Tag-Archiv | neu

An einem fernen Morgen (Cover)

„Kinder sind unsere Zukunft! Also schützt sie vor Lügen und menschenfeindlicher Propaganda; verteidigt ihre kleinen Körper und Seelen, wann immer ihnen Unrecht getan wird und klärt sie auf, um auch nach uns Alten den Frieden unter den freien Völkern zu sichern“

Afghanistan: Vor der Offensive – IMI-Analyse 2010/023

Vielen Dank an Arno Neuber für seine aktuelle Analyse bei der Informationsstelle Militarisierung e.V. vom 23.06.2010:

Ende April war ISAF-Kommandeur McChrystal in Berlin, um die weitere Kriegführung im Norden Afghanistans abzustimmen. Mitte Mai tagten die Verteidigungsminister und Militärchefs der truppenstellenden Nationen im Regionalkommando Nord in der deutschen Hauptstadt.


Deutschland spielt eine immer gewichtigere Rolle im Krieg am Hindukusch.

Den Nord-Provinzen Afghanistans, in denen die Bundeswehr das Kommando hat, kommt inzwischen eine kriegsentscheidende Schlüsselstellung zu. Immer größere Nachschubmengen muss die NATO durch diese Region heranführen, um ihr riesiges Interventionsheer zu versorgen. Weiterlesen

Kapitulation? Niemals!! Auch nicht am 08. Mai… Wo ist die Freiheit?

– NHA DEUTSCHLAND SUPPORT HISST DIE FLAGGE –

„Meine Gedanken, die mich zu diesem Ergebnis kommen ließen:

Schwarz steht unbestritten für die Freiheit und den Kampf bis zum Tod. Da die Freiheit des Menschen das erste ist, was er bei seiner Geburt erfährt, sollte die Freiheit auch symbolisch den eigentlichen Hintergrund des Lebens (des Flaggezeigens) darstellen. Man muss sich mitteilen dürfen – die Welt soll sehen können, wer man ist, sie soll einen wahrnehmen und wird respektieren müssen, dass jeder freie Bürger etwas zu sagen hat.

Gold steht für den größten Luxus des Lebens: die eigene Identität. Nun heißt es weiter: „Reden sei Silber – Schweigen wäre Gold“; aber dem widerspreche ich, indem ich aus der Lehre meines Lebens berichten kann, dass nur klärende Gespräche zu einem respektvollen Miteinander führen. (Schweigen bricht keine von linken Charakteren verordneten Tabus und führt automatisch nur zu weiteren Missverständnissen, Streit und Verachtung gegenüber Andersdenkenden.) Das Zusammentreffen der goldenen Balken symbolisiert den gemeinsamen Nenner der Deutschen – die Herkunft und somit auch ihre Geschichte, die leider einige leugnen, nur um es anderen recht zu machen.

Das Ehrenkreuz sei allen Tapferen verliehen, die stets an Einigkeit und ihr Recht auf Freiheit geglaubt sowie ehrenhaft dafür gekämpft haben. Sobald sie Flagge zeigen, weiß jeder, dass sie niemals böse Absichten hatten und haben werden. Die Auszeichnung befindet sich an der Kreuzung der verschiedenen Richtungen, aus der die Menschen aufeinander treffen und wird von den schützenden Ringen ‚als Mitte der Einheit‘ umschlossen. Nur als geeintes Volk sind wir ein starkes Volk und haben uns eine Zukunft verdient. Eine Zukunft voller Stolz auf die eigene Leistung, zugehört, nachgedacht und verstanden zu haben, dass Werte etwas sind, das wir über Generationen in uns und nicht bei uns tragen.

Rot steht für die Liebe, mit der wir das umschließen, was uns Patrioten am Herzen liegt. Die eigene Identität, die wir – durch die Umrandung angedeutet – nicht aufgeben sondern bewahren wollen. Auch hier treffen wir wieder auf den gemeinsamen Nenner, der unsere  – im Ring in Schwarz und Rot unterteilten – sehnlichsten Wünsche nach dem Erhalt von Freiheit und Harmonie (einem natürlichen Bedürfnis nach Liebe und Aufrichtigkeit) wiederspiegelt.“

Auch Hoffmann von Fallersleben gab in seinem Gedicht „Deutsche Farbenlehre“ von 1843 seiner Hoffnung auf Veränderung Ausdruck. Hoffnungsträger waren für ihn die deutschen Farben: Schwarz-Rot-Gold

Deutsche Farbenlehre

Über unserem Vaterland ruhet eine schwarze Nacht,
und die eigene Schmach und Schande hat uns diese Nacht gebracht.
Ach wann erglänzt aus dem Dunkel der Nacht
unsere Hoffnung in funkelnder Pracht?

Und es kommt einmal ein Morgen, freudig blicken wir empor:
Hinter Wolken lang verborgen, bricht ein roter Strahl hervor.
Ach wann erglänzt aus dem Dunkel der Nacht
unsere Hoffnung in funkelnder Pracht?

Und es zieht durch die Lande überall ein goldnes Licht,
das die Nacht der Schmach und Schande
und der Knechtschaft endlich bricht.
Ach wann erglänzt aus dem Dunkel der Nacht
unsere Hoffnung in funkelnder Pracht?

Lange hegten wir Vertrauen auf ein baldig Morgenrot;
kaum erst fing es an zu grauen, und der Tag ist wieder tot.
Ach wann erglänzt aus dem Dunkel der Nacht
unsere Hoffnung in funkelnder Pracht?

Immer unerfüllt noch stehen Schwarz, Rot, Gold im Reichspanier:
Alles läßt sich schwarz nur sehen, Rot und Gold, wo bleibet ihr?
Ach wann erglänzt aus dem Dunkel der Nacht
unsere Hoffnung in funkelnder Pracht?

(aus: Deutsche Salonlieder 1843)

UKIP’s Nigel Farage – ich mag den Kerl…

Den Redebeitrag des Fraktionsvorsitzenden (EFD) Nigel Farage (UKIP) vom 24.02.2010 im Europäischen Parlament darf man Euch nicht vorenthalten. Nigel F. ist ein Freund der BÜRGER IN WUT und ist – so sehe ich ihn – einer der letzten tapferen Politiker, die noch wissen, wofür sie eigentlich im Amt sind. Er hatte sich auch mal unsere Kanzlerin vorgeknöpft, aber entweder kann sie kein Englisch oder sie hat ihn bewusst ignoriert. (So sah es in dem damaligen Video zumindest aus…) Wenn ich es finde, stelle ich es ein 😉

Nigel Farage ist ein absoluter EU-Gegner und kämpft für das Existenzrecht der europäischen Völker. Die EU käme einer Diktatur gleich und hätte schon lange nichts mehr mit Staatssouveränität (Unabhängigkeit) und Demokratie (Volksherrschaft zum Wohle der Völker) zu tun.

Er wies Frau Merkel damals darauf hin, dass sie dafür verantwortlich sei, in Deutschland Rassismus und Volksspaltungen zu fördern, anstatt sie zu bekämpfen. Sie solle endlich auf die Stimmen bzw. das Begehren des Volkes hören, bevor es zu spät wäre!  Vielen Dank dafür, Herr Farage! Sie haben es zumindest versucht!

Nun zurück zu dem Video, in dem Nigel dem EU-Präsidenten Herman Van Rompuy seine Meinung geigt: 😀

Der spannendste Teil seiner Aussage:

„[…]Sie haben das Charisma eines feuchten Lappens und das Erscheinungsbild eines niederen Bankangestellten…

Die Frage, die ich ihnen gern stellen möchte – die Frage, die wir uns alle stellen: Wer sind sie? Ich habe noch nie von ihnen gehört! Niemand in Europa hat jemals von ihnen gehört! Ich möchte sie fragen, Herr Präsident, wer hat sie gewählt? Und welchen Mechanismus… Oh – ich weiß; Demokratie ist nicht sehr beliebt bei ihnen!

Und wie müssen die euopäischen Völker vorgehen, um sie zu entfernen? Ist das europäische Demokratie?
Nun gut, ich nehme wahr, dass sie in ihrer Lage kompetent sind und tüchtig und gefährlich! Daran habe ich keine Zweifel… Es ist ihre Absicht der leise Mörder der europäischen Demokratie und der europäischen Nationalstaaten zu sein.
Sie scheinen einen Ekel vor dem Prinzip der Existenz von Nationalstaaten zu haben. Vielleicht ist das so, weil sie aus Belgien kommen, was natürlich ziemlich viel und kein Land ist. Aber seit sie übernommen haben, sahen wir, dass Griechenland sich zu nichts weiter reduzierte als zu einem Protektorat*.“
(*teilsouveränes staatliches Territorium, dessen auswärtige Vertretung und Landesverteidigung einem anderen Staat untersteht)
„Sir, sie haben keine Legitimität* für diesen Job im Ganzen“ – (*bezeichnet in Soziologie, Politikwissenschaft und Rechtswissenschaft die Anerkennungswürdigkeit beziehungsweise Rechtmäßigkeit von Personen, Institutionen, Vorschriften etc.)
„…und ich kann mit Sicherheit sagen, dass ich im Namen der Mehrheit des britischen Volkes spreche, wenn ich sage – Wir kennen sie nicht, wir wollen sie nicht und je eher sie sich als Unkraut herausstellen, umso besser[…]“

Weiter so Herr Farage! Lassen Sie sich nicht den Mund verbieten. Sammeln Sie lieber Spenden für die nächsten Bußgelder, die Sie für Ihr Recht auf freie Meinungsäußerungen, die „im Namen wahrer Demokraten“ erfolgen, zahlen sollen! 😀