Tag-Archiv | abkommen

Preussenkind: „Meine Ahnen waren auch Opfer von Krieg & Vertreibung“

François de La Rochefoucauld meinte mal:

„An seinen Vorfahren kann man nichts ändern,
aber man kann mitbestimmen, was aus den Nachkommen wird.“

…Wie Recht er hat! Und das, obwohl er ein Franzose ist… 😀

Heute gibt es was zum Träumen – ich teile etwas ganz Privates mit Euch,
das sogar mich(!) für ein paar Tage sprachlos machte:

Geschichtsrevisionismus mal anders:

Weiterlesen

Am 333. Tag des Gregorianischen Kalenders – Zum 33. internationalen Welttag der Solidarität mit dem palästinensischen Volk (seit 1977 – UNO)

Neben den Juden rufen endlich auch die Christen zum friedlichen Widerstand gegen Israels (zionistische) Besatzerpolitik  auf! Warum verschweigen unsere Medien die Friedensbemühungen?

Das geht so natürlich nicht! Der Artikel, der „durch Gottes Appell an die Menschlichkeit“ zu einer Wende bzw. einem glücklichen Ende führen wird, ist zwar ein Jahr alt, aber immernoch aktuell, weil er bisher nicht gewürdigt und tatsächlich mit Frieden beantwortet wurde!

Worum geht es?
Die palästinensischen Christen wenden sich an den „guten Kern“ der Israelis und der Welt:

[…] Entweder wird der Zyklus der Gewalt beide Seiten vernichten oder der Friede wird beiden Seiten zugute kommen. Wir appellieren an Israel, von seinem Unrecht gegen uns abzulassen und die Realität der Besetzung nicht länger unter dem Vorwand zu verfälschen, es sei ein Kampf gegen den Terrorismus. Die Wurzeln des „Terrorismus“ liegen in dem menschlichen Unrecht, das uns angetan wird, und in dem Übel der Besetzung. Beides muss aufhören, wenn die ehrliche Absicht besteht, den „Terrorismus“ zu beseitigen. Wir appellieren an das Volk von Israel, unsere Partner in unseren Bemühungen um Frieden und nicht in dem unendlichen Zyklus der Gewalt zu sein. Lasst uns gemeinsam dem Bösen widerstehen, dem Bösen der Besetzung und dem teuflischen Zyklus der Gewalt! […]

Ab heute gilt: Wir „widerstehen“ dem Bösen und verdienen uns damit unsere Rechte! Weiterlesen

Deutschland erwacht! > Rote Denker lösen sich von den Bösen…

Die Einigkeit steht vor der Tür. Diese Behauptung stützt eine ‚friedliche Nachricht von einem „Antifanten“ :)‘ , wie „N.“ seinen Brief selbst betitelte. Es war nicht die einzige positive Reaktion auf meine diplomatische Haltung, aber eine, die nicht von prodeutscher Seite kommt und dennoch die üblichen Beschimpfungen und Drohungen vermissen lässt, mit deren Kenntnisnahme ich zuvor meine Zeit verschwenden musste.

Es ist mir wichtig, dass der sinnlose Kampf untereinander ein Ende findet und wir die wahren Probleme endlich gemeinsam angehen. Da meine Arbeit in letzter Zeit nur noch sehr selten dümmlichen Angriffen ausgesetzt ist, meine einstigen Gegner also anfangen zuzuhören und ich immer wieder die Bestätigung bekomme, wie sinnvoll es ist, auch den angeblichen „Feind“ aussprechen zu lassen, möchte ich Euch heute einen Blick hinter die Kulissen gewähren, der hoffentlich auch beim letzten Zweifler etwas Zuversicht aufkommen lässt. Weiterlesen

Geschützt: Der „Reichskanzler“ sagt, wir seien alle „Bürger des Deutschen Reiches“

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein: