Aha… Wissenswertes für 88er und neutrale Revisionisten: War Hitler ein EU-Fan(atiker)?

Hat er dabei geholfen, Europa für die NWO vorzubereiten? Dann hätte er ja das gleiche Ziel gehabt, wie unser heutiger Kanzler und unser heutiges System?! Nein – sowas aber auch… Jetzt bin ich irritiert. …Quatsch! Ick hab’s schon lange geahnt… Schlimm wäre es aber, wenn es stimmt; denn dann würde die komplette Geschichtsschreibung unserer BRD nicht stimmen und wir müssten nochmal von vorne anfangen. Erst das:

Hitlers "Du bist Deutschland"-Aktion / NS-Kundgebung auf dem Ludwigsplatz um 1935

Merkels "Du bist Deutschland"-Aktion. Ich distanziere mich vorsichtshalber mal von ihr😉

Und dann – neben anderen Parallelen – noch das hier:

Zitat: „Die europäischen Völker stellen nunmal eine Familie auf dieser Welt dar. Es ist wenig klug, sich einzubilden, auf die Dauer in einem so beschränkten Hause wie Europa eine Völkergemeinschaftt verschiedener Rechtsordnung und Rechtswertung aufrecht erhalten zu können.“ (Adolf Hitler am 7. März 1936)

– „Es ging nie um die Zerstörung Europas!“ (Sprecher im Film)

Nürnberger Kriegstribunal: am 20. Juli 1940 schreibt der IG-Farben-Direktor Knieriemen in einem Brief an die „Nazi“-Regierung:

„Der Friedensvertrag mit Frankreich wird weitgehende Änderungen im politischen und wirtschaftlichen Aufbau großer Teile Europas bringen. Man wird vielleicht davon ausgehen können, dass unter deutscher Führung ein europäischer Großraum entsteht, der außer Groß-Deutschland eine Reihe weiterer […] Staaten umfasst.“

„Die weitergehende und als ideal zu bezeichnende Lösung bestünde darin, für den ganzen, unter deutscher Führung stehenden europäischen Raum ein einheitliches Patent dadurch zu schaffen, dass das formelle und materielle Patentrecht durch ein einziges Gesetz […] geregelt wäre.“

…das dem deutschen Gesetzgeber vorbehalten wird! Europa sollte ein Patentrecht bekommen; Europa sollte eine Währung bekommen; sollte einen Gerichtshof bekommen – alles unter Führung der IG-Farben-Nazi-Koallition.

Dee Ex: "Wer gegen mich kämpft, vernichtet sich selbst!"

Rein theoretisch haben sie ja – bis auf die offizielle deutsche Führung – genau das geschaffen und es würde auch erklären, warum Deutschland der Hauptsponsor der EU ist. Ob das denn alles so stimmt, bitte ich nochmals selbst zu überprüfen. Wenn es geht, bitte nicht über Wikipedia, weil es diesbezüglich nicht als seriöse Quelle gilt. Bei unserer Regierung kann man auch nicht nachfragen, da sie – sollte es denn wahr sein, was ich zitiert habe – als befangen gilt und ggfs. schweigen oder lügen würde, um dieses eventuelle Geheimnis niemals zu lüften.

Ich habe keine Ahnung, was mich jetzt erwartet. Vermutlich bekomme ich wieder Anfeindungen von Links und Rechts. 8)
…Von der Mitte sowieso, weil meine Themen den Gutmenschen nicht gerade als alltagstaugliche Gesprächsinhalte dienen. Schade eigentlich…

Aber wisst Ihr was? Ist mir egal – mich interessiert nunmal, woher die Meinungsdiktatur kommt, warum wir nicht über gewisse Dinge reden sollen und warum soviel zensiert wird und somit nicht übers deutsche Google erreichbar ist. Ich will wissen, warum man sich der EU und ihrer totalitären Gesetzgebung unterwerfen soll und warum ich – nur weil ich neugierig und diplomatisch bin – automatisch ein böser Mensch sein soll.

>>> Ich tu doch niemandem was. Es sei denn, ich würde mit meinen Artikeln am Stuhlbein vom Thron der sich selbst erkorenen „Elite“ sägen – dann könnte ich es natürlich verstehen, dass man mich mundtot machen und vom Schreiben abhalten will.😉

65 thoughts on “Aha… Wissenswertes für 88er und neutrale Revisionisten: War Hitler ein EU-Fan(atiker)?

  1. Übrigens empfinde ich Merkels Aktion als Beleidigung für Deutschland, da das Logo als eine Art „Scheißhaufen“ in Schwarz-rot-gold dargestellt wurde. Wäre ja möglich, dass es uns suggerieren soll, dass sie einen „Scheiß drauf gibt“, was aus Deutschland und den Deutschen wird… Oder nicht?

    Immerhin propagiert sie, „Du bist Deutschland“ (also dieser schwarz-rot-goldene Haufen sei Deutschland). Würde sie sich selbst mit unserer Heimat identifizieren, würde der Spruch lauten: „Wir sind Deutschland!“ …Mich schüttelt’s gerade. Ist manchmal ziemlich ätzend, wenn man das Gefühl hat, schon wieder recht zu haben.

    Vielleicht irre ich mich ja ausnahmsweise mal. Das sollte ich mir zumindest einreden, damit ich mir den Tag nicht selbst versaue…😀

  2. Nur Link posten auf youtube ohne öffentlich zugänglichen Account???
    ———————————————————————————–
    Es ist nichts neues.Es gibt Studien über IG-Farben und die Deutsche Bank.Wolf war von der Welt fasziniert.
    ————————————————————————————-
    Probleme muss man lösen.
    ————————————————————————————-
    Wie man ein Problem löst ist abhängig von kulturellen Ausrichtung,zu welcher kulturellen Strömung man sich zählt.(dies gilt bewusst wie unbewusst).Welches soll das „Selbstverhältnis“ der Menschen zueinander sein?Wie sollen die Menschen miteinander umgehen?Wie schafft/stiftet man Zusammengehörigkeit?Was verbindet?Welche Rituale,Riten sind generationenübergreifend und schaffen Konstanz in der Veränderung).Wie sieht Führung aus?Offen-verdeckt?
    ——————————————————————————————
    Welche Tradition soll gelten?Was von einer Tradition soll gelten? Welcher Mythos gilt?(Wahrer Mythos oder falscher Mythos?)
    ——————————————————————————————
    Das Stärkere setzt sich durch.Aber das Särkere(=“clevere“,“besser“ Organisierte,usw..) muss nicht unbedingt das Bessere sein!!!!Beispiel ist der Mohammedanismus. Er konnte sich sehr gut durchsetzen und kann es immer noch.Er behindert aber die Weiterentwicklung.Er ist der Weg in die Barbarei und den Primitivismus.Eine Sackgasse,Degeneration.Was bleiben würde wäre eine Sklavenhalterordnung zwischen nepotistischer Despotie und tribalistischem Nomaden- und Banditentum.Der Fellache!
    ——————————————————————————————
    Jenseits der Islamisierung:Drei Wege :
    -Die stärkste Kultur(oder -Nation) setzt sich durch.Alle anderen Kulturen werden vernichtet.
    -Eine Hegemonialkultur(oder -Nation) stiftet neuen Verbund freiheitlicher Völker.
    -Verschiedene Kulturräume werden durch regionale Hegemoniakultur (oder -Nation)verbunden.(was aber auf die Dauer ebenfalls zu Kriegen führen wird)
    ——————————————————————————————
    Der Zweite Weltkrieg war ein Kampf zwischen Kulturchristentum und antichristlichen Kräften.
    Das Christentum ist ein Produkt des Hellenismus,bzw.des hellenisierten Judentums.
    „Stadtluft macht Frei“.“Das Land der Freien“.Beides wäre ohne christliches Mittelalter nicht möglich.
    —————————————————————————————–
    Es ist einerlei ob man sich als Atheist,Buddhist,Christ oder Agnostiker versteht.So gibt es gewisses Selbstverhältnis,z.B. soll es keine Sklaverei geben.Der Umgang mit dem Schwächeren ist ebenfalls christlich wenn man diese schützt oder unterstützt.Weitere Trennlinie ist Umgang mit Eugenik,Euthanasie,Abtreibung.Stammzellen aus körpereigenen Zellen versus aus Embryonen gemacht.Brutkästen/Retorten mit oder ohne Euthanasie /Eugenik.
    Gentechnik und Patente auf Leben.Genmanipulierte Landwirtschaft.
    In der Praxis sind die Postiionen häuft nicht getrennt oder gar gemischt.
    —————————————————————————————–
    Entscheiden wird auch:Wer kann zuerst massenhaft den Weltraum besiedeln,die Infrastruktur modernisieren und eine regional-ökologische ,nachhaltige Energieversorgung durchsetzen.In der Landwirtschaft biologisch,bzw. in-vitro meat im Weltraum.
    Deutschland braucht Raketenprogramm.
    Milizsystem.Allumfassend einführen.
    ——————————————————————————————

  3. Übrigens:Die heutige EU ist nur ein plutokratisches selbstsuizidales Projekt,da ist(bis jetzt) keinerlei Verständnis der Kulturproblematik.Fast schon eine UDSSR 2.0! Vorwärts in die Mafiotisierung und Islamisierung.

    • Die „Mafiotisierung und Islamisierung“ ist – aus meiner Sicht – politisch gewollt, um die verschiedenen Kulturen gegeneinander aufzubringen. Ganz zum Zwecke derer, die davon profitieren… Getreu nach dem Motto: Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte! Oder aber „divide et impera – teile und herrsche“, wenn die Streithähne so sehr mit sich selbst und dem inszenierten Feind beschäftigt sind, bekommen sie nicht mit, was der Dritte hinter ihrem Rücken treibt.

      • Zuerst:Es gibt bewusste,unbewusste und überbewusste Handlungstriebe und -Intentionen.Es gibt welche die für das Leben stehen,Eigennutz,Gemeinnutz und für den Todestrieb.
        —————————————————————–
        Die Linken produzieren nichts anderes als Mafiotisierung oder Islamisierung.Sie wollen das nicht,aber das ist das Resultat.
        ——————————————————————-
        Aussenpolitisch ist deine Aussage kein Widerspruch zu meinen Thesen.Denn auch die aussenpolitischen Akteure sind immer in einem kulturellen Bereich drinn.So haben schon die Venezianer die Islamisierung befördert,oder in Kauf genommen.Dasgleiche mit der verheerenden Politik der deutschen Nationalsozialismus auf dem Balkan,die US-Politik (seit Cater und vor allem Clinton) und die franz. Aussenpolitik.Selbst eine Merkel verknüpft die EU Mitgliedschaft von Serbien mit Anerkennungsbereitschaft zu Kosovo.
        Plutokratie ist selbstzerstörerisch! Kulturlose Gollum-Gestalten bestimmen das Geschehen. Aber eben ,es gibt auch die kulturblinden Gutmenschen.Produkt dekadenter Verhaltens-und Mentalitätsweisen.(so was ähnliches wie Hautreste die absterben).
        Es kommt darauf an zu verjüngen und die vitalen Kräfte zu befördern!
        ———————————————————————
        Innenpolitisch ist deine Aussage schon problematischer. Denn die Anhänger des Wohlfahrtsstaates wollen diesen sicherlich nicht bewusst zerstören.Sie tuen es aber indem sie kulturfremde, infektiöse Musels einwandern lassen.Auch wenn es hier wieder plutokratische Gollum-Gestalten gibt die alles für ihre Anhaftung ans tote Geld tun würden.

        Kontingentierung*: wirtschaftliche,ökologisch-nachhaltig-raumplanerische und kulturelle Kontingentierung.

        Es ist eine kulturelle Blindheit (vielleicht auch Schwäche).Aber die Muselei konnte sich in Europa ausbreiten wie in alten hinduistischen und buddhistischen Gebieten,nicht nur in christlich dominierten!
        ————————————————————————————–
        *Zur Kontingentierung.Man muss sich ausserdem überlegen bevor es zu Massenzuzug kommt:Abiturquote erhöhen.Duales System ausbauen.So sollten die Leute zwei bis drei Ausbildungen haben(handwerklich,büro und eine im Sicherheitsbereich).Darüberhinaus paralleles Studieren oder zusatzqualifikationen Berufs-und arbeitsiweltintegriert gewährleisten.(so sollte es möglich sein nach 5-15 Jahren Mediziner zu werden auch für gewöhnlichen Krankepfleger).Milizsystem ausbauen.(Polizei,Militär,Zivildienst,Zivilschutz,Katastrophenhilfe)Dort kann sicher jeder zu jederzeit melden.

        • Es gibt auch die Intentionen und schein-bar(!) „logischen“ Schlussfolgerungen, die einem vom „Spielführer“ eingeredet werden. Ich nenne das gekonnte Propaganda nach der Zwangsverdummung des später ausführenden Pöbels. Die Menschen werden über die Lebensmittel vergiftet und merken es nicht, weil es ihnen – aus wirtschaftlichen Gründen – als „gesund“ verkauft(!) wird. Ich nenne da als Beispiel nur mal die Fluoride, die in Zahnpasta, Salz, Mineralwasser und etlichen anderen Produkten an den Mann (die Frau, das Kind, usw.) gebracht werden und u. A. dazu führen, dass der freie Willen nach und nach ausgeschaltet wird. Von dem Dreck sterben aber nicht nur die Gehirnzellen ab. Vielleicht sollte ich dazu auch mal nen Artikel schreiben…😀

          • Diese beigemischten Fluoride, haben übrigens, wie der Name schon sagt, NICHTS mit Fluor gemein !
            Fluor, ist ein natürlich vorkommendes Spurenelement, und in seinem natürlichem Umfang durchaus wichtig für einen Organismus, wie jedes Spurenelement sonst auch.
            Fluorid jedoch, ist ein ABFALLPRODUKT aus der ALUMINIUMVERHÜTTUNG !
            Sauteuer zu entsorgen, es sei denn…man lässt es fressen.😉

            Den menschlichen Organismus mit Aluminiumbestandteilen zu verseuchen hat System wenn man bedenkt wie und wo man überall diesen Bestandteilen „begegnet“.
            Aluminium ist elektrisch nicht leitfähig.
            Ein Gehirn jedoch, BASIERT auf elektrischer Interaktion…

            So…ihr seid alle intelligent genug den Gedanken jetzt zuende zu führen.😉

          • Hm..noch keiner ne Idee?

            Stellt euch eine Frage…“Was ist Demenz?“ (Die ja immer mehr um sich greift, fast wie ein Virus)

            Demenz ist nichts anderes, als „tote Hirnareale“. Erst blockiert, dann abgestorben.
            Quasi die „Endstufe der Verblödung“ also.

            Daß wir alle verblödet werden, und werden sollen, ist wohl jedem Kristallglasklar.

            Aluminium = Elektrischer Nichtleiter = Isolator.
            Zudem, bindet sich Aluminium im menschlichen Körper an Quecksilber = Nervengift (hochtoxisch)

            Aluminiumhydroxyd, ist so winzig, daß es in der Lage ist spielend die Blut-Hirnschranke zu überwinden, und sich im ZNS festzusetzen.
            Dort blockiert es die Rezeptoren, die Zelle stirbt ab.
            Ergebniss…Neurologische Krankheiten wie MS oder Demenz…oder oder oder…

            Aluminiumhydroxyd findet sich fast immer in Impfseren = Trägerstoff und Wirkbeschleuniger
            Ebenso aber, in FAST JEDEM Medikament der Pharmaindustrie. (Schaut selber in die Beipackzettel wenn ihr es nicht glauben solltet)

            Ebenso…ist es in fast allen Kosmetikas enthalten.
            Zahnfüllungen…
            Fertignahrungen…
            Selbst im BIER ist es enthalten.
            Usw usw usw…Nerverendingstory.

            Na, wer merkt nun etwas?

      • Was den Mohammedanismus betrifft: Er duldet niemand anderen neben sich.Dann ist er auch noch hochinfektiös!!!
        ————————————————————————
        Dagegen hilft nur eine klare Symbol-und kultische Ordnung die die eigenen Normen durchsetzt.Der Antiimperialismus hat immer schon verloren nur imperiale und/oder imperialistische Kulturen sind lebensfähig.

        • Tust Du mir bitte einen Gefallen und sprichst nicht so pauschal und abwertend von Menschen, bei denen es – wie bei uns – auch Unterschiede gibt? Wäre echt nett, denn dann muss ich Dich nicht nochmal ermahnen oder gar irgendwann von der Diskussion ausschließen.

          • Ich spreche nie von Menschen.Ich spreche vom Orientalismus.Der Mohammedanismus ist eben Ausdruck einer zutiefst europafeindlichen Ideologie und Religion.

          • Ähm… Auch ohne die Nennung von Menschen, die evtl. destruktive Inhalte einer Ideologie und / oder Religion in die Tat umsetzen, bleibt Deine Aussage eine Theorie, die suggeriert, dass Du Menschen damit meinst. Da Du das nicht spezifizierst, schließt man daraus, dass Du alle meinen könntest, die in irgendeiner Form damit zu tun haben. Du solltest künftig ein Adverb (wie möglicherweise, vermutlich, vielleicht) nutzen, damit es nicht so absolut / endgültig / definitiv klingt. Vielleicht wäre es auch sinnvoll, zwischen (in unserer Kultur als solches zu bezeichnenden) Verbrechern und einfachen Gläubigen zu unterscheiden, damit keine Missverständnisse mehr aufkommen.😉

  4. Guten Tag.
    Der leider mal wieder grau in grau ist…. aber das kennen wir ja^^
    nach langer zeit mache ich mir auch mal wieder ein Bild Mia ich denke leider fast ich muss dir zustimmen nachdem wie ich die Geschichte verstanden habe also was ich aus den Geschichtebüchern entnehmen konnte und mit einer objektiven Ansichtweise betrachten konnte, muss ich sagen ja Hitler war ein vorReiter der NWO zumindest auf dem ersten Blick…
    weil es entstehen fragen:
    1.wieso sollen wir deutschen die sein die die macht verteilen? sind wir etwa was besonderes?
    dazu ein Zitat aus deinem Artikel:
    …das dem deutschen Gesetzgeber vorbehalten wird! Europa sollte ein Patentrecht bekommen; Europa sollte eine Währung bekommen; sollte einen Gerichtshof bekommen – alles unter Führung der IG-Farben-Nazi-Koallition.

    2.wieso ging Hitler gegen das Judentum vor und gegen andere Minderheiten?
    entspricht das nicht dem gegenteil der ziele von unserer doch so tollen NWO ?

    3.wer waren weitere Drahtzieher? oder ist Hitler etwa der Erfinder der NWO?

    • zu Frage 2: Das erfährst Du in dem Artikel über die Zusammenarbeit mit den Neo-Zionisten Israels. Nur grob: Die hier in Europa ansässigen Juden wollten logischerweise nicht grundlos ihre Existenz aufgeben und in ein Land ziehen, dessen Sprache sie nicht mächtig sind – das sie nicht als ihre Heimat ansehen. Sie wollten auch nicht der Diaspora widersprechend handeln usw. . Ich denke, dass da nachgeholfen wurde, um einen „rein jüdischen“ Staat für die Ashkenazis zu schaffen.

      zu Frage 3: Nein. Er war nicht der Erfinder. Drahtzieher gibt es einige, aber noch lange nicht so viele, wie dumme – nicht freidenkende – Mitläufer.

  5. Warum nicht selbst so ein Video entwerfen: „Du bist Nohoearmy“.
    Das Logo ist dann eine fliegende weiße Taube😀

    Ich bin ja eh für eine neue Kampagne und zwar, dass auf dem Wahlzettel gleich wie bei den Zigarettenpackungen ganz dick draufsteht „Wählen kann dir und deinem Volk schaden hinzufügen“, die ganze Sache ist ja nicht umsonst ab 18🙂

    z.z.T.: Hitler wollte zwar eine Art EU schaffen mit gleichen Gesetzen usw (was ich heute auch zum ersten mal gelesen habe und mit Sicherheit nicht gut finde), aber ich bezweifel, dass er Kulturen zerstört und alle Grenzen geöffnet hätte.

    Den Eintritt in die EU hätte meiner Meinung nach niemand anders wie das eigene Volk zu entscheiden gehabt, immerhin müssen wir ja jetzt mit den EU Gesetzen leben.

    Ich wünsche euch und vorallem dir (Mia) noch einen schönen Tag!

    • Nicht mehr als 10 % Zuwanderung ist verkraftbar.(Irenäus Eibl-Eibesfeldt).Da ist es einerlei ob das einzelne Nationen, ein Verbund von Nationen oder nur noch eine Nation(Reich) ist.Das ist eine Frage von Kontingentierung nach kulturellen Kriterien.

    • Den Eintritt in die EU hätte meiner Meinung nach niemand anders wie das eigene Volk zu entscheiden gehabt, immerhin müssen wir ja jetzt mit den EU Gesetzen leben.

      Genau deshalb wurde der Vertrag von Lissabon von unserer Regierung genehmigt und nicht vom Volk. Genau deshalb musste Irland ein zweites Mal „voten“ – das erste „Nein!“ wurde nicht akzeptiert. Die Völker Europas wollten diese EU nicht. Die „Geld- und Machthaber“ wussten das.

      PS: Ich wünsche Dir auch einen schönen Tag!😉

  6. Nun… NS-Deutschland als Vorläufer der EU darzustellen, ist etwas einseitig. Gelingt sicher, wenn man einzelne Zitate aus einer riesigen Menge solcher herauspickt, wird dadurch aber nicht wahrer. Der Gedanke der Überwindung des alten Nationalismus und die Schaffung größerer stärkerer europäischer Zusammenarbeit wurde eher von unten, vielfach gegen den Willen der NS-Führung (man lese dazu z.B. Leon Degrelle) zum Leben erweckt, und zwar im gesamteuropäischen Abwehrkampf gegen Bolschewismus und Kapitalismus in der Waffen-SS. Daß eine solche gesamteuropäische Perspektive auch dem Industriekapital damals sehr gelegen kam, liegt in der Natur der Sache, ebenso, daß es eine ähnliche Entwicklung nach dem Krieg unterstützt, wenn sie von anderer Seite kommt. Daraus, daß gewisse Kräfte sich in beiden Systemen ihr Stück vom Kuchen holen wollten, eine Kontinuität zwischen NS und EU herzuhalten, scheint mir allerdings arg übertrieben… sicher, der NS kannte vor dem Krieg den Gedanken einer kooperativen europäischen Wirtschaftsordnung unter Beibehaltung der Nationen als europäischen Friedensplan (die Nationen sollten unter Ausschaltung des spekulativen Bankkapitals direkten Tauschhandel betreiben) und machte (kriegsbedingt) eine weitere Entwicklung in Richtung „Einheit der weißen Völker“, EU-ropa ist jedoch offensichtlich anders: betrieben vom Zinskapital zur Zerstörung der weißen Rasse durch Masseneinwanderung von Nichteuropäern (Coudenhove-Kalergi-Plan) als Teil der NWO. Ich halte die Ähnlichkeiten also für ziemlich äußerlich…

    • Dass die Oberen der NS-Regierung sich nicht immer einig waren, was die Führung und Ziele betrifft, belegt die damalige Zusammenarbeit mit den israelischen Zionisten. Heute arbeiten unsere Oberen wieder / immernoch(?) und sogar öffentlich mit denen zusammen. Komisch, nicht wahr? Ich werde dazu noch einen Artikel schreiben, um hoffentlich für etwas mehr Hintergrundwissen und einen gewissen „Aha-Effekt“ zu sorgen.

    • PS: Natürlich war nicht der NS der Vorläufer. Wie kommst Du nur darauf? Du kennst doch meine anderen Artikel. Einen Plan für die „Vereinigten Staaten von Europa“ gab es vorher schon.

  7. Noch zu Kerneuropa.Der Gedanke eines Kerneuropas beinhaltet,dass die starken Nationen,die Fleissigen und Sparsamen, die Führung innehaben.

    Aber eben die Kulturproblematik muss in ihrer Ganzheitlichkeit betrachtet werden. Protestantische Ethik reicht da nicht aus.Zumal das Problem mit dem losgetretenen Spekulations-und Finanzssektor nicht angegangen wird und die mohammedanische Frage nicht gelöst wird.

  8. Und heute wissen wir es wäre so in der Form ein Fehler gewesen. Niamand ist perfekt, nichtmal der Führer😉 ich kann mich auch an eine andere Person mit führungsansprüchen erinnern die vor nich all zu langer Zeit noch die BRD Demokratie nur gesunden wollte .. *zwinker* interessant wäre zu durchforsten ob diese These die er in dem kurzem Ausschnitt im späterem Verlauf der Zeit selbst revidiert oder zumindest korrigiert hat.
    Aber seien wir mal ehrlich wir leben im hier und jetzt und was damals war, ist für uns heute nicht nur immer schwer einsehbar und teilweise unter Strafe gestellt, nein wir waren auch nicht dabei und haben garnicht die ganze Situation um uns herrum wie es damals der Fall war. Darum lässt es sich heute immer leicht über manche Handlungen urteilen aber genauso wird man in 100 Jahren vielleicht über unsere Taten reden weil man sich garnicht in die Menschen der Zeit hineinversetzten kann.

    Im Hier und Jetzt sind die sogenannten Enkel des Bösen, ich find den ausspruch so herrlich😀, ja komischer Weise ganz anderer Meinung und die heftigesten Gegner des Euros und der EU, stattdessen setzt man sich für einen Völkerbund ein, für ein „Europa der Vaterländer“ ohne befehlsgewalt. Soll das doch nicht etwa heißen man hätte sich weiterentwickelt oder? Nein diese Unmöglichkeit kann es nicht geben, schließlich ist man ja ewiggestrig😉

    Bussi an Miamaus und dem Rest schönen Gruß aus Berlin

    • Eben. Und genauso wenig, wie wir prodeutschen „Denker“ jemals hunderprozentig korrekt über die damalige Zeit urteilen können, so wenig kann man uns eine per Gesetz festgeschriebene antideutsche „wahre Geschichte“ diktieren und unsere Gehirne mit endlos vielen antideutschen Dokumentationen über „damals“ waschen, von denen niemand sagen kann, ob denn tatsächlich alles so gewesen ist, wie es behauptet wird.

      Man überlege sich doch mal, die „Wiederholung“ bzw. Fortsetzung der damaligen Geschichte sei wahr – dann hat man viele (resp. zu viele) Dinge aus der NS-Zeit übernommen und will heute behaupten, alles sei so schlecht gewesen. Das geht nicht. Man kann sich nicht einerseits von allem, was den NS betrifft, distanzieren und dann einfach gewisse Punkte 1zu1 übernehmen. Ist doch logisch, dass einem da der Gedanke aufkommt, dass man Hitler nur benutzt haben könnte, um den Plan, (der bereits vorher von den Strippenziehern ausgeklügelt wurde), mit Hilfe eines „Rattenfängers von Hameln“ durchzusetzen.

      Auf das Thema der Zusammenarbeit (NS+Zionisten) komme ich in einem anderen Artikel noch zurück. Aber auch das passt wieder ins Bild, bzw. spricht für die Theorie, dass Hitler nur eine Marionette gewesen sein könnte, die im Grunde die gleiche Funktion in diesem menschenverachtenden „Spiel“ hatte, wie unser heutiger Kanzler. Ich bin froh, dass wir jetzigen Patrioten uns für ein Europa der Vaterländer einsetzen und ganz und gar nicht so sind, wie das „System“ uns gerne hätte. Das beweist unsere Unschuld! Dein letzter Absatz trifft es auf den Punkt. Ich danke Dir!🙂

          • Mia…ich bin, beruflich bedingt, jeden Tag mit alten, und sehr alten Menschen zusammen. Und die sind beileibe nicht alle dement.
            Viele sind noch mehr als lebendig im Kopf…

            Da sie aber, wie gesagt,teils SEHR alt mittlerweile sind, ist es vielen von ihnen schlicht egal ob ihre Aussagen Folgen hätten oder nicht…sie treffen sie einfach.

            Und genau das empfehle ich jedem…redet mit alten Menschen. Sie erlebten das, was wir alle nur mühselig zusammenbasteln können, LIVE und in FARBE…am eigenem Leib.

            Nur sie können euch die Wahrheiten mitteilen. Und es waren auch nicht alle „nur Bürger“…sondern oftmals auch damals in Positionen die zumindest etwas mehr Einblick eröffneten als die NS-Propaganda dem gemeinen Volk zukommen .ließ.

            Einen Usus äussern sie aber ALLE…“Glaubt nicht alles was euch heute über damals erzählt wird.“

            SIE müssen es wissen.

  9. Was die Zusammenarbeit mit den Zionisten angeht, war der NS vor allem daran interessiert, die Juden loszuwerden, weshalb Teile der Führung eine Zusammenarbeit mit den Zionisten begrüßten: Eichmann vollständig, Goebbels anfangs (jubelte, der deutsch-jüdische Konflikt ließe sich endlich friedlich beilegen und brachte sogar eine Medaille heraus, die auf einer Seite den Davidsstern und auf der anderen die Swastika zeigte, abgebildet m.E. in „Doppelgänger, du bleicher Geselle. Zur Pathologie des deutsch-jüdischen Verhältnisses“ des Autors Jörg von Uthmann), Himmler war teilweise nicht abgeneigt. Hitler war distanziert, neigte mit der Zeit immer mehr zur Ansicht, daß der Zionismus im Sinne eines bodenständigen Nationalismus nicht ernstgemeint, sondern ebenfalls ein Täuschungsmanöver des Weltjudentums sei. Rosenberg war absolut feindlich und meinte, eine solche Verbrechernatur wie die jüdische sei nicht noch mit einem eigenen Staat zu belohnen. Zu betonen ist aber noch, daß die Stellung zum Zionismus stark von der Stellung zu England abhängig wurde. Je tiefer die Feindschaft zu England und die Kooperation zwischen Engländern und Zionisten wurde, desto mehr suchte der NS die Verbindung zu den Arabern (Waffen-SS-Division Handshar unter Führung des Großmufti von Jerusalem, Unterstützung der irakischen Nationalisten und Al-Ghailani etc.)…

    • Danke Dir!😉 Meinst Du nicht, dass der Kontakt zu den Arabern den primären Zweck gehabt haben könnte, herauszufinden, wie das mit dem Zinssystem in der Scharia funktioniert? Mir war so, als hätte ich mal irgendwo gelesen, dass Hitler sich von diesem Zentralbankending zur Zinsknechtschaft des Staates lösen wollte. Im Islam soll es das ja nicht geben. Kann sein, dass ich da was durcheinanderbringe. Aber es wäre schon irgendwie einleuchtend.

      Naja – und dann gibt es noch die Tatsache, dass die islamischen Länder (trotz der BRD-Geschichte) eben auch schwarz-weiß-rote Fahnen haben/hatten, die die Unabhängigkeit gegenüber der britischen Fremdherrschaft ausdrücken soll(t)en: https://nohoearmy.wordpress.com/2011/05/16/die-zwangsdemokratisierung-von-schwarz-weiss-rot/

  10. De3X :

    Ist doch logisch, dass einem da der Gedanke aufkommt, dass man Hitler nur benutzt haben könnte, um den Plan, (der bereits vorher von den Strippenziehern ausgeklügelt wurde), mit Hilfe eines „Rattenfängers von Hameln“ durchzusetzen.

    Als ich das las, durchlief es mich abwechselnd heiß und kalt. Mein Instinkt sagt mir Mia, daß du damit auf einer glühend heißen Spur bist!

    Falls jetzt auch noch ein Schlaumeier mit dem Totschlagargument „Verschwörungstheorie“ daherkommen sollte, kannst du sicher sein Mia, daß die Spur so heiß ist wie die Temperatur im Sonnenkern!

  11. Also erstens: Der Film läßt sich nicht abspielen.
    Und zweitens:
    Man kann Hitler wirklich viel vorwerfen. Daß er „Europa für die NWO vorbereiten“ wolle läßt sich nicht belegen, jedenfalls nicht in diesem Artikel. In dem Zitat spricht Hitler ja auch von einer „Völkergemeinschaft“ und daran ist ja auch nichts Schlechtes. Nichts was bei mir den Verdacht aufkommen läßt er wolle die Völker auflösen so wie es die NWO möchte. Im Gegenteil.
    Hitler wollte scheinbar ein deutsch dominiertes Europa, also Deutschland und Nachbarstaaten die sich unter deutschem Einfluß befinden. Und das sage ich mit Vorbehalt, denn erlebt haben wir es ja nicht und auf Spekulationen a la Knopp möchte ich mich nicht einlassen.
    Die heutige Özdemir-Wowereit-Merkel-Knobloch BRD verfolgt ganz andere Ziele. Wofür sie übrigens zurecht behaupten dürfen vom Wähler legitimiert worden zu sein, denn das inferiore Verhalten der Wahlberechtigten an Wahltagen spricht ja für eine beinahe 100%ige Zustimmung des Volkes für den eigenen Untergang.

    • Nach wie vor bin ich der Meinung, dass Wahlen verboten wären, wenn deren Ergebnisse etwas im Sinne des Volkes bewirken könnten. Es ist scheinpolitisch nicht gewollt, dass der BRD-„Bürger“, der nur „bürgen“ soll, auch ein Mitspracherecht hat. Wir sind – rein theoretisch – immernoch Kriegsgefangene und als Personal degradiert, das die Hälfte seines Gehalts in den BRD-Finanzagentur-GmbH-Firmentopf werfen muss. Kleine Entscheidungen, die uns betreffen, werden von denen getroffen, die einen höheren Dienstgrad haben als wir. Die größeren Entscheidungen treffen m.M.n. die, die unseren Volks-„Vertretern“ (bildlich gesprochen) „die Pistole auf die Brust gesetzt haben und sie jetzt mit einer Art Schweigegeldern fürs Lügen bezahlen“.

  12. Hier meine ganz persönliche These, woher die Meinungsdiktatur kommen könnte. Vorab die Erörterung eines Begriffes, der mir in diesem Zusammenhang wichtig erscheint. Dieser Begriff ist die „Informationsasymmetrie“. Damit wird im allgemeinen die ungleiche Verteilung von Informationen beschrieben, die zwei Vertragspartner bei Vertragsverhandlungen praktisch immer haben. Dabei ist es oft so, daß der (künftige) Auftragnehmer über mehr bzw. wichtigere Informationen verfügt als der (künftige) Auftraggeber.

    Diese Informationsasymmetrie ist für mich der Hauptgrund dafür anzunehmen, daß es die EINE Person, oder auch nur die EINE Gruppe, welche ALLE Strippen in der Hand hält und somit die NWO steuert, nicht geben kann. Und sie ist vor allem der Hauptgrund dafür, daß eine zentrale Steuerung der gesamten Welt mittels nur EINER Zentrale völlig ausgeschlossen ist.

    Gleichwohl nehme ich an, daß es durchaus mehrere Gruppen gibt, die von sich GLAUBEN, sie hätten das alleinige Oberkommando. Diese Gruppen, so nehme ich an, setzen sich in erster Linie aus einigen Großbankern und Medienpäpsten zusammen. Diese Gruppen können gegeneinander konkurrieren oder in stillschweigender Übereinkunft das gleiche tun und das gleiche glauben (nämlich die Welt zu „beherrschen“). Von diesen Gruppen wird es nicht mehr als eine Handvoll geben. Auch jede einzelne Gruppe wird nicht mehr als aus einer Handvoll Einzelindividuen bestehen.

    Daß auch nur ein einziger Politiker ein Bestandteil einer einzelnen Führungsglaubensgruppe ist, nehme ich nicht an. Jeder Politiker, auch der amerikanische Präsident, ist nichts anderes als eine armselige, und dazu noch relativ schlecht bezahlte Marionette, welche Befehle auszuführen hat. Unter dieser Betrachtungsweise wird auch verständlich, warum Frau Bundeskanzler Merkel tut, was sie tut, bzw. nicht tut. Es wird verständlich, warum Bundeskanzler Schröder im Jahr 2005 ohne wirklich plausiblen Grund plötzlich vorzeitig den Weg für Neuwahlen freigemacht hat.

    Es wird verständlich, warum der deutsche Bundestag Ende September bei der parlamentarischen Abstimmung über den Europäischen Rettungsschirm seiner eigenen nahezu vollständigen Entmachtung zustimmen wird, genauso, wie der deutsche Reichstag seiner eigenen Entmachtung im Jahr 1933 zugestimmt hatte. Der Rechtsstaat Bundesrepublik Deutschland wird im September 2011 de facto aufgehört haben, zu existieren. Die heutigen Parallelen mit den Vorgängen in Deutschland um das Jahr 1933 sind einfach nur in höchstem Maße erschreckend.

    Eine wichtige Rolle in diesem NWO-Machtgeflecht nimmt der Council on Foreign Relations CFR (zu deutsch etwa „Rat für auswärtige Beziehungen“) ein. Die wichtigste Aufgabe dieses „Rates“ besteht darin, so nehme ich an, den Nachwuchs an geeigneten Politikermarionetten zu rekrutieren, der erforderlich ist, um die Befehle der Führungsglaubensgruppen auszuführen und damit das operative Geschäft am Laufen zu halten. Auch die Bilderberger spielen in diesem NWO-Machtgeflecht eine nicht unbedeutende Rolle, stellen aber nach meiner Einschätzung keine der oberen Führungsglaubensgruppen dar, sondern dienen auf etwa gleicher Ebene wie der CFR in erster Linie der Rekrutierung und Verwaltung der Marionetten und sonstigen Arbeitstiere.

    Die tatsächlichen Verflechtungen im Streben nach einer einzigen zentralen NWO halte ich für undurchschaubar. Es ist wohl so, wie Mia bereits an anderer Stelle andeutete: Irgendwie gibt es immer noch ein System hinter dem System hinter dem System……..

    Und damit sind wir wieder bei der – Informationsasymmetrie….

  13. Das Europa des Dritten Reiches und die jetzige EU haben maximal ein gemeinsames Territorium. Dem Charakter nach, geht es um zwei völlig verschiedene Ziele. In den 30er Jahren wollte man einen Wirtschaftsraum schaffen, der sich durch geeignete Arbeitsteilung möglichst autark versorgen konnte. Die Abhängigkeit vom internationalem Bankensystem sollte gebrochen werden. Leistung und Gegenleistung wurde ohne Zinsgewinne direkt gegeneinander verrechnet. Vor Ausbruch des Krieges hatte sich dieses Konzept so erfolgreich entwickelt, daß man dem unbedingt Einhalt gebieten mußte…. Entgegen den allgemeinen Vorstellungen gab es ernsthafte Friedensverhandlungen zwischen Deutschland und England – Frieden sofort – aber unter einer Bedingung – Abkehr von der eingeschlagenen europäischen Wirtschaftspolitik! (Informationen zu den Details bitte selber im Netz suchen – ich warne hiermit ausdrücklich vor positiven Aspekten der Vergangenheit – Vergangenheit ist strafbar!)
    Die heutige EU dagegen dient einzig der Lösung eines der Urprobleme des Schneeballsystems der Zinswirtschaft: Man braucht permanentes Wachstum, um der durch die Zinsen ständig wachsenden Geldmenge wenigstens etwas an realen Werten entgegenzustellen – ob man sie braucht oder nicht…
    Natürlich muß der Konsument die Ware bezahlen können – dazu nimmt er am optimalsten einen Kredit auf…. Nicht nur der einzelne Bürger, am Besten ein Staat, der davon u.a. Löhne und Gehälter zahlt – und natürlich auch kauft….
    Normalerweise haben die „Bankangestellten“ für die Erweiterung des Marktes andere Länder überfallen und ihnen ihr System aufgedrängt (früher hieß das Kolonialisierung – jetzt nennt es sich Friedensmission der NATO – z.B. in Libyen..).
    Kriege sind optimal – sie zerstören Werte und zwingen zur Schaffung und zum Kauf neuer Produkte!
    Europa ist eine „friedliche“ Variante“ der Kolonialisierung:
    -mit EU-Mitteln werden Märkte in neuen, schwächer entwickelten Mitgliedsländern geschaffen
    -die neuen Länder haben nicht die Mittel, um am neuen EU-Markt zu kaufen
    -dafür nehmen sie Kredite auf
    -solange sie die Zinsen noch zahlen können, läuft das System
    -bricht es zusammen, hilft die Tranfergemeinschaft (also WIR) die Banken weiter zu bedienen
    -am Ende haben die Heuschrecken Europa – ohne einen Schuß abzufeuern, ganz Europa abgegrast
    Spielt Europa nicht mehr mit, ist die Schmerzgrenze erreicht, kommt der letzte Abräumer – dann werden Kriege angezettelt.
    Insofern hat unser kluges Merkel schon recht, wenn sie vor dem Bundestag verkündet: Der Euro ist eine Frage von Krieg und Frieden (hat sie wirklich gesagt!!!)
    Also – nicht vergleichbar – wirklich nicht vergleichbar….
    http://wp.me/p1u8qZ-aF
    http://wp.me/p1u8qZ-7f
    http://wp.me/p1u8qZ-1n

  14. Hitler wurde von entsprechenden NWO-Kreisen finanziert. Das ist Fakt – sogar während des Krieges floss da noch Geld. Dennoch verhält es sich bei Hitler wie bei Stalin – als kontrollierte Angelegenheit gedacht (Die Bolsheviki sind eindeutig von NWO-Kreisen ins Rennen geschickt worden, genau wie zuvor die Jakobiner in Frankreich; Ziel: Die Vernichtung der aristokratischen Schicht.), und als Selbstläufer entwickelt.

    Die Außenpolitik und explizit PRO-deutsche Politik (inform eines deutschen Reiches) der NSDAP widerspricht letztich dem NWO-Plan, und spätestens, als Hitler sich nahezu vollends aus dem globalen Finanzmarkt ausgeklingt hat und einfach eigenes Geld druckte, sollte jedem klargeworden sein, daß da keine Marionette am Werk ist.

    Marionetten der NWO zeichnen sich allesamt durch die gleiche Stoßrichtung in Kultur, Wirtschaft und Politik aus. Das Ferkel ist eine Marionette, wie sie im Buche steht, schon immer gewesen. Aber Hitler und die Massenbewegung (unkontrollierbar; die Bolsheviki waren auch nach der Revolution noch eine klare Minderheit) des Nationalsozialismus sind es nicht, denke ich.

    Das würde auch alles ganz schön einfach machen, oder nicht?

    Hinweisen könnte man bspw dennoch darauf, daß hinter der NSDAP auch okkulte Zirkel standen (Thule-Orden, Himmler usw.), die sich u.a. auf Crowley und indirekt auf die Freimaurerei beriefen. Das wird auch an der Wahl der Symbole deutlich – vergleiche etwa die „Logos“ von Skulls’n’Bones und der SS. Außerdem auffällig ist das Hakenkreuz als Sonnensymbol, das sich nahtlos in die symbolische Tradition okkulter und maurerischer Zusammenhänge einreiht…

    Es gibt sicherlich einige interessante Punkte, die zumindest stark auffällig sind. Im Endeffekt wäre aber eine rein gelenkte Aktion, wenn es um das dritte Reich geht, eine zu einfach gehaltene Vorstellung.

  15. so in meiner eventuellen Unwissenheit werde ich nun mal versuchen etwas zusammen zu fassen:
    1.Hitler wollte wie an verschiedenen stellen schon gefallen ein Europa der Vaterländer…. das spricht ja wieder gegen die aussage das er ein Europa will wie es die NWo von der Welt wünscht…
    so wie ich es verstehe wollte er zwar eine einheitliche Rechtssprechung, Wahrung usw aber er wollte auch die Staaten erhalten und deren Kulturen… zumindest was so das Endziel in meinen Augen…. soweit Kamm es ja bekanntlich nicht….
    2. ich gehe fest davon aus das es gruppierungen gibt die viel Einfluss auf Politik, Wirtschaft usw haben…. und es Leute gibt die die Fäden ziehen… also auch im Namen einer NWO…. viele Menschen sind leider so das Geld und macht ihnen mehr wert ist als der Mensch und das leben der Menschen und eben diese Leute sind die Puppenspieler und Puppen….

    also ich finde die Idee eines Europa der Vaterländer sehr gut^^ weil so bleibt jede Kultur erhalten und ich denke das ist doch das was wir wollen… ich finde jedes Land sollte seine Wahrung haben…. so viel aufwand das geld zu tauschen war es nun auch nicht…

  16. Das Video wurde von YouTube geblockt – wie so oft….
    Hier ist ein Verweis auf DailyMotion

    Einfach im HTML-Modus in den Text kopieren, dann läuft’s😉.
    WordPress bindet auch VIMEO-Videos ein (pro Woche 500MB beliebig lang).

  17. Den übergeordneten Plan mal außer Acht gelassen, ist es doch ein gutes Beispiel, einen totalitären Anspruch aufzuzeigen (EU). `33 nannten sie es noch beim Namen: „Gleichschaltung“.
    Für die Frischlinge: Wen die „NWO“ zu obskur ist, oder nur Schulgeschichtsbücher kennt, sollte nicht vom „mündigen Bürger“ reden.
    Also frei statt gleich!

      • …Ach, kiek ma eener an…
        Dann lag ich ja doch nicht so falsch?! …Dankeschön🙂

        Ja, das WE, 8. und 9.10., hab ich Drehtermine.
        Warum fragst Du? LG zurück von *Mia

          • Na bis jetzt haben wir Wien im Kasten… Nächstes WE wäre rein theoretisch Irland dran. Hoffe mal, dass die Fluglotsen NICHT streiken…😉 Sonst ist aber alles klar – hab viel Arbeit wegen soner dummen Anzeige – aber auch das werd‘ ich irgendwie meistern. Bin da zuversichtlich!! Wie geht’s Dir? Auch alles in Butter?? LG zurück von *Mia

          • Kann Reply mehr…!?
            -Klingt nach nem tollen Projekt, Daumen hoch.

            Viel Glück gegen die Roboter, „denn jene großen Träumer und Heldenseelen haben es immerdar verschmäht, aus trüben Wassern zu trinken; sie haben niemals an Scheinbildern ihre Genüge gehabt und sind niemals mit einem Namen anstatt des Wesens noch mit einem Bildnis an Stelle des Wirklichen zufrieden gewesen, vielmehr strebten sie in unersättlichem Drange an die ersten, reinen Quellen aller Kraft und jedes Lebens zurück,…“ (H. Hesse zum 2.). Das hast Du einer indoktrinierten, herzenslosen Gsellschaft schon lange voraus. Also: Scheiß dia nix, was den Prozeß betrifft: (Hilfe-allgemeiner Aufruf-Zusammenhalt!)

            P.S. passd scho

    • franke :
      Den übergeordneten Plan mal außer Acht gelassen, ist es doch ein gutes Beispiel, einen totalitären Anspruch aufzuzeigen (EU). `33 nannten sie es noch beim Namen: „Gleichschaltung“.

      Bei genauer Betrachtung wird auch heute noch aus dem totalitären Anspruch kein Hehl gemacht. Er wird heute nur ganz raffiniert mit einem Begriff des Orwellschen Neusprechs unters Volk gebracht. Das, was 1933 unverblümt „Gleichschaltung“ war und auch so genannt wurde, ist heute sehr charmant zur „Gerechtigkeit“ geworden.

      Überhaupt, wenn man die politisch korrekt scheinenden Äußerungen, Reden und Kommentare heutiger EU Eliten mit einem Neusprech-Scanner konsequent durchleuchten könnte, kämen dermaßen entsetzliche Parallelen zur NS-Zeit zum Vorschein, daß einem doch glatt alle Haare ausfallen würden. Es ist auch zugegebenermaßen nicht einfach, Neusprech in Deutsch zu übersetzen, da man nicht einfach in einem Buch nachschauen kann, sondern in hohem Maße auf Intuition und Um-die-Ecke-Denken zurückgreifen muß. Und das wissen die NWO-Fuzzies ganz genau und können sich so einigermaßen sicher wähnen.

      • Nur ein bißchen geschichtliches und politisches Interesse sollte reichen. Aber Konsum und Egoismus/Opportunismus regt eben nicht zur Kritik an.

