„Keine Gnade für Kinderschänder“ und das Netz-gegen-Nazis

kopierter Screenshot vom Netz-gegen-Nazis

Auf Druck des indoktrinierenden Netz-gegen-Nazis („Volksverhetzer“ darf ich ja noch nicht sagen) wurde eine m. M. n. gute Aktion „gegen Kinderschänder“ gestoppt. Dabei wurden rund 74.000 FaceBook-Nutzer, die – laut Simone Rafael, Autorin beim NgN – „entweder ignorierten oder unterstützten, dass sie eine Seite mochten und weiterverbreiteten, auf der NPD-Texte oder rechtsextreme Musik gepostet wurden“, daran gehindert, offen ihre Meinung kundzutun.

Dass die pauschal verurteilten Fans der Seite größtenteils gar nicht wussten, dass sie es mit „NPD-Texten“ oder gar „rechtsextremer Musik“ zu tun haben, kommt der Tante Rafael, der Ober-Nazi-Jägerin der AA-Stiftung, natürlich nicht in den Sinn. Für wie wichtig hält die ihren rosaroten Schwachsinn eigentlich? Ich habe desöfteren gelesen, dass sich der Admin der Seite als „geradeaus“ bezeichnet hat und lediglich toleriere und z. T. gutheiße, was die NPD mit ihrer primär volksnahen Politik macht. Warum soll er einen Kollektivgroll gegen Menschen entwickeln, nur weil es die Meinungsdiktatur der BRD so will?

Ich habe ebenfalls gelesen, dass man bei dieser Aktion ‚KEINE Unterschiede macht, ob Täter oder Opfer autochthon oder allochthon (inländisch oder ausländisch, resp. mit Migrationshintergrund) seien. Kinderschänder blieben Kinderschänder und seien zu verurteilen‘. So sehe ich das auch! Ich finde es unerhört, dass paranoide Nazijäger offenbar Wichtigeres zu tun haben, als sich um das Wohl unserer Kinder zu kümmern! Sie hätten auch Administratorenrechte beantragen und bei der Gestaltung der Seite mitwirken können, damit es keine angeblich „einseitigen“ Bekenntnisse zu rechter Politik gibt.

Ich empfinde die Löschung der „Keine Gnade für Kinderschänder“-Seite als Täterschutz und nicht als Prävention gegen irgendwelche Verbrechen. So. Nun empört Euch gefälligst und zeigt wirkliche Zivilcourage im Kampf gegen Ungerechtigkeiten und Gewalt aller Couleur!

Hier ist eines der Lieder, dass das Netz-gegen-Nazis als „rechtsextrem“ und somit „falsch“ verunglimpft hat:

47 thoughts on “„Keine Gnade für Kinderschänder“ und das Netz-gegen-Nazis

  1. Dieses rosarote Pony nervt einfach nur. Wir lieben unser Land, aber wir hassen diesen Staat… Denn eine Demokratie gibt es hier nicht mal ansatzweise!!!!

  2. Zu LINKEN, GRÜNEN usw. kann ich nur sagen, dass „Kinderschändung“ bei denen vermutlich zur Grundeinstellung/Ideologie gehört. Man beachte dazu die Stellungnahme bzw. Auszüge eines Buches des EU-Abgeordneten Daniel Cohn Bendit (GRÜNE), der es offensichtlich schön findet, dass er von sehr jungen Kindern „gestreichelt“ und sonstwie widernatürlich berührt wird. ABARTIG !!! Normalerweise müßten seine ganz offenen Aussagen allein ausreichen, das eine FUNKTIONIERENDE Justiz hier zumindest Ermittlungen einleitet. Aber nein, es ist ja ein „Bruder“ und „Glaubensgenosse“, also wird sowas geflissentlich igoriert. Es scheint so zu sein, dass alle ABARTIGKEITEN gewollt sind, was sich in vielerlei Hinsicht äußert, siehe hierzu, die Programme der Frühsexuallisierung von Kindern des „Bundesministeriums“ für Bildung, wer das nicht als Alarmzeichen erkennt, hat wirklich alles verpennt. Was machen also linke Kräfte logischerweise? Jawoll, sie kriminalisieren Menschen, die sich gegen solcherlei Irrsinn auflehnen oder auf die Täter-Bevorteilung und Opfer-Benachteiligung aufmerksam machen als „NAZI’S“, ein mittlerweile stumpfes Schwert, wie ich meine. Es gilt trotz aller Widrigkeiten, dass alle Menschen, unabhängig von der politischen oder weltanschaulichen Einstellung zu vereinen, als geschlossener, nur dem Kindeswohl verpflichteter „Verband“ auftritt, damit derlei Perversitäten endlich ein Ende finden. Nur dazu dürfen sich die Menschen von linken Vollidioten nicht mehr auseinanderdividieren lassen. Ich weiß, dazu ist die Masse vermutlich zu weit verblödet und feige geworden, fürchte ich…

    x-ray

  3. Tja Wie Schön wäre es wenn unsere Politiker Anfangen Würden ihr Gehirn einzuschalten Ich setze mich seit Jahren zum Schutz der Kinder und Jugendlichen im Netz ein (Siehe Facebook und Yuotube)
    Wir Fordern seit Jahren eine Technische Überwachung auf den Geläufigsten Seiten im Netz Überall funktioniert es sehr Gut Nur eben in Diesem Unserem Land Nicht

    • @jeanpierr: Wer bitte ist „WIR“, also eine „Behörde“ ? Oder eine Menschenrechtsgruppierung, kannst ruhig ehrlich sein, wir sind doch unter uns hier, liest doch keiner mit😉 !

      x-ray

  4. x-ray,sehr gut geschrieben und ich unterstütze als Vater und Opa die Seite:Keine Gnade für Kinderschänder.Natürlich ist die Löschung dieser Seite Täterschutz.Verdammt noch mal,der Schutz des ungeborenen Kindes,Schutz der Kinder vor Kinderschänder,Schutz der Familie und dessen Hervorhebung durch die Gesellschaft,steuerliche Entlastung gerade der Familien ist das oberste Gebot eines Staates.Wir sprechen von der Überalterung der Gesellschaft,kein Wunder,wenn man die Familiengründung nicht als oberstes Gebot an sieht oder nur noch die Karriere und der Mammon gilt,wenn der Hund,die Katze oder andere Tiere vor den Menschen,der Kinder gesehen wird.Und natürlich berührt mich das Feld der Frühsexuallisierung von Kindern.Mein jüngeres Enkelkind ist in der 4.Klasse,da hat man die Kinder mit Kondome und dessen Benutzung konfrontiert.Wie peinlich war es meinem Enkelkind…aber,hier sind in erster Linie die Eltern gefragt,und dessen Protest gegenüber der Schule oder der Behörde.Wie weit lassen wir es noch kommen???

    • @Michael Schmidt: Danke für die kleine Anerkennung. Natürlich ist es richtig, dass es eine Art „Verweigerungshaltung“ in punkto Kinder in der Familie gibt. Das ist auch eine „Geschichte“, die „angezüchtet“ wurde, eine Degenerationserscheinung der DEUTSCHEN Gesellschaft, auch Homosexualität (und die gezielte Hinführung dazu) spielt eine zersetzende Rolle dabei. Ich denke aber, es ist eine Mischung aus Unsicherheit, Egoismuis und Kinder werden leider auch als Hemmnis angesehen, weil man dann Verantwortung übernehmen muß.-Dann ist es aus, mit der wöchentlichen Party am Wochenende und und und… Man kann sogar sagen, dass eine gewisse Infantilisierung der Gesellschaft mitschuldig ist, also verantwortungsloser „Spaß“ bis zum 40. Lebensjahr usw., dies jedoch ist auch ein Ergebnis der Mainstream-Medien und der Erziehung… Ganz wichtig ist aber auch die Erkenntnis, dass vielen Menschen, wenn auch unbewußt, klar ist, dass eine deutsche Familie immer einer ausländischen Familie gegenüber mit erheblichen Nachteilen zu rechnen hat, möglicherweise wissen es auch die meisten jungen Familien, jedoch gestehen sie es sich nicht ein, es ist ja sooo böse, wenn man dann zu dieser traurigen Erkenntnis kommt… -Da haben doch (sie) alle „gegen Rechts“ gekämpft und müssen nun feststellen, dass die pööösen-pööösen „Rechten“ doch im RECHT sind, auweia !!! Was kann man aber in den Schulen tun, wenn es um „Frühsexualisierung“ geht und man dagagegen ist (richtigerweise)? Warum schließen sich denn nicht Eltern zusammen und erklären den Schulen den „Schulstreik“, bis dieser Dreck aus den Unterrichtsplänen verschwindet. Was hindert denn die Eltern daran? Auch eine Möglichkeit „Zivilcourage“ zu zeigen, wäre es, wenn mal einer im Auftrag des (gebildeten) elterlichen Zusammenschlusses kräftig mit der Faust auf den Tisch gehauen wird, dabei kann unmißverständlich klargemacht werden, dass dieser Schweinkram nicht erwünscht ist, das Gleiche gilt für die geistige Verirrung des „Gender“ oder konkret: GENDERWAHN… Auf geht’s, nichts mehr gefallen lassen, alle sind gegen uns, wir können kämpfen und verlieren oder nicht kämpfen, dann allerdings haben wir schon verloren… Also ran.

      x-ray

  5. Tja,die Empörung ist nun groß.Bei so vielen likern in seine Schranken gewiesen zu werden tut sicherlich sehr weh.Vermutlich wurden vor einigen Wochen gar Unmengen an likern „käuflich erworben“.Zu obigen Vorwürfen möchte ich ich äußern,da solch ein ausgemachter Blödsinn nicht unkommentiert bleiben darf.
    Diese Seite hat kontinuirlich Werbung für die NPD gemacht.Diese hat vom Thema Kindesmissbrauch quasi null Ahnung.Posts von engagierten des Fachs mit Argumenten wurden umgehend gelöscht.Selbst Kommentare Betroffener (Missbrauchsopfer) wurden auf obiger Seite umgehend gelöscht.Es gab Unmengen an Gewaltaufrufen,Rufen nach der Todesstrafe (welche aufgrund unseres GG niemals umgesetzt werden kann und selbstverständlich auch nicht sollte,da dadurch unendlich viele Kinder sterben würden),Aufrufe zur Selbstjustiz,die Verlinkung zu seriösen Vereinen/Verbänden mußte stets umgehend unterbunden werden,da diese sich dagegen sträubten u.u.u.
    Und alles was ihr nun tun könnt ist hier rumzuheulen,dass die bösen von „Netz gegen Nazis“ Druck ausgeübt haben um die Seite zu löschen?
    Ihr schreibt von „Täterschutz statt Opferschutz“,habt ihr euch jemals mit dem Thema auseinandergesetzt?Tse tse tse
    Überlaßt doch bitte den Fachleuten das weitere Vorgehen und verabschiedet euch von der Einstellung euch so mal eben durch eine fb-Seite eine Meinung zu einem komplexem Thema bilden zu können.
    Es waren hunderte,die politisch neutral gegen dieses Unrecht vorgegangen sind.Hand in Hand.Und sie werden es immer wieder tun!

    • „Es gibt viele Menschen, die sich einbilden,
      was sie erfahren, verstünden sie auch.“

      Der ist von Johann Wolfgang von Goethe,
      hätte aber auch von mir sein können…😉

    • Martina, ihr nehmt euch einfach zu wichtig. Dabei seid ihr nur allein aufgrund eurer Masse so „couragiert“ und versprüht heiße Luft. Austeilen wollt ihr gern, aber einstecken… da ruft ihr in der Regel nach dem Zensor. Und mal ehrlich: Wenn ein Missbrauchsopfer die NPD wählen würde, wäre es euch doch total egal, weil ihr nämlich ideologisch agiert und an dem Thema Kindesmissbrauch gar nicht interessiert seid, sondern in erster Linie eure Ego aufplustern wollt. Dem einen oder anderen nützt es sogar finanziell.

      Und böse ist das „Netz gegen Nazis“ in der Tat, da hast du absolut recht.

      Wie oft übrigens hatte ich mit „politisch Neutralen“ zu tun, deren Einstellung im Verlauf doch eine auffällig politische Note zeigte.

    • @ Martina
      Weil man Euch sog. Fachleuten zu viel überlassen hat, deshalb stehen wir ja jetzt am Abgrund.
      Aber mit Eurer Hilfe sind wir ja bestimmt bald einen Schritt weiter.

  6. Facebook hat mit dieser drastischen Maßnahme endgültig jegliche Neutralität verloren und bedient somit neo-faschistisches Gedankengut, welches all jene Menschen kriminalisiert, die sich vorrangig für deutsche Interessen einsetzen – während am linken Rand stehende Nestbeschmutzer wie Simone Rafael sich dagegen stellen.

    • Antifa = NeoFa und Gesichtsbuch ist der moderne Pranger, bei dem jeder seinen Klarnamen angeben „muss“. Steht so in den AGB’s… Ist doch logisch, dass solche Netzwerke von Diktaturen missbraucht werden. Leichter kann man es ihnen auch nicht machen.

      • Theoretisch… ja. Aber ich habe da schon Namen gesehen, die sicher nicht echt sind. Und ob jemand „Markus Schulz“ heißt oder nicht – wer will das überprüfen können?
        Missbrauch wird auf FB auch so betrieben – von selbsternannten „Nazi“-Jägern, die bei Stasi-Kahanes roten Stoßtruppen in die Lehre gehen und sich dort „bilden“.

  7. Das wird nicht der letzte Schritt gewesen sein, um das Voranschreiten des modernen Faschismus zu unterbinden. Alles, was gegen die Menschlichkeit und die Menschenrechte verstößt, muss unterbunden werden. Radikalisierte Gruppierungen, die auch noch so ein sensibles Thema untergraben und für propagandistische Zwecke nutzen, gefährden die Gesellschaft.

    • Na dann sollte die z. T. verleumderische Berichterstattung des Netz-gegen-Nazis aber auch unterbunden werden. Die verstößt nämlich nicht nur gegen meine Menschenrechte. Von Menschlichkeit habe ich dort – außer Phrasen und typisch antideutschen Überzeugungsstrategien – noch nichts gelesen. Im Kontext betrachtet, empfinde ich viele Artikel sogar als Heuchelei. Für Menschen, die sich tatsächlich gegen Hass und Unmenschlichkeit stark machen, ist es zusätzliche seelische Gewalt, zusehen zu müssen, wie noch nicht verurteilte Straftäter mit ihren Taten davonkommen und man für berechtigte Kritik an ihnen gleich eine Anzeige bekommt.

      • Ich habe in diesem Hetzwerk gegen „Nazis“ noch keinen einzigen Artikel gelesen, den man auch nur annähernd als sachlich bezeichnen könnte. Man könnte meinen, dass die Leute dort Praktikanten anstellen, die auch die BRAVO lesen oder noch kürzlich gelesen haben. „Nazis“, „Menschenverachtung“, „Rechtsextremisten“, „Intoleranz“… das sind die üblichen Phrasen der heutigen roten Rattenfänger, die aktuell 13-bis 18-Jährige für ihr sozialistisches Experiment missbrauchen und sich stets als moralisch überlegen darstellen, in Wahrheit aber die übelsten Zeitgenossen sind, die man sich nur vorstellen kann.

        • Weiß ja nicht, ob das was zur Sache tut, aber bekommen Minderjährige nicht auch mildere Strafen für begangene Verbrechen, als Erwachsene?? Dann wäre es in der Tat Missbrauch, sofern die jungen Leute sich von dieser Menschenjagd auf Andersdenkende zu irgendetwas „gegen Nazis“ hinreißen lassen… Sie sollen ja „kreativ“ sein?!^^ Ich darf aus eigener Erfahrung mit Recht behaupten, dass das Netz-gegen-Nazis keinen Unterschied macht, ob die von ihnen an den Pranger gestellten Menschen nun tatsächliche Menschenhasser oder doch nur moderne Nationalisten, Patrioten oder einfache Deutschlandfreunde sind. Die werfen alle in einen Topf! Und – wenn nicht einmal die erwachsenen Autoren zwischen guten und bösen Menschen differenzieren – woher sollen dann die Kleinen wissen, wen sie denn nun eigentlich „bekämpfen“ sollen – im „Kampf gegen Rechts“?🙂

          • Tja, liebe Mia, da diese Leute erfahrungsgemäß diskussionsresistent sind – vor allem in der Öffentlichkeit – werden wir das wohl nie erfahren. Obwohl wir doch eh wissen, wie gern sie sich ihre eigene Welt gestalten.🙂

  8. Hallo Mia,

    ich glaube, ich muss ein wenig ausholen.

    Facebook hat auch die Seite von „Abgeordneten-Check“ gelöscht. (Wer sier nicht kennt: http://www.abgeordneten-check.de/home/index/seite/2.html). Abgeordneten-Check hat z. B. über 200’000 Unterschriften gegen die sog. Euro-Rettung an Abgeordnete des Deutschen Bundestages verschickt, aber auch Unterschriften gegen eine staatlich verordnete frühkindliche Sexualisierung gesammelt.

    Die gesellschaftlichen Folgen dieser Sexualisierung — eben eine erhöhte Promiskuität von Kindern, mit der nachfoldenden Unfähigkeit, als Erwachsende intakte Familien gründen zu können, aber auch eine sinkende Hemmschwelle psychisch labiler potentieller Täter — anzusprechen, ist eines der am meisten tabuisierten Themen unserer Zeit. Sie hat viel mit Gender Mainstreaming (GM) zu tun. Die Ideologie des GM geht davon aus, dass Menschen eine von ihrem Geschlecht unabhängige sexuelle Orientierung entwickeln. Um dies zu schaffen, ist es aus Sicht von GM nötig, Menschen von frühester Kindheit an (also z. B. mit 2 oder 3 Jahren(!)) mit sexuellen Reizen zu stimulieren. GM wurde ab den 1960ern propagiert, um Kinder der Familie, und damit der Keimzelle der Nation zu entreißen und damit einen entwurzelten Neuen Menschen für die Neue Weltordnung zu schaffen. Dabei schreckt GM vor Menschenversuchen nicht zurück.

    Um es vereinfacht auszudrücken: GM ist staatlich unterstützte Kinderschändung mit dem Ziel, die Familie zu zerstören. Wer Hand an die Familie legt, zerstört auch das Fundament der Nationen. Dies führt dazu, daß Völker ihre Freiheit verlieren. Das ist aber auch die verdeckte Agenda Netz-gegen-Nazis.

    Wer mehr über GM erfahren will, dem sei nachfolgender FAZ-Artikel empflohlen. Man sollte ihn lesen, solange er noch im Netz verfügbar ist:
    http://www.faz.net/aktuell/politik/gender-mainstreaming-der-kleine-unterschied-1329701.html

    Viele Grüße

    Martin B.

  9. Na jetzt wird mir Mia´s wirres Blablabla so langsam aber sicher klar…

    Dieser flachbusige und flacharschige Zwergenfickfehler wurde wohl selber das glückliche Opfer einer sexuellen Orgie.

    Mia dieses ausländische Adoptivkind oder multikulturelles Kuckuckskind was noch nicht einwandfrei geklärt ist, wurde anscheinend als Kind von Freunden, Verwandeten und Bekannten lustvoll befriedigt.

    Jetzt ist auch klar warum Mia zur einer drogensüchtigen Straßenstrichnutte wurde und sie sich von ihren türkischen, arabischen, asiatischen und afrikanischen Freunden (Zuhältern) bereitwillig vergewaltigen lies, woraus ihr Bastard Baby entstand das sie für einen Schuss Heroin an einen pädophilien Kinderfürsorgering verkaufte.

    Natürlich bekam die Mia für diesen mütterlichen Akt der Selbstopferung von den staatlichen Spielverderbern die Rechnung zugeteilt und sie landete für 8 Jahre in der Nervenklinik, wo man ihr den letzten Rest ihres kranken Hirns mit Psychopharmaka entfernte und sie zur heutigen paranoiden DeeEx wurde.

    Aber wie man unter ihren NoHoeArmy Zwergsoldaten sehen kann, bekam sie auch etliche Fans wie Alkies, Junkies und Kinderfickern, insbesondere den Aidskranken Serienvergewaltiger Bozzsoldier.

    Also ich empfehle dringlichst Mia und ihren NoHoeArmy Virus in die Nervenanstalten einzuweisen oder durch geziehlte Folterung zu Tode zu bringen.

    Für letzteres wäre ich gerne bereit die Arbeit durchzuführen !!!!

    Nähere Fragen, Anregungen oder Infos, unter Youtube MiaDrugQueen.

    Mit freundlichen Grüßen, schon bald liegt mir Mia winselnd zu Füßen !!

    • @ antiMedIA
      Ich dachte das Internet wäre ein ruhiges Medium, aber das ist ja ein einziges Gestammel und Geschrei.
      (Das sollte die einzige Antwort auf so einen Krampf bleiben!)

    • Hallo aM,

      ich hoffe für Dich, daß Du einfach nur ein Idiot und Wichtigtuer bist — und nicht so geistesgestört, wie man aufgrund Deiner ordinären Ausdrucksweise meinen könnte. Der Schmutz, den Du verbreitest, entspringt Deiner kranken Phantasie. Nichts davon ist wahr.

      Grüße
      Martin B.

    • @antiMediA: Abgesehen von der evtl. strafrechtlichen Relevanz Deiner sehr seltsamen, geschmacklosen und bedrohlich-perversen Gedankengänge, bist Du doch offensichtlich nicht mutig genug, Deine Aussagen zu unterlegen und wenn einige Dinge zuträfen, ginge es Dich nicht nur nichts an, sondern Du dringst in Bereiche vor, die Du Dir vermutlich besonders schützen läßt, weil genau das, was Du hier von Dir gibt, vollumfänglich auf Dich, in Deiner erbärmlichen Minderwertigkeit zutrifft? Möchtest Du mal mit mir 12 Stunden unter vier Augen reden? Ich garantiere Dir, dass Du dann Deine jämmerliche, evtl. impotente Minimalexistenz, mögliche zurückgewiesene Liebe (von Mia?) einsiehst und dann Suizid (für Dich: Selbstmord) begehst, weil Du endlich von mir über Deine absolute Unützlichkeit für die Welt belehrt wurdest und mir dankbar bist, wenn ich Dich nicht am Suizid hindern werde, welche eine Erlösung für Dich und den Rest den Welt und das nur, weil ich Dir endlich die Augen geöffnet habe dann…? Also, wie sieht’s aus, magst…?

      x-ray

    • @antiMedia
      Eigentlich bin ich ein recht zivilisierter Mensch, aber Dir würde ich gerne von Morgens bis Abends in die Fresse hauen.

  10. Hi,
    es war ja jetzt die Aufarbeitung der Misshandlungen der ehemaligen Heimkinder.Die Missbrauchsopfer sind überwiegend trotz Beweise in der Aufarbeitung ignoriert worden. Dabei stellte sich ganz klar heraus, dass nach dem 3.Reich viele Nazigrößen wieder in die Politik gegangen sind. Daraus entwickelte sich die RAF. Diese ehemaligen Nazigrößen sind nicht in der NPD etabliert gewesen, sondern überwiegend in der CDU und im Rotary Club usw.. Was mich wundert ist, dass viele sogenannte Neonazis immer noch nicht begriffen haben, dass Hitler selber okkulten Geheimbünden angehörte und mit Hochgradfreimaurern zusammengearbeitet hat. Es wurden nur Freimaurer aus den untersten Graden d.h., die nicht eingeweiht waren, verfolgt. Die NSDAP setzte sich aus einer Arbeiterbewegung zusammen, die von Anfang an getäuscht wurde. Als Hitler an die Macht kam, wurden deshalb einflussreiche Leute aus der Bewegung liquidiert. Die Hartz IV Gesetze, die Ghettoviertel durch die Wohnungspolitik, die Zeitarbeit und vieles mehr ist meines Erachtens alles rassistisch und das wurde von etablierten Parteien in die Wege geleitet. Die okkulten Bruderschaften in der Politik erweisen sich demnach als rechtsradikal. Hitler war ein Hochverräter an dem deutschen Volk. Ich schließe mit dem Satz von Gudrun Ensslin: Sie sind die mörderische Brut, die sie immer gewesen sind.

    • @Gast: Du kennst Dich ja bestens aus, ich nehme mal an, dass Du Herrn Hitler sehr gut kanntest, sonst würdest Du ja nicht hier schreiben. Oder? Falls alle Deine Informationen aus Büchern stammen sollten, dann hinterfrage bitte die Vita der jeweiligen Schriftsteller und falls diese unauffällig ist, untersuche die Beweggründe, warum der/die Schriftsteller so und nicht anders geschrieben haben. In welchem Interesse? Schonmal daran gedacht, dass Hitler mehr ein Opfer der Täuschung und des Verrates geworden sein könnte? Auch möglich, woher will denn heute jemand über Hitler ein 100%ig korrektes Bild zeichnen, wenn doch die meisten aussagefähigen Archive noch immer verschlossen sind?

      x-ray

  11. Wichtig ist auch, die Schreibweise möglichst ohne „Imperativ“ – Befehlsform zu gestalten.

    Die Geister sind frei – und die Wahrheit sucht sich den Weg zu den Verständigen.

    Mit guten Beispiel vorangegangen ist der wahre Kern des „offenen Freiheitsgedanken“.

    Stählerne Freiheitsgedanken. Geschmeidige Kraft zum Siegessprung.

    Vikingrgrüße

    • Keine Ahnung… Ich frag diesmal aber auch nicht mehr nach, weil ohnehin nichts Glaubhaftes von denen kommt. Bin in ein paar Tagen wieder drin. Bis dahin nutze ich die Zeit, um meinen anderen Kram zu erledigen… Ist schade um die vielen ungelesenen Nachrichten und die vielen neuen Kontakte, die ich seit der letzten Sperre geknüpft hatte; aber wenn die Leute mir was Wichtiges mitteilen wollen, sollen sie das in Zukunft hier tun. Hier herrscht wenigstens noch echte Meinungsfreiheit😀

      • Du bist aber hartnäckig.😉 Ich bin aus Facebook raus und investiere meine Zeit und Energie lieber in sinnvollere Dinge.
        Schön übrigens, dass du dich wieder meldest.🙂

        • Kannst Dich ja bei Zensursula bedanken, dass ich mal wieder Zeit für meinen Blog gefunden habe😀 Naja – die hab ich nicht wirklich. Aber ich versuche immernoch, niemanden zu vergessen. Ist nicht einfach, bei so viel Post und Kommentaren. Wenn ich die ungelesenen Nachrichten aus meinen Postfächern addiere, komme ich locker – grob überschlagen – auf 5000.:mrgreen: Ist schon n Ding, dass das nicht weniger wird. Bin Tag und Nacht am Ackern, schlafe kaum noch und komme trotzdem nicht vom Fleck. Aber schön zu wissen, dass man sich wenigstens noch freut, von mir zu lesen. Viele halten das ja für selbstverständlich, obwohl es eigentlich gar nicht mehr machbar ist, überall gleichzeitig zu sein.

          • Ne, bei der bedanke ich mich sicher nicht.🙂 Aber dass du viel Post und Kommentare hast, ist ein gutes Zeichen. Hoffentlich überwiegend positiv. Und 5000 Nachrichten… puuuuuh. Du bist ja schon ein richtiger Star.😀
            Also, ich freue mich (neben vielen anderen) immer, von dir zu lesen – vor allem, wenn du gute Nachrichten hast.🙂

        • Und zum Thema Hartnäckigkeit:
          Klar, viele geben nach dem Xten Mal auf und orientieren sich um, aber ich bin zu kurz zum Einknicken, zu jung zum Sterben und zu alt für Spielchen. Für mich ist das inzwischen ein Kampf, den ich sehr ernst nehme. Da muss ich am Ball bleiben, um anderen zu zeigen, wie man „nicht aufgibt“… Du bist damit übrigens NICHT gemeint. Ich kenne Dich ja inzwischen 3(?), aber mindestens 2 Jahre und weiß, dass Du ebenso hart im Nehmen, wie im Geben bist 8)

          • Es ist denjenigen, die aufgeben, nicht zu verübeln, wenn sie sich denn nur umorientieren und nicht auf die andere Seite schlagen, die sie bisher bekämpft haben. Das wäre in so einem Fall genauso, als wenn sich damals in der DDR ein Regimegegner auf die Seite der Stasi geschlagen hätte.

            Ich denke, Mia, dass wir uns nichts vormachen brauchen: Wir sind Außenseiter, weil wir in einer Minderheit sind und einen Weg einschlagen, der ungleich härter ist als jener, den die Masse geht – weil er für sie bequem, prestigeträchtig und risikolos ist.
            Der heutige Faschismus ist bunt, er versteckt sich hinter wohltönenden Begriffen wie „Weltoffenheit“ und „Vielfalt“, „Toleranz“ und „Courage“. Martin Lichtmesz von Sezession.de hat über die ersten beiden Begriffe einen langen und interessanten Artikel verfasst: http://www.sezession.de/27442/kleiner-traktat-uber-die-vielfalt.html

            Ich meine, wir kennen uns „erst“ 2 Jahre.
            Es ist gerade die Heuchelei der Politiker und Medien, die mich dazu animiert, dieser Hammelherde immer wieder Paroli zu bieten. Ich hätte ja echt Bock, mich journalistisch zu betätigen, aber ich denke, dass man diesbezüglich auf der linken Seite weit mehr Chancen hat, zumal man dafür zumindest als Kolumnenschreiber nicht mal einen Schulabschluss braucht – wie Franz Josef Wagner von der BILD.

          • Ach, noch was:
            YouTube hat innerhalb einer Zeitspanne von einem Monat zwei Videos von mir deaktiviert, da die „YouTube-Community“ (hier also Antifanten) sie als „unangemessen“ gemeldet hat:

            DIE LINKEN LINKEN DICH.mp4

            ‚Holocaustleugner‘ Dirk Zimmermann über seine Motivation_2.flv

            Das versteht die linke Fraktion also unter „Meinungsfreiheit“: Die Freiheit, IHRE Meinung inklusive Lügen und Hetze äußern zu dürfen, während die Meinung anderer selbst auf sachliche Weise nicht erlaubt ist.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s