Tag-Archiv | heute

Heute wie damals – Deutsche Juden fordern unser ‘Recht auf Wahrheit’

Warum sie ( – die echten Juden – ) uns nicht hassen und wie sie es bereits bewiesen haben, möchte ich in Bezug auf die immer wiederkehrenden „Missverständnisse“ einmal klarstellen (lassen): Weiterlesen

Advertisements

Cajus Pupus: Wie haben wir nur bis hierher überleben können?!?!

Warst Du auch ein Kind in früheren Jahren? (so wie ich…)

Wie hast Du nur überlebt???!!!!!!!!!!

  • Wir fuhren im Auto ohne Gurtpflicht – ohne Airbags, auf den Rücksitzen tummelnd – war das ein Spaß…
  • Unsere Kindermöbel waren mit bleihaltiger brillianter Farbe bemalt!
  • Es gab keine Kindersicherungen an Medizinflaschen, Schubladen oder Türen…
  • Als wir mit dem Fahrrad losfuhren, hatten wir weder Sturzhelm, Ellenbogen- noch Knieschützer.
  • Man trank das Wasser aus allen möglichen Quellen, bis man keinen Durst mehr hatte.
  • Es dauerte Stunden, um eine Seifenkiste zu bauen, mit der man dann ohne Bremsen einen Abhang hinunterfuhr!!!
  • Nach einigen Unfällen hatte man dazugelernt. Man fuhr gegen einen Baum oder in den Dreck. Tja; früher gab`s auch weniger Verkehr!
  • Man kam nur zum Essen – aber meist zu spät – vom Spielen wieder zurück.
  • Man ging morgens zur Schule und kam erst nach Hause, wenn man auf dem Heimweg von allen Obstbäumen gegessen hatte…
  • Wir hatten kein Handy… So konnte keiner wissen wo wir gerade waren!!!
    ❗ Undenkbar heute!!!
  • Wir schnitten uns; wir brachen uns die Knochen, schlugen uns die Zähne aus; aber es gab nie eine Anzeige… Keiner war schuld!
  • Kekse, Brot, Schokolade, Eis, zuckerhaltige Getränke u.s.w. haben wir verdrückt, aber wir hatten kein Gewichtsproblem, da wir den ganzen Tag draußen am Laufen und Spielen waren.
  • Man teilte sich eine Coca (wenn man Geld hatte, um sie zu kaufen); alle tranken aus der gleichen Flasche und keiner ist daran gestorben.
  • Wir hatten keine PlayStations, MP3s, Nintendos, keine X-Box, 1.000 TV-Sender, CD-Brenner oder Notebooks, keine PCs, keine Chats, kein Internet, u.s.w….
    ❗ Aber dafür hatten wir: Echte Freunde!!!
  • Zu Fuß oder mit dem Fahrrad kam man zu Freunden, ohne sie vorher anzurufen… um zusammen zu Spielen. Da draußen, in dieser kalten, harten Welt!
  • Man spielte Verstecken, Fangen, Räuber und Polizist, Fußball und wenn einer mal nicht gewählt wurde, war das auch kein Drama.
  • Wenn man nicht so gut war in der Schule und ein Jahr wiederholen musste, war das kein Grund, ihn sofort zum Psychiater zu schicken.
  • Wir hatten die Freiheit, gute und schlechte Erfahrungen zu sammeln –
    Zu lernen, was Verantwortung ist…

❗ Und wir lernten, diese Verantwortung zu tragen!