        Zitate möchte ich jetzt nicht zum Besten geben, nur soviel: Bekam Post von der VDKriegsgr.fürsorge(wegen Recherche,Großonkel…), -um das Logo ein Spruch von J.C. Juncker: „Wer an Europa verzweifelt, der sollte Soldatenfriedhöfe besuchen!“
        Auf´n 2. Blick war ich stinksauer!
        MfG

        • Vermutlich sind sich die Kreatoren dieses Logos über die mögliche Tragweite der gewählten Symbolik gar nicht bewußt. Denen ging es vordergründig eher darum, mit einem solchen Spruch mehr Menschen zu einem Besuch auf einem Soldatenfriedhof zu animieren, nehme ich an.

          Immerhin, du hast einen 2. Blick geworfen. Das läßt darauf schließen, daß schon beim 1. Blick bewußt oder unbewußt der Gedanke entstanden sein muß, irgend etwas will da nicht recht zusammenpassen. Menschen, die in der Lage sind, solche feinen Ungereimtheiten überhaupt zu erfassen, befinden sich ganz sicher nicht in der Überzahl.

  18. Ja, Wikipedia ist ein Witz. Wenn ich lese, was für einen Murks die über die Weimarer Republik schreiben, kann ich nur den Kopf schütteln.

    Andererseits erklärt sogar Wikipedia, dass Hitler links war. Denn dort steht, woher der Name „Drittes Reich“ wirklich stammt. Frege hat den Begriff 1918 bestimmt, er meinte, dass es drei Reiche geben werde.
    Das erste Reich war das Heilige Römische Reich Deutscher Nation, der Dachverband über den Terretorien, das zweite Reich das von Bismarck 1871 gegründete Deutsche Kaiserreich, das dritte Reich, das noch folgen sollte, würde eines sein, indem sich Nationalismus und Sozialismus miteinander verbinden werden. Und klar, da meinte man natürlich rechten Sozialismus (den es nicht gibt).
    Genauso kam es ja auch. Und erschreckend ist dabei auch, dass es das letzte Deutsche Reich werden sollte …

    Was es mit Hitler auf sich hatte, werden wir wohl nie wirklich erfahren, weil das unmöglich ist ans Licht zu bringen. Zu sehr ist der Schleier der Lüge und des Schmerzes über diese Dinge gehüllt. Und sollte man sie doch ergründen, wäre so kaum möglich, sie den Menschen verständlich zu machen, denn bei Hitler kann die Masse der Menschen nicht sachlich bleiben… Schade drum. Aber vielleicht auch gut, vielleicht will man es gar nicht wissen.

    Vielleicht war Hitler ja doch Halbjude, der dann ein perfektes Spiel gespielt hat.
    Ich bitte in diesem Zusammenhang die Thesen eines gewissen „HitlerWarJude“ auf YouTube nachzulesen, wenn man wissen will, wie ich auf so etwas komme. Den muss man mit dem Btunnel.com. oder Vtunnel oder YouTubeunblock lesen.

    Für mich hat Hitler das größtenteils ausgeführt, aus dem er geboren wurde: die Wiederholung des Krieges. Eine Person (vielleicht weise ich zu oft auf seine Worte hin), die besonders deutschfeindlich war, sagte weise im Versailles Schloss voraus: „Friede? Das ist kein Friede! Das ist ein Waffenstillstand für die nächsten 20 Jahre.“ (Versailles Vertrag 1919, zweiter Weltkrieg Anfang 1939.)

    Für mich ist Hitler das Monster des ersten Weltkrieges. Man hat sich dabei bewusst eine Bestie gezüchtet, die vor allen Dingen in der auf Blut erniedrigten deutschen Bevölkerung getobt hat, aber ganz besonders in einer Person manifestiert wurde: Hitler.

    Aber nicht einmal er hat es geschafft, alles, was im ersten Weltkrieg begonnen wurde, zu Ende zu bringen. Sonst hätte Russland erobert, was schon im ersten Weltkrieg begann, genau wie die Eroberung Frankreichs (der preußisch-französische Krieg 1870/1871 hat damit nichts zu tun).

    Der Name Hitler steht aber auch immer für sich allein, weil er immer alleine genannt wird. Dabei sind in der gleichen Bedeutung vier weitere Leute zu nennen, Truman, der kackendreist den Atombombenwurf über Hiroshima im Fernsehen verteidigte, Roosevelt, der dem Boykott deutscher Waren 1933 zustimmte, obwohl er verfassungswidrig war und sich im Zweiten Weltkrieg schändlich aufgeführt hat, Churchill, der schon im Ersten Weltkrieg so viel Schuld auf sich geladen hat oder alleine schon mit Dresden und Stalin, den brauche ich ja nicht näher auszuführen, die ebenso viele Verbrechen begannen haben! Das ist in meinen Augen eine Unverschämtheit!

    Und noch eine Sache ist mir aufgefallen: Obwohl ich mich niemals auf die Seite Hitlers stellen möchte:

    Jedem der kriegerischen Eroberer, die zu großen Feldherren geworden sind, werden gute Taten zugesprochen.

    Napeleon wird in einem meiner Geschichtsbücher unter zwei Seiten dargestellt. Als Feldherr, als der er eher ein Zerstörer war, aber als Reformer soll er große Leistungen zur Modernisierung Deutschlands beigetragen haben und war fast 2 Jahrzehnte die dominierende Person in den deutschen Staaten.

    Und bei den anderen Herrschern auch, NUR bei Hitler nicht! Das ist mir irgendwie verdächtig…

  19. Liebe Mia, da ist schon was dran. Robert Ley z.B. war es, der mit der Hanse als Vorbild eines europäischen Wirtschaftsraumes kokettierte.
    Auch sollte man bedenken, daß die Ostgrenzen der EU in etwa dem östlichen Punkt der deutschen Ostkolonisation entsprechen.
    Die EU könnte! somit als Fortsetzung und Verwirklichung des französischen (im Westen und Süden) und des deutschen Reichsgedankens angesehen werden.

    Liebe Grüße

    Mario

  20. Hi Mia,

    du hast weiter oben heute, also quasi vorhin, was von einer Anzeige geschrieben – doch nicht von Rosa Pony, oder? Hat die Trulla vom Hetzwerk Ernst gemacht? Lass dich ja nicht einschüchtern von diesen Paranoiden.

    Lieben Gruß,

    Wahr-Sager

    • Denke schon, dass die das war. Im Schreiben vom LKA stand der Anzeigenerstatter zwar nicht drin, aber mein Anwalt wird das schon noch rausfinden… Allet wird jut. Die haben sich mit der Anzeige keinen Gefallen getan – ich bin nach wie vor unschuldig und bleibe das auch – egal, was bei dem Prozess rauskommt😉 Liebe Grüße zurück von *Mia

      • Hm, ich hatte auch mal eine Anzeige am Hals, woraufhin ich paar hundert Euro wegen Beleidigung latzen musste. Das Fiese war in diesem Fall, dass der Typ im Ausland saß und somit nur schwer belangt werden konnte, sonst hätte ich ihn auch angezeigt.🙂
        Klasse, dass du so optimistisch bist. Und du hast ja noch uns.😉

        Und erneut liebe Grüße vom Wahr-Sager

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s