Tag-Archiv | warnung

EINE WARNUNG AN ALLE „NAZIS“: Der meint das ernst! *hust

Glücklicherweise müssen wir uns nicht angesprochen fühlen… 🙂

„Ein systematisch verblendeter Geist ist wie ein verwundeter Kamerad –

ER BRAUCHT UNSERE HILFE“: Weiterlesen

„Atomarer Holocaust“ – Fidel Castro rechnet mit den Bilderbergern ab

"Selbst" ist der Mensch!

Kubas ehemaliger Machthaber macht den 1954 in den Niederlanden entstandenen „Club Bilderberg“ für den heutigen Werteverfall verantwortlich und bestätigt einige bisher als solches bezeichnete „Verschwörungstheorien“.

„Die Jugend der Welt ist – nach Meinung des kubanischen Revolutionsführers Fidel Castro – Opfer der Verschwörung einer Weltregierung, die sie in einen „atomaren Holocaust“ führen will“, heisst es bei n-tv. Weiterlesen

Mein Name ist Deutschland…

 

Es macht mich traurig, dass man Deutschland – unser Heimatland –
und die Herzen derer, die es zu schätzen wissen, es achten und erhalten wollen,
meist nur mit gewissen 12 Jahren in Verbindung bringt.

Dabei haben wir eine viel umfassendere Geschichte, die es zu verteidigen gilt!

Durch den vermeintlichen Kampf für und gegen Kommunismus, Kapitalismus, Faschismus etc. verlieren die Menschen mehr und mehr den Blick fürs Wesentliche – woher sie kommen, was sie eigentlich wollen und wer sie überhaupt sind. Kaum einer ist sich seiner eigenen Werte, Identität und Qualitäten bewusst. Man achtet nur noch auf das, was andere sind oder nicht sind; haben oder nicht haben; können oder nicht können, eifert dem nach oder kritisiert es, bis auch dem letzten die Freude daran vergeht…

Unzufriedenheit macht sich flächendeckend breit. Dank der erfolgreichen Umerziehung durch die Medien und scheinheilige Anti-Moral-Prediger sucht man die Gründe für die lädierten seelischen Verfassungen überall, aber nicht mehr bei sich selbst. Die, die anfangs eigentlich Gutes tun wollten, verwandeln sich durch presse- und politikgesteuerte gezielte Spaltungspropaganda in kleine nichtdenkende Roboter und helfen der sogenannten Elite unbewusst dabei, ihre Ziele (- die der Neuen Weltordnung -) zu erreichen. Die Individuen werden abgeschafft und durch einen Einheitsbrei ersetzt; ein freies Denken ist unerwünscht und die verschiedenen Kulturen werden – obwohl sie das Recht auf den Erhalt ihrer Existenz haben – miteinander vermischt. Weiterlesen

Bundespräsident Horst Köhler: Der Rücktritt + Offener Brief vom Volk

Bundespräsident Horst Köhler ist heute, am 31.05.2010 überraschend zurückgetreten. „Ich erkläre meinen Rücktritt vom Amt des Bundespräsidenten“, sagte er in Berlin.

Seine Begründung ist die Kritik an seinen Äußerungen zu den Auslandseinsätzen der Bundeswehr. „Meine Äußerungen zu Auslandseinsätzen der Bundeswehr am 22. Mai dieses Jahres sind auf heftige Kritik gestoßen. Ich bedauere, daß meine Äußerungen in einer für unsere Nation wichtigen und schwierigen Frage zu Missverständnissen führen konnten. Die Kritik geht aber so weit, mir zu unterstellen, ich befürwortete Einsätze der Bundeswehr die vom Grundgesetz nicht gedeckt wären. Diese Kritik entbehrt jeder Rechtfertigung. Sie läßt den notwendigen Respekt für mein Amt vermissen.“

„Ich schwöre, daß ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

So lautet in Deutschland der Amtseid der Minister, des Bundeskanzlers und des Bundespräsidenten. Auch Horst Köhler hat diesen Schwur geleistet! Also – WARUM ist er wirklich zurückgetreten? Bereitet er uns auf etwas vor? Ich erinnere an seine „zu Unrecht“ stark kritisierten Worte im Interview mit dem Deutschlandradio:

„Meine Einschätzung ist aber, daß insgesamt wir auf dem Wege sind, doch auch in der Breite der Gesellschaft zu verstehen, daß ein Land unserer Größe mit dieser Außenhandelsorientierung und damit auch Außenhandelsabhängigkeit auch wissen muß, daß im Zweifel, im Notfall auch militärischer Einsatz notwendig ist, um unsere Interessen zu wahren, zum Beispiel freie Handelswege, zum Beispiel ganze regionale Instabilitäten zu verhindern, die mit Sicherheit dann auch auf unsere Chancen zurückschlagen negativ durch Handel, Arbeitsplätze und Einkommen.“

Dieses „Geständnis“ auf das, was wahre Patrioten schon längst wussten, sollte ihm nun zum Verhängnis werden. Von allen Seiten bekam er Backpfeifen für „ehrliche“ Worte, die er an sein Volk richtete, um es zu warnen. Ich war letzte Woche überglücklich, dass nach so langer Zeit ein Mann in seiner Position den Mut und die Kraft aufbringt, diesen Kreis der systematischen Volksverarsche endlich zu brechen und das Volk aufzuklären!

LIEBER HERR KÖHLER,

BITTE WEITER SO! SIE WAREN ENDLICH EHRLICH UND SOLLTEN SICH NICHT DURCH DIESES LINKE GESCHMEISS UNTER DRUCK SETZEN LASSEN! SIE WISSEN NOCH MEHR, WAS SIE UNS GERN MITTEILEN WOLLEN! ICH DENKE, SIE HABEN EIN GEWISSEN – ALSO TUN SIE ES – SPRECHEN SIE ZU UNS! WAHRE PATRIOTEN WERDEN IHNEN NICHT DEN KOPF ABREISSEN! WENN SIE UNS SAGEN, WORAN WIR SIND, STEHEN WIR ALS VOLK HINTER IHNEN – NICHT HINTER DEN HEUCHLERN, DIE UNS SEIT JAHRZEHNTEN ERZÄHLEN WOLLEN, DASS ALLES IN ORDNUNG SEI UND ES KEINEN GRUND ZUR SORGE GÄBE! WENN SIE MIT JEMANDEM REDEN UND IHN ÜBER UNSERE ZUKUNFT AUFKLÄREN WOLLEN, DANN BITTE MIT NIEMANDEM, DEN IHNEN IHRE „BERATER“ EMPFEHLEN. SUCHEN SIE SICH JEMANDEN AUS DEM VOLK ODER WENDEN SIE SICH AN JENE, DIE BISHER – WIE SIE NUN AUCH – INS VISIER DER POLITISCH KORREKTEN MEINUNGSDIKTATUR GERATEN SIND! DENKEN SIE AN IHREN SCHWUR:

„Sie haben geschworen, dass Sie Ihre Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, Ihre Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werden. So wahr Ihnen Gott helfe.“

DA SICH DIE ANDEREN NICHT AN DIE GRUNDGESETZE HIELTEN, IST ES IHRE PFLICHT, DEM VOLK BEIZUSTEHEN, UM VON SEINEM RECHT AUF WIDERSTAND GEBRAUCH MACHEN ZU KÖNNEN! HELFEN SIE UNS – WENN AUCH NICHT MEHR ALS BUNDESPRÄSIDENT – DANN DOCH ALS EIN TEIL DES VOLKES – HIER AUFZURÄUMEN! SIE KENNEN DIE WAHRHEIT – SPRECHEN SIE SIE AUS – WENN IHNEN DANACH ETWAS PASSIEREN SOLLTE, WIE ES BISHER IMMER ÜBLICH WAR, SOBALD SICH EIN PRÄSIDENT ZU SEINEM VOLK BEKANNT HAT, SO WISSEN DANN AUCH DIE LETZTEN SCHAFE, DASS SIE NICHT GELOGEN HABEN! BEACHTEN SIE AUCH, DASS NUR DIE LÜGE DIE STÜTZE DER STAATSGEWALT BRAUCHT – DIE WAHRHEIT STEHT ALLEIN AUFRECHT! ICH GLAUBE AN SIE – ICH HÖRE IHNEN ZU – AUCH WENN SIE IN DER VERGANGENHEIT NICHT IMMER BEWEISEN KONNTEN, WAS IN IHNEN STECKT – JETZT KÖNNEN SIE ES! DAS VOLK BRAUCHT MUTIGE MENSCHEN, KEINE DRÜCKEBERGER! DIE POLIZEI, DIE BUNDESWEHR UND DAS VOLK WIRD IHNEN FÜR DIE WAHRHEIT DANKEN!

