Ich wünsche uns allen ein friedvolles neues Jahr! :)

Bedanken will ich mich bei allen, die mir 2011 (und teilweise auch schon vorher) kameradschaftlich zur Seite standen; in meiner Abwesenheit die vielen Lügen und Intrigen gegen Deutsche, mich und meine Arbeit dementierten und stets darauf bedacht waren, Haltung zu bewahren. Bedanken will ich mich auch bei meiner Familie, die mich respektiert, wie ich bin und mich nicht aufgrund der Verleumdungen von Presse und diversen Hetzwerken verdammt. Es ist schön zu wissen, wo man hingehört und unbeschreiblich ehrenswert, man selbst bleiben zu dürfen. Ich verneige mich vor allen aufrichtigen Menschen und treuen Seelen, denen ich bisher begegnet bin!

Mein Dank geht auch an alle, die nicht ganz so mutig waren, um „Gesicht zu zeigen“ und dennoch Positives leisteten, indem sie mir nicht – wie tausend andere – auf niveaulose Art und Weise einen verkorksten Charakter offenbarten. Für mich ist es schon ein Fortschritt, wenn Menschen – anstatt aufgeschnappte antideutsche Parolen weiterzuverbreiten – anfangen, über meine Lieder und Artikel nachzudenken und sich nach und nach eine „eigene“ Meinung über ihnen fremde Personen bilden. Ich denke, ich habe meinen Standpunkt oft genug klargemacht und freue mich über jeden, der selbst nach den Antworten sucht, die ich bereits – durch die sich ständig wiederholenden Phrasen meiner Angreifer – mehrfach im Netz veröffentlicht habe.

Dem kommenden Jahr sehe ich nicht so pessimistisch entgegen wie unsere Kanzlerin. Ich weiß, sie muss das sagen, was sie sagt, aber ich kann sagen, tun und lassen, was ich will, weil ich niemandem damit schade und mich auch nicht für menschen- oder völkerfeindliche Aktionen kaufen lasse. Nun gut… Gewissen Oligarchen könnte ich vielleicht schaden, weil ich denen – gemeinsam mit anderen freidenkenden Menschen – die Suppe der geheuchelten Schönrednerei und Intrigenspinnerei gehörig versalzen werde.

Auch 2012 werde ich mich und meine Meinung nicht unterdrücken lassen. Ich will den Völkern dieser Welt helfen, sich von ihren Fesseln zu befreien. Logisch – Primär meinem eigenen, damit es mich auch bald dabei unterstützen kann, den anderen Völkern – so, wie sie es von den aufrichtigen Deutschen kennen – brüderlich beizustehen.

Niemand wird uns davon abhalten, solidarisch gegen die Macht des Kapitals vorzugehen. Immer mehr Menschen stehen auf und wollen das wenige, was man ihnen noch nicht genommen hat, beschützen. Immer mehr besinnen sich auf das, was wirklich wichtig ist:

Das ist Zusammenhalt, Tapferkeit, Durchhaltevermögen… Das sind Werte, die man nicht mit Geld und materiellem Reichtum aufwiegen kann! Wir wollen mit unseren Familien in Ruhe und Frieden leben und uns nicht in unnötige Kriege und Auseinandersetzungen verwickeln lassen, an denen die, die sie anzetteln, sich eine goldene Nase verdienen.

Die Schergen, die seelenlosen Geschöpfe, die mich und mein Weltbild bekämpfen, haben rein gar nichts verstanden und schon dreimal nichts aus der Geschichte gelernt. Ich werde auch in diesem Jahr mein Möglichstes tun, um ihnen die Augen zu öffnen, indem ich einfach weitermache, wie bisher.

