Tag-Archiv | hankel

Erinnerung an die Euro-Konferenz am 25. September 2010!

Teuer? Ja leider…
Sinnlose Investition? Auf gar keinen Fall!

Ich freue mich auf Nigel Farage, Prof. Wilhelm Hankel, Andreas Clauss, Prof. Albrecht Schachtschneider, Jürgen und alle anderen, die nicht tatenlos zusehen, wie unser Land und unsere Existenz im Abfluss der Geschichte verschwinden sollen!

ACHTUNG: Der Veranstaltungsort hat sich geändert!

Wegen des starken Andrangs musste auf eine größere Halle ausgewichen werden. Das zunächst angegebene Russische Haus in Berlin-Mitte war zu klein. Stattdessen findet die Konferenz  jetzt in der Reinbeckhalle in Berlin-Oberschöneweide statt!

Näheres bitte wieder > HIER < nachlesen. 🙂


AKTION: „Der Euro vor dem Zusammenbruch – Wege aus der Gefahr“

Der Euro wackelt. Mit fantastischen Milliardenbeträgen vornehmlich aus Deutschland soll ein Zusammenbruch der Gemeinschaftswährung verhindert werden.
„Den Euro verteidigen, koste es, was es wolle!“, forderte EU-Kommissionspräsident Barroso im Mai 2010. Die Rechnung zahlen wir: die Steuerzahler, die kleinen Leute und der Mittelstand.


Die Griechenland-“Hilfe“ (deutscher-Anteil: 22,4 Milliarden Euro) und der Euro-“Rettungsschirm“ (deutscher Anteil: bis zu 148 Milliarden Euro) betragen das Siebenfache des jährlichen Hartz-IV-Staatsbudgets!

Immer mehr Deutsche lehnen diese so genannten (!) Rettungsaktionen ab. Wir wollen nicht für Bankinteressen bluten. Wir fürchten, dass die Schuldenlast entweder das Geld entwertet (Inflation) oder die Wirtschaft erdrosselt (Deflation). Planen die Finanzeliten hinter unserem Rücken bereits eine Währungsreform auf unsere Kosten?

Als Vertreter besorgter Bürger sind mehrere Experten vor das Bundesverfassungsgericht gezogen. Einer der Kläger, Professor Wilhelm Hankel, schreibt in einem Offenen Brief an die Bundeskanzlerin: Weiterlesen