HOCHACHTUNGSVOLL

„Im Namen des Volkes“

– DEE EX –
(NO HOE ARMY)

Ich würde ihm das auch gern persönlich schicken, nur denke ich, dass ihn die Post durch den Rücktritt nicht erreichen wird. Falls jemand privaten Kontakt hat, bitte ich im Interesse des Volkes darum, Herrn Köhler auf die dringende Notwendigkeit einer Aussprache hinzuweisen!

Warum? Darum:

Die verstärkte Militarisierung der EU mit vorgegebener Zielrichtung ist bereits im Reformvertrag von Lissabon verankert! Die im Artikel 28 der EU-Verfassung aufgeführten Worthülsen wie Konfliktverhütung, Krisenbewältigung, Friedensschaffende Maßnahmen sowie Terrorismusbekämpfung kaschieren nur dürftig die wahren Absichten, die da wären: militärische Interventionen auch für »strategische Interessen«.

Militärische Mittel dürfen auch zur Wiederherstellung der Ordnung in »gescheiterten Staaten« eingesetzt werden!

Der Kopp-Verlag weist außerdem auf Art. 42 des EU-Vertrages hin. Damit werden militärische Missionen zur Wahrung der Werte der Union und im Dienste ihrer Interessen real. Das heißt im Klartext: Angriffskriege zur Wahrung ideeller Werte und ökonomische Interessen. Hier geht es dann ausschließlich um die Sicherung der Energieversorgung und den weltweiten freien Warenverkehr.

Noch deutlicher spricht sogar Art. 43 Abs. 1 EUV. Dort ist von »Kampfeinsätzen im Rahmen der Krisenbewältigung einschließlich Frieden schaffender Maßnahmen und Operationen zur Stabilisierung der Lage nach Konflikten« die Rede.

Wie wichtig der CDU/CSU die militärische »Zugangssicherung« zu Erdöl, Gas und Rohstoffen in fremden Ländern ist, macht auch ein Beschluss der Bundestagsfraktion mit dem Titel Eine Sicherheitsstrategie für Deutschland vom Mai 2008 deutlich.

Darin heißt es: »Die Herstellung von Energiesicherheit und Rohstoffversorgung kann auch den Einsatz militärischer Mittel notwendig machen, zum Beispiel zur Sicherung von anfälligen Seehandelswegen oder von Infrastruktur wie Häfen, Pipelines, Förderanlagen etc.« Spätestens bei den Förderanlagen wird es kriminell. Denn es sind nicht die einheimischen Förderanlagen gemeint.

Diese Absicht wurde schon im European Defense Paper angedeutet:

Die »ökonomische Überlebensfähigkeit« der EU muss durch »Stabilitätsexport zum Schutz der Handelsrouten und dem Fluss von Rohstoffen« gesichert werden. Offen wird vom »präventiven Engagement« gesprochen und sogar die Möglichkeit erwähnt, britische und französische Nuklearstreitkräfte mit einzubeziehen. Hier ist die Handschrift des Pentagons nicht zu verleugnen!

Der Widerstand gegen diese Zielsetzungen ist von deutschen Politikern und Parteien, wie CDU, SPD, den Grünen und den Linken bisher kaum zu bemerken.

Stattdessen schimpft man über jemanden, der zumindest versucht hat, das Volk gedanklich auf etwas Bevorstehendes vorzubereiten!

Herr Köhler – von den einen für seinen heutigen Entschluss verachtet, von anderen weiterhin als Ehrenmann geschätzt. Auch ich denke, wir sollten ihm die Möglichkeit geben, seinen Kopf aus der Schlinge zu ziehen! Er hat einen Eid geschworen und Fehler begangen. Vielleicht ist sein Rücktritt ein erster Schritt nach vorn – in Volksnähe! Ich wünsche es uns allen!