und Unheil zermürbt sind, können Sie sicher sein, dass ein hakennasiger Rothschild seine Spiele in der Nähe der Region der Störung treibt.

      Kommentare wie dieser machten den Rothschilds Sorgen, und deswegen kauften sie am Ende der 1800 die Reuters Nachrichtenagentur, sodass sie damit etwas Kontrolle über die Medien hatten.

      1895: Edmond James de Rothschild, der jüngste Sohn von Jacob (James) Mayer Rothschild, besucht Palästina und sorgt ab dann für die Finanzen, um dort eine erste jüdische Kolonie aufzubauen, dies geschieht, um ihr langjähriges Ziel der Schaffung eines Landes in Rothschild Besitz in die Realität umzusetzen.

      1897: Die Rothschilds gründen den Zionistischen Kongress, um Zionismus zu fördern (eine politische Bewegung mit dem einzigen Ziel, alle Juden in einen einzigen Jüdischen Nationsstaat umzuziehen), und arrangieren ihr erstes Treffen in München. Jedoch musste das Treffen, aufgrund der extrem starken Opposition der lokal ansässigen Juden, die überaus glücklich waren, wo sie waren, nach Basel in die Schweiz verlegt werden und fand am 29. August statt.

      Der Vorsitz dieses Meetings wird von Ashkenazi Jude Theodor Herzl geführt, der in seinem Tagebuch behaupten wird:

      Es ist essentiell, dass die Leiden der Juden … schlimmer werden … dies wird der Realisierung unserer Pläne behilflich sein… Ich habe eine exzellente Idee… Ich werde Anti-Semiten einführen, um jüdischen Reichtum zu beschlagnahmen… Die Anti-Semiten werden uns somit helfen, indem sie die Verfolgung und Unterdrückung der Juden stärken werden. Die Anti-Semiten sollen unsere Besten Freunde werden.

      Herzl wird daraufhin als Präsident der Zionistischen Organisation gewählt. Die Zionistische Organisation wählt als Logo das Rote Hexagramm oder Zeichen der Rothschilds, und es findet sich 51 Jahre später auf der Israelischen Flagge wieder.

      zitat ende

      quelle: https://nohoearmy.wordpress.com/2010/09/07/nazis-oder-ashkenazis-teil-5/

  10. Heute habe ich in zwei Zuschriften darauf hingewiesen,das des Deutschen schlimmster Feind,der Deutsche selbst ist.Diese selbsternannten „Gutmenschen“ fast aller so genannten Volksparteien sind es,die unsere deutsche Nation,Europa abschaffen wollen.Diese Probleme mit Muslime hätten wir nicht,keine nennenswerte Zuwanderung,keine ausufernenden Forderungen…wenn wir diesen o.g.Herrschaften die Flügel stutzen würden. Diese Gutmenschen sind das Problem in unserem Land,hier gilt es anzusetzen.

  11. was mich eher abstößt bei der Freiheit sind solche Sachen, wenn jetzt schon irgendwelche Ministerposten vergeben sind und so, warum soll ich mich dann engagieren, damit der Vorstand fürstlich lebt?Ich bin ja nicht der Diener von irgendwelchen Machtmenschen.Außerdem braucht es eh einen Mann mit dem Kaliber von Geert Wilders, um wirklich was zu bewegen.

      • ENDLICH !

        Mia Luise von Preußen mal in Tracht, so wie sich das auch gehört.:mrgreen:

        Aber die Tracht sollte schon preußisch sein und außerdem gehört noch eine Kopfbedeckung dazu so wie diese hier:

        Und bitte den Kopf aufrechthalten, den Blick würdiger und die Schminke scheint mir auch etwas zuviel.

        Ok, ich bin schon still…:mrgreen:😉

  12. Liebe Leute, nun erkennt doch endlich einmal alle daß wenn ihr wirklich etwas in Deutschland in unsere Richtung verändern wollt, ihr nur die NPD wählen könnt. Ganz egal ob euch dort jede Kleinigkeit paßt oder nicht, die NPD ist der Stachel im Fleisch der Volksverräter, NUR hier hat eure Stimme eine WIRKUNG. Vergeßt diesen ganzen FREIHEITS und PRO-Müll, überwindet euch und gebt mal der NPD eure Stimme. Führt schon nicht gleich zur Machtergreifung, ich gebs euch schriftlich…

  13. Das wars wohl schon wieder mit der FREIHEIT.

    Komisch, richtig traurig bin ich nicht darüber.
    Traurig bin ich höchstens darüber, dass sich bei einer Wahl DREI „rechtskonservative“ Parteien (FREIHEIT, PRO DEUTSCHLAND, DEUTSCHE KONSERVATIVE) gegenseitig die Stimmen abnehmen. Aber das ist ja nichts neues in Deutschland.
    Geert Wilders wird sich wahrscheinlich auch nicht mehr zu einem Auftitt der FREIHEiT überreden lassen. Wo kamen eigentlich die ganzen „Klatscher“ der Wahlkampfveranstalung her? Hat man die aus ganz Deutschland herangekarrt?
    Mia sei froh, dass Du nicht bei diesem Club geblieben bist. Sonst wäre ich vielleicht auch noch beigetreten;-)

    Was tun? Wieder auf eine neue Partei warten? Sagt Ihr es mir. Die Voraussetzungen für eine „rechte“ politische Alternative sind eigentlich vorhanden. Aber die Krise ist eben für den deutschen Michel noch nicht groß genug. Solange sie täglich ihr „Harz4-TV“ schauen können und solange im Supermarkt kein Engpass besteht und sie NOCH Geld vom Geldautomaten abheben können hält der Deutsche seine Klappe. Der Deutsche wacht wohl erst auf, wenn es zu spät ist. Nur wer will diese Verhältnisse wirklich erleben?

  14. Das Ergebnis war zu erwarten, schon nur wenige Tage nach der Gründung ahnte ich, dass es sich hier um eine prozionistische Partei handelt die wenig Chancen hat bei einer Wahl nur annähernd an die 5% heranzukommen. Von Freiheit war da nie viel zu sehen, die wird man noch eher in China entdecken als das die „Führer“ der FREIHEIT noch ein akzeptables Verständnis von Freiheit bekommen.

    Man ist nur frei wenn man deren Regeln befolgt, tut man dies nicht ist mein ein Querulant und Verbrecher, sprich das gleiche wie jetzt schon in der BRD, nur das man manche patriotische Themen ansprechen darf, dafür das Ansprechen anderer Themen (z.B. Israelkritische Themen) wohl gänzlich unter Strafe gestellt wird. Quasi eine Verschiebung der Grenzen bzw des Freiheitsbereich und wer die Freiheit schon derart begrenzt, dürfte sich meiner Meinung nach auch nicht die FREIHEIT nennen.

    Freiheit und Partei sind Grundsätzlich 2 Begriffe die nicht zusammenpassen! Die Freiheit ist nur in unseren Gedanken aufzufinden.

    Wer die Freiheit liebt, der quatscht nicht, nein er tut was dafür. Der Herr Stadtkewitz tut reingarnix dafür außer ein bisschen reden was völlig belanglos ist wie man an den Wahlergebnis ja sieht.

    Das Deutsche Volk ist und bleibt in einem Rausch von dem es immer wieder heftig geschädigt wird, weil es in diesem Konsumrausch oft nicht mehr möglich ist andere Dinge noch zu betrachten, anzuprangern und zu verstehen. Etwas zu ändern ist nunmal nicht leicht, wenn fast keiner dich begleitet, doch sollte man nie der Masse folgen, sondern seinen eigenen Weg beschreiten. Endet man auch am Galgen so hatte man wenigstens ein kurzes aber freies leben.

    Und weils so schön passt😉

  15. Das Plakat mit „Nazis raus!“ ist doch endlich mal was ganz originelles!

    Damit ist es der Partei „Die Freiheit“ doch sehr treffend gelungen, ihre Kernbotschaft in nur 2 Worten umfassend zu charakterisieren. Super!!

    • 😉 Der Herr, der es hält, gehört ebenfalls zur „Parteispitze“. Ich hab ihn damals klüger eingeschätzt und ihm nicht zugetraut, jemals solch billige Propaganda zu betreiben. Nun ja… So kann man sich irren.

  16. Mann, dieses scheiß Lobbydenken der Leute, das man hier bei DIE FREIHEIT wieder sieht, das geht mir so auf die Nerven.

    Entweder man ist PRO-USA, PRO-ISRAEL und gegen den ISLAM (Islamfeinde)
    oder man ist ANTI-USA, ANTI-ISRAEL und PRO-ISLAM (Verschwörungstheoretiker).

    Das ist so kindisch und idiotisch! Es entspricht keinem freihen Denken und keiner Klarheit.

    Und wenn mir da einer ankommt, diese Hetze wäre von Israel gemacht, dass man sich auf Seiten der USA stellt, auf die Seite ihres illegalen Staates, aber gegen den Islam, weil der ja so böse ist, kann ich das manchmal sogar glauben, es wäre nur Hetze.

    Aber ich werde mich nicht mit den Muslimen befreunden, nur weil Israel ein verdammter Verbrecherstaat ist. Denn ich werde mich diesem Lobbydenken nicht beteiligen!

    Hier in Deutschland sind die Politiker jedenfalls völlig von Israel abhängig. Sie können nichts gegen sie sagen nicht nur wegen der NS-Vergangenheit, auf die sich dann stets berufen wird, sondern vor allen Dingen auch, weil die hier alles in ihrem Würgegriff haben …

    Noch eine Sache:

    PI-News ist scheiß Blog auf dem Niveau der Bildzeitung.

    Diejenigen, die meinen, es wäre nur Hetze, kriegen mit PI-News alle Argumente in die Hand gelegt. Denn da kann man nur einseitige Berichterstattung und Hetze sehen… Ja, man kann hier sogar von israelischer Hetze vielleicht reden, wer weiß. Einige reden bei PI von „philozionistischer Hetzpropaganda“.
    Wer Beweise für Hetze braucht, der zitiere einfach PI-News, schon passt der Laden.

    Und man muss sich eh fragen, wo da bitte die Sachlichkeit und Glaubwürdigkeit bei denen bleibt, denn bei PI sieht man die nur wirklich selten. Gegen eine Sache sein ja, unsachliche, einseitige und/oder gefärbte Darstellung NEIN.

    Und diejenigen, die sowieso schon gegen den Islam waren, werden es bleiben, dazu brauchen sie kein PI-News zu lesen.

    Also ist PI-News so nutzlos wie ein freiliegender Knochen am Kambein! Die einen kriegen mit denen nur das Argument der Hetze untermauert, die anderen unterstützt es nur in ihrem Denken, was absolut nicht notwendig ist.

    (Ganz so einfach ist es nicht, aber im Prinzip. Und es ist meine Meinung zu PI-News.)

    • Aber ich werde mich nicht mit den Muslimen befreunden, nur weil Israel ein verdammter Verbrecherstaat ist.

      Eben… Der Freund meines Feindes ist nicht schlussfolgernd mein Feind und auch der Feind meines Feindes ist nicht automatisch mein Freund! Man muss aber auch nicht sein Feind sein.😀

  17. diese usraelnazis haben den artikel hier so gar bestätigt. es gibt ein angebliches interview von felix strünig. das heißt: F.Struening (Die Freiheit): “USA als Vorbild für den Wahlkampf”. da erzählt dieser großkotz auch daß die spenden nicht für den wahlkampf genutzt wurden. wie doof muß man eigentlich sein??? zitate strüning:

    „Mit unserer Geldbombe haben wir an nur einem Tag eine Spendensumme von 58.000 Euro eingesammelt, einen Erfolg, den uns bisher keine der in Deutschland aktiven Parteien nachmachen konnte.“ (anmerkung: und wieviel kam insgesamt zusammen?)

    „… Wir haben uns aber ein paar Sachen einfallen lassen, die kostengünstig sind und gleichzeitig viele Sichtkontakte beim Wähler erzeugen.“ (anmerkung: meint der die reisen nach israel und usa und die besuche von blondiene gert?)

    „… Aber inzwischen hat wohl jede Aktive von uns ein oder mehrere Profile bei den Social-Media-Diensten, weil einfach jeder versteht, welch immense Mobilisierung mit viralem Marketing im Internet möglich ist.“ (anmerkung: redet der von pi und facebook wo die sich immer unter verschiedenen namen selbst loben? eigenlob stinkt liebe freiheitler!!! ich wollts nur gesagt haben)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s