Schweigeminute / Zeit zum Besinnen

Für die Opfer vergangener Kriegs- und Nachkriegszeiten –
weil wir lieber Verantwortung als die ewige Schuld tragen:

Drehort: Glendalough – in den irischen Wicklow Mountains, ca. 40 km südl. von Dublin

Kamera: Justin Goldlocke
Kameraassistenz: Niki Vogt
Kameraleitung: Herm / Dee Ex
Schnitt: Justin Goldlocke
Text: Pelham, Hofmann, (Herm)
Gesang: Dee Ex

21 thoughts on “Schweigeminute / Zeit zum Besinnen

  1. …in diesem Sinne möchte ich auch an die deutschen Bombenopfer errinnern—heute speziell an die Dresdener, wo man noch immer vehement Geschichtslügt und nur öffentlich von 25.000, statt tatsächlich 270-300.000 Toten berichtet!
    LG
    Enrico

  2. Kein Holzkreuz zeigt nach oben.
    Wer spricht von Heldentaten?
    Nicht Schaufel und nicht Spaten
    Hat Gräber ausgehoben.

    Es kamen an auf Wagen
    Die ungezählten Frachten
    Der Toten . . . Welche Schlachten!
    Wer wagt davon zu sagen!

    Es wurden aufgeboten
    Maschinen, um zu graben,
    Dass in der Erde haben
    Genügend Platz die Toten …

    Wen lässt das noch erbleichen!
    Es ist wie auf dem Meere,
    Dort liegen auch die Heere
    und geben keine Zeichen.

    Johannes R. Becher
    (1891-1958)

  3. Die Mütter von Dresden

    Als sie in Nürnberg saßen,die Großen,zu Gericht
    fragten in Dresden die Mütter:Ruft man uns nicht?
    Aus den Kellern wollen wir kriechen und starren in Euer Gesicht,
    Wir Rest der Mütter von Dresden,die anderen leben ja nicht.

    Sie wurden erlegt und die Toten reden ja nicht.
    Aber wir,die in Kellern noch schleichen,ruft man uns nicht?
    Unmenschliches zu ahnden,so sagt Ihr sei Eure Pflicht.
    Da sind wir!Bessere Zeugen findet Ihr nicht.

    Sie schweben hoch die Geschwader und lösten die Bomben dicht
    Drei Tage lang ungefährdet und kamen Schicht um Schicht.

    Kinder mit Spielzeug in den Händen,Ihr saht sie ja nicht!
    Zwerstückelt wie auf der Fleischbank und immer noch Bomben dicht.
    Das berstende Höllenfeuer,Euch brannte es nicht.

    Wir starren in unserer Kinder verkohltes Angesicht.
    Habt Ihr gewiegt in den Armen den kleinen Leib?
    Ihr nicht!
    In unseren Fingern zerfiel er,den wir geboren ins Licht
    Stück nach Stück von den Knochen,seht,wie er bricht!

    Die Zähne nur blinkten noch weiß.
    Ach,so grausam-schlachtet man Kälber nicht.
    Zu Nürnberg,Ihr Großen,nun sitzt Ihr zu Gericht.
    Ruft Ihr die Mütter von Dresden nicht?

    Heinrich Zillich

    „Ich möchte keine Vorschläge haben,wie wir kriegswichtige Ziele im Umland von Dresden zerstören können,
    ich möchte Vorschläge wie wir 600.000 Flüchtlinge aus Breslau in Dresden braten können.“ Winston Churchill

    300.000 Tote mahnen uns!
    Kein Vergeben!
    Kein Vergessen!

    Das Runterlügen der Oferzahlen ist so erbärmlich,so unwürdig-Schluß damit!!!

    Schönes Lied,wunderschöner Drehort, freu mich schon auf die DVD.

  4. Man muss grundsätzlich ein Gegner Breiviks sein. Aber er hat recht, wenn er in seinem Manifest das Jahr 2083 als Wendepunkt bezeichnet.
    In Russland begann nach der Niederlage in Afghanistan 1989 ein Rückgang der Geburtenrate. Im Jahr 2060 werden fast alle charakterlosen Russen (nach einem starken Bevölkerungsrückgang) verschwunden sein. Siehe dazu
    http://www.dw.de/dw/article/0,,4287579,00.html
    In Nordamerika und Europa ereignet sich eine ähnliche Entwicklung seit der Niederlage im Irak zur Jahreswende 2011/2012. Zur Jahreswende 2082/2083 werden fast alle charakterlosen Nordamerikaner und Europäer verschwunden sein.
    Und allgemein nehmen glücklicherweise die Zerstörungen explosionsartig zu. Z. B. sind die Winter 20 % kürzer, als früher.
    Nicht-grüne Ökos setzen sich durch.

  5. Teil eines Gedichtes von Gottfried Benn:

    „So sprach das Fleisch zu allen Zeiten,
    nichts gibt es als satt und Glücklichsein,
    uns aber soll ein andres Wort begleiten,
    das Ringende geht in die Schöpfung ein.“

    Liebe Mia, für mich gibt es keinen Zweifel, Du wirst in die Schöpfung eingehen, weil Du eine wahrhaft Ringende bist!

    Und niemals vergessen, gerade wenn es hart auf hart kommt und selber Denken im Einzelfall zuweilen tödlich sein kann: Der Mensch an sich ist unbesiegbar!

    In Memoriam:
    Hans und Sophie Scholl
    Dietrich Bonhoeffer
    Albino Luciani (Papst Johannes Paul I.)
    Werner Teske
    Jürgen Möllemann
    Kirsten Heisig
    und viele, viele andere bekannte und vor allem unbekannte…..

  6. Dresden war eines der grössten Verbrechen in der Menschheitsgeschichte ! Da können sich die Anti-Deutschen noch so sehr entrüsten – auch sie sehen nur mit HALBEN Herzen !!!

    Wie ich zu anderen Verbrechen stehe , habe ich desöfteren hier angedeutet. Zudem machen viele Nationale heute den Fehler, dass sie die heutigen antideutschen Berufsjuden mit den damaligen mehrheitlich deutschfreundlichen Juden verwechseln. Auch dieses Kapitel ist eines des Schmerzes und der Trägödie, die nur in der TIEFE begreifbar ist.

    Vielleicht muss man erst die schwerste Krankheit durchmachen, um zu dieser TIEFE vorzudringen. Erst dann sagt man dem TOD Guten Tag,
    bzw. erkennt die schmale Gradwanderung zwischen Leben und Tod.
    Und ich bekenne es – ich verachte Menschen abgrund tief, die sich anmassen, über das Leben von anderen mit sportlicher Lockerheit bzw. Eiseskälte zu bestimmen.
    Wie auch in der Massentierhaltung . Die selbe Mentalität, die selbe Abartigkeit.

    HEIL DEUTSCHLAND .

    • Cherusker, mein Guter… Ich werde schon auf Gesichtsbuch bombardiert und kann auch hier leider nur weitergeben, was mir der Verlag sagte. Die Druckerei hat erst letzte Woche geliefert. Geplant war, alle Pakete – so weit es möglich war – am 21.2. zu versenden. Da die Planung aber durch die späte Lieferung durcheinander kam, sind seitdem alle verfügbaren Hände ununterbrochen am Packen und Verschicken. Schonmal überprüft, ob es nen Bankrückläufer wegen nem Zahlendreher gab? Zur Not kannst Du jederzeit beim Verlag anrufen und das nochmal persönlich klären. Ich hab von Berlin aus leider keinen Zugriff auf die Datenbanken. Hoffe, das klärt sich bald.

      Liebe Grüße an Dich von *Mia

      • Danke für Deinen Trost,meine Liebe,ich glaub Dir ja,daß Du nichts dafür kannst.Überweisung war korrekt,was mich nur ein bischen wundert ist die Ignoranz dieses Verlags.Ich hatte vor einer Woche eine ganz höfliche(das meine ich ernst!) e mail mit einer Nachfrage mit ausdrücklichem Hinweis auf mein Verständnis für etwaige Liefer-schwierigkeiten geschickt – nun war ich die ganze Woche unterwegs, mache mein Postfach auf-nichts!Um das mal vorsichtig auszudrücken –
        das ist kein ganz zeitgemäßer Kundenservice. Aber ich bin ein geduldi- ger Mensch, mein Glas ist immer halb voll und ich sehe es inzwischen so, daß Du mit diesem Projekt eine so enorme Nachfrage ausgelöst hast,die halt die Möglichkeiten dieses (wahrscheinlich kleinen) Verlages
        etwas überfordert und das ist ja dann auch wieder gut so!!!

  7. Pingback: Der Volkstrauertag ist das Erntedankfest der RüstungsIndustrie | BildDung für das VOLK

  8. „I have distanced myself from the beginning of my work from stupidity and violence and constantly make it clear that I am neither left, nor right, but simply and pointedly ‚German,‘ “ Mia Herm said.

    deutsch: „Ich habe mich von Beginn meiner Arbeit von Dummheit und Gewalt distanziert und ständig klar machen, dass ich weder links noch rechts , sondern einfach und pointiert ‚German‘ „, sagte Mia Herm.

    „It’s the idea of ‚healthy patriotism‘ that’s being propagated there. Like the rock band Frei.Wild, it’s explicitly not right-wing extremism“, said Music culture expert Thorsten Hindrichs.

    deutsch: „Es ist die Idee der „gesunden Patriotismus“, die dort propagiert hat. Wie die Rockband Frei.Wild, es ist ausdrücklich nicht Rechtsextremismus“, sagt Musik-Kultur-Experte Thorsten Hindrichs.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s