Meine Intention war von Anfang an nicht so, wie sie von den echten (antideutschen, nationalzionistischen) NaZis dargestellt wird. Ob ich gerichtlich etwas gegen die vielen Verleumdungen unternehmen kann, weiß ich nicht. Aber eines weiß ich: Die Wahrheit ist geduldig und sucht sich ihren Weg in die Freiheit.🙂

Mein Neujahrsgeschenk – ein kleines Dankeschön für die Menschen, die zuhören können und wollen:

41 thoughts on “Ich wünsche uns allen ein friedvolles neues Jahr! :)

  1. Liebe Mia, dir und allen Mitstreitern auch ein friedvolles, neues Jahr und weiterhin viel Kraft und Zuversicht wünscht

    Wahr-Sager

    PS. Die Tracht steht dir wunderbar.🙂

  2. Ich wünsche dir Mia, ein Frohes Neues Jahr 2012 und uns ALLEN, wünsche ich Erfolg bei der Widerherstellung des Deutschen Reiches, um endlich unsere echte Staatsangehörigkeit zu bekommen, die uns zusteht!
    Weiterhin viel Kraft zum Weiterkämpfen….

    LG Enrico

    • 😉 Vielleicht solltest Du auch dazu schreiben, dass es nicht um Hitlers Reich oder um ein „deutsches“ Reich geht, indem Genozide stattfinden sollen. Die meisten Menschen wurden schon so sehr gehirngewaschen, resp. indoktriniert und systematisch verängstigt, dass sie krampfartig zusammenzucken, sobald sie gewisse Schlagworte hören oder lesen…

      LG zurück von *Mia

  3. Liebe Mia,
    weiß nicht,ob ich das schon mal mitgeteilt habe,ist ja auch egal – ich bin im Dezember 2011,65 Jahre geworden,meine Frau,auch im Dezember 63 Jahre geworden, im Dezember haben wir unseren 45. Hochzeitstag gefeiert,wir haben tolle Kinder und Enkelkinder.Nun sage selbst,lohnt sich es nicht schon dafür,die Fahne der Freiheit hoch zu halten?Ich weiß nicht mehr,wann zu erst,ich Deine Lieder gehört habe,Deinen Kampf gegen Unrecht,für unsere deutsche Nation einzutreten,vernommen habe,ich weiß aber bestimmt-Du meinst es ehrlich und Deine Lieder geben Kraft.In den 80 er Jahren haben wir den Kampf in der ehemaligen DDR aufgenommen,aber auch seine Schattenseiten kennen gelernt,die uns Verfolgung,Verhaftung,Verurteilung eingebracht hatten.1988 sind wir nach Hessen übergesiedelt,ein neues,anderes Leben hat begonnen.Nun hat sich soviel verändert,was wieder meine Kraft benötigt,für uns als Familie aber auch für freiheitsliebende Menschen, da zu sein.So versuche ich im kleinen Rahmen tätig zu sein – da kommen Deine Texte und Lieder immer Recht.
    Ich wünsche Dir alle Kraft für Dich, für uns !!!

    Michael Schmidt

    • Michael, mein Guter,

      auch Du hast Dir meinen Dank und meinen Respekt verdient. Wer als Nichtjugendlicher noch so wunderbar rebellisch ist und sich keinen Bären aufbinden lässt, der hat es einfach verdient, dass sich die nachfolgenden Generationen für ihn stark machen. Ich finde es großartig, dass Du immer noch im kleinen Rahmen dazu beiträgst, den Frieden zu wahren. Das reicht auch – mehr verlangt keiner. Wenn das jeder täte, würden Träume und Vorhaben wie meine nicht so utopisch wirken. Ja, ich will irgendwann alle Menschen erreichen. Wenn nur die Hälfte bereit ist, mich verstehen zu wollen, hat die Freiheit endlich den Raum, den sie verdient, um sich entfalten zu können.

      Dir und Deiner Familie wünsche ich ein sorgenfreies Jahr. Ich weiß, was Ihr durch den Umzug aus der DDR in die BRDDR durchgemacht habt – wir sind ebenfalls kurz vor der Maueröffnung nach Hessen ausgewandert. Wir wissen, was es heißt, Opfer zu bringen, um in Freiheit zu leben. Dass es die „im Westen“ nicht gab, konnten wir ja nicht ahnen. Schon damals wurde gelogen, dass sich die Balken und Wirbelsäulen biegen…

  4. Liebe Mia,
    auch von mir alle guten Wünsche für das Neue Jahr, Gesundheit und gutes Gelingen, Freunde, die auch in schweren Zeiten Freunde sind, Menschen, die man als Kameraden bezeichnen kann. Ich habe hier diese unbeschreibliche Kameradschaft gefunden und bin sehr dankbar. Ich wünsche mir noch viel mehr schöne Lieder von Dir, die Menschen aufrütteln und die Probleme erkennen lassen. Jetzt erst recht.

  5. Liebe Mia,

    meine Wünsche für Dich habe ich schon an anderen Stellen geschrieben.

    Bleib so wie Du bist und lass Dich nicht unterbuttern!

    Das ist ein „Befehl!“

    Seppi

  6. Hey meine Lieblings Mia
    Von mir hast du ja schon um Mitternacht gehört😉
    Wenn auch nicht mehr ganz klar im kopf😛
    Ich schreib es dir aber gern nochmal auf:

    Ich wünsche dir alles gute für ein hoffentlich kampfstarkes 2012
    Ich hab dich lieb und das weißt du hoffentlich!
    Ich werde dich auch weiterhin so gut es geht unterstützen und hinter dir stehen!

    Dein „Bruder“ Kevin😉

    • Ich hoffe, Du hast die vielen Leute nicht gezwungen, mit mir zu reden^^ *g*
      Der Anruf war in jedem Fall eine gelungene Überraschung. Danke nochmal dafür😀

    • Oh – Ich habe niemanden „schlecht hingestellt“. Da musst Du was missverstanden haben. Ich nehme an, Du meinst den zweiten Absatz unter dem Foto. Damit meinte ich die stillen Leser, die über das N-g-N, die Bild oder andere Desinformanten hierher gekommen sind, um sich ein eigenes Bild zu machen, anstatt lustig mitzuhetzen und die Verleumdungen über mich ungeprüft weiterzuverbreiten.

  7. Mia,

    auch von mir ein erfolgreiches Jahr 2012. In jeder „Disziplin“.
    Vielleicht erleben wir die Veränderungen, die wir herbeiwünschen, bald.

    Ich möchte hier Peter Heisenko zitieren, der dem bevorstehenden Crash etwas Gutes abringt:
    „Die Krise dauert 100 Jahre und so erlaube ich mir die Rhetorik:
    Schon oder noch? Zukunft oder Vergangenheit? Eine hundertjährige Krise ist in jedem Fall für niemanden hilfreich. Hingegen bedeutet es nichts anderes, als die Realität zu erkennen, dass die aktuelle Krise keineswegs eine Erfindung des 21. Jahrhunderts ist. Sie dauert mittlerweile bereits länger als 100 Jahre und so, wie es momentan aussieht, wird sie jetzt – endlich – ihre Verursacher bloßstellen und auffressen. Nebenbei wird sie Geschichtsfälschungen aufdecken und Zuweisungen von Schuld teilweise ins Gegenteil umkehren. Ja, auch in der Weltpolitik gilt, dass Lügen kurze Beine haben … in diesem Fall 100 Jahre kurze.

    England hat seit 100 Jahren ein vorrangiges Ziel: Deutschland mit allen Mitteln klein zu halten und auszubeuten. So sehr die Freundschaft der einfachen Bürger Englands und der USA mit Deutschen Bestand haben soll und wird, so muss man sich darüber klar sein, dass die Regierungen dieser beiden Länder keinesfalls Freunde Deutschlands sind.
    Wohlgemerkt, wir leben im Waffenstillstand.
    Wären wir Freunde, gäbe es einen Friedensvertrag. “
    Quelle: http://www.gt-worldwide.com/england_euro_usa_dollar_krieg.html

    Das Jahr 2012 wird erwarungsgemäß voller Lügen sein. Wir werden dadurch weiterhin unserer nationalen Identität beraubt. Syrien und Iran werden noch fallen müssen, dazu müssen weitere Lügen geschaffen werden uswusf ….
    Viel Kraft dir und allen Kameraden, diese Lügen weiter als das bloßzustellen, was sie sind, jedem auf seine Art!

    Der Mendel

    • Dankeschön🙂 Ja, wir werden verdammt viel Kraft brauchen, um auch dieses Jahr im Sinne der Gerechtigkeit zu meistern. Aber wenn wir zusammenhalten, anstatt uns gegeneinander aufhetzen zu lassen, können wir das schaffen.

      LG an Dich von *Mia

  8. Liebe Mia,

    auch von mir patriotische Grüße zum neuen Jahr. Ich lese deinen Block schon etwas länger, habe mir aber bisher jeglichen Kommentar verkniffen. Jedoch seitdem meine 11 jährige Tochter mir neuerdings regelmäßig „Skandal, ich liebe mein Land“ vorträllert, bin ich schon der Meinung das es an der Zeit ist, Dir für dein Wirken den allergrößten Respekt zu bekunden. Mir scheint, du hast die Gabe Menschen zu erreichen (sofern sie noch nicht komplett gleichgeschaltet sind). Ich wünsch Dir, daß du weiterhin die Kraft und Energie hast, diese schwere Aufgabe anzugehen. Auch ich gehöre zu den Menschen die eigentlich mit Rap nicht viel am Hut haben, jedoch mit Deiner Interpretation des ganzen, kann ich was anfangen. Bitte weiter sooooooo !!!

    Grüße aus Peine

    • Au Backe…
      Jetzt bin ich 2 Zentimeter gewachsen! Dankeschön😀
      Ich weiß gerade nicht, was ich dazu sagen soll –
      damit rechnet ja keiner^^

      Euch erstmal ganz herzliche Grüße zurück aus Berlin

  9. Hallo Mia!
    Erst einmal DANKE für die Vorschau auf die kommende DVD!
    Dann wünsche ich dir natürlich auch ein erfolgreiches und gesundes neues Jahr!
    Bleib wie Du bist!

    Alles Gute auch an Deine Leser hier!

    2012-es wird sich was ändern !!!!!!!!!!

    Grüße aus’m Spreewald

  10. Liebe Mia,
    zuerst danke für die Wünsche und das Allerbeste für Dich.

    „Frei geboren“ ist ein echter Hammer, dankesehr. Wo gibts davon die CD/DVD und auch Deine anderen Lieder?

    Herzliche Grüße aus dem sonnigen Bayern :-))

    • Ich hab zu danken *g*
      Wo Ihr die Scheiben herbekommt, werde ich Euch in einem extra Artikel mitteilen. Ich muss selbst noch warten, bis ich die Muster endlich in der Hand habe, um sie Euch vorstellen zu können.:mrgreen:

      Liebe Grüße zurück

  11. Liebe Mia,
    ich respektiere Dich auch, wie Du bist und würde mir wünschen, es gäbe viele so wie Dich. Mach weiter so und laß Dich nicht unterkriegen! Alles Gute!
    BEngel

  12. Liebe Mia, deine guten Wünsche an uns,-deine Getreuen,- entgegne ich gerne damit, behalte dir deine Herzlichkeit, den Freigeist und die Loyalität zu unserer Heimat solange die Umstände das noch zulassen.
    Dein Lied finde ich wunderschön, melancholisch und stimulierend zugleich.
    Was Gutes dir die Götter senden
    Bewahr es treu in deinen Händen
    Joseph Haydn

    ademas,-hast du einmal darüber nachgedacht oder mit Freunden darüber diskutiert, -über meine Anregung vor ca. einem Jahr,- ein Remake auf alte Freiheitslieder mit deinem Stempel neu zu interpretieren ?.Es gibt eine Reihe mitreißender Melodien, welche sicher Rechtefrei sind. Zum Beispiel Karl Groos 1818 ,oder Max von Schenkendorf 1814 betreffend der Berfeiungskriege.
    luego

    • Ja, natürlich. Ich hatte vorher schon Texte von Theodor Körner hier liegen und fand es einfach nur passend, dass es sogar Hörer gäbe, die sich die Experimente antun würden.😉 Leider ließ die Zeit es bisher nicht zu, mich dran zu setzen. Dafür hätte ich den Kontakt zu Euch noch weiter einschränken müssen; hätte noch weniger recherchieren, noch weniger Artikel schreiben, an noch weniger Vorlesungen und Podiumsdiskussionen teilnehmen können und und und… Im letzten Jahr ging alles drunter und drüber. Ich stand plötzlich auf der Bühne; man wollte mich danach noch öfter „live“ dabei haben; dann wurde meine DVD produziert, für die ich viel umhergereist bin. (Das war alles andere als Urlaub)… Die Bearbeitung des Rohmaterials und was man eben tun muss, bis sone Scheibe im Presswerk ist, hat mich auch wieder Zeit und Nerven gekostet und nebenbei wollten die „Gefällt-mirs“ bei Facebook auf dem Laufenden gehalten werden. Wenn dann noch ne Minute blieb, habe ich versucht, soviele Nachrichten und Kommentare wie möglich zu beantworten. Es warten noch über 5000 PNs – nur dadurch, dass immer wieder neue nachkommen, werde ich die vermutlich nicht mehr „abarbeiten“ können. Es ist nicht einfach, aber ich plane, dieses Jahr wieder musikalischer zu gestalten. Mal sehen, ob ich das schaffe. Es täte mir sicherlich auch gut, mal etwas Stress abzubauen. Es weiß ja kaum einer, was ich alles mache. Von meinem Privatleben wissen noch weniger😉

      Wie auch immer… Ich will Dich nicht zutexten. Schließlich war es Deinerseits kein Vorwurf, sondern eine Nachfrage. Ich habe nur etwas mehr als nötig geschrieben, weil es doch genug „ehemalige Getreue“ gibt, die sich abgewandt haben, weil sie dachten, ich hätte „keine Zeit für sie“. Was fürn Quatsch^^ Wenn ich kann, schreibe ich Bücher. Und wenn mal was nicht klappt und es länger dauert, dann ist auch das menschlich. Manche erwarten einfach mehr, als machbar ist. Ich freue mich deshalb umso mehr, dass Du zu den geduldigen Getreuen gehörst. Wie ich kleines Naivchen feststellen musste, kann ich die Welt nämlich doch nicht von heute auf morgen retten… Unser Weg ist nicht nur steinig, sondern auch lang. *g*

      Es gibt noch immer viel zu tun – packen wir es an!😀

      • Ich beginne mal von unten auf Deine Antwort zu antworten:
        Der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt, nach dem Asphalt kommt der Schotter, ja das stimmt. Mein Vater gab mir auf meinen Weg mit, „Kundenbindung setzt Kundenbetreuung voraus“. Diese Selbstverständlichkeit ist für alle Lebenslagen einsetzbar. Wer seinen Freundeskreis nicht pflegt wird bald einsam. So klicke ich in Abständen Deinen Blog, was es Neues gibt.
        Bei allem was Dir heilig ist, vergiss nie ,das zunächst jeder sich selbst der Nächste ist, sonst macht man unfreiwillig das Rumpelstilzchen.
        Beruflich musste ich jeweils auf 5Jahre im voraus planen. Dazu war die Netzplantechnik eine große Hilfe, welche rigoros Ordnung in Zeit-und Arbeitsabläufe brachte. Deinen Angaben zufolge und das tut Dir gut, einmal alles rauszulassen wenn einem jemand zuhört. Hat man Stress im Kessel, soll man langsam entlüften. Da ich weder zum Ratgeber tauge, noch mir anmaße etwas besser zu wissen, so bitte ich doch um Nachsicht sollte der Eindruck entstehen.
        Vorwurf nein, Nachfrage ja, jedoch weniger. Nur ein Wunsch in Anbetracht Deines Talent und Ausrichtung. Freiheitslieder sehe ich wie ein Zuschnitt für Dich, gebe ihnen Deine Note und Stil. Noch ein Beispiel, ich bin kein Freund von Jazz, „Eine kleine Nachtmusik“ finde ich jedoch hinreißend in der Version z,B.(XAVER VARNUS).
        Das nette Photo oben habe ich,-Dein Einverständnis vorausgesetzt,- meinem Bildarchiv beigestellt. Die alte Weide sollte kein schlechtes Omen sein, der Spatz in der Hand wohl eher ein gutes, -wenn es den einer ist.
        Mach’s gut bis demnächst.

  13. Etwas verspätet, aber besser als nie.

    Dir und allen Mittreitern wünsche ich ein gesundes und kraftvolles Kampfjahr 2012.

    In diesem Jahr wirds was mit unserer gemeinsamen Mülsch😉

  14. “Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten.
    Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott!
    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
    dann richtet das Volk, dann Gnade Euch Gott!”
    Theodor Körner, vor fast 200 Jahren
    „Die Revolution ist wie der Wind.Wenn dieser Wind sich erhebt,dann fegt er über das ganze Land.Habt Ihr geglaubt,daß bereits alles verloren ist?In Wirklichkeit fängt es gerade erst an…..“
    Philippe Vardon-Raybaud
    Mit diesen beiden Zitaten wünsche ich allen deutschen Patrioten und denen die es werden wollen ein gesundes,kämpferisches neues Jahr.An Euch da oben:Wir sind das Krebsgeschwür in Eurer heilen Welt,mit dem Unterschied IHR BESIEGT UNS NICHT!!!
    Mia,danke,habe deine mail erhalten,Antwort folgt.

  15. Dann kannst‘ Dich damit ja bei mir nicht bedanken. ; -)

    Dieses Jahr wird für mich auch garantiert ’n Kastrophenjahr, noch schlimmer als 2011 (man bedenke das vergessene Fukushima, so wie Korea weitestgehend vergessen wurde).

    Dein neues Lied mag ich übrigens nicht, tut mir leid. <— Autsch, damit habe ich mich gerade sehr unbeliebt gemacht. ^^

    • Achwas… Es ist doch Deine Meinung, genau wie die bei Youtube:
      mvh
      Wenn Du jetzt noch etwas konkreter werden würdest, wüsste ich auch, woran es liegt, dass Du das Lied nicht magst. Konstruktive Kritik ist erwünscht – Eifersucht ist überflüssig. Wir sind Musiker und könnten u. U. mal Freunde werden. Aber dazu sehen wir uns zu selten. Er hat sein Leben und ich hab meins. Beantwortet das Deine Frage? Oder wolltest Du noch mehr Lieder von uns präsentiert bekommen?😉

      • Nein, das beantwortet meine Frage.

        Eigentlich war’s mehr ’n Scherz. ^^

        Und Du brauchtest meinen Nick auf YouTube nicht zu schwärzen, denn ich kann man doch wissen, wer ich dort bin … war. Mit dem Inkrafttreten des neuen Designs werde ich YouTube nicht mehr nutzen. Deshalb habe ich bei mir auf den Kanal schon überall geschrieben, dass ich inaktiv bin.

        Allerdings schreibe ich noch zu Videos.

        Mein Wissensdurst ist groß, Videos müssen noch geschaut werden zur Information.

        Das Lied gefällt mir von der Melodie her nicht, ist mir zu getragen. Der Inhalt ist ein anderes Thema. Also die Aussage des Videos habe ich nicht bewertet mit meiner Aussage.

  16. Wird das neue Jahr auch schwer,
    Du gibst alle Kraft daher
    für Deutschland, unser Vaterland,
    der beste Gruß sei Dir gesandt…

    Der beste Gruß sei Dir geschenkt,
    Liebe in Dein Herz gesenkt,
    Diese gibst Du uns zurück
    und wir alle können sagen:
    Das ist wahrer Kameradschaft Glück!

    Glückauf 2012, liebe Mia..

    • Wunderschön!! Ist das von Dir? In jedem Falle: Vielen lieben Dank, Niekisch🙂
      Bin froh, Euch alle kennengelernt zu haben.

      – Glück auf, Deutschland und Heil Allen, die Dich achten –

  17. „I have distanced myself from the beginning of my work from stupidity and violence and constantly make it clear that I am neither left, nor right, but simply and pointedly ‚German,‘ “ Mia Herm said.

    deutsch: „Ich habe mich von Beginn meiner Arbeit von Dummheit und Gewalt distanziert und ständig klar machen, dass ich weder links noch rechts , sondern einfach und pointiert ‚German‘ „, sagte Mia Herm.

    „It’s the idea of ‚healthy patriotism‘ that’s being propagated there. Like the rock band Frei.Wild, it’s explicitly not right-wing extremism“, said Music culture expert Thorsten Hindrichs.

    deutsch: „Es ist die Idee der „gesunden Patriotismus“, die dort propagiert hat. Wie die Rockband Frei.Wild, es ist ausdrücklich nicht Rechtsextremismus“, sagt Musik-Kultur-Experte Thorsten Hindrichs